Jump to content
Sign in to follow this  
brauscher

M-Einsteiger: mit welchen Objektiven starten? 1x50 oder 35+75 oder...

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

ich überlege mir nun ernsthaft die M9, hab auch diesen wunderbaren Katalog hier und bin etwas verliebt

 

Objektive. Ich frage Euch nach Erfahrungen, weniger technisch. Hab im Forum gesucht, aber keinen vergleichbaren Thread gefunden, sorry, wenn übersehen. Zu was greift Ihr am häufigsten? Was sind die Renner?

 

1. nur 50mm: Zuerst dachte ich ein Summilux 50mm als einziges wäre toll.

 

2. 35mm + 75mm: Dann sagte mir ein Verkäufer, dass er eine Kombi aus 35mm + 75mm empfiehlt, das 50er weglassen würde. OK, vielleicht tatsächlich nicht blöd. Beim 75mm würde ich zum Summicron greifen, aber beim 35er? Lux oder Cron? Ist das "mehr" an € und Gewicht die eine Blende wert? Kann man auch freistellen mit dem Objektiv oder ist es eher eine available Light Frage?

 

3. 28mm + 75mm: Ist das 35mm nicht zu nah an dem 50mm? (sollte das mal als drittes dazu kommen) Sprich, sollte man sich die Kombi aus Summicron 28mm und Summicron 75mm überlegen?

 

Eure Empfehlung zwischen 1, 2 und 3?

 

Mir ist aufgefallen, dass (fast) der komplette M9 Katalog mit 35mm Lux und 75mm Cron fotografiert ist. Sind dies Leicas Lieblinge?

 

Ich bin Euch dankbar für Input!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

ich überlege mir nun ernsthaft die M9, hab auch diesen wunderbaren Katalog hier und bin etwas verliebt

 

Objektive. Ich frage Euch nach Erfahrungen, weniger technisch. Hab im Forum gesucht, aber keinen vergleichbaren Thread gefunden, sorry, wenn übersehen. Zu was greift Ihr am häufigsten? Was sind die Renner?

 

1. nur 50mm: Zuerst dachte ich ein Summilux 50mm als einziges wäre toll.

 

2. 35mm + 75mm: Dann sagte mir ein Verkäufer, dass er eine Kombi aus 35mm + 75mm empfiehlt, das 50er weglassen würde. OK, vielleicht tatsächlich nicht blöd. Beim 75mm würde ich zum Summicron greifen, aber beim 35er? Lux oder Cron? Ist das "mehr" an € und Gewicht die eine Blende wert? Kann man auch freistellen mit dem Objektiv oder ist es eher eine available Light Frage?

 

3. 28mm + 75mm: Ist das 35mm nicht zu nah an dem 50mm? (sollte das mal als drittes dazu kommen) Sprich, sollte man sich die Kombi aus Summicron 28mm und Summicron 75mm überlegen?

 

Eure Empfehlung zwischen 1, 2 und 3?

 

Mir ist aufgefallen, dass (fast) der komplette M9 Katalog mit 35mm Lux und 75mm Cron fotografiert ist. Sind dies Leicas Lieblinge?

 

Ich bin Euch dankbar für Input!

 

Ich habe mit Variante 2) begonnen und kann dies auch so weiterempfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komisch - kurz hintereinander zwei Threads mit der Frage zur Kombination 35+75mm...http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/forum-zur-leica-m9/101431-50mm-oder-75mm.html#post1068803

 

Wenn ich Verkäufer wäre, würde ich auch den Rat zu dieser Kombination geben - in der Hoffnung, dass der Kunde in einem halben Jahr wieder kommt und sich auch noch ein 50mm holt...

 

Ich würde als Käufer nicht so sehr viel auf die Meinung anderer hören, sondern eher auf die eigenen Erfahrungen: welche (effektive) Brennweite hast Du überwiegend benutzt, bevor Du dich für eine M interessiert hast? Dabei würde ich zunächst einmal bleiben. Wenn Du dann feststellst, dass Du Bedarf für eine längere oder für eine weitere Brennweite hast, gibt es für eine Leica-M alle denkbaren Möglichkeiten zwischen 16 und 135mm.

