Jump to content
Sign in to follow this  
Voit10

Leica CL Belichtungsmesser

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen,

 

ich bin gestern unverhofft in den Besitz einer Leica CL gekommen. War mir davor überhaupt kein Begriff, aber ich habe mich mittlerweile etwas durch Internetrecherche schlau gemacht und bin so auch auf dieses Forum gestossen.

 

Da der Batterietest negativ ausfiel, bin ich heute erstmal los und habe eine neue Batterie (die Selbe, die drin war - 1,5 V allerdings) gekauft. Nun habe ich gelesen, dass es 1,35 V sein sollten??? Ist das zwingend notwendig? Der Batterietest (mit dem kleinen Knopf links unten neben dem Objektiv) fällt nun jedenfalls positiv aus...

 

Zum Verhalten des Belichtungsmessers:

 

Ich habe die Kamera heute draussen bei besten Lichtverhältnissen getestet.

 

1. Die Einstellung der Blende hat auf den Belichtungsmesser keinerlei Einfluß. Dies ist bei beiden Objektiven (Summicron 2/40 und Elmar 4/90) der Fall.

 

2. Vielmehr bewegt sich die Nadel immer nach gleichem Muster rein mechanisch bei Veränderung der Belichtungszeit. Bei 1/250 ist in dem Rechteck am oberen Ende der Belichtungsmesserskala ein von rechts kommender Balken zu sehen, der in der Mitte des oberen (!) Rechtecks steht. Die Nadel ist zusätzlich in der oberen Hälfte der Skala zu sehen.

 

3. Das Erhöhen der Belichtungszeit bewirkt ein Senken der Nadel (egal bei welchen Lichtverhältnissen) in immer gleichen Abständen und bei 1/2 Sek. steht die Nadel im in der Mitte liegenden Rechteck (nie ganz mittig, sondern manchmal am oberen oder unteren Ende). Gleichzeitig ist immer (!) die rote Warnfarbe bei dieser Belichtungszeit zu sehen.

 

4. Beim Aufziehen des Films bewegt sich die Nadel mit verschiedenem Ausschlag. Wenn ich vor dem Auslösen den Aufziehhahn etwas bewege, so verschiebt sich auch die Nadel (allerdings unregelmäßig, manchmal mehr, manchmal weniger).

 

Das sind also die "Symptome". Ich hoffe, es liegt an der Batterie! Allerdings habe ich hier schon gelesen, dass die Belichtungsmesser relativ anfällig seien...

 

Vielen Dank für die Hilfe im voraus und einen schönen Abend!

Edited by Voit10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest liesevolvo

Hallo, es sollte schon die richtige Batterie sein. Im Zweifelsfall WeinCell (Suchfunktion bemühen). Wie Du den Fehler allerdings beschreibst, wird es eher nicht an der Batterie liegen. Hört sich mehr nach kaputter Messzelle an. Offiziell ist Ersatz nicht lieferbar. Ich erinnere mich aber dran, irgendwann in Internet eine Firma (in England?) gefunden zu haben, die noch Ersatzteile hat. Auf jeden Fall zuerst mal Batterie und Kontakte in der Kamera ganz sorgfältig reinigen, manchmal ist Korrosion dort das Problem.

 

Ich selber habe meine CL auch erst ein paar Tage, sie ergänzt aber ein paar Ms und SL2s. Sie funktioniert einwandfrei. Im schlimmsten Fall kannst Du die CL ja noch als B-Messer-lose Kamera benutzen, mit externem Beli ( der Sekonic Twinmate passt gut, auch das aufsteckbare Ding von Voigtländer/Cosina hat Meriten). Oder Belichtung schätzen. Obschon da eine Schraubleica doch mehr Reize hat ;-)

 

Ich wünsche Dir Glück, dass es vielleicht doch nur eine kleinere Ursache hat.

 

Gruß aus Köln! Lenn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Batterietest wie im Handbuch beschrieben ausgeführt und die Nadel bewegt sich mit meiner 1,5 V Batterie so wie sie sollte. Allerdings bestehen die oben geschilderten Probleme weiterhin...leider!

 

Edit:

 

Der Belichtungsmesser scheint zu funktionieren (und nur dann!), wenn ich den Filmaufzugshebel vor dem Auslösen soweit es geht nach rechts bewege, d.h. ihn soweit aufmache, wie möglich. Ist dies "normal, also auch bei anderen Benutzern hier so? Über Feedback würde ich mich freuen!

 

Zusätzlich habe ich das Problem, dass der Rangefinder sehr dunkel ist. Ich habe alles, auch von innen, gereinigt und es ist ein wenig besser geworden. Allerdings nicht wirklich zufriedenstellend und bei dunkleren Motiven ist eine Scharfstellung über diese Funktion quasi ausgeschlossen. Könnt ihr mir dazu noch Input liefern? Vielen Dank!

Edited by Voit10

Share this post


Link to post
Share on other sites
I

 

Edit:

 

Der Belichtungsmesser scheint zu funktionieren (und nur dann!), wenn ich den Filmaufzugshebel vor dem Auslösen soweit es geht nach rechts bewege, d.h. ihn soweit aufmache, wie möglich. Ist dies "normal, also auch bei anderen Benutzern hier so? Über Feedback würde ich mich freuen!

 

 

 

 

Hallo,

 

der Transporthebel muss bis zum Anschlag geöffnet sein, damit der Beli eingeschaltet ist.

Sollte die Messzelle defekt sein, lohnt eine Reparatur nicht. Für den Reparaturpreis bekommt man eine funktionierede CL oder Minolta (Sakrileg!!!

) und hat evtl. sogar noch Euronen übrig!

Über einen zu dunklen Sucher kann ich nicht klagen - der an meiner CL ist hell, die Entfernungsmessung und -einstellung macht keine Probleme.

Für mich ist die CL eine ideale Kamera für Wanderungen; sie ist leicht, relativ leise und unauffällig und kann viel - ich liebe sie und habe sie häufig dabei.

 

MfG. Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

vielen Dank für die Antworten hier. Die Kamera funktioniert nun einwandfrei, worüber ich sehr glücklich bin. Ist ein schmuckes Stück, ich bin schon auf die ersten Bilder gespannt. Am 2.10. wird die Kamera mich dann nach Indien begleiten, wofür sie sich dank ihres leichten Gewichts und der kompakten Größe (auch der Objektive) hervorragend eignet.

 

Gruß, Voit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest lll

Advertisement (gone after registration)

Und was hat das Wunder bewirkt? Richtige Batterie? Kontakte gereinigt? Hand auflegen?

 

Ich weiß nicht, aber auf eine Indienreise würde ich sie nicht mitnehmen, ohne mindestens zwei Probe-Diafilme belichtet zu haben. Nur bei Dias siehst Du, ob die Belichtung stimmt und über das gesamte Filmfenster gleichmäßig ist. Bei Prints vom Negativ weißt Du nie, was der Printer im Labor noch hingebogen hat.

 

Gruß Friedhelm

 

PS: Reserve-Weincell mitnehmen! Vielleicht besser noch einen kleinen Handbelichtungsmesser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und was hat das Wunder bewirkt? Richtige Batterie?

..das lesen der Bedienungsanleitung ?

 

Nichtsdestotrotz würde ich den richtigen "Ersatz"batterietyp nutzen.

http://www.l-camera-forum.com/leica-wiki.de/index.php/Ersatz_f%C3%BCr_Quecksilberoxid-Batterien_Typ_PX625

Und der Tipp mit dem Handbeli für Indien ist auch nicht so ubel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By HGDJONES
      Looking to do more sports/action photography with my CL.  Not Sports Illustrated covers - just kids soccer and theater production work.  Worried that SIGMA 100-400 would be too heavy.  I know CL is not a sports camera but 10fps with decent focus tracking should be good enough.  Need at least 200mm to feel close enough in most cases.
    • By bgb
      I purchased a Q end of last year, liked it so much that I sold my Nikon DSLR, Lumix FZ-2500 and Fuji XE-T3. I then purchased the CL with the 18-56mm lens a few months later. Now with adapters to use my Rokinon wide-angles, and 7 Artisan lenses I find myself using the Leica CL way more than the Q.  There's no doubt that the IQ of photos from the Q, a full-frame camera, are better than the Leica CL, t's a fantastic camera and lens with macro capability.. But I'm thinking of selling it add more lenses for the CL (or at least pay it off 😎).   Anyone else face this situation?    BTW, with all that's going on in the world at this time, I'm fully aware that this is no big deal, but it keeps my mind off the other cataclysmic issues  we're experiencing.  All opinions welcome, any recommendation for lenses?...thanks.  I am currently waiting for arrival of the TTArtisan 35mm F1.4 lens to ship.  Be Well everyone.
    • By twcxz
      Hi everyone, 
      I'm currently working on a project to once and for all fix the analogue Leica CL's broken take up spool problem, by 3D printing them. 
      I've ran a roll through mine with version 2 of the spool and it works pretty good, but i'm working on version 3 which should be better still - I got the dimensions slightly wrong on this one - it's too short.
      How many of you CL owners would be interested in buying such an item? They'd cost around £20 and be sold through eBay all said and done, and I'd make a video showing how to take apart the CL and install them, as well as reassembly - International shipping would happen too through the eBay GSP as I'm UK based.
      The attached photo is version 2 and not by any means the final version as this is still in very early development, but the quality of the ones that go on sale will be much higher. This one was printed by a friend of mine, but I'm soon going to acquire my own printer and make them much better.
      I know also that this doesn't look anything like the original, but when I copied the original part dimension for dimension, curve by curve, it didn't work and suffered the same problems as the original.. immediately. Thus I simplified it and made it more "3D Printer friendly."
      Thanks
      Tom
       
       
       
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By me.daveobrien@gmail.com
      Hey all,  was curious about how the technical aspects of the Zeiss Biogon lenses ( 25mm or 28mm ) would match up with the CL + adapter. Im between either of those or the TL 23mm Summicron. Main use cases being travel and street photography.
      The image render from the Zeiss seems almost better than the 23mm but worried that it wont perform as well on the CL vs a dedicated lens. 
      Has anyone used both on a CL or T? 
      Thanks in advance.
    • By nicci78
      After lots of discussion about future of APS-C. How many of you think that the real reason for CL/TL being held back is the lack of native lenses ? 
       
      A little history :
      - 2014 : T was released with two lenses : 18-56mm f/3.5-5.6 & 23mm f/2.0
      - 2015 : Then two more with 11-23mm f/3.5-4.5 & 55-135mm f/3.5-4.5
      - 2016 : Leica release the only two made in Germany TL lenses : 35mm f/1.4 & macro 60mm f/2.8
      - 2017 : CL was released with 18mm f/2.8 pancake lens  
      Leica were on a good track, 1 or 2 TL lenses per year. But after 2017 ? Nothing happened at all ! 
      We should have 10 to 14 lenses by now. Not 7. 
       
      Only 1 fast lens. Only a trinity of slow zoom lenses. Only 2 compact prime lenses.
      None of them have OIS. None of the bodies have IBIS. 
      No portrait lens, aka equivalent to fast 85/90mm or 70-200mm f/2.8. 
      No fast wide angle. ex : equivalent to fast 18/21mm. 
      These lens cannot be replaced with any adapted M and R lenses. 
       
      So what’s the problem here ? Leica may think that APS-C line do not sell well enough. So they stop releasing new lenses  ? It is a kind a vicious cercle. But  no new lens = death of the system. 
      Just like they left the S line died by releasing only bare minimum body upgrade and no new lenses for half a decade. 
       
      So what do you think about this situation ? 
×
×
  • Create New...