Jump to content

D Lux 4 Bedienungsanleitung


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Liebe Foristen,

 

ich bin hier vollkommen neu und erst seit sehr kurzem im Besitz einer Leica D LUX 4.

Ich bin auch kein Profi sondern der typische Hobbyfotograph mit Hang zu schönen Dingen :cool:. So kam ich zu der (begeisternden) Kamera.

Allerdings, zu meinem Leidwesen, auch zu dieser "Bedienungsanleitung". Seither suche ich nach einer etwas verständlicheren Anleitung sowie Erklärung der Programme und mancher Funktionen. Es muss ja nicht gleich ein Fotographiekurs aber manches erschliesst sich einem nicht ganz so intuitiv.

Gestern bin ich z.B. kläglich an der einfachen Aufgabe gescheitert, die Bilder auf der Speicherkarte zu löschen. Zugriff verweigert, löschen nicht möglich (Kamera über USB angeschlossen). Alle Schutzmassnahmen entfernt, Lock-Nippel an der Karte überprüft, keine Chance. Anschliessend Karte in den PC gesteckt, kein Problem.

Im Handbuch nichts zu finden.

Hat jemand einen Tip, gerne auch Literatur zu diesem, ansonsten schönen Gerät, welche mir den Umgang etwas erleichtert.

BTW, der mitgelieferte RAW-Converter, Capture-One, braucht bei mir zu starten 3 Ewigkeiten und fummelt im Hintergrund im Internet rum, kennt das jemand, ist das normal:confused:

 

Vielen Dank schonmal im Voraus.

 

Francois

Link to post
Share on other sites

Hi,

Na ja, aller Anfang ist schwer..............:D

 

Also, mir ist zumindest über die D-Lux 4 keine Literatur bekannt,

die diese Kamera ausführlich behandelt.

Ist bei den kleinen digital Knipsen auch nicht üblich, zumindest mir nicht bekannt.

Habe so was allerdings auch noch nie gesucht.

 

Ich würde mal Vorschlagen, die gröbsten Fehlversuche hier im Forum abzuarbeiten.

 

Dazu gleich eines, das anschließen der Kamera selbst an den PC würde ich nicht empfehlen. das geht mit einem kleinen USB Lesegerät ( USB 2.0) direkt am PS schneller

und komfortabler. Danach sollte die Karte wieder in der Kamera formatiert werden.

Dies ist auch ausführlich in der Anleitung beschrieben.

 

C1, wenn es nicht so schnell ist, daran ist meist ein zu klein dimensionierter Rechner schuld. Für Bildbearbeitung und Verwaltung ist schon ein Rechner neuester Technologie

von Vorteil. Ansonsten dauert es eben.

Übrigens, die beigelegte Version muss auch erst bei C1 registriert werden, darum fummelt er jetzt im Internet rum.

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Hi,

Na ja, aller Anfang ist schwer..............:D

 

 

Ist bei den kleinen digital Knipsen auch nicht üblich, zumindest mir nicht bekannt.

Habe so was allerdings auch noch nie gesucht.

 

Hatte ich mir fast gedacht, allerdings auch gehofft daß eine Digiknipse aus dem Hause Leitz etwas mehr Sorgfalt bei der BA spendiert bekommt. :(

 

Dazu gleich eines, das anschließen der Kamera selbst an den PC würde ich nicht empfehlen. das geht mit einem kleinen USB Lesegerät

 

Wenns denn mal schnell gehen muß, war unterwegs und am Notebook ist kein Slot für die Karte. Ansonsten gebe ich dir recht.

 

C1, wenn es nicht so schnell ist, daran ist meist ein zu klein dimensionierter Rechner schuld. Für Bildbearbeitung und Verwaltung ist schon ein Rechner neuester Technologie

von Vorteil. Ansonsten dauert es eben.

Übrigens, die beigelegte Version muss auch erst bei C1 registriert werden, darum fummelt er jetzt im Internet rum.

 

Gruß

Horst

 

Jo, nach dem Kauf der Kamera steht mein Budget allerdings unter verschärfter Beobachtung seitens meiner hauseigenen Controllingabteilung. Da werde ich noch etwas mit dem älteren, allerdings recht gut ausgestatteten, Rechner leben müssen.

 

Es ist auch nicht so sehr das Tempo beim Konvertieren oder Nachbearbeiten, sondern die Zeit zwischen Programmaufruf und Erscheinen der GUI, in dieser Zeit finden auch die Netzzugriffe statt.

Registriert war zu diesem Zeitpunkt schon .

 

Vielen Dank für die Hinweise,

 

Francois

Link to post
Share on other sites

Die Bedienungsanleitung der D-Lux 4 ist wirklich für'n A ...

Ich habe den Eindruck sie ist vom japanischen erst mal ins englische, dann ins französische und letztendlich ins deutsche übersetzt worden :)

 

Aber eigentlich ist die Bedienung der D-Lux 4 über die Menuführung und den sonstigen Schalterchen und Knöpfchen einigermaßen klar strukturiert und intuitiv zu benutzen. Für einen Neu-Einsteiger in die Leica-/Panasonic-Welt natürlich erstmal ungewohnt.

 

Für den Beginn würde ich Dir empfehlen, ausschließlich in JPEG zu Fotografieren, dann gibt's auch nicht das Leistungsproblem Deines PCs i.V.m. Capture One. Die JPEGs aus der Kamera sind ausgesprochen gut.

Link to post
Share on other sites

Die Bedienungsanleitung der D-Lux 4 ist wirklich für'n A ...

Ich habe den Eindruck sie ist vom japanischen erst mal ins englische, dann ins französische und letztendlich ins deutsche übersetzt worden :)

 

Aber eigentlich ist die Bedienung der D-Lux 4 über die Menuführung und den sonstigen Schalterchen und Knöpfchen einigermaßen klar strukturiert und intuitiv zu benutzen. Für einen Neu-Einsteiger in die Leica-/Panasonic-Welt natürlich erstmal ungewohnt.

 

Für den Beginn würde ich Dir empfehlen, ausschließlich in JPEG zu Fotografieren, dann gibt's auch nicht das Leistungsproblem Deines PCs i.V.m. Capture One. Die JPEGs aus der Kamera sind ausgesprochen gut.

 

 

Hi,

hier stimme ich Ferdl ganz ausgesprochen zu,

einen Anfänger wird mit C1 ganz selten ein besseres Ergebnis hinbekommen,

als das Kamerainterne JPEG hergibt.

Und dazu bedarf es dann erstmal kein C1.

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

OK, OK, Lieber Poseidon, lieber Fedinand,

 

Rat angekommen und angenommen. Aber wie das so ist, wenn große Männer neues "Spielzeug" bekommen, muss ja alles ausprobiert werden.

Ich denke auch, dass jpeg fürs erste vollauf genügt. Man sollte ja erst mal den Fotoapparat beherrschen bevor man wie ein Großer anfängt die missratenen Versuche in C1 aufzupäppeln :D

 

Allerdings sind manche Dinge doch etwas fummelig, so erschliesst sich mir der Umgang mit dem Joystick noch nicht so ganz, ich lande bei meinen Versuchen mit MF und Lupe jedesmal in der Pampas. Auch das Verhalten bei Macros ist mir nicht so ganz klar, geht Macro auch mit MF und kleinem Schärfebereich? (Ich muss des Öfteren Macroaufnahmen von alten Armbanduhren und deren Uhrwerke für die Bucht machen. Da ist die Präsentation Geld wert.)

Ich werde heute Abend mal ein Beispiel einstellen, da kann ich besser erklären was ich wollte und was es dann nicht geworden ist:rolleyes:

 

Vielen Dank

 

Francois

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Hallo Francois,

 

zunächst einmal herzlichst Willkommen hier im Forum! :)

 

Was Dir Ferdl und Horst erzählt haben ist nicht von der Hand zu weisen. Fang zunächst einmal klein an. Dabei versuche auch einmal die Bedienungsanleitung im Ansatz zu verstehen, auch wenn es vielleicht für Dich nicht einfach erscheint. Ist ja auch nicht schlimm!

 

Die Funktionen der D-Lux sind kein Hexenwerk, jedoch würde ich an Deiner Stelle zusehen, zunächst einmal ein Gefühl für die Knipse zu bekommen. Dieses Gefühl bekommst Du wahrscheinlich kaum, wenn wild rumprobiert wird. Die D-Lux bietet eine Menge technisches Potential, doch möchte dieses Potential beherrscht werden.

 

Daher fange klein an, was keine Schande ist. Wähle als Dateiformat .jpg, setze das Ding auf Automatik mach einfach einmal. Du glaubst nicht was eine Mehrfeldmessung und ein AF in solch einer kleinen Knipse für den Anfang bringt? Lasse die Funktionen wie Spotmessung oder MF, Zeitautomatik, Manuell. Blendenautomatik u.s.w. für den Anfang ausser Acht und mach Dir das Leben nicht unnötig schwer.

 

Befasse Dich etwas mit der Kamera, der Handhabung und der Gestaltung der Bilder und gut ist. Der Rest wird kommen. :)

 

Gruß

Thomas

Edited by thowi
Link to post
Share on other sites

Hallo Francois,

 

zunächst einmal herzlichst Willkommen hier im Forum! :)

 

Was Dir Ferdl und Horst erzählt haben ist nicht von der Hand zu weisen. Fang zunächst einmal klein an. Dabei versuche auch einmal die Bedienungsanleitung im Ansatz zu verstehen, auch wenn es vielleicht für Dich nicht einfach erscheint. Ist ja auch nicht schlimm!

 

Die Funktionen der D-Lux sind kein Hexenwerk, jedoch würde ich an Deiner Stelle zusehen, zunächst einmal ein Gefühl für die Knipse zu bekommen. Dieses Gefühl bekommst Du wahrscheinlich kaum, wenn wild rumprobiert wird. Die D-Lux bietet eine Menge technisches Potential, doch möchte dieses Potential beherrscht werden.

 

Daher fange klein an, was keine Schande ist. Wähle als Dateiformat .jpg, setze das Ding auf Automatik mach einfach einmal. Du glaubst nicht was eine Mehrfeldmessung und ein AF in solch einer kleinen Knipse für den Anfang bringt? Lasse die Funktionen wie Spotmessung oder MF, Zeitautomatik, Manuell. Blendenautomatik u.s.w. für den Anfang ausser Acht und mach Dir das Leben nicht unnötig schwer.

 

Befasse Dich etwas mit der Kamera, der Handhabung und der Gestaltung der Bilder und gut ist. Der Rest wird kommen. :)

 

Gruß

Thomas

 

Lieber Thomas,

 

Danke für das Willkommen. Ja das wahllose Rumspielen und Ausprobieren ist sicherlich nicht zielführend:o

Das erfordert allerdings ein gerüttelt Maß an Geduld und Triebunterdrückung. Bei den anderen Knipsen (Canon-Ixus) welche ich bisher hatte konnte der Spieltrieb mangels Möglichkeiten ganz leicht im Zaum gehalten werden. Aber jetzt, das ist ja eine "schwedische" Kamera ganz nach dem Motto "entdecke die Möglichkeiten" :D

 

Aber ich werde es ganz tapfer versuchen und mich rantasten.

 

Viele Grüße

 

Francois

Link to post
Share on other sites

OK, OK, Lieber Poseidon, lieber Fedinand,

 

Rat angekommen und angenommen. Aber wie das so ist, wenn große Männer neues "Spielzeug" bekommen, muss ja alles ausprobiert werden.

Ich denke auch, dass jpeg fürs erste vollauf genügt. Man sollte ja erst mal den Fotoapparat beherrschen bevor man wie ein Großer anfängt die missratenen Versuche in C1 aufzupäppeln :D

 

Allerdings sind manche Dinge doch etwas fummelig, so erschliesst sich mir der Umgang mit dem Joystick noch nicht so ganz, ich lande bei meinen Versuchen mit MF und Lupe jedesmal in der Pampas. Auch das Verhalten bei Macros ist mir nicht so ganz klar, geht Macro auch mit MF und kleinem Schärfebereich? (Ich muss des Öfteren Macroaufnahmen von alten Armbanduhren und deren Uhrwerke für die Bucht machen. Da ist die Präsentation Geld wert.) Ich werde heute Abend mal ein Beispiel einstellen, da kann ich besser erklären was ich wollte und was es dann nicht geworden ist:rolleyes:

 

Vielen Dank

 

Francois

 

Hi,

also MF mit LiveView und evtl. auch noch Makro,

sind nur was, wenn man die kleine auf ein Stativ nimmt.

Sonst sind dass vergebliche Versuche, es geht nicht frei Hand.

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

In der Anleitung einmal umblättern >Inhaltsverzeichnis>16te Zeile löschen von Daten Seite 61 also einfacher geht es wirklich nicht mehr! Seite 44 Setup-Menü>Seite 47 (Format) formatieren.

Es ist die einfachste Anleitung, die ich je gelesen habe, wenn Mann sie zur Hand nimmt und liest.

Manche kaufen sich ein Auto und fragen den Verkäufer "wo ist der 1ste Gang, wo das Bremspedal" .

Hier sind 80% "erfahrene",was das auch immer bedeuten soll, Benutzer die immer und zu allem ihren Senf dazu geben müssen, aber Antwort auf die gestellte Frage, wissen sie natürlich nicht.

Eine Bitte: einen halben Tag nachdenken und nicht gleich wieder dumm und falsch antworten!!!

 

trotzdem liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Es gibt von Markt & Technik das Buch "Panasonic Lumix kompakt", in dem auch die LX3 behandelt wird, die ja weitgehend baugleich mit der DLux 4 ist.

 

Werner

 

Sehr geehrter Werner,

 

vielen Dank für den Buchtipp. Bin ich nicht auf die Idee gekommen mal nach der Lumix zu schauen.

 

Viele Grüße

Francois

Link to post
Share on other sites

Sehr geehrter Herr ffranz27

 

erstmal vielen dank für Ihren konstruktiven Rat und die warme Aufnahme im Forum, trotzdem hier ein paar dumme, vorschnelle Kommentare:

 

In der Anleitung einmal umblättern >Inhaltsverzeichnis>16te Zeile löschen von Daten Seite 61 also einfacher geht es wirklich nicht mehr! Seite 44 Setup-Menü>Seite 47 (Format) formatieren.

Es ist die einfachste Anleitung, die ich je gelesen habe, wenn Mann sie zur Hand nimmt und liest.

Manche kaufen sich ein Auto und fragen den Verkäufer "wo ist der 1ste Gang, wo das Bremspedal" .

 

hätten Sie meinen Beitrag gelesen, so wüssten Sie, dass das nicht mein Anliegen war. Die Kamera war per USB an meinen Rechner angeschlossen. Es ging nicht darum die Bilder über das Menü der Kamera zu löschen, sonder vom Rechner aus, ohne die Karte in einen Kartenleser zu stecken welcher mir zu diesem Zeitpunkt nicht zur Verfügung stand. Dieser Vorgang, oder besser, dieser nicht funktionierende Vorgang ist in dem Handbuch nirgends beschrieben.

Als IT-ler bin ich es gewohnt meine Dateien über den Rechner zu verwalten und auch dort gelegentlich zu löschen.

 

Hier sind 80% "erfahrene",was das auch immer bedeuten soll, Benutzer die immer und zu allem ihren Senf dazu geben müssen, aber Antwort auf die gestellte Frage, wissen sie natürlich nicht.

Eine Bitte: einen halben Tag nachdenken und nicht gleich wieder dumm und falsch antworten!!!

 

trotzdem liebe Grüße

 

Ich weiss ja nicht womit ich Ihnen auf den Schlips getreten bin, aber in meinem Beruf gehört das aufmerksame Lesen, auch kryptischer, Bedienungsanleitungen zum täglich Brot. Daher kann ich Ihnen versichern, dass ich diese Anleitung mit größter Sorgfalt gelesen und auch zu verstehen versucht habe. Letzteres ist mir allerdings in weiten Passagen nicht gelungen. Das mag, wie Sie vermuten meiner Dummheit geschuldet sein, könnte aber durchaus mit der Gestaltung der BA zusammenhängen.

 

In diesem Sinne,

auch Ihnen liebe Grüße

Francois

Link to post
Share on other sites

In der Anleitung einmal umblättern >Inhaltsverzeichnis>16te Zeile löschen von Daten Seite 61 also einfacher geht es wirklich nicht mehr! Seite 44 Setup-Menü>Seite 47 (Format) formatieren.

Es ist die einfachste Anleitung, die ich je gelesen habe, wenn Mann sie zur Hand nimmt und liest.

Manche kaufen sich ein Auto und fragen den Verkäufer "wo ist der 1ste Gang, wo das Bremspedal" .

Hier sind 80% "erfahrene",was das auch immer bedeuten soll, Benutzer die immer und zu allem ihren Senf dazu geben müssen, aber Antwort auf die gestellte Frage, wissen sie natürlich nicht.

Eine Bitte: einen halben Tag nachdenken und nicht gleich wieder dumm und falsch antworten!!!

 

trotzdem liebe Grüße

 

 

Na, das ist ja einmal ein SUPER EINSTIEG in das Forum!

Wie soll denn das noch später werden ... ??? :confused:

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Nun ja,

 

nach meiner ersten "Fotosafari" von der Rhön in den Thüringer Wald muss ich sagen, ja das war trotz "gewöhnungsbedürftiger" Bedienungsanleitung, ein guter Kauf.

 

Auch im Schnappschussmodus sind schöne Bildchen machbar.

(Zumindest in den Augen eines Laien ;))

 

Sogar durch das Fenster einer Kneipe.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Und auch bei alten zitternden Gefähten ( der Motor lief )

 

 

Gruß eines zufriedenen Knipsers :D

Link to post
Share on other sites

Hi,

Nun ja,

was der i Modus eben auch nicht schafft,

sind solche Aufnahmen zu späterer Stunde.

 

Die Tonwerte sind verschoben, was auf eine falsche Belichtung hinzeigt.

Wobei auch die Scheibe evtl. eine Rolle gespielt hat.

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Hier mal nach Korrektur der Tonwerte, was eben bei 220 KB eben so geht. ( nicht Perfekt)

 

 

Dies alles ist so ohne weiteres auch nicht aus der Bedienungsanleitung abzuleiten......:)

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Hallo Francois,

Schieber in der Mitte herunter zum Bild betrachten> rechts unten auf Mistkübel drücken> auf den Monitor schauen> mit den Pfeiltasten nach links wenn einzeln oder unten wenn alle Bilder gelöscht werden sollen > OK drücken.

2. Möglichkeit Speicherkarte aus der Kamera nehmen> in den Reader-> an den Computer stecken.

Ich finde die Bedienungsanleitung ist einfach, gegenüber z.B. Canon G5, geschrieben.

 

MfG ffranz

 

und wieder geben schon wieder einige Forenten ihren Senf dazu, obwohl sie sich nach eigenen Angaben nicht auskennen. Traurig, Traurig, Traurig, oder gar grauslich?????????

Link to post
Share on other sites

Hi,

Nun ja,

was der i Modus eben auch nicht schafft,

sind solche Aufnahmen zu späterer Stunde.

 

Die Tonwerte sind verschoben, was auf eine falsche Belichtung hinzeigt.

Wobei auch die Scheibe evtl. eine Rolle gespielt hat.

 

[.........

 

Dies alles ist so ohne weiteres auch nicht aus der Bedienungsanleitung abzuleiten......:)

 

Gruß

Horst

 

Lieber Horst

 

danke für die Hinweise. Ja es war gar spät, und da der junge Mann sehr flott unterwegs war, hatte ich keine Zeit mehr etwas anderes als den i modus zu nutzen (Weil Bedienungsanleitung....grübel....fummel..:o)

 

Allerdings entspricht das von dir korrigierte Bild, dem was ich vor dem Hochladen auf meinem Monitor zu sehen bekam. Ich denke auch hier brauche ich noch etwas Erfahrung und Lernbedarf.

Digitale Nachbearbeitung ist auch noch Neuland für mich:o.

 

Gibt es hier irgendwelche Empfehlungen zum Einstellen des Monitors?

 

LG Francois

Link to post
Share on other sites

Lieber Horst

 

danke für die Hinweise. Ja es war gar spät, und da der junge Mann sehr flott unterwegs war, hatte ich keine Zeit mehr etwas anderes als den i modus zu nutzen (Weil Bedienungsanleitung....grübel....fummel..:o)

 

Allerdings entspricht das von dir korrigierte Bild, dem was ich vor dem Hochladen auf meinem Monitor zu sehen bekam. Ich denke auch hier brauche ich noch etwas Erfahrung und Lernbedarf.

Digitale Nachbearbeitung ist auch noch Neuland für mich:o.

 

Gibt es hier irgendwelche Empfehlungen zum Einstellen des Monitors?

LG Francois

 

Hi,

ja gibt es.

Es ist allerdings Bestandteil eines kompletten Workflow´s, man nennt es auch Farbmanagement.

Mal eine grobe Richtung.......

Wenn Du Windows User bist, sollte der Monitor auf ein Gamma 2,2 und 6500 Kelvin eingestellt sein.

Idealer Weise nimmst Du einen Spyder Elite3 zur Kalibrierung, bringt aber auch nur etwas

wenn dein Monitor ein brauchbares Display hat, das den Farbraum Adobe RGB hergibt.

Also zumindest ein S-IPS besser S-PVA Panel hat.

Das sind nicht die billigen Blödmarkt Teile !!

 

Gruß

Horst

Link to post
Share on other sites

Ich finde das Handbuch der D-Lux 4 auch nicht gerade gelungen, speziell für Anfänger wie mich. Ich stelle daher immer volle "Deppenprogrammvollautomatik" und JPG ein und drück einfach ab. Für meine Ansprüche reicht das dann auch, siehe Bilder

 

panoramadonaucity1he2xgcz.jpg

erollergewitteregux2pd4.jpg

 

Weitere Bilder mit der D-Lux 4:

Picasa-Webalben - Andreas - e-kickbike

 

Nette Grüße

 

PS: zur "Deppenprogrammvollautomatik", eigentlich müsste die "voller Expertenmodus" heißen, steckt ja immerhin jahrzehntelange Erfahrung, Know-how und Können echter Profis in dieser Software (sprich Firmware).

.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...