Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Monochrom'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Leica Forum

  • International User Forum
    • Leica M System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica Collectors & Historica
    • Photo Forum
    • Leica & General Discussions
    • Leica Forum Discussions
    • LHSA Member Forum
    • Events & Member Meetings
  • Deutsches Leica Forum
    • Leica M-System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux / C-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica Sammler & Historica
    • Foto-Forum
    • Leica & Allgemeine Diskussionen
    • Leica Forum Diskussionen
  • Challenges / Wettbewerbe
    • Digi - Lux Challenge
    • Leica X Challenge
    • Leica Mini Challenge
    • Leica One Challenge
    • Barnack Challenge

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica M Monochrom (Typ 246)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica M System
    • Leica M Cameras
    • Leica M Lenses
    • Leica M Accessories
    • Leica M Wanted
  • Leica L-Mount
  • Leica S System
  • Leica Q
  • Leica X
  • Leica D-LUX / V-LUX / DIGILUX
  • Historica
    • Leica R System
    • Screwmount Leica
  • Misc

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


City


Hobbies


Job


Name


Your Leica Products / Deine Leica Produkte


Website


PLZ

Found 43 results

  1. Inspiriert vom Buch " Der abstrakte Blick: Kompositionsschule für künstlerische Fotografie "von T. A. Hoffmann zog ich auch mal mit der kleinen D109 los. Mir gefällt die Formsprache und Bildrythmik, sowie die Spannung, welche in den Bildern erzeugt werden können. Aber auch, wenn das Chaos zur Ordnung wird. Hier als Beispiel die Magie des Hell-Dunkel Kontrast in der Abstraktion. Sollte selbstverständlich von anderen Betrachtern mit eigenen Kreationen erweitert werden. Aufnahme mit der D109 LG Bernd
  2. Hello, I'm wondering if someone uses this lens on Leica Monochrom and can give me some advice. I was not happy with my Summicron 50mm collabsible on my Monochrom because of blury pics in the center. For those who wonder the front lens is in perfect condition. So I send it to Leica Service in Wetzlar. The repair would cost 520€. Now I'm wondering if someone can give me some example pictures of this lesns (in better shape) on the Monochrom, so that I can decide if I'll invest this amount of mony or if I save it for a later version of the Summicron. Thanks!
  3. eddds

    The Farmer

    Preparing food for his milk cows. MM246, 28mm Cron
  4. Many have waited and longed for this day. At last, Leica will let the buyer decide what he/she wants in a Monochrom! http://www.photographyblog.com/news/leica_m_monochrom_a_la_carte/ Another article - https://www.ephotozine.com/article/leica-m-monochrom-added-to-leica-a-la-carte-camera-personalisation-service-29513
  5. Hallo, ich habe etwas Erfahrung mit Farbfiltern bei SW-Filmen sammeln können. Auch die Monochrom ist ja wohl für solche Filter geeignet. Meine Frage: wie ist die Wirkung bei normalen Kameras (M9 oder M 240), wenn erst anschließend in SW konvertiert wird? Wirken hier Farbfilter nicht ähnlich (Gelbfilter verstärkt Himmelblau usw.)? Danke, Hans-Jürgen
  6. I would love to know if Leica will bring a M10 Monochrom to the market What do you think? Will Leica do this? Kind Regards, Barend Jan
  7. Auf der Seite "Leicarumors" war ein wichtiger Hinweis zu den Akkus: Important information about Li-Ion batteries for the Leica M8/M8.2/M9/M9-P/M(9) and MONOCHROM/M-E camera models We have determined that several rechargeable batteries (Order no. 14 464) manufactured at the end of 2015 and beginning of 2016 for cameras of the M series were supplied with a defective electronic component. The effect of this is that the camera displays false information about the battery charge level for these particular batteries. In the case of the Leica M8/M8.2 models, the battery symbol in the LCD on the top plate is not displayed at all and, in the case of the Leica M9/M9-P and M-E models, shows a false, 100% charge level no matter what the actual charge level of the battery may be.
  8. My photograph of a surfer shooting the Manhattan Beach Pier taken with a Leica Monochrom and Summilux ASPH 50mm was just selected by National Geographic as part of the "Daily Dozen" (10th photo down the page). Please follow the link and vote for it if you like it. Thanks! http://yourshot.nationalgeographic.com/daily-dozen/2015-12-28
  9. Liebe LFB Freunde, unser 5.Treffen hat anscheinend eine so große Begeisterung ausgelöst, so daß sich am Donnerstag Abend 22 "Leicanier", zu einem der emotionalsten Abenden trafen, die wir seit langem erleben durften. Es freut uns besonders das Bärbel wieder teilgenommen hat und diesmal nicht der einzige weibliche Gast war. Überrascht wurden wir von Antje, die sich zu uns gesellt hat, eine Berliner Fotokünstlerin, die wir hoffentlich, künftig, öfters begrüßen dürfen. Mir war es klar das es nicht einfach sein würde mit dem Programm, die Erwartungen des 5. Treffens zu erfüllen. Um so überraschter war ich, das wir das noch toppen konnten, allerdings auf eine ungeahnte, emotionelle Art und Weise. Unsere Programmpunkte waren: - Fotoreportage " Spuren suche" : Berthold - Fotokunst Präsentation : Überraschungsgast Yüksel Hayrili - Bildervortrag 10 Jahre Digitalfotografie ein Rückblick: Kladdi - Hardware Vorstellung (es muss nicht die SL sein) : Bodo Über pünktlich fanden sich fast alle ein, sodaß der Abend mit guter Stimmung und intensiven Gesprächen begann. Bewusst haben wir in Anlehnung an Jose's damaligen Vortrag, der heutigen, politischen Situation und der Jahreszeit, Bertholds Thema gewählt: Er begann mit seinem angekündigten Vortrag "Spuren suche". So recht konnte sich erst niemand vorstellen was gemeint war und um so bewegender war es, als er sein Thema präzisierte: SA Gefängnis Papestraße ! Das SA-Gefängnis befand sich von März bis Dezember 1933 im Keller des Gebäudes der Eisenbahnkaserne in Tempelhof. Es war eine Einrichtung der SA-Feldpolizei. In dem Gefängnis wurden in diesen 9 Monaten etwa 2.000 Menschen inhaftiert, von denen heute 500 namentlich bekannt sind. Etwa 30 von ihnen starben durch Misshandlungen bzw. deren Folgen! Unterstützt durch seine sehr bewegenden Aufnahmen, erzählte Berthold mit respekt und in der gebotenen Rücksicht, aber auch mit der notwendigen Deutlichkeit, seinen Eindruck von dem was er sah und heute empfand. Zu recht schilderte Berthold sehr plastisch, die unvorstellbaren, grauenhaften Taten und Foltermethoden der SA . Was sich dort an Abartigkeiten abspielte und zu welchen Mitteln gegriffen wurde, entbehrt jeglicher menschlicher Vorstellungskraft. Abgründe taten sich auf, als wir uns vorstellten, zu was Menschen fähig sind und wie unscheinbar alles begann. Aufmerksam, berührt und emotionell getroffen, folgten wir alle gespannt seinen Ausführungen. Es passte alles in die jetzige besinnliche Zeit und es sollte uns allen daran erinnern, das wir heute mit der Flüchtlingssituation besonnen umgehen müssen. Heime die