Jump to content

Hundertwasser


Guest gugnie

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Die "zuständige" Stadtverwaltung hat den Turm per Baugenehmigung etliche Meter kürzer gemacht als ursprünglich geplant. Im Ort mehren sich nun angebl. Äußerungen des Bedauerns darüber.... denn das Trum zieht jetzt schon Touristen an, viel mehr als überhaupt erhofft. Der Bauherr, eine Weißbierbrauerei, harrt ungeduldig der Feritigstellung. Ein zukünftiger Parkplatzbeteiber wohl auch..... ?!

Edited by gugnie
Link to post
Share on other sites

Ich habe da seiner Zeit zu Beginn der großen Hundertwasserwelle anders gedacht, mir haben viele seiner Arbeiten sehr gefallen... vielleicht insbes. Süddeutschland war richtig verrückt nach Hundertwasser, seinen Halstüchern, den Happenings, den Grafiken und Ölbildern. Ganz begeistert bin ich in Wien durch eines des nach seinen Plänen erbauten Hauses maschiert und hab fotografiert. 4 Millionen Leser können nicht irren schrieb die Bildzeitung mal... so ähnlich könnte Hundertwasser zu seiner Zeit von sich selbst gedacht haben ob seiner Erfolge.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Hundertwasser-Kunstpostkarten noch immer prächtig verkaufen!?

Ein damals absoluter Außenseiter, Quer- und Freidenker, der aber noch immer meine Sympathie hat, er war so herrlich verrückt und frei in der damals so konservativen Gesellschaft (oder auch nur meiner konservativen Prägung).

 

Die seiner Zeit gleichfalls viel im Gespräch befindlichen Österreicher Arik Brauer (phantastische Malerei und Liedersänger) und Ernst Fuchs (beide, insbes. Ernst Fuchs allerdings in einer anderen Liga arbeitend)

Link to post
Share on other sites

Ich habe da seiner Zeit zu Beginn der großen Hundertwasserwelle anders gedacht, mir haben viele seiner Arbeiten sehr gefallen... vielleicht insbes. Süddeutschland war richtig verrückt nach Hundertwasser, seinen Halstüchern, den Happenings, den Grafiken und Ölbildern. Ganz begeistert bin ich in Wien durch eines des nach seinen Plänen erbauten Hauses maschiert und hab fotografiert. 4 Millionen Leser können nicht irren schrieb die Bildzeitung mal... so ähnlich könnte Hundertwasser zu seiner Zeit von sich selbst gedacht haben ob seiner Erfolge.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Hundertwasser-Kunstpostkarten noch immer prächtig verkaufen!?

Ein damals absoluter Außenseiter, Quer- und Freidenker, der aber noch immer meine Sympathie hat, er war so herrlich verrückt und frei in der damals so konservativen Gesellschaft (oder auch nur meiner konservativen Prägung).

 

Die seiner Zeit gleichfalls viel im Gespräch befindlichen Österreicher Arik Brauer (phantastische Malerei und Liedersänger) und Ernst Fuchs (beide, insbes. Ernst Fuchs allerdings in einer anderen Liga arbeitend)

 

Gerd,

 

die Fantastische Malerei hat mich damals Anfang der 70er auch sehr fasziniert.

 

Nicht zu vergessen, dass als Vorläufer Antoni Gaudí Inspirator

der o.g. war.

Link to post
Share on other sites

das ist noch fast zu freundlich ausgerückt.

 

b.

 

 

Ach, ein solcher Kommentar?

 

Hier sind doch desöfteren die Apologeten der Freiheit der fotografischen Gestaltung sonst anderer Meinung, was gestalterische Freiheiten betrifft!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...