Jump to content

Reini

Members
  • Posts

    4,590
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Reini

  1. Schaut cool aus die Geli. Kann mir aber vorstellen, daß sie für ein Elmar viel zu tief ist....=Vignette.
  2. Endlich hab ich mich einmal aufgerafft und wollte recht früh losziehn...ähhm es würde dann doch mitten am Vormittag und noch immer Bodennebel. Blick vom Leopoldsberg über Wien. M240 mit Mikro Nikkor 50mm.
  3. Reini

    Menschen von hinten

    M240, Nickel Elmar 50mm
  4. M240, Nickel Elmar 50mm "Viennese" backyard
  5. In Wien Gegenseitig und über die Grenzen hinweg...😉 Das mit der schwarzen Schuhcreme ist aber wirklich gut. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Und zwar nicht die übliche stinkende Schuhcreme, sondern die in den Tuben mit dem Schwamm vorne drauf. Färben nämllich besser und sind nicht so fettig. Zb Leder wenn es schon viel der schwarzen Haut verloren hat wird es vorher mit schwarzer wasserverdünnbarer Farbe gestrichen, dann die Schuhpaste, einwirken lassen und polieren.
  6. Mein aktuell fertig gestelltes Projekt. Extra bewusst zum herrichten gekauft. Fotografiert mit einem beweglichen Ring-LED-Licht (vom Christkind). Frühe 50er Jahre. FERO Sport von FERO Feldmann. Macht den Eindruck einer Stoppuhr. In wirklichkeit stoppt man mit einem Knopf das ganze Werkl, mit dem anderen lässt man es wieder laufen. Und wenn die ganze Gaude vorbei ist sucht man sich jemanden mit einer genauen Uhrzeit um sie wieder richtig einzustellen. 😆 War mehr bastlereie als gedacht. Die original fest verbauten Uhrbandstege sind nämllich abgebrochen. Musste Löcher für die Federstege bohren. 😑
  7. Zitat: Zur Physik von Metallen gehört es, dass bei Spannung unterhalb der Streckgrenze des verwendeten Werkstoffes eine langsame, aber stetig voranschreitende plastische Verformung stattfindet. quelle: https://www.info.schaaf-federn.de/haltbarkeit-technische-federn/
  8. Ich denke mir bei Leica dachte man ähnlich. Den Federn darf es egal sein ob sie gespannt sind oder nicht. Ich hab noch nicht viele Leicas, Zorkis und Fed zerlegt, konnte meiner Meinung nach keinen schlechten Zustand der Vorhänge feststellen weil die Kamera nicht aufgezogen war, sondern weil sie schlecht gelagert war. Die Vorhänge werden steif und wellig weil sie zb auf einem Dachboden ausgetrocknet wurden. Den Umstand stellt man am Gesamtbild der Kamera fest. So wie es im Gegensatz dazu schimmeliges Equipement aus dem Keller gibt. P.s. Das nötige Federn-nachspannen bei zu restaurierenden Kameras ist für mich eine Summe aus allem. Alte Federn, trockene Vorhänge, ausgeleierte Lager.
  9. Sein wir froh, daß man die Sensoren reinigen kann. Meine geliebte Lumix LX100 müsste ich komplett zerlegen. Die Staubsauger-Methode hat nur einen Teil entfernt.
  10. Fuji XT-20 mit leica Elmarit 28mm Die Schusterwerkstatt ist voll in Betrieb und soll es auch noch lange bleiben. Passt aber ganz gut zu den alten Geschäften, denk ich.
  11. Wenn schon. Wir sind uns aber doch einig hoffentlich nur vernünftige Entscheidungen zu diskutieren.
  12. Gute Nacht! Mein >weiser< 😁 Spruch zur Mitternacht. Ein >Bauchgefühl< hat mehr Leute vor Schaden bewahrt hat, als sie in Gefahr zu bringen.
  13. Vielleicht intuitiv...Bei den Kameras schau ich immer dass sie entspannt sind. Bei den Spur 0 Uhrwerk-Blechlokomotiven (oder einer Uhr die nicht läuft) würd mir nie einfallen sie aufgezogen in die Vitrine zu stellen. Bei so einem Spielzeug merkt man ordentlich und bewusst wir viel Kraft auf das Werk ausgeübt wird.
  14. Möglichkeit 1: Wenn man auf eine Walze einen Vershclussvorhang klebt, entsteht zwar nur eine kleine, aber immerhin eine Stufe. Die kann sich im Laufe der Jahre eindrücken. Möglichkeit 2: Wenn der Vorhang lange aufgewickelt ist und eintrocknet, dann zeigt er die harten kurzen Wellen im aufgerollten Zustand! Die von der grossen Trommel fallen nicht so auf. Bei Leicas gibt's das auch, aber meist nicht so arg. Bei Zorkis und FED's die liebloser irgendwo gelagert und irgendwo ergessen wurden macht sich das alles deutlicher bemerkbar.
  15. Jetzt wo du es sagst erinnere ich mich auch wieder. Bitteschön!
  16. Tom! 🤪 In welchen Spelunken treibst du dich rum!? 😵 Soviel ich rausgefunden hab ist das eine Kombination aus Werk-, Katalognummer und Produktionsjahr. Viele Nummern sind sehr ähnlich weil auch die Modelle sich nicht sehr unterschieden. Rallystreifen, glatter Streifen, keiner. orange Sekunde, silberne Sekunde, usw Ob erstere oder letztere Jahreszahl gilt? zb 27675 - 02576 oder zb. 27697 - 10578.
  17. Hab gestern von einem neuen Uhrenfreund 2 Timex Caliber M25 geschenkt bekommen. Bei einem versuche ich gerade die Unruh umzuverpflanzen. Das andere Werk ist in der Timex. Läuft zwar, bleibt aber auch hin und wieder stehn...Ja, sie ist aufgezogen 😉 Ich glaub zu viel Öl. 🤔
×
×
  • Create New...