Jump to content
Krusty

Empfehlenswerter analoger / antiker Belichtungsmesser?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Sekonic Multimaster L-408

 

Besitze und benutze ich seit mindestens 14 Jahren. Kommt ewig mit einer AA Zelle aus, kombiniert einen 5¬į-Spotbelichtungsmesser mit einer verstellbaren Kalotte zur Lichtmessung, ist dabei hinreichend empfindlich, unkompliziert in der Handhabung, einigerma√üen robust und ist - das finde ich nicht unwichtig - gerade noch in einer leidlich gro√üen Hemdbrusttasche unterzubringen. Leider wohl nurmehr aus zweiter Hand zu bekommen, aber w√ľrde ich meinen irgendwie los, m√ľsste wohl wieder der gleiche her.

 

Als Zweitger√§t, wenn man nicht gerade bei wenig Licht arbeiten will, macht sich √ľbrigens der L-398 Studio Deluxe ganz gut - er passt noch besser in die bewusste Tasche und stilistisch auch irgendwie das richtige Instrument zur alten Knipse.

 

Ich bin auch im Besitz eines (ererbten)Lunasix 3, den mir vor ewigen Zeiten eine bekannte Hannoveraner Leica-Werkstatt auf 1,5V Silberoxyd-Zellen umjustiert hat und auch einen Lunasix F habe ich in der Schublade liegen. Beide bleiben wegen ihrer Ausma√üe meistens zu Hause. Die Glasfaser-, Labor- und Reprovors√§tze sind ja auch drau√üen weniger einsetzbar. Wenn ich richtig ehrlich bin, dann bleiben die beiden inzwischen nicht nur zu Hause sondern auch dort in der Schublade. F√ľr Messungen bei Mikro und Makro usw. gibt es mit den eingebauten Belichtungsmessern inzwischen zweckm√§√üigere L√∂sungen.

 

Der analoge Belichtungsmesser meiner schlaflosen N√§chte hingegen ist ein richtig altes Sch√§tzchen: Metrawatt Metrastar. Klein, lichtempfindlich, eingebauter Sucher, Metallgeh√§use - kurz ein Ger√§t wie gemacht f√ľr den Gebrauch gemeinsam mit einer alten Leica o.√§. Leider habe ich meinen mal im Seewasser-Aquarium von Travem√ľnde kurz losgelassen. Er strebte mit steigender Geschwindigkeit dem Erdmittelpunkt zu, den er zweifellos auch erreicht h√§tte, w√§re da nicht der Betonfu√üboden des Unterwassertunnels im Weg gewesen... ein guter "Neuer" ist mir bislang nicht √ľber den Weg gelaufen.

 

Freundliche Gr√ľ√üe

 

Wolfgang

Edited by wpo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz ohne Battle-Gedanken: Was macht(e) den Lunasix 3 f√ľr Dich besser?

 

√Ąrger √ľber das Bau-/Me√üprinzip des Profisix.

 

√úberladenes Skalenrad beim Profisix (wird vom Lunalite und Lunasix F allerdings noch √ľbertroffen vgl.: http://www.janboettcher.de/images/GOSSEN6.JPG

Kein Vertrauen in die Speicherelektronik (Me√üergebnis wird elektrisch (f√ľr 30 Sekunden) gespeichert, dann Nadelabgleich, beim Lunasix "mechanische" Speicherung). Wenn ich den f√ľr einen Moment ablege und (in einem Anflug von Unsicherheit) nochmal draufgucke, dann seh' ich zwar noch die Skalenstellung, wei√ü aber nicht, ob ich das Rad nicht versehentlich gedreht habe.

Blitzmessung nur √ľber Zubeh√∂r Profi-Flash Vorsatz (eingebaute Geldschneiderei beim Modelldesign), und nur eine Torzeit (inkonsequent).

Mit den weiteren Vorsätzen Entwicklung weg vom Werkzeug hin zum Spielzeugbausatz (wie Bleck&Decker Bohrmaschine mit Kreissägenaufsatz statt eine echte Bohrmaschine und eine echte Kreissäge - bzw. "Warum nur mit Zusatzgerät?")

(LW -5 vs. LW -8 als Me√üuntergrenze f√ľhre ich weniger ins Feld, das ist eher akademisch oder wie bei kleinen Jungs, die bei Autos die Maximalgeschwindigkeit der Tachoskalen bewerten)

 

Andersrum: Lunasix 3(s) der konsequente "Klassiker".

 

Wenn ich Blitz messen will, nehme ich den Sixtomat Flash im Multiblitz Gewand (jaah, auch nur eine Torzeit WIMRE, aber den habe ich mal billig geschossen)

 

Aber was soll's? Solange andere Leute den Sekonic mit seinen Scheiben f√ľr "Direktablesung" f√ľr "praktisch(er)" halten, solange sitzen die Gossen-Nutzer alle in einem Boot und grinsen, wenn sie f√ľr den Wechsel von Licht- auf Objektmessung nur die Kalotte mit einem Finger verschieben m√ľssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

√Ąrger √ľber das Bau-/Me√üprinzip des Profisix.

 

√úberladenes Skalenrad beim Profisix (wird vom Lunalite und Lunasix F allerdings noch √ľbertroffen vgl.: http://www.janboettcher.de/images/GOSSEN6.JPG

Bei der Zonenanzeige stimme ich dir zu, die ist ja wohl in erster f√ľr die Benutzung mit Spotaufsatz gedacht. Und es gab ja auch Skalenr√§der ohne.

Die Skala f√ľr die Verl√§ngerungsfaktoren finde ich jedoch √§u√üerst praxistauglich.

 

Kein Vertrauen in die Speicherelektronik (Me√üergebnis wird elektrisch (f√ľr 30 Sekunden) gespeichert, dann Nadelabgleich, beim Lunasix "mechanische" Speicherung). Wenn ich den f√ľr einen Moment ablege und (in einem Anflug von Unsicherheit) nochmal draufgucke, dann seh' ich zwar noch die Skalenstellung, wei√ü aber nicht, ob ich das Rad nicht versehentlich gedreht habe.

Theoretisch absolut nachvollziehbar, wobei sich meiner, in abgelegtem Zustand, bisher nie verstellt hat.

Vielleicht verteidige ich die Abgleichsanzeige des Profisix aber auch deshalb, weil sie das ist, was das Teil f√ľr mich so perfekt macht.

So ganz ohne 2-Wege-Wahlwippe und zwischenzeitlicher Wert√ľbertragung.

Ich hätte wegen so einer Abgleichsanzeige auch gern den Digisix gegen den Sekonic Twinmate ausgetauscht, aber bei dem fand ich die Kalotten zur Lichtmessung und die zu leichtgängige ASA-Verstellung Scheiße.

 

 

Andersrum: Lunasix 3(s) der konsequente "Klassiker".

Mit optionalen Sucheraufsätzen und entsprechenden abweichenden Ablesestrichen.

 

Ne, ich finde den Lunasix 3 schon auch cool.

Vor allem optisch etwas klassischer.

Edited by Signor Rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Zonenanzeige stimme ich dir zu, die ist ja wohl in erster f√ľr die Benutzung mit Spotaufsatz gedacht. Und es gab ja auch Skalenr√§der ohne.

Die Skala f√ľr die Verl√§ngerungsfaktoren finde ich jedoch √§u√üerst praxistauglich.

 

Ups, wie ich eben sah, hat dein Profisix ja gar keine Zonenanzeige. Daher wohl deine Erg√§nzung "noch √ľbertroffen von Lunasix F".

Dann verstehe ich deine Aussage eigentlich nicht, denn wie gesagt, die Möglichkeit, VF einstellen zu können, finde ich gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Ende mu√ü mal wieder jede¬ģ selbst gucken, ausprobieren und die Wahl treffen.

 

Lunasix 3 "Mit optionalen Sucheraufsätzen und entsprechenden abweichenden Ablesestrichen", ja, das ist auch so ein Murks.

 

Es ist ja auch schon unschön, daß man beim Lunasix 3 die Meßbereiche umschalten muß, und sich diese komische Zahl in der Zwischenablage merken muß, statt direkt abzugleichen oder wenigstens einen Lichtwert statt eine komischen Zahl abzulesen.

 

Nach dem nächsten Lottogewinn kaufe ich mir den "Voigtländer" VC-Meter 2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

andererseits. gibt's schöne kleine Belis , nicht größer als ne kleine Taschenuhr... aber zu einer großen Kamera .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

VC-Meter II ist schön, aber auch irgendwie unpraktisch. Beim aus-der Tasche-Ziehen verstellt sich gerne mal die ISO- Skala.

Bis man das merkt, die Skala wieder zurechtr√ľckt, misst, beide R√§dchen in Einklang bringt, bin ich mit dem Digisix schon lange fertig.

Aber als Aufsteckl√∂sung f√ľr klassische Kameras gibt es nichts besseres und sch√∂neres, gerade auch f√ľr eine M.

Nur verlieren kann man ihn leicht, da nicht jeder Blitzschuh genau gleich breit ist udn somit oft ein sehr loser Sitz des gerätes vorhanden ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...au ja, da mache ich auch mit (sind wohl gut ein Dutzend Belichtungsmesser im Haus;-).

 

DAS d√ľrfte das historische Vorbild zu oben sein - funktioniert tadellos und die Bedienungsanleitung ist gleich dabei.

Edited by jensthoes

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wenn es ohne Strom sein soll, bevorzuge ich aber DIESEN.

 

Immer noch präzise - bei Lichtmessung großartig - bei Objektmessung stört der sehr große Meßwinkel arg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wenn es ohne Strom sein soll, bevorzuge ich aber DIESEN.

 

Immer noch präzise - bei Lichtmessung großartig - bei Objektmessung stört der sehr große Meßwinkel arg.

Aber schön ist er !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ja und so genau - aber die Skalen sind fast ein Informations-Overkill.

Aber die schwierigsten ... sind wohl doch die Liebsten;-)

Edited by jensthoes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch vom heutigen Flohmarkt Streifzug.

 

UNNITIC TYP IX. Made in Japan. Fr√ľhe 60er Jahre, Selen Belichtungsmesser.

Was soll ich sagen, er zeigt absolut genau an.

 

Und ein optisches Highlight in mattem Chrom bei wirklich kompakter Größe ist er auch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte erst k√ľrzlich diverse Belichtungsmesser in den Kleinanzeigen. Interesse leider bei NULL.

 

 

der Minolta ist gut , die anderen werden¬īs auch tun

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende gerne den Gossen Variosix F/F2 mit 5¬į Suchervorsatz, welcher gleichzeitig das Sucherbild vergr√∂√üert. Sehr praktisch. Ich verwende den Variosix gerne zusammen mit der Rolleiflex 2.8 GX, welche zwar einen eingebauten Beli hat, aber schneller geht's mit dem Handbelichtungsmesser. Wer sich mit dem Zonensystem auskennt, kann ihn auch daf√ľr verwenden.

 

Gruß

leiceria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing ¬†¬†0 members

    No registered users viewing this page.

√ó
√ó
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy