Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'vorstellung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Leica Forum

  • International User Forum
    • Leica M System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica Collectors & Historica
    • Photo Forum
    • Leica & General Discussions
    • Leica Forum Discussions
    • LHSA Member Forum
    • Events & Member Meetings
  • Deutsches Leica Forum
    • Leica M-System
    • Leica L-Mount
    • Leica Q / Leica Q2
    • Leica X
    • Leica D-Lux / Digilux / V-Lux Forum
    • Leica R System
    • Leica S System
    • Leica Sammler & Historica
    • Foto-Forum
    • Leica & Allgemeine Diskussionen
    • Leica Forum Diskussionen
  • Challenges / Wettbewerbe
    • Digi - Lux Challenge
    • Leica X Challenge
    • Leica Mini Challenge
    • Leica One Challenge
    • Barnack Challenge

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica Q
  • Leica M (Typ 240)
  • Leica M Monochrom (Typ 246)
  • Leica SL (Typ 601)

Categories

  • Leica M System
    • Leica M Cameras
    • Leica M Lenses
    • Leica M Accessories
    • Leica M Wanted
  • Leica L-Mount
  • Leica S System
  • Leica Q
  • Leica X
  • Leica D-LUX / V-LUX / DIGILUX
  • Historica
    • Leica R System
    • Screwmount Leica
  • Misc

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


City


Hobbies


Job


Name


Your Leica Products / Deine Leica Produkte


Website


PLZ

Found 4 results

  1. Hallo Gemeinde, na, dann will ich mal... Baujahr 1963 aus dem Ruhrgebiet, die übliche "analoge Kariere" mit einem Nikon-System und vielen Objektiven, noch mehr Zubehör und einem gepflegten S/W-Labor mit dem ich die Toilette meiner Eltern stundenlang blockiert habe und meine Mutter wegen des "Gestanks" zur Weissglut trieb. Irgendwann kam dann die Familie und ich wollte auch keine tragbaren Wandschränke an Fototaschen mehr mit mir rumschleppen. Jahrzehnte und eine Hüftarthrose später wollte ich unbedingt wieder knipsen - die Kameras meiner Kollegen waren einfach zu verführerisch. Also 2012 ab ins Systemkamera-Forum und nach langem Hin- und Her für eine Olympus PEN (mft-Sensor) entschieden. Dann wurde ich schwach, nachrüsten durch die Pentax Q mit noch mehr Zubehör - zusätzlich noch zur Sicherheit ein paar Kompaktknipsen (u.A. eine Leica C ) Obendrauf Einstieg bei LensBaby für die gepflegten Effekte nebenher. Spaß machte mir aber gleich die Beschäftigung mit Fotosoftware. Gerne sitze ich auch mal stundenlang vor Lightroom, Photoshop und der exzellenten Google NIK-Collection. Also wieder riesige Mengen Zubehör, nur etwas kleiner und leichter. Hmm, also irgendetwas mache ich hier falsch... Kann nicht irgendein gottverdammter Kamerahersteller ne Knipse bauen wo man (fast) kein Zubehör braucht und man nicht ständig durch neue Objektive "gezwungen" wird den Gerätepark durch Zukäufe zu vergrößern!!!!??? Also "reduce to the max" aber auf hohem Niveau - etwas womit ich mich mit dem Motiv beschäftigen kann und nicht mit der Kamera? Etwas was meinem persönlichen Fotofeeling endlich entspricht. Durch absoluten Zufall habe ich ein paar Tage vor dem Release der Q beim googlen Infos von eben dieser gefunden. Ich habe dann hier im Forum intensiv die ganze Sache verfolgt. Da mein örtlicher Fotohändler einige Tage nach dem 10. Juni 2015 noch eine von drei Qs da hatte, bin ich hin und nahm sie in die Hand. Zwar konnte ich sie aus zeitlichen Gründen noch nicht ausreichend nutzen, aber ich kann jetzt schon sagen: wir sind Freunde für´s Leben geworden. Sie entspricht von Ihrem ganzen Stil genau dem was ich gesucht habe. Ich bin angekommen! Mögen auch andere, aktuelle und zukünftige Kameras tolle Tricks und tolle Technik verbauen - dadurch werden meine Fotos auch nicht besser. Das sollte jeder wissen der schon über einige Jahre Kameras in den Händen hält. Ansonsten reise ich gerne mal (im Mai mit einer Kompaktkamera von Olympus SH-2 durch Oregon), höre Jazz, Blues und amerik. Liedermacher und habe einen kleinen YouTube-Kanal. PS: Bin gespannt wie sich das mit mir und dem Forum hier entwickelt, ich bin eigentlich gar nicht so sehr der Foren-Typ. Unsinnige Technikkeilereien, Besserwissereien und Selbstdarstellungstrieb ("niemals zugeben dass man mal Unrecht hatte") haben mir die Lust an eigentlich fast allen Foren vertrieben. Der Umgangston hier ist allerdings ausgesprochen freundlich und größtenteils wirklich kooperativ - da versuche ich es einfach noch einmal. PPS: Ich zeige mal 3-4 Bilder aus meiner "Pre-Leica"-Zeit. Viele Grüße Frank
  2. Hallo in die große Runde, Ich bin schon seit geraumer Zeit hier angemeldet und lese sehr unregelmäßig hier mit - je nachdem, wie sehr mich das Messsucherfieber gerade mal wieder gepackt hat. ;-) Im 'echten Leben' fotografiere ich mit allerlei Ausrüstung querfeldein - von der Canon Eos5 SLR bis hin zu einer Hasselblad 501CM ist da alles Möglich mit im Körbchen. Nun schicke ich mich an, mich endlich mal ernsthaft mit dem Kauf einer Leica M9P oder M auseinander zu setzen und möchte also aktiv in das Forum einsteigen - und dazu gehört meines Erachtens nach, dass man sich erst einmal vorstellt, bevor man überall Fragen und Threads postet. Ich bin Baujahr 1975, lebe in Berlin und bin als Architekt tätig. Das Fotografieren gehörte dabei schon immer zu meinen Hobbies und ich bin sehr froh, es nicht beruflich ausüben zu müssen - so laufe ich nicht Gefahr, dessen überdrüssig zu Wien und kann nur die Projekte umsetzen, die ich auch machen möchte. In diesem Sinne: viele Grüße und gutes Licht, Iiblum - aka Tobias
  3. Hallo Forum, ich darf mich vorstellen, heiße Hari und habe vor einem Monat vorzeitig die Leica M6 - Ausstattung von meinem Dad vererbt bekommen... Es handelt sich hierbei um die Seriennr. 1713xxx (von 1987) und wurde von ihm in Stuttgart gekauft. Bei den Objektiven sind es: Summicron f=5cm 1:2 Nr. 1254xxx von 1955, Summicron-M 1:2/35 Nr. 3418xxx und Summicron-M 1:2/90 Nr. 3298xxx, letztere 2 vermutlich auch von 1987 weil das 50er von seiner anderen M3 ist, die er noch hat, weil sie von seinem Vater war... Soweit das nette "Geschenk" worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe! Doch leider hat die Kamera einige Mängel und ich wollte Euren Rat erfragen, wie ich am besten vorgehe und was mich das alles kosten könnte, damit ich schon mal zu sparen anfange... Hauptproblem ist ein Sturz der Kamera mit dem 90mm Objektiv. Ich war sogar damals dabei als sie meinem Vater aus der Kameratasche im Bus herunterfiel. Nun ist der Bajonettring leicht gedellt, wie im unteren Bild zu erkennen.. Und von oben: Und das Bajonett am 90mm Objektiv: Mir ist klar, daß nach 20 Jahren die Kamera so oder so zum CS muß, aber kann das problemlos repariert werden, oder wird es sehr teuer? Leider flutschen die anderen Objektive nur sehr schwer in die Halterung und auch der Fokus ruckelt, wenn man am Ring dreht... Und mir ist auch aufgefallen, daß man das 90er nicht mehr auf Unendlich stellen kann. Hat die Verbiegung am Bajonett solche Auswirkungen oder liegt es am Sturz, daß sich etwas im Objektiv selbst verstellt hat? Dann, Problem Nr. 2 ist ein seltsamer Lichteinfall auf den Film. In der Anleitung steht, man soll die Objektive nicht bei direkter Sonneneinstrahlung wechslen, das habe ich auch nicht gemacht. Trotzdem taucht bei vielen Bildern auf dem (selbsterstellten) Kontaktabzug folgender Fehler auf (hier mal das extremste Beispiel), wo bis auf oben und unten Licht auf den Film gekommen ist. Belichtungs- oder Entwicklungsfehler kann ich ausschließen, weil andere Bilder vollkommen i.O. sind. Ich meine es muß etwas beim wechseln der Objektive oder längeres rumstehen ohne Deckel zu tun haben. Ist die Kamera wirklich soo empfindlich gegenüber Sonneneinstrahlung oder ist etwas undicht? Ich habe auch nicht immer einen Deckel auf dem Objektiv gehabt und habe schon darauf geachtet, die Kamera nicht direkt in die Sonne zu halten... Aber da das Problem bei recht vielen Bildern auftaucht, würde mich eine erste Diagnose schon interessieren... Wie gehe ich weiter vor und was würde ein Gesamtcheck aller Funktionen und die Reparatur bzw. Justage des Verschlusses kosten (Schätzung). Ich bedanke mich schonmal für Eure Antworten und wünsche allen ein bilderreiches Wochenende, Hari
×
×
  • Create New...