Jump to content

Welcher Dia Scanner für ca. 1000€


iwskipper

Recommended Posts

Der Nikon Coolscan 5000 ED ist deutlich schneller.

 

Außerdem kann er mit dem SlideFeeder 210 für bis zu 50 gerahmte Dias unbeaufsichtigt im Batchbetrieb betrieben werden.

 

Das Vorgängermodell SF 200 (zum 4000 ED) hatte manchmal Transportprobleme.

 

P.S.: Ich hatte den 4000 mit SF200 und habe jetzt den 5000 mit SF210...

 

Zur Staubentfernung ICE mit Infrarot-LED:

Sie funktioniert an E6-Prozess-Filmen praktisch perfekt, hat jedoch mit dem andersartigen Schichtaufbau der Kodachrome-Serie Probleme. Lediglich der wesentlich teurere Nikon 9000 ED kommt mit seinem ICE Professional auch mit Kodachrome- und Schwarz-Weiß-Filmen klar.

Link to post
Share on other sites

Gibt es den Coolscan V bzw. den Coolscan 5000 noch?

Ich dachte Nikon hat die eingestellt und verkauft nur noch die Reste des Coolscan 9000

 

Winfried

 

Genau, das ist das Problem. Leider habe ich mich auch erst (zu) spät entschieden und konnte allerdings gerade noch einen neuen Coolscan V ED mit Silverfast AI für 1100,- € kaufen. Selbst gebraucht waren die Dinger nicht billiger. Ich bin aber sehr zufrieden mit ihm, wobei ich die Software Silverfast besser als Nikon Scan finde.

 

Also, solltest Du noch einen 5000 ED für 1000,00 € bekommen, schlag zu, ansonsten google mal nach dem V ED oder Du überlegst Dir das und kaufst noch einen erhältlichen 9000er, der Multiformat hat!

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Vielen Dank für die Informationen.

Nun ist mir auch klar, warum die gebrauchten immer noch relativ hohe Preise erzielen.

 

Ich würde bei Scannern zu einem "NEUEN" Gerät tendieren, da gebrauchte z.T. sehr viele "Cycles" absolviert haben.

 

Ist Nikon in der Klasse Marktführer? Oder gibt es auch Alternativen.:o

 

Gruß aus Hamburg

 

JUS

Link to post
Share on other sites

Guest Bernd Banken
Vielen Dank für die Informationen.

Nun ist mir auch klar, warum die gebrauchten immer noch relativ hohe Preise erzielen.

 

Ich würde bei Scannern zu einem "NEUEN" Gerät tendieren, da gebrauchte z.T. sehr viele "Cycles" absolviert haben.

 

Ist Nikon in der Klasse Marktführer? Oder gibt es auch Alternativen.:o

 

Gruß aus Hamburg

 

JUS

 

Die 5000er sind beliebt bei den Digitaldienstleistern, da sie mit Film- und Slidefeeder fast ohne Aufsicht arbeiten können. Da können schon mal ordentliche Stückzahlen zusammen kommen, bzw. Staubablagerungen sich auf dem Umlenkspiegel ansammeln.

Tip eines US Users: Scanner bei Nichtgebrauch zumindest auf der Seite liegend parken, damit der Spiegel senkrecht steht.

Link to post
Share on other sites

Die 5000er sind beliebt bei den Digitaldienstleistern, da sie mit Film- und Slidefeeder fast ohne Aufsicht arbeiten können. Da können schon mal ordentliche Stückzahlen zusammen kommen, bzw. Staubablagerungen sich auf dem Umlenkspiegel ansammeln.

Tip eines US Users: Scanner bei Nichtgebrauch zumindest auf der Seite liegend parken, damit der Spiegel senkrecht steht.

 

Vielen Dank, ein guter Tip...

 

Gruß

 

JUS

Link to post
Share on other sites

Guest Bernd Banken
Dann werde ich mich damit anfreunden müssen.

 

Also ein Scanner von Nikon:(

 

Gruß

JUS

 

warum diesen smiley? Die Bildverarbeitung ist so schlecht wie das schwächste Glied in der Kette, also vorne Leicaglas und hinten?

Link to post
Share on other sites

ich kann euch den 9000 wärmstens empfehlen. Sehr schnell, beste Bildqualittät aller coolscan.

Na ja, besser als die 4000/5000er Serie nun auch wieder nicht! Der 9000 liefert im KB-Bereich die genau gleiche Scanqualität wie der 5000 ED.

 

Einzig das ICE Professional punktet gegenüber den 5000ern, weil damit auch die Staubentfernung bei Kodachrome-Filmen gelingt...

Link to post
Share on other sites

Nun gut....Also soll es ein Nikon Scanner sein.

 

Auch wenn nur noch der 9000er gelistet ist, so kann man die beiden Favoriten noch als Neuware erwerben.

 

Der Coolscan V ED für ca. 1400€ steht dem 5000 er für ca. 1900€ gegenüber.

 

Erwirbt man mit einer Preisdifferenz von 500€ auch mehr optische Qualität?

 

Grüß

 

JUS

Link to post
Share on other sites

Ach ja, zu 99% würde ich gerahmte Dia`s scannen...

 

wenn Du sie nicht ausrahmen willst, bleibt nur die geringfügig bessere Auflösung des 5000ers.

 

Mir wäre der Preisunterschied zu groß.

 

Aber bei allen Scannern gilt:

 

Üben und nicht an allen Parametern gleichzeitig drehen. Die Bedienungsanleitung zum Ved zumindest, zeigt eine gute Grundeinstellung, von denen man ausgehen kann (Nikon Scan 4 - was Anderes braucht man eigentlich nicht. Und uneigentlich auch nicht ;))

 

Hier mal ein paar Anhaltswerte:

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...