Jump to content

Ungleichmässige Belichtung M6


rhow
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Ich habe bei einigen meiner M6 Bilder folgendes Problem festgestellt. Bei schnellen Verschlusszeiten kommt es manchmal zu einem dunklen vertikalen Streifen auf der linken Hälfte des Bildes (siehe Bilder). Wenn ich mich richtig erinnere, so habe ich die Bilder bei 1/1000 s aufgenommen.

 

Ich vermute, dass einer der beiden Vorhänge sich während der Auslösung nicht ganz gleichmässig bewegt und es dadurch zur Unterbelichtung in einem Bereich kommt. Diese Ungenauigkeit scheint bei kurzen Belichtungszeiten grösseren Einfluss zu haben. Wie kann ich das Problem lösen? Revision des Verschlusses? Kostenpunkt?

 

Auf dem zweiten Bild kam es zusätzlich zu einem Lichtreflex, den ich mir nicht erklären kann.

 

Meine Ausrüstung: Leica M6 Jg. 1998, Summicron 50, Fujichrome Provia 100F

 

Danke für Eure Hinweise!

Ralph

Link to post
Share on other sites

Das ist leider bei der M eine anfällige Sache.

Nur in gutem Wartungszustand befindliche Verschlüsse laufen auch bei der 1/1000stel sauber ab.

Die Kamera muß zu einer guten Servicewerkstatt. (CS, Reinhardt, Michaely)

Was das kosten wird, hängt davon ab, ob noch weitere Arbeiten erforderlich sind.

Link to post
Share on other sites

Der Lichtreflex rührt von Reflexionen im Kameragehäuse her. Was eigentlich totmatt beschichtet ist, kann trotzdem unter bestimmtem Winkel Totalreflexion verursachen. Hervorgerufen wird es vom intensiven Himmelslicht knapp außerhalb der Bildfläche, das unten auf den Kameraboden trifft und von dort direkt auf den Film "gespiegelt" wird - unten, weil kopfstehend. Dann nützt auch die serienmäßige Gegenlichtblende nichts. - Aber es gibt Kameras, wo dieses Phänomen noch schlimmer auftritt: z.B. die Rollei 35S und die Hasselblad 500C/M mit dem C 2,8/80. Bei letzterer ist es der geöffnete Hilfsverschluss ("Scheunentor"), der das nicht am Bildaufbau beteiligte Licht wie ein Spiegel ins Filmfenster reflektiert. Erst wenn man das Kompendium ansetzt und es bis zum gerade noch vignettierungsfreien Maße auszieht, verschwindet der Spuk.

LG

Ludwig

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Nö!

Totalreflexion tritt nicht an Oberflächen auf, sondern wenn ein Lichtstrahl vom optisch dichteren ins optisch dünnere Medium über den Grenzwinkel hinaus gebrochen wird.

Bei Reflexionen an Oberflächen spricht man nicht von Totalreflexion.

 

Außerdem - die Beispielbilder sind Dias, handelt es sich bei dem dunklen Streifen um Unterbelichtung, nicht um einen Lichtreflex.

Link to post
Share on other sites

@leicanerd

ist das ebenso erklärbar ?

MP 135er, "Gegenlicht" ca. 45 grad v. links.

...

 

Hier ist zwar ebenfalls direktes Sonnenlicht auf die Frontlinse gefallen, aber die Überstrahlung hat bereits innerhalb des Objektives stattgefunden - man erkennt es daran, dass eine scharfe Begrenzung des Lichtreflexes - wie in Ralphs Bild - fehlt. (Die scharfe Kante kommt vom Schatten, den die untere Schlitzverschlussführung wirft - auf dem Weg des reflektierten Störlichts vom Kameraboden hin zum Filmfenster.)

LG

Ludwig

Link to post
Share on other sites

Moin,

 

nun auch meine bescheidene Meinung. Das letzte Bildbeispiel ist klassisches Streulicht bei der Aufnahme. Die Bildbeispiele des OP weisen meiner Meinung nach auf einen unsauber ablaufenden Verschluß hin.

Gerade bei Diafilm sieht man sowas recht schön. Und bei meiner einen Zorki-4 sah es exakt gleich aus. Wartung und Justage, danach isses weg.

 

Beste Grüße,

Franz.

Link to post
Share on other sites

Eine interessante Theorie das mit der "Einspiegelung."

Wieso passiert das dann aber auch wenn die Sonne im Rücken steht?



Diese Erscheinungen habe ich auch ab und zu (selten), ich komme aber einfach nicht dahinter, wo da Licht einfällt... Hab schon überall gesucht, auch mit Testfilm und stundenlanger Beleuchtung aus allen Richtungen, von vorne, hinten, oben, unten, durchs Sucherfenster etc.. Es passiert immer nur draußen.

Das es während der Belichtung von vorne durchs Objektiv passieren sollte kann ich mir kaum vorstellen. Sonst noch wer mit solchen "kantigen" Lichteinfällen?

Ulli
Edited by m6_ulli
Link to post
Share on other sites

Ich habe bei einigen meiner M6 Bilder folgendes Problem festgestellt. Bei schnellen Verschlusszeiten kommt es manchmal zu einem dunklen vertikalen Streifen auf der linken Hälfte des Bildes (siehe Bilder). Wenn ich mich richtig erinnere, so habe ich die Bilder bei 1/1000 s aufgenommen.

 

Ich vermute, dass einer der beiden Vorhänge sich während der Auslösung nicht ganz gleichmässig bewegt und es dadurch zur Unterbelichtung in einem Bereich kommt. Diese Ungenauigkeit scheint bei kurzen Belichtungszeiten grösseren Einfluss zu haben. Wie kann ich das Problem lösen? Revision des Verschlusses? Kostