Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 4.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Mein Kaviar "Hausmarke", nicht besonders, kein besonderer Zustand, aber, die M2 ist einfach eine besonders gelungene Kamera, da kann man sagen was man will Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!,oder..., angeschnitten ist, der erste s/w Film. Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  LG Andreas Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden

Die Rolleiflex haben mir meine Eltern dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt! Es ist eine spätere 2,8F mit Schneider Optik   Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  Liebe Grüße, Jan

Posted Images

Nein, ich bin kein Sammler, ich werde kein Sammler werden, ich... (Gemurmel wird leiser).

 

Heute bei mir eingetroffen: IIIf RD *1953 (OK, für einen echten Sammler ohnehin viel zu gewöhnlich, aber ich freue mich auf das Fotografieren!) Der erste Film ist schon mal ohne ABLON aber trotzdem ohne Desaster eingelegt. Ich hatte mir zuvor aus einem Stück Kunststoff (alter Büro-Heftstreifen - :

: ) eine Schablone zum Einzeichnen erstellt und habe dann eine superscharfe gebogene Nagelschere verwendet.

 

Bis heute war ich Anhänger der herkömmlichen Meinung, dass der 0,91x Sucher meiner M3 das Beste für 50 mm Objektive sei. Das war, bevor ich durch den SBOOI geschaut habe.

 

 

[ M9; Apo 90 ASPH; ISO 400 ]

Link to post
Share on other sites

Ich persönlich fand ja die „Kravitz-M-P“ des Jahres 2015 recht schröcklich und geschmacklos. Alle glücklichen Besitzer derselben mögen mir an dieser Stelle verzeihen.

 

Einem Vorkriegs-Modell darf man jedoch m.E. durchaus ansehen, daß es (hoffentlich) auch mal benutzt wurde. Vielleicht sogar zum Fotografieren. Muss ich dieses Foto wegen des „Natural Kravitz Looks“ jetzt nach Nicht-Kaviar verschieben?

 

 

 

[ M9; Apo 90 ASPH ]

 

Die Antwort auf die im Bild gestellte Frage ist der zeitgenössischen Broschüre ’Leica - Camera of Today’ der E. Leitz Inc. New York zu entnehmen:

„Leica photography is inexpensive photography. […]

The initial cost of a camera is not to be considered. […]

In this sense, cameras are very much like automobiles and yachts. […]“

Link to post
Share on other sites

Ich als Banause würde mir ein Stück "Belederung" (oder Fake-Vulkanit?) für die Abdeckung organisieren und aufkleben.

Ich sehe sowas nicht als Banausentum und habe auch schon mal Ersatz auf ein Gehäuse gebracht, wenn großflächig das Vulkanit abgebröselt ist. Aber bei der kleinen Platte würde es nur anders, aber nicht besser aussehen. Allgemein werden Restaurierunge ja kritisch gesehen, wenn es die Funkion nicht beeinträchtig, lasse ich ruhig den Originalzustand zu. Außerdem mag ich Kamersas, die eine Geschichte erzählen, wie diese I, die vielleicht sogar mehrfach umgebaut worden ist.

Link to post
Share on other sites

Es müßte schon "gut" aussehen, oder vielleicht sogar "orignal" (und nicht auffällig neuer als der Rest der Kamera), dann fände ich so einen "Flicken" nicht nur "vertretbar", sondern ich würde es machen (lassen).

 

Klar ist eine "Geschichte" zur Kamera immer gut, aber "und dann habe ich meine Abdeckung" verloren wäre irgendwie ein trauriges Kapitel ;-)

 

Sei es, wie es ist, a. Deine Kamera (Deine Entscheidung) b. eine schöne Kamera (auch so).

Edited by Jan Böttcher
Link to post
Share on other sites

War Vulkanit nicht auf Gummibasis und wurde thermisch fixiert? Passenden Ersatz kenne ich nicht, man müsste schon alles neu beziehen, was ich bei größeren Beschädigungen auch mache. Ansonsten sieht gestückelte Belederung nicht so toll aus. Chrom/Nickel-Mix bei den Bedienelementen hat natürlich Charme.

Link to post
Share on other sites

die vielleicht sogar mehrfach umgebaut worden ist.

für den Beweis ob ein mal oder mehrmals umgebaut musste man ins Innere reinschauen. Die eingebauten Teile erlauben manchmal die Beurteilung.

Jedoch nicht immer, beim Umbau in IIIa sync hat man fast gänzlich eine neue Kamera mit alter SN bekommen.

Falls Elmar von der originaler IA stammt (dürfte keine SN haben) dann lässt sich die Umbauzeit ziemlich präzise bestimmen: 1952/1953  (Elmar mit Raute).

Link to post
Share on other sites

Danke für den Hinweis, was ist denn "Elmar mit Raute"? Das Gehäuse ist von 1929, das Elmar ohne Nummer, Gehäuse ist die schmalere Version, die alten Elmare haben auch eine ander Baulänge als die späten, selbst wenn die Linsen nach dem Krieg in neue Fassungen mit internationaler Blendenskala montiert wurden. Blitzen war wohl sehr populär nach dem Krieg, kaum eine meiner (paar) Gehäuse ist ohne Synch.

Link to post
Share on other sites

War Vulkanit nicht auf Gummibasis und wurde thermisch fixiert? Passenden Ersatz kenne ich nicht, man müsste schon alles neu beziehen, was ich bei größeren Beschädigungen auch mache. Ansonsten sieht gestückelte Belederung nicht so toll aus. Chrom/Nickel-Mix bei den Bedienelementen hat natürlich Charme.

 

Bei den Schätzchen meines Lieblingsherstelers hat man seinerzeit Leder verwendet (ich tippe auf Ziege), davon kann man dann und wann mal einen Bogen ergattern.

 

In diesem Fall (googeln liefert keine befriediegende Lösung) würde ich einerseits bei Reparaturbetrieben rumfragen, andererseits mal zu Karstadt schlappen und mir zwei Packungen Fimo gönnen (schwarz und braun, denn so richtig "tiefschwarz" nach RAL 9005 ercheint es mir nicht), so eine Art Abgußmasse habe ich noch (2K Reparaturkram zum kneten, der Zahnarzt hat sicher noch etwas besseres). Von der Textur ("an unauffälliger Stelle" bzw. einer schrottigeren Kamera) mit dem 2K-Kram einen Abdruck fertigen (Trennmittel nicht vergessen, vielleicht Öl oder Wachs), den dann mit schwarz-braunem Fimo "einstreichen" und auf passende Dicke rollen, Fimo mit Hitze härten, zuschneiden, anprobieren (Pattex/Uhu).

 

Wenn es sehr schrecklich aussieht, wieder weg damit, wenn es Potential hat, evtl. in weiteren Versuchen optimieren.

 

Hmh, evtl. hat ein Mitforent auch ein ausreichend großes Abfallstück von einer neu belederten Kamera, das er stiften könnte ...

Link to post
Share on other sites

Die Idee mit dem Abdruck ist schon gut, Leder scheidet ja aus. Ich habe auch noch Material von Aki-Asahi, fürchte aber, man sieht das "Ausgeschnittene". Zur Werkstatt traue ich mich momentan nicht, da wären andere Teile dringender

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Dennis
      Hi all.

      I always want to take photos, and I try to bring always the camera with me, to shoot and be happy 🙂. Sometimes, due to the pandemic, it's not the right moment to shoot, mainly because many people in Mexico don't care and don't wear a mask. I don't want to risk just for the pleasure of doing some street photography. Does it make sense?

      Every time I do out, I bring the camera with me, and while driving (in a safe way), I shoot from the window of my car at 30km/h approx. I use hyperfocal, practically point & shoot. When I'm lucky, my wife (and sometimes even my old dog) join me. And I don't drive 😂 but shoot 🙌 Sometimes from the passenger seat, some time on the back of the car. Depending on if you see the lateral rearview mirror, and/or the car frame window in the composition. Everything happens so fast, the car can't stop, and I have to focus quickly. I used zone focusing sometimes, and sometimes manually, depending on the situation.

      I would like to share with you this micro essay, to show a portrait of a Mexican city during these times, to use more my M10, in pursuit of mastering focus 😬 Sometimes I see a situation with superpotential, where I would love to stop the car and go out and compose well. But this is what the essay is about. Never stops the car and try to tell a story, or take just honest street photography. That's it. 
       
      M10 + 35mm 2.8 Biogon + 50 Cron V + Photo Mechanic + Capture One + JpegMini
      P.s. You can see my gray pick up car in the photos sometimes 🤷‍♂️
      Good vibes 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Al Brown
      Please share your opinion - if you have used or owned both lenses or any opinion on the topic. Mostly interested in comparison of render, sharpness, bokeh, pop etc. according to you - digital sensor or film.

      Early reports indicated the Hexanons were inferior. According to LHSA "some Hexanon early samples were reported to have focusing discrepancies, long since resolved, and that adversely affected initial sales. The current consensus: Konica KM and Leica M lenses, even those with longer focal lengths and wider apertures, can be used interchangeably on both cameras without problems." Lots of posts ot the tiny flange difference between the cameras, but here we discuss the lens.

      Mr. Rockwell even went as far as comparing the build of Summicron 50 (V) to the Hexanon-M 50 side by side and they indeed look almost identical. Check the pic on his webpage under the Hexanon topic.
      I have recently acquired a Hexanon-M 50/2 (photographed below on my M) and it is a stellar performer, slightly better wide open (especially corners) compared to Summicron M 50/2 (IV) in all the tests I did.
      YMMV.

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Spice
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...