Jump to content

workflow


Recommended Posts

Hallo,

 

C1 benutze ich bislang nicht, wird von anderen hier im Forum gegenüber Lightroom präferiert. Lightroom nutze ich nur als Datenbank und um Aufnahmen gerade auszurichten bzw. zurechtzuschneiden, sowie für den Export von JPEGs. Alle anderen Korrekturen führe ich in der Regel in Photoshop durch. Das hat nichts mit Stärken und Schwächen der jeweiligen Programme zu tun, sondern mehr mit meiner bisherigen Gewohnheit ("Wenn es nicht kaputt ist, dann repariere es auch nicht ...").

 

Die Schritte im Einzelnen:

 

1. Dateien importieren:

- Umbenennung entsprechend der Namenskonvention für das jeweilige Projekt

- Backup-Kopie auf 2.Laufwerk

- 1:1 Previews erstellen

 

2. Beurteilung und Kategorisierung der Dateien mittels der Sterne:

-5 Sterne: Top-Bild

-4 Sterne: Überdurchschnittlich

-3 Sterne: Bilder mit Potenzial in der späteren Ausarbeitung

-2 Sterne: Erinnerungsfotos ohne künstlerischen Anspruch

-1 Stern: Gute Bildidee aber Mängel in der Ausführung -> wiederholen

 

Ausschuss wird als abgelehnt markiert (Taste x) und gelöscht

 

3. Farbschema anwenden

- Gelb: in Bearbeitung - alle importierten und nicht abgelehnten Fotos erhalten erst mal diesen Status

- Blau: bevorzugt zu bearbeiten

- Rot: ausgearbeitetes Portfolio-Bild

- Lila: ausgearbeitetes Bild

- Grün: veröffentlichtes Bild

 

4. Stichwörter vergeben

Zumeist beschränke ich mich hier aus Zeitgründen auf ein sehr rudimentäres Keywording.

 

5. Bilder ausarbeiten

- Blau markierte vor Gelb markierten

- 5 Sterne vor 4 Sterne vor 3 Sterne

- Bilder mit 2 oder 1 Stern werden abgesehen von minimalsten Korrekturen (in der Regel dann in Lightroom) nicht weiter ausgearbeitet und von Gelb auf Lila umgesetzt

- Ausrichten und Zurechtschneiden in Lightroom, falls erforderlich

- Ausarbeitung in Photoshop:

1. Rauschverminderung, falls erforderlich

2. Nachschärfen, falls erforderlich

3. ggf. störende Flecke o.ä entfernen

 

Schwarz-Weiß:

4. Schwarz-Weiß Konvertierung

5. Tonwertkorrektur für optimale Tiefen und Lichter

6. Gradationskurve für Optimierung der Mitteltöne

7. Gegebenenfalls lokale Anpassungen (Abwedeln bzw. Nachbelichten)

 

Farbe:

4.Tonwerkorrektur

5.Farbtemperatur

6.Gradationskurve für Optimierung der Mitteltöne

7.Ggf. Dynamik und Farbsättigung anpassen

8.Selektive Farbkorrektur

9.Ggf. lokale Anpassungen

 

- Stichworte ergänzen

 

6. Bild drucken

Photoshop:

- Ggf. entsprechend dem Ausgabeformat nachschärfen

- Proofing

- Ggf. nachkorrigieren, falls der Proof noch Schwächen zeigt

- Ausdrucken

- Den getrockneten Print beurteilen, ggf. in PS nachkorrigieren

 

7.Feiern und Jubilieren :)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...