Brennen, Menschen die misshandelt werden, möchten wir nicht mehr erleben! Um so mahnender war Bertholds Schlusswort, das ich bitte allen ans Herz legen möchte: Wehret den Anfängen! Berhold, Danke für den berührendsden Foto - und Fachvortrag den wir je erleben durften. So nun war erst ein mal Pause angesagt, in der sich nicht nur die Raucher draußen trafen um etwas Luft zu schnappen. Danke Bodo das Du uns mit Leica SL und dem 24 - 90 mm Zoom überrascht hast, die eifrig von jedem begutachtet und ausprobiert wurde. Wir überbrückten damit die Zeit bis unser Abendessen serviert wurde und wir gemeinsam die gute Küche des Berliner Hofes genießen konnten. Das Essen und der Service waren wieder hervorragend, so daß wir wohl auf lange Zeit dem Berliner Hof treu bleiben werden - Danke. Nach einer weiteren kurzen Pause stand nun Yüksel's Vortrag auf dem Programm. Yüksel ist ein Berliner, professioneller Fotograf, dem ich völlige Freiheit seiner Präsentation eingeräumt hatte. Er begann mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen Mesopotamiens, unweit der Syrischen Grenze. Von Mardin aus erstreckt sich bis zur Syrischen Grenze eine 80 km tiefe Landschaft, die zu den fruchtbarsten Regionen der Türkei gehört. Jahrhunderte lang lebten dort Muslime und Christen einvernehmlich miteinander, was auch durch zahlreiche Kirchen bewiesen ist. Erst in der jüngsten Vergangenheit werden die Christen ausgegrenzt und es kommt zu Reibereien. Wir bekamen einen Eindruck Jahrhunderte alter Bauten, angefangen von landes typischen Wohngebäuden, über Kirchen, bis hin zu den Moscheen die durch ihre Schlichtheit wirken. Es folgte nun die Präsentation seiner Portrait Aufnahmen. Hier zeigte Yüksel die gesamte Bandbreite seines fotografischen Könnens. Er bevorzugt B&W Aufnahmen im Gespräch mit dem zu porträtierenden, kein Posing, ohne Blitz, nutzt das vorhandene natürliche Licht in Räumen, allenfalls unterstützt, durch eine Steh oder Tischlampe. Er berichtete und zeigte uns seine spezifischen Entwicklungstechniken, wo besonders eine Wischtechnik des frischen Druckes beeindruckte. Seine Interpretation der Aufnahmesituationen und der beabsichtigten Wirkungen durch Licht und Schatten, verdeutlichten sein überaus intensives Einfühlungsvermögen in den Moment. Aber Yüksel beherrscht auch die Werbe und Studiofotografie. Hier durften wir einige hoch professionelle Aufnahmen bewundern, die in div. Hochglanzmagazinen wieder zu finden sind. Danke Yüksel das Du uns einen Einblick in deine Arbeiten gewährt hast und wir würden uns freuen, wenn Du auch in Zukunft als neuer "LFB'ler" teilnehmen würdest. Nicht das der Eindruck entsteht, das wir ständig Pausen machen, aber jetzt war wieder eine Unterbrechung notwendig. Die SL kreiste immer noch, Raucher trafen sich draussen, im Vortragsraum wurde weiter angeregt diskutiert. Martin, Antje, Jose und Yüksel tauschten Erfahrungen aus, wartend auf den letzten Programmpunkt : Bildvortrag 10 Jahre Digitalfotografie ein Rückblick Kladdi begann mit einer Aufzählung seiner damaligen Hardware. Und als könnte es nicht besser passen - er begann mit einer Leica Digilux 2, deren Bildgebung nicht nur seiner Ansicht nach, heute immer noch heraus sticht. Das erste von ihm gezeigte Bild, 3 AfrikanerInnen, wurde mit der Nachfolgerin der Digilux 3 aufgenommen, deren Qualität den heutigen Kameras in nichts nachsteht. Aktuell hat er sich einer M verschrieben, die ihm sehr viel Spass macht. Nun zeigte er u.a. eine romantische Landschaftsaufnahme seiner Frau Bärbel. Hier zeigte sie ihr Können, ein interessanter Wettbewerb im Hause von Bärbel und Kladdi. Eine weitere Landschaftsaufnahme von Kladdi folgte, wie sich herausstellte eine Rehaklinik, wunderbar gelegen auf einer Anhöhe, im Vordergrund ein See gesäumt von üppigen Sträuchern und Bäumen. Wir merkten alle - ein besonderer Moment! Kladdi berichtete von seinem Aufenthalt dort, wo er Gott sei Dank eine schwere Krankheit überstanden hat. Nach nun mehr 2 Jahren des Bangen und der Hoffnung geht es ihm wieder sehr gut - Kladdi für den Zukunft im Namen aller, wünschen wir Dir, das es so bleibt. Alle Vorträge wurde mit großer Anerkennung und starkem Applaus gewürdigt. Die gesamte Stimmung war sehr gut, fast ausgelassen, aber auch sehr respektvoll, in Anbetracht dessen was wir an diesen Abend erleben durften. Hartmut warb noch für zwei Veranstaltungen, auf die ich jetzt nicht näher eingehe, wie ihr sicherlich verstehen werdet und die wir zu einem anderen Zeitpunkt bewerben werden. Bis spät in den Abend saßen wir zusammen diskutierten angeregt das Gesehene, die überragende Qualität der SL und es wurden neue Kontakte geschlossen und Verabredungen getroffen. Wir, Cord und ich, danken den Referenten und allen Teilnehmern für diesen außergewöhnlichen Abend und versprechen, das wir uns bemühen werden, das Erreichte zu halten und aus zu bauen. In diesen Zusammenhang hier der Link zum nächsten, 7. LFB Treffen in Berlin, zu dem wir Euch alle sehr herzlich einladen und an dem wie immer, auch Berlin - Besucher, herzlichst eingeladen sind: http://www.l-camera-forum.com/topic/254309-7-leica-fotografentreffen-am-26022016-ab-1830-uhr/ Wir wünschen allen Lesern ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und vor allem ein gesundes neues Jahr 2016! Liebe Grüße Klaus und Cord
  10. Leica Monochrom 1 + 75 mm summarit. (This quite a superb lens very sharp and excellent for landscapes
  11. Ab sofort gibt es die NIK Collection kostenlos: http://photorumors.com/2016/03/24/nik-collection-now-available-for-free/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+PhotoRumors+%28PhotoRumors.com%29 Gruß KLaus
  12. Servus miteinander, ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit den Leica M Modellen (vor allem analog). Ich finde es wirklich sehr interessant, wie Leica es schafft in den Augen vieler "künstlich verstümmelte" Modelle für höhere Preise auf den Markt zu bringen. Die Monochrom, die M-D, die M Edition 60 - und diese auch noch wirklich an den Mann / die Frau bekommt. Wenn man sich das nun alles so ansieht, dann kann es ja fast nur einen nächsten Schritt geben. Eine Leica M Monochrom-D, S/W ohne Display Eine evtl. coole Funktion wäre dann, den RAW-Dateien eine Art "Pre-Set" mitzugeben, dass sich der Charakteristiken bekannter S/W-Filme bedient. Durch eine einfach Eistellung unter der Bodenklappe. Könnte mir gut vorstellen, dass die bekanntesten S/W-Filmhersteller gerne mit Leica zusammenarbeiten würden um sowas zu ermöglichen. Ich weiß, RAW und Pre-Set beisse sich etwas, wäre aber doch eine sehr interessante Funktion was die M-D-Idee von Leica auf die absolute Spitze treiben würde Was meint ihr dazu
  13. Hi, leider hat mich die Sufu nicht weiter gebracht. Ich habe auf meinem System (Win 8, CC aktuell, Nik aktuell) folgende Problematik: Wenn ich nach der Bearbeitung im RAW Konvertrer eine Monochromdatei, in Photoshop, in einem NIK Plugin öffnen möchte, egal ob DNG, Tiff oder Jpeg, bekomme ich z.Bsp. die Fehlermeldung: Der Befehl Silver Efex Pro2 ist momentan nicht verfügbar Auch die Neuinstallation der Nik Plugins änderte nichts. In LR CC, mit dem ich ungern arbeite, gibt es keine Probleme, jedes Plugin läst sich in d.o.g. Dateiformaten öffnen. Auch M9 Dateien lassen sich in Photoshop CC mit Silver Efex Pro 2 problemlos öffnen. Habt Ihr eine Idee woran es liegen könnte? DAnke und Gruß Klaus
  14. Hallo allerseits. In den vergangenen Monaten musste ich immer wieder feststellen, dass doch recht viele M246 als gebraucht verkauft werden/wurden. Die Preise sind entsprechend gesunken und ich frage mich, warum wohl ihre Besitzer die MM2 wieder loswerden wollen. Teilweise mit unglaublich wenigen Auslösungen, nach wenigen Wochen/Monaten. So viele Zahnarztfrauen kann es doch gar nicht geben Kurz nach der Einführung hat selbst Thorsten van Overgaard seine M246 wieder verkauft. Komisch. Ich glaube die Anzeige war damals hier online? Ich bin mit meiner M246 sehr zufrieden und werde sie nicht verkaufen. Daher wird mich der Preisverfall nicht treffen Sie ist meine einzige digitale M und ich vermisse nichts. Übrigens meine erste neue, frisch aus dem Laden. Vielleicht habe ich auch deshalb so eine "besondere Beziehung" zu ihr? Trotzdem würde ich gerne wissen, was ihr von der M246 haltet, warum ihr sie verkauft (habt) usw... Oder irre ich mich vielleicht und das sind ganz normale Verkaufszahlen? Ist euch das evtl. auch aufgefallen? Grüße vom Micha
  15. I've added Page 41 to my Leica M article series, this one about something that is refreshing different from the usual black and white and new camera models: Page 41 - "Color Photography and the Colors of the Leica M" by Thorsten Overgaard It goes over the use of WhiBal cards, color meters, the history of color photography, exposure of color photographs, lens coatings, CCD vs CMOS sensors, film vs digital colors and much more! Enjoy! Feel free to comment. I will be adding one more page to this, mainly about editing color photographs, so any comments and questions you would like covered, please.
  16. Werte Forumsmitglieder, Wenn man mit der Monochrom 246 Aufnahmen im höheren ISO Bereich macht, naturgemäß etwas unterbelichtet um die Lichter zu behalten und anschließend in Lightroom6 die Tiefen hochzieht werden besonders in den schwarzen Bereichen weiße Pixel sichtbar, welche man aber mit dem Regler Rauschreduzierung wieder reduzieren kann. Ist das nun einfach das luminante Rauschen des SW-Sensors ? Hat hier jemand Erfahrung ? Grüße Andi
  17. On multiple request - and as we now have more than one Monochrom camera - here is the new Leica Monochrom Forum! Andreas
  18. I just released my next page in the Leica M 246 article series "Old School is the New School" I've been using the Monochrom for quite a bit in Munich, Berlin, Rome and Paris. This is the first in a series of articles on the M246 Enjoy!
  19. I shot these test images a few weeks back but only recently had the chance to compile them into a meaningful article. Up for your viewing pleasure is a comprehensive comparison of the MM246 vs. the M9M vs. the M240 converted to B&W, using the 50 APO, on a static still life subject under controlled conditions. I know I'm a little late to the party as others have been putting out some interesting and well-done comparisons. For my version of the test, I aimed to compare optimized images from each camera at each ISO level against one another. I like to take a real world approach and in my world, I don't look at out of camera results. Part of the evaluation of a camera should be how it responds to post processing and the final result, no? B&W ISO Showdown: Leica M Monochrom (Typ 246) vs. M Monochrom (M9) vs. M (Typ 240) Have a look and let me know what you think. Thanks!
  20. Sunday at the Farmers Market in the Plaza, Rincon Puerto Rico. MM, Summarit 75 Thanks for looking. Some of the best tomatoes grown:
  21. I've finished the third article on the Leica M 246 where all sample photos are taken in Paris with the 50mm APO-Summicron-M ASPH f/2.0 on the Leica M 246 It might be an interesting comparison with the previous article made in Munich with the Noctilux. And I look at adjusting images when over-exposed. Also: A slideshow with music, lyrics and Leica M photos! Enjoy! http://www.overgaard.dk/leica-M-Monochrom-Type-246-Digital-Rangefinder-Camera-black-and-white-sensor-page-28-The-Leica-M246-Goes-to-Paris.html
  22. I have tried searching on both this forum and Google as well, but haven't found the answer there, since i can't find any pictures nor videos with two M bodies and mounted lenses. There aren't any photo dealers around where i live, so i will be buying without being able to see or try to put my gear in the bag, so i rely on your help here I'm gonna need a new bag, and after looking after several brands and model, the search has been narrowed to either Billingham Hadley Small or the Billingham Hadley Pro. I will only choose the Hadley Pro if the Small is - yes, too small. 99% of the time this is the gear i have with me: Leica M Monochrom with Summicron-M 35 mm ASPH Leica M6 with Summicron-M 35 mm Version 4 Charger for the Monochrom Three 39 mm filters in plastic cases Lee Seven5 kit (filter holder, 39 mm adapter and one Filter) Cable Release 2-3 films My mind is set on the Hadley Small since i reckon it all fits in the bag without any problems. Only thing is that the Monochrom is 80 mm in the height while the bag is "only" 70 mm deep. I could imagine the bag is so flexible that 10 millimeters will be no problem, as the bag seems "spacy" according to what i've seen on the web. Do have any experiences carrying two M bodies (one digital and on analog) in the Hadley Small? How do they fit in the bag? Thanks in advance for your help
  23. Werte Forums Mitglieder, Der eine oder andere von euch ist ja hier doch schon länger dabei, hat tiefere Einblicke in die Sache oder gar Kontakt zu Leica. Ich habe folgendes Anliegen, seit nun mehr als einem halben Jahr zerbreche ich mir beinahe täglich den Kopf ob ich mir eine Leica Monochrom zulegen soll, gefällt sie mir doch so wie sie ist, dann kam das Debakel mit der Sensorkorrosion dazwischen und nun warte ich Monat für Monat, ob es eine Lösung gibt, oder ob die neue Monochrom erscheint. Was würdet Ihr mir raten, weiter auf das Erscheinen der neuen zu warten, oder die aktuelle Monochrom mit dem Risiko des Sensors zu kaufen ? Sind Sensorlösungen in Aussicht, habe ich etwas überlesen, oder ist es normal das man Kunden fast ein halbes Jahr auf Problemlösungen warten lässt ? Für Antworten wäre ich euch sehr dankbar, da ich in der realen Welt nicht viele Leute treffe mit denen man sich darüber austauschen könnte. Lg.Andi
  24. Any information, aside from the apparent forthcoming announcement, leaking yet?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy