Jump to content

Recommended Posts

Posted (edited)

Advertisement (gone after registration)

Interessant ist aber auch die lange und parallele Produktionszeit der Modelle. Obwohl so einer wie ich etwas dran zu kritisieren hat. ☺️ Aber damals hat mich keiner gefragt...hehe
M3 von 1955 - 1967
M2 von 1957 - 1968

p.s.: sofern ich bei der richtigen Quelle nachgesehen hab!?

Edited by Reini
Link to post
Share on other sites
  • Replies 4.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Mein Kaviar "Hausmarke", nicht besonders, kein besonderer Zustand, aber, die M2 ist einfach eine besonders gelungene Kamera, da kann man sagen was man will Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hello, just want to present you one of the early Summicron R in silver chrome, their production stop after 250 issue due to the fact that sometimes the light reflection on the lens body disturbed the cell meter.Thanks for looking. Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Die Rolleiflex haben mir meine Eltern dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt! Es ist eine spätere 2,8F mit Schneider Optik   Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  Liebe Grüße, Jan

Posted Images

vor 33 Minuten schrieb UliWer:

Die Brille ist übrigens an einer M3 ohne ein dazugehöriges Objektiv unbrauchbar, es sei denn es wäre das SOOKY_M bzw. SOMKY gemeint. Das ist allerdings etwas ganz anderes und für 35mm auch nicht  brauchbar. 

Danke für die Information. Auf die Idee bin ich überhaupt nicht gekommen/ habe es  nicht gewusst..... ich habe diese Brille mit dem „ richtigen“ Objektiv noch nicht in der Hand gehabt. Deshalb habe ich mich für die komplette Version (Brille und Objektiv) aus Kostengründen nicht interessiert. 
Zu wenig damit beschäftigt, gar nicht... ich hatte ja ein 35er, mit der gebr. M3 mitgekauft. Aber ich habe mit der Kamera ohnehin kaum fotografiert..keine 20 Filme. Ich wollte sie eigentlich nur haben, weil für mich: schönste M. Dann ist das Thema auch abgeschlossen für mich. Ich hab ja eine M6... zum fotografieren, wenn ich noch mal Film möchte. 

Link to post
Share on other sites

 

43 minutes ago, Talker said:

... ich hatte ja ein 35er, mit der gebr. M3 mitgekauft.

Tja, die Schönheit. 

Sich die Information vorher zu beschaffen, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Kamera mit einem Objektiv zu gebrauchen ist, ist oft weniger schön. 

Übrigens sind nach meiner Erfahrung 35mm-Objektive mit Brille auf dem Gebrauchtmarkt weniger teuer als ohne. Wegen der Warzen und so. 

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Reini said:

M3 von 1955 - 1967
M2 von 1957 - 1968

Ich habe heut meinen besserwisserischen Tag (mal wieder):

Die M3 gibt es seit 1954, die M2 seit 1958. Die große Mehrzahl der M3 sind in den ersten Jahren bis 1958/59 gebaut und verkauft worden. Als die M2 dann dazukam, konnte sie  den Rückgang beim Absatz der M3 nicht mehr kompensieren. Da machte sich halt das Vordringen des Spiegelreflexsystems schon bemerkbar.  

Ob die M3 tatsächlich bis 1966 oder 67 (die letzten von 67 waren oliv für die Bundeswehr)  gebaut wurde, ist fraglich. Vielleicht hat man nur hohe Bestände noch so lange  abverkauft (die Seriennummern sagen nicht unbedingt etwas über das Produktionsdatum aus). Die Produktion der M3 war Leitz eigentlich lästig: neben dem komplexeren Sucher war auch die Deckkappe mit ihren "Falten" und Fensterrähmchen wesentlich aufwändiger; angeblich machte das Stunden in der Produktionszeit aus. Aber schon damals galt: wenn die Kunden schon eine Leica kauften, dann auch richtig teuer (die M3 kostete neu immer ein paar Hunderter mehr als die M2) und es gab ja schließlich auch die schönen Brillen dazu, die auch noch mal teurer waren. 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb UliWer:

 

Tja, die Schönheit. 

Sich die Information vorher zu beschaffen, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Kamera mit einem Objektiv zu gebrauchen ist, ist oft weniger schön. 

Übrigens sind nach meiner Erfahrung 35mm-Objektive mit Brille auf dem Gebrauchtmarkt weniger teuer als ohne. Wegen der Warzen und so. 

Ich werde bestimmt nichts mehr kaufen, bin überhaupt kein Sammler und ohnehin zu alt um da noch was zu unternehmen. Ich habe immer nur die Kamera gehabt mit der ich dann fotografiert habe.... 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb UliWer:

 

Tja, die Schönheit. 

Sich die Information vorher zu beschaffen, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Kamera mit einem Objektiv zu gebrauchen ist, ist oft weniger schön. 

Übrigens sind nach meiner Erfahrung 35mm-Objektive mit Brille auf dem Gebrauchtmarkt weniger teuer als ohne. Wegen der Warzen und so. 

Das Schönheitsempfinden kann ja sehr unterschiedlich sein, die Informationsbeschaffung empfinde ich aber als reizvoll; allerdings sammle ich nicht. Mit einer digitalen Kamera braucht man auch nur ein Gehäuse, ISO und Farbe/sw kann man hinterher manipulieren. Und man kann in diesen Covid-bedingten reizarmen Zeiten mal eben ein Verlegenheitsbildchen knipsen und hier einstellen in der Hoffnung, etwas Diskussion zu provozieren 😉 . Der Käusellack ist schon delikat, die Abbildungsleistunmg gut und die Nahgrenze angenehm. Ich bin zwar eher 50er-Typ, aber wenn ich ein 35er brauche, greife ich meist zum alten Lux oder Cron, die sind schon kompakter.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

11829 L, SOMKY mit 16508, SOONC-MW, 11918, um die Brillenthematik zu illustrieren:

in SOMKY kann man auch direkt ein Elmar 3,5/50 einsetzen; wird übrigens alles von mir mehr oder weniger häufig benutzt.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb Holger1:

Ein Freund von mir (78) hat vor Kurzem erst angefangen LEICA-M zu sammeln und erfreut sich nun jeden Tag an den Teilen.

Der ist ja auch noch jung... da hätte ich bestimmt.... nein, das weiß ich nicht.. ob ich da noch was angefangen hätte. Aber ich bin immerhin 6 Jahre älter und das ist in dem Alter eine Menge Zeit, glaubt es mir. Ich hab ja auch noch andere Interessen als Kameras ins Regal zu stellen. Aber ich fotografiere immer noch möglichst jeden Tag, bin eigentlich nie ohne Kamera unterwegs, Und die Bewältigung des normalen Alltags nimmt auch immer mehr Zeit in Anspruch, ich werde langsamer. Aber komplett geimpft und meist gut gelaunt. 

Edited by Talker
Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb UliWer:

Ich bin froh, dass die Schönheit des klobigen Teils einigen Leuten verborgen geblieben ist.

Schöne Formulierung.😀

Es wäre natürlich auch möglich, dass man sich über die Genauigkeit des Entfernungsmessers Gedanken gemacht hat. Das Thema hatten wir ja bereits: die Leica IIIf z.B. kommt mit entsprechender Vergrößerung des Mischbildes auf dieselbe effektive Basis wie die Contax, die das Mischbild verkleinert. Ob das für die IIIg und die Bajonett-Modelle auch noch gilt, wage ich (aus eben diesem Grund) zu bezweifeln. So gesehen wäre eine Schraubleica genauer als die M3, und diese genauer als die M2...

Der Hauptgrund für "Ü 50" war vermutlich der bereits genannte: massig Tele, aber wenig WW, und das, obwohl ein Tele dem Entfernungsmesser viel mehr abverlangt. So gesehen war das Spiegelreflex-System ganz klar im Vorteil. Aber zu Beginn hatte man auf andere Weise mit den WW zu kämpfen: da war ganz klar der Spiegel im Weg. Zum Glück gab es den ausgezeichneten Mathematiker Angenieux.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Habe gerade die (messbare) Basis einer IIIf und einer M2 verglichen. Der Unterschied ist ziemlich groß. Das relativiert natürlich das, was ich vorhin geschrieben habe. 

Mit Brille gefällt mir die M3 sogar, weil dadurch die "wertigen Rahmen" verdeckt werden.

Trotzdem ist die M3 noch deutlich schöner als die meisten Konkurrenz-Produkte.

Edited by mazdaro
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
9 hours ago, romanus53 said:

11829 L, SOMKY mit 16508, SOONC-MW, 11918, um die Brillenthematik zu illustrieren:

Feine Zusammenstellung! Sie zeigt mit dem 135m Elmarit auch, dass man sich mit der Abschaffung der Brille durch den M2-Sucher das nächste Brillenproblem einhandelte. 

Edited by UliWer
Link to post
Share on other sites

So sieht es mit dem Ranking hinsichtlich der Genauigkeit des Entfernungsmessers bei Leica wirklich aus:

1. Platz:  M3* [eff. Basislänge = 63,0 mm (Vergrößerungsfaktor = 0,91)]

2. Platz: Schraubleica (II / III)** [eff. Basislänge = 58,5 mm (VF = 1,5)]

3. Platz: ab M2* [eff. Basislänge = 49,9 mm (VF = 0,72)]

 

*Basislänge = 69,25 mm

**Basislänge = 39 mm

Link to post
Share on other sites

Zur Genauigkeit auf der Basis entsprechend dimensionierter Zerstreuungskreise gibt es bei Erwin Puts ein paar Infos, hier nur als Smartphonezitat wiedergegeben:

Im Digitalzeitalter hat sich das praktisch verschärft, die Schärfentiefe ist brutal dünn, für kritisches Scharfstellen greife ich zum EVF (oder liegt das an meinen Augen, oder am Alter ?).

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Bereit für den Sonntagsausflug:

(LYCAN. ELMAR, EKURZ-CHROM, ELANG-CHROM, FIKUS, FOOKH, Tewe - Sucher und Voigtländer Belichtungsmesser)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Dennis
      Hi all.

      I always want to take photos, and I try to bring always the camera with me, to shoot and be happy 🙂. Sometimes, due to the pandemic, it's not the right moment to shoot, mainly because many people in Mexico don't care and don't wear a mask. I don't want to risk just for the pleasure of doing some street photography. Does it make sense?

      Every time I do out, I bring the camera with me, and while driving (in a safe way), I shoot from the window of my car at 30km/h approx. I use hyperfocal, practically point & shoot. When I'm lucky, my wife (and sometimes even my old dog) join me. And I don't drive 😂 but shoot 🙌 Sometimes from the passenger seat, some time on the back of the car. Depending on if you see the lateral rearview mirror, and/or the car frame window in the composition. Everything happens so fast, the car can't stop, and I have to focus quickly. I used zone focusing sometimes, and sometimes manually, depending on the situation.

      I would like to share with you this micro essay, to show a portrait of a Mexican city during these times, to use more my M10, in pursuit of mastering focus 😬 Sometimes I see a situation with superpotential, where I would love to stop the car and go out and compose well. But this is what the essay is about. Never stops the car and try to tell a story, or take just honest street photography. That's it. 
       
      M10 + 35mm 2.8 Biogon + 50 Cron V + Photo Mechanic + Capture One + JpegMini
      P.s. You can see my gray pick up car in the photos sometimes 🤷‍♂️
      Good vibes 

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Al Brown
      Please share your opinion - if you have used or owned both lenses or any opinion on the topic. Mostly interested in comparison of render, sharpness, bokeh, pop etc. according to you - digital sensor or film.

      Early reports indicated the Hexanons were inferior. According to LHSA "some Hexanon early samples were reported to have focusing discrepancies, long since resolved, and that adversely affected initial sales. The current consensus: Konica KM and Leica M lenses, even those with longer focal lengths and wider apertures, can be used interchangeably on both cameras without problems." Lots of posts ot the tiny flange difference between the cameras, but here we discuss the lens.

      Mr. Rockwell even went as far as comparing the build of Summicron 50 (V) to the Hexanon-M 50 side by side and they indeed look almost identical. Check the pic on his webpage under the Hexanon topic.
      I have recently acquired a Hexanon-M 50/2 (photographed below on my M) and it is a stellar performer, slightly better wide open (especially corners) compared to Summicron M 50/2 (IV) in all the tests I did.
      YMMV.

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Spice
      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...