Jump to content

wpo

Members
  • Content Count

    4,488
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

7 Followers

About wpo

  • Rank
    erfahrener (?) Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Country
    Deutschland

Converted

  • City
    Im Land der Heidschnucken und (flotten) Bienen
  • Hobbies
    Photographie und Mikroskopie
  • Job
    Techniker für angewandte Mikroskopie

Recent Profile Visitors

835 profile views
  1. wpo

    Leica M10-D

    Uli, Du hast natürlich vollkommen Recht, aber an sich ist der bloße Gedanke an die Anschaffung einer Leica "M" heutzutage grundsätzlich schon mal nicht sonderlich vernunftbehaftet. Aaaber ... Ist die Anschaffung eines XXX (oder auch mehr!) PS starken BMW - Jaguar - Ferrari .... irgendwie mit Vernunft in Zusammenhang zu bringen? Noch dazu wenn man ein 50 oder mehr Jahre altes Exemplar in seine Betrachtung mit einbezieht? In letzterem Fährt es sich noch nicht einmal kommod - und trotzdem ....
  2. wpo

    Update Leica Forum (8.-10. Oktober)

    .... idealerweise ohne dass man vorher noch gefragt wird ob man etwas derartig unkeusches auch wirklich und ohne Vorbehalte möchte. Noch besser wäre es, wenn man von vornherein gleich alle Unterforen an denen man keinerlei Interesse (wären bei mir eine ganze Reihe) hat aus der Auflistung herausfallen lassen könnte.
  3. wpo

    Leica M10-D

    Wenn man erst einmal so weit ist kommt es doch auf ein paar Hunderter mehr oder mehr auch nicht an ... in die Überlegungen einbeziehen sollte man auch, dass der Visoflex E ja eigentlich eine zwangsläufige Zusatzanschaffung ist weil ohne ihn die Nutzung von Kamerafunktionen hier und dort an Grenzen stößt. Kommt noch ein Normalobjektiv für den Neueinsteiger hinzu, dann sollte doch möglich sein die 10.000,-€ Grenze zu knacken. Wie wenn nicht jetzt? Trotzdem, wenn sie so ausgestattet wäre wie ich mir das vorstelle .... reizvoll fände ich sie schon
  4. wpo

    6x6 - der Thread

    Es hat sich, glaube ich zumindest, aufgelöst nachdem ich es auf einem anderen Schirm angesehen habe. Das Bild zeigt offensichtlich eine Art Hausecke mit Vorbau. Irritierend war für mich dabei der graue Hintergrund, der links in die graue (Blech?-) Kante des Daches übergeht. Dadurch wirkte der obere Teil wie nicht zum unteren Bildteil gehörig. In der größeren Ansicht ist auch das rechte, undefinierbare Irgendwas als Blätterdach zu erkennen und auch den kleine Anschnitt einer Regenrinne. Kleine Schirme sind eben doch Kokelores! Also, doch keine Kunst ...
  5. wpo

    6x6 - der Thread

    Moin! Zumindest die an meinen Satz oben angeschlossenen Fragezeichen habe ich selbst gesetzt und die Forenweichware ist mal ausnahmsweise nicht schuld, obschon ich an deren Rechtschreibgefummel auch so das Eine oder Andere auszusetzen habe. Die Fragezeichen stehen stellvertretend für meine Ratlosigkeit, das oben gezeigte Bild betreffend. Ist vielleicht nicht allererste Wahl, aber ich wusste nicht recht wie ich das sonst schriftlich zeigen konnte - O.K. vielleicht gibt es ein passendes Schmailih, ich habe nicht danach gesucht. Davon abgesehen kann ich den "VA-Rohr-Wand-irgendwas Undefinierbares" - Streifen oberhalb der Türen wirklich nicht zuordnen. Sieht für mich aus wie ein Teil vom nächsten Negativ im Filmstreifen. Ist das Kunst? Freundliche Grüße Wolfgang
  6. wpo

    6x6 - der Thread

    Mir ist der Zusammenhang mit dem Streifen oben über dem eigentlichen Bild nicht klar??
  7. wpo

    Leica M10-D

    Ersetze "Blindflug" durch "Instrumentenflug" und dann sind wir wieder beieinander. Womit ich sagen will, dass man - so man sein Fach beherrscht(e) - durchaus keinen Blindflug mit Film unternimmt. Wenn man sein Werkzeug beherrscht, weiß(!nicht glaubt zu wissen!) man wo man sich befindet, beim Fliegen wie beim Photographieren. Beim Photographieren haben wir uns das nur sehr weitgehend abgewöhnt und starren wie hypnotisierte Karnickel auf das Mäusekino. Ich will mich davon selbst garnicht ausnehmen, leider. Gleichzeitig ist aber genau dieses Können im Grunde die Voraussetzung um die Photographie mit Film genießen zu können. Wenn ich eine Wundertüte haben möchte gehe ich in den TanteEmmaLaden.
  8. wpo

    Leica M10-D

    Du bist aber ganz schön gemein
  9. wpo

    Leica M10-D

    Moin! scheint so als wenn meine Spekulationen auch Spekulationen bleiben. Vielleicht ist der Spannhebel doch nur der Ersatz für den Ein/Ausschalter der Bordelektronik. Angelegt aus- und ausgeschwenkt eingeschaltet und ansonsten tatsächlich nur als Daumenwiderlager zu brauchen. Obwohl, das ist ja andererseits schon mit dem Stellrad rückwärtig gelöst. Naja, warten wir mal die drei Tage noch ab.... Bei Lotterien hatte ich auch noch nie Glück Ich wünsche ein angenehmes Wochenende! Wolfgang
  10. wpo

    Leica M10-D

    Guten Abend Uli, ja, das ginge, wird auch bereits so verkauft. Ein Beispiel wäre die Nikon 850, die den Schlitzverschluss benutzt in Verbindung mit dem Reflexsucher und den elektronischen Verschluss in Verbindung mit Laifjuh bei Bedarf zur Geräusch- und Erschütterungsminimierung. Fragt sich aber ob das nötig ist, denn Deine Überlegung setzt einfach mal voraus dass der Federkraftspeicher - wenn denn tatsächlich so etwas verbaut sein sollte, was ja bislang bloße Spekulation ist, s.o. - mit einem einmaligen Verschlussablauf entspannt ist. Das Muss aber keineswegs sein. Beweis: eine federwerkgetriebene Uhr bleibt auch - normalerweise zumindest - nicht nach einmal hin und her der Unruh stehen. Will sagen dass ein solcher Federwerksmechanismus einigermaßen problemlos auch so zu dimensionieren ist, dass auch zwei oder mehr Funktionen damit betrieben werden können. Wer sich einmal angeschaut hat, welch komplizierte Abläufe beispielsweise in einer Voigtländer Ultramatic mit Hinterlinsenverschluss und Rückschwingspiegel nach der Auslösung (Verschluss zu - Blende auf den vorgewählten Wert schließen - Spiegel hoch - Verschlussablauf - Spiegel runter - Verschluss wieder auf - Blende wieder auf) mit nur einer Federspannung ablaufen und diese Feder anschließend problemlos mit nur einem Spannhebelschwung wieder gespannt werden kann, wird dem Problem der Verschluss-Betätigung mittels Federwerk nicht so viel Bedeutung beimessen. Gute Nackt! Wolfgang
  11. wpo

    Ektachrome 100 - erstes Angebot (zu 13,99 €)

    Wenn sich hier noch einmal einer über den Preis für den Kleibild-Diafilm mokiert .... als Super-8-Film ist er nun lieferbar bei Wittner Cinetec zum Preis von 59,90€ ohne Entwicklung aber dafür auf maximal 5 Kassetten je Bestellung limitiert. Bis die Rolle durch den Projektor laufen kann werden also rund 90 Oironen fällig. Das ist doch wirklich mal ein Angebot
  12. wpo

    Leica M10-D

    Moin! Ich sehe da eigentlich nicht so ein ganz großes Problem, weil man den bislang zum Verschlussaufzug verbauten Elektromotor durch einen Federkraftspeicher ersetzen muss und wie so ein Ding auszusehen hat, welche Größe es haben darf und muss, weiß man im Hause Leica ziemlich sicher in- und auswendig. Schließlich wird sowas seit Jahrzehnten im Hause produziert und da keine Gummituchvorhänge auf- und abzuwickeln sind, darf der sogar einigermaßen schlank sein - der Elektromotor den man ersetzen muss, ist ziemlich sicher auch nicht ganz winzig. ... und da das Ding ziemlich sicher einen Nerv trifft, wird sich auch eine Kundschaft dafür finden die einen Aufpreis für den Konstruktionsaufwand gerne bezahlen wird. Da habe ich überhaupt keine Bedenken. Was die Proteste, abfälligen Kommentare und "brauchichnichwersolldaskaufen" anbetrifft, so erinnere ich nur an die Unverkäuflichkeit einer Leica Monochrome. Diese Firma lebt davon dass sie Dinge realisiert und In den Verkauf bringt, die keine Konkurrenzfirma bringt/bringen will - schon garnicht billiger ... und nicht davon dass die bestehenden Wünsche erfüllt werden, sondern diejenigen die sie zuvor zu wecken in der Lage ist/war. Muss ich dass wirklich hier im Forum erklären? Freundliche Grüße Wolfgang
  13. wpo

    Leica M10-D

    .... nachdem Du gestern noch am Abgrund standest .... oder wie sollen wir das anlässlich Deiner Ausführungen zur Leica-Äpp verstehen? mal ganz abgesehen davon dass ich nur in einem Anfall geistiger Umnachtung auf die Idee käme, meine Kamera mit dem Schmartfon zu bedienen. Kann sein dass ich rückständig bin, aber ich sehe nicht nur nicht dass mich sowas bei meiner Photographie irgendwie weiterbringt und dann - will ich es einfach nicht!
  14. wpo

    Leica M10-D

    Guten Abend Uli! Ja, natürlich wirst Du gelobt, keine Frage ! . Letztlich hast Du wahrscheinlich recht was die fummelige Handhabung betrifft, schließlich hast Du wenigstens eine M10 mit Visoflex "E" vor Dir liegen. Aber erstens sind das sowieso alles mehr oder weniger unausgegorene Gedankenspiele weil wir nichts, genaugenommen sogar gar-nichts wissen, sondern bestenfalls wünschen oder vermuten und zweitens ist selbst im Fall dass die Vermutungen zutreffen, nicht gewährleistet dass die Bilder den Tatsachen entsprechen und keine Montage oder einen Prototypen zeigen. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir ein solches schlichtes Gehäuse mit manuellem - und dadurch wahrscheinlich noch leiserem - Verschlussaufzug und elektronischem Sucher als Substitut für einen großen rückseitigen Monitor gut vorstellen könnte. Ich befürchte nur dass ein solches Gehäuse in preisliche Sphären vorstößt die sich mir verbieten. Ich wünsche allseits eine angenehme Nacht! Wolfgang
  15. Boxer habe ich nie(!) mit Diafilm aufgenommen.
×