Jump to content

Das Leica M-Objektivportfolio wird um drei neue Designvarianten erweitert.


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Für das Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH., dem Leica Summaron-M 1:56/28 sowie dem Leica  Summilux-M 1:4/28 ASPH. stellt die Leica Camera AG drei neue Ausführungen vor. Diese Sondereditionen unterscheiden sich durch ein anderes Design. Die Leistung sowie die technische Ausstattung dieser Objektive ist mit den Exemplaren aus der Serienfertigung identisch.

Bei dem auf 700 Einheiten beschränkte Standardobjektiv Leica APO-Summicron M 1:2/50 ASPH. handelt es sich um eine schwarz verchromte Ausführung. Das Design soll optisch an das Summicron 1:2/50 (II) von 1956 erinnern. Ab dem 21.02.2019 ist es verfügbar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 9.100,- €.

Das Leica Summaron-M 1:5.6/28 ist ein Objektiv aus der Klassik Linie. Diese Sonderedition ist in einer Auflage von insgesamt 500 Stück produziert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.900,- € und ist ab dem 28.02.2019 erhältlich. Das Design, des mit zwei Zentimetern kompakteste Objektiv im M-System, lehnt sich an ein Schraubgewinde-Objektiv an, welches von 1955 bis 1963 produziert wurde. Ein besonders widerstandsfähiger Lack sowie die rote Gravur an der Blendenskala machen die deutlichsten Unterschiede zum Serienmodel aus.

Das Summilux-M 1:1:4 ist anders als die beiden zuvor vorgestellten überwiegend schwarzen Objektive in einer silbern eloxierten Ausführung als Sonderedition erhältlich. Damit ist es prädestiniert für Besitzer einer silbernen Leica M-Kamera. Das Weitwinkelobjektiv ist wie das Summaron-M 1:5:6/28 ebenfalls ab dem 28.02.2019 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 6.500,- € erhältlich. Limitiert ist die Auflage auf 300 Stück.

 

  

 

Zitat

Leica Camera AG präsentiert drei neue Designvarianten im Leica M-Objektivportfolio.

Wetzlar, 07. Februar 2019. Die Leica Camera AG stellt neue Designvarianten der M-Objektive Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH., Leica Summaron-M 1:5.6/28 und Leica Summilux-M 1:1.4/28 ASPH. vor. Die Sonderserien der drei Objektive zeichnen sich durch besondere Designmerkmale aus und werden in einer limitierten Stückzahl angeboten. In ihrer Leistung und den technischen Spezifikationen entsprechen sie den Produkten aus der Serienfertigung.

Zu den neuen Objektiven gehört eine Variante des Standardobjektivs APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. in einer schwarz verchromten Ausführung. Im Vergleich zum Serienobjektiv erinnert die Designvariante mit den charakteristisch unterbrochenen Rändeln optisch an das Summicron 1:2/50 (II) von 1956. Die Fassungsteile der Sonderserie sind aus Messing gefertigt. Die Gravur der Feet- und Brennweiten-Angabe ist rot ausgelegt. Im Lieferumfang ist eine klassische runde Messing-Gegenlichtblende mit einer „Made in Germany“ Gravur sowie ein Objektivdeckel, ebenfalls aus massivem Messing gedreht, enthalten. Die Auflage der Designvariante ist auf eine Stückzahl von 700 Objektiven limitiert. Das schwarz verchromte APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. ist ab dem 21. Februar erhältlich und kostet 9100 Euro (unverbindliche Preisempfehlung).

Bei der zweiten Sonderserie handelt es sich um eine matt schwarz lackierte Farbvariante des Leica Summaron-M 1:5.6/28, einem Objektiv aus der Klassik Linie der Leica M-Objektive. Vorbild für das Summaron-M ist ein Schraubgewinde-Objektiv, welches von 1955 bis1963 in den Leitz Werken Wetzlar hergestellt wurde. Mit einer Länge von weniger als 2 cm ist das extrem kompakte Weitwinkelobjektiv das kleinste Objektiv im M-System. Für die Sonderserie wird ein besonderer Lack verwendet, der sich durch seine sehr hohe Widerstandsfähigkeit auszeichnet und dem Erscheinungsbild der klassischen schwarz verchromten Oberflächen nahekommt. Weiteres Merkmal des neuen Objektivs ist die von vorne sichtbare Gravur der Blendenskala, die nun in rot ausgelegt ist. Die Auflage des Leica Summaron-M 1:5.6/28 in matt schwarz lackiert ist auf weltweit 500 Stück limitiert. Die Objektive werden ab dem 28. Februar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2900 Euro angeboten.

Mit der dritten Designvariante, dem Summilux-M 1:1.4/28 ASPH. in der silbern eloxierten Ausführung, ist für Besitzer von silbernen Leica M-Kameras ein weiteres farblich passendes Hochleistungsobjektiv erhältlich. Das lichtstarke Weitwinkelobjektiv ist der ideale Begleiter für die Reportagefotografie und beweist in allen Lichtsituationen eine eindrucksvolle Abbildungsleistung. Die Farbvariante ist ab dem 28. Februar für 6500 Euro in einer limitierten Auflage von 300 Stück verfügbar.

Bilder und Pressetext: Leica Camera AG

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By willeica
      Plenty of Leicas too and a rare Japanese Leica Copy.
      https://www.macfilos.com/2021/10/20/the-invisible-camera-and-more-at-tamarkin-auction/
      William 
    • By Linus458
      I found this Carl Zeiss Jena lens for Leica SM (M39) at a flea market. This is what I could find about it:
      The Herar should be cheaper opportunity to the Carl Zeiss Biogon. It was originally produced for the Contax mount. The lens was produced around 500-1000 times. The one i found appears to be a prototype/sample for the Leica screw mount M39. It has a connection for the range finder and the aperture can be controlled with the front ring of the lens. It was produced before 1939. 
      I hope I got everything right.
      My two questions:
      Are the infos are all right (age, Version etc.)
      and since inform own a Leica with drew Mount I want to sell it. What is the right price? (I only found two offers online both around 3000usd, is it really worth that much?) 
      I also read that one was sold at a Auction at Christies in 1992. 
      I’m very thankful for any held or answer ✌🏻

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By frame-it
      saw this at a shop today

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By intak
      Hi, I shoot a lot of commercials.
      I bought sl2 this time.
      An incident occurred during the first commercial shoot using sl2.
      The picture came in well on the capturer one, and there was no problem taking it.
      Then, at some point, the camera went completely out of order.
      Touch screens are not available and power buttons are not available.
      If a stop occurs, the battery must be forcibly removed.
      And when we film again, things go well, and at some point, af stutters.
      It stops again.
      This phenomenon continued to occur on the set.

      Usage environment - macbook pro, capturer one, ether cable (usb C), sd card not used

      I'll connect the link. I would appreciate it if you could check and tell me the cause.

      Laika only says it's an SD card problem even if there's no problem at all.
      There's no problem, so there's nothing I can do for you.
      It's so frustrating.
      https://youtu.be/A8ubSdv87nY
      SL2 All functions stopped.
       
       
       
    • By FumihitoTF
       Hello from Japan. I bought a used Leica M7 because it was a great price with two lenses. I love the features and proportions of the M7. Most of all, I love the fact that the camera was born in 2002 (I have a personal attachment to 2002). Of course, there is the issue of the repairability of the electronic shutter.
       Now, my Leica M7 that I bought is a bit scratched up. It's used, and it's an early model of the M7. But since it is my first Leica and I plan to travel with it until it is beyond repair, I want to freshen it up and make it beautiful. Initially, I was looking for a repainter, but I couldn't find one who repainted the M7, at least not in Japan. In the course of my research, I found out that Leica offers Redesign Options, and on Reddit I found a guy who had replaced the top cover of his M7.
       Is it possible to revive the Leica M7 with Leica's Redesign Options? Also, has anyone done that? I would like to do an overhaul on my Leica and replace the exterior parts at the same time. There is not much information about that. If the replacement of the exterior is not possible, I would like to engrave the print on the top cover.
      Thanks in advance.
      P.S. I heard that Leica Japan is a bit unresponsive on that front, so I'm asking here.
×
×
  • Create New...