 

28mm Summicron, 35mm+50mm Summilux und 75 Summicron sind allesamt Traumobjektive, die ideal zueinander passen. Die weniger lichtstarken Varianten sind in der Praxis - abgesehen von der Lichtstärke - nicht spürbar schlechter.

 

Beim 35mm Summilux und beim 75mm Summicron würde ich raten, vor dem Kauf eingehend zu testen, ob Du Probleme mit der präzisen Fokussierung bei großen Blenden hast. Dadurch ersparst Du Dir eventuelle Enttäuschungen, denn beide sind nicht völlig kinderleicht exakt scharf zu stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind - für mich - die drei schwierigsten Fragen im Zusammenhang mit der M. Und möglicherweise tatsächlich die berechtigsten (im Vergleich zu anderen eher "banalen" Problemen). Jede der Möglichkeiten bietet dir wirklich alles, was Du jemals brauchen wirst; oder eben auch nicht.

Dass Leica die lichtstarken Versionen im Prospekt hervorhebt ist naheliegend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest jung

Eure Empfehlung zwischen 1, 2 und 3?

 

 

35er + 90er wären da noch als vierte, sehr weit verbreitete Kombination zu nennen. Für Reportage (inkl. Detailaufnahmen) und Portrait geeignet - zwei Domänen des M-Systems.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das sind - für mich - die drei schwierigsten Fragen im Zusammenhang mit der M. Und möglicherweise tatsächlich die berechtigsten (im Vergleich zu anderen eher "banalen" Problemen). Jede der Möglichkeiten bietet dir wirklich alles, was Du jemals brauchen wirst; oder eben auch nicht.

Dass Leica die lichtstarken Versionen im Prospekt hervorhebt ist naheliegend.

 

Klingt ja. fast wie ein Plaedoyer fuer ein M-Zoomobjektiv... Weil man sich nicht entscheiden kann, muss man alles haben...

 

Mir geht das ebenso. Ich laufe oft mit irgendeiner Kombination von Objektiven los, aber das was am Anfang dran war, bleibt den ganzen Tag dran. Egal welches gerade dran ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

für den Anfang würde ich mir nur ein 50iger dazunehmen. Nach einer gewissen Zeit wird der Wunsch "mehr haben zu wollen" eh wieder kommen und dann kannst du immer noch nachschaffen.

 

Nur ein 50iger hat den Vorteil, dass man nicht dauernd Objektivwechseln muss, weil ja immer in der jeweiligen Situation NIE die richtige Optik drauf.

 

Ich denke bei Digitalkameras ist das häufige Obektivwechseln auch nicht gerade gut für den Sensor.

 

Fg. Toni.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest s.m.e.p.
1. nur 50mm: Zuerst dachte ich ein Summilux 50mm als einziges wäre toll.

 

Dachte ich auch! Dann hat mir ein Weitwinkel-Objektiv gefehlt... --> 28/2.0 asph. gekauft.

 

Dann kam ein Elmarit-M 90/2.8... und ein 35/2.0 asph. ...

 

Alle Kombinationen die Du nennst sind möglich, die Entscheidung liegt bei Dir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bernd Banken

Brauscher,

 

anhand deiner bisherigen fotografischen Vorlieben müsstest du doch eigentlich wissen, welche Brennweiten für dich in Frage kommen.

Die Auswahl gegenüber SLRs ist ja begrenzt was Brennweiten angeht.

 

Jede Empfehlung von Dritten muss ja nicht mit deinen fotografischen Vorlieben übereinstimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den sehr guten Input!

 

welche (effektive) Brennweite hast Du überwiegend benutzt, bevor Du dich für eine M interessiert hast? Dabei würde ich zunächst einmal bleiben.

Stimmt! Und ich hab ausgewehrtet (Aperture bietet eine sehr gute Funktion für intelligente Alben nach EXIF, u.a. nach Brennweite sortiert). Spitzenreiter ist 70mm und größer (ok, es waren sehr viele People-Shoots), danach ganz klar 40mm und kleiner und weit weit abgeschlagen alles zwischen 40 und 70mm. Das entspricht auch meinem Gefühl. An meiner 5DII benutze ich das 24-70 hauptsächlich, wenn ich WW will und das 70-200 für Portraits. Du hast Recht, vielleicht der beste Anhaltspunkt!

 

35er + 90er wären da noch als vierte, sehr weit verbreitete Kombination zu nennen.

Au ja, daran dachte ich auch, wollte es nicht verkomplizieren. Bei meiner Auswertung hab ich ca. die Hälfte im Telebereich zwischen 70 und 90mm und die andere über 90mm entdeckt.

 

Ergänzende Fragen:

1. Es festigt sich meine Meinung zu: 35 + 75 oder 35 + 90 (Euer Rat?)

2. und beim 35er: Cron oder Lux?

 

Ich glaube fast, dass ich mir irgendwann als drittes eher noch eine ganz kurze Brennweite hole.

Share this post


Link to post
Share on other sites

falls du bereits eine dslr hast, dann schnalle doch einfach mal ein 28-70 davor und schaue dir die bereiche an. du wirst sehen, dass die brennweitensprünge zwischen 35 und 50, sowie zwischen 50 und 75 sehr gering sind. ich würde mit 35 + 90 starten und dann evtl. unten nach 28 abrunden. am 75 er stört mich, dass die 50/75 rahmen gleichzeitig eingespiegelt werden und recht nah beieinander liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

2. und beim 35er: Cron oder Lux?

 

Man kann eine M besonders mit kompakten Objektiven geniessen und ein 35er eignet sich ideal für´s Herumstrollen im Fotorevier (wo auch immer das ist). Von daher würde ich mir Gedanken machen, ob ich 1.4 bei einem Schnappschuss-Objektiv wirklich brauche. Das Lux bzw. dessen Gegenlichtblende ragt deutlich mehr in den Sucher hinein, es ist auch sonst etwas größer und schwerer. Ich bereue jedenfalls nicht meine Entscheidung zum Cron und auch dieses kann im Nachbereich (z.B. bei Halbportraits) bei Offenblende noch hinreichend freistellen.

 

Aber wie immer im Leben: Selbst ausprobieren ist am besten.

 

Übrigens wird die Objektivfrage bei M besonders häufig thematisiert, das liegt sicher nicht selten am Einstiegspreis. Nachdem die User Feuer gefangen haben, tritt dieser Punkt zusehends in den Hintergrund

Share this post


Link to post
Share on other sites
35er + 90er wären da noch als vierte, sehr weit verbreitete Kombination zu nennen. Für Reportage (inkl. Detailaufnahmen) und Portrait geeignet - zwei Domänen des M-Systems.

Dafür (beide als Cron) habe ich seinerzeit auch entschieden und es nie bereut, auch wenn das 90er AA gewichtsmäßig 'solide' ist.

@brauscher: Siehe meine PN mit Link zu einer 35-Aufnahme und Ausschnitt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine Meinung:

 

ich habe 28, 50, 90 und habe meist nur das 50er S'Cron im Einsatz. Mit dieser Optik habe ich auch an der M6 angefangen. Die zweitliebste Optik ist dann das 90er (habe es mir auch als zweite Optik zur M gekauft). Als ich dann eine Familienfeier dokumentieren sollte, kam das S'Cron 28er dazu - nutze es aber eher selten.

 

Das 50er ist eine universelle Brennweite, nicht leicht zu nutzen, da die Effekte (WW, Tele) bei der Bildgestaltung wegfallen.

 

Ansonsten: Nur los, M- Optiken kann man nie genug haben, auch wenn dann fast alle nur rumliegen und nur eines im Einsatz ist.

 

Ich würde empfehlen: nur das 50er S'Cron (oder wenn der Geldbeutel es her gibt das S'Lux asph).

 

Die anderen hätte ich mir lieber gespart, obwohl das Elmarit 90 auch nicht von schlechten Eltern ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nur noch 50 mm Objektive, sowohl an der SL 2 als auch an der M6 und auch an der IIIg. Alle anderen Objektive nutzte ich kaum. Ich musste mich sogar dazu überreden, auch die anderen Brennweiten zu nutzen, weil ich ja Geld dafür ausgegeben hatte.

 

Tatsache ist, das 50er - oftmals gescholten - ist das immer-dabei-Objektiv mit dem ich bei nahezu alle Aufnahmesituationen Fotos machen kann, und wenn mal nicht, dann lass ich es eben.

 

Wenn ich entscheiden müsste: ein 50er Summilux, obwohl die hohe Lichtstärke ein reiner Fetisch wäre.

 

Beste Grüße

Tilman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bei mir ist an meinen Spiegelreflexkameras ein 2/35´er das bei weitem am meisten benutzte Objektiv. Also für meine Zwecke müßte diese Brennweite immer dabei sein, bei jedem Kamerakauf (24x36 mm).

 

Danach folgen 25 und 85 mm, aber auch 21 mm

 

Ein 50´er: Das ist für mich vor allem ein Nah- bzw. Makroobjektiv.

 

Also nur ein 50´er - da wäre mir der Bildwinkel doch zu eng, für viele Zwecke. Hingegen das 35´er, es bietet noch fast normale Perspektive bei einem größeren Winkel. Also wenn ich nur eine Brennweite dabei habe dann das 35´er.

 

Du fragst nach der Anfangslichtstärke: Hierbei solltest du auch bedenken, suchst Du eine eher kompakte Lösung? Dann kommt sicher nur die lichtschwächere Version in Frage !

 

..aber jeder hat so seine Vorlieben:)

 

Gruß

Heinz

Edited by norsk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Übrigens wird die Objektivfrage bei M besonders häufig thematisiert, das liegt sicher nicht selten am Einstiegspreis. Nachdem die User Feuer gefangen haben, tritt dieser Punkt zusehends in den Hintergrund

Ich befürchte es (sofern Du den Punkt "Preis" meinst)!

 

Vielen Dank für die Beiträge in diesem Thread. Ihr habt mir sehr geholfen. Ein klasse Community!

Ich denke, dass tatsächlich ein 35er mein Standard wird, ergänzt mit einem 90er für den Anfang, beide als Sumicron. Danke für den Hinweis bzgl. Kompaktheit, ja das ist ein Thema bei mir!

 

Und jetzt muss ich nur schauen, wie ich überhaupt (zeitnah) an eine M9 komme, scheint ja nicht gerade einfach bzw. unmöglich zu sein. Da kann man ja Liebeskummer bekommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Ich denke, dass tatsächlich ein 35er mein Standard wird, ergänzt mit einem 90er für den Anfang, beide als Sumicron. Danke für den Hinweis bzgl. Kompaktheit, ja das ist ein Thema bei mir!

 

 

Ich will Dich nicht wieder verunsichern, aber 90mm-Summicron und Kompaktheit schließen sich eigentlich aus...

 

Das 90mm Apo. Asph ist ein heftiger Klotz - was nicht gegen es sprechen muss, denn wenn man die M mit diesem Objektiv in die Hand nimmt, spürt man sofort, dass der Schwerpunkt ganz eindeutig auf dem Objektiv und nicht auf dem Gehäuse liegt. Es vermittelt wie kaum ein anderes Leica-Objektiv auch haptisch das Gefühl, worum es bei Fotographie geht: nicht etwa Knöpfchen und Displays und so weiter, sondern Glas, mit dem das Licht gebündelt wird. Das muss man mögen, sonst wird einem das Objektiv zur Last.

 

Ein 90mm Summarit oder das 2,8-Elmarit sind, wenn es vor allem um Kompaktheit geht, vielleicht die bessere Wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

es ist, wie schon gesagt, wirklich vor allem eine individuell zu entscheidende Geschmacksfrage (und natürlich auch eine Preisfrage, 2 oder 3 Linsen, 1,4 oder 2,0, aber am Ende will man sowieso noch mehr als anfangs "festgelegt").

 

Da sich auch bei mir eine "M-Zukunft" zusammenbraut, denke ich an 28, 50 und 90 im Dreisprung. Wie Holger. Und das 50er gern als Lux, wenns dransitzt.

 

Gruß

Summi Cron

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich will Dich nicht wieder verunsichern, aber 90mm-Summicron und Kompaktheit schließen sich eigentlich aus...

Ja, richtig. Ich meinte das bezogen auf das 35er "immer dabei" Objektiv (sprich Entscheidung zwischen 1.4 und 2). Sorry, leicht missverständlich. Aber zwischen 75er und 90er Summicron denke ich, dass es dann auch "schon wurscht" ist, wenn's um Größe geht

- und dann lieber doch 90mm. Und Summicron, denn im Tele geht es mir wirklich um Lichtstärke für freigestellte Portraits. Edited by brauscher
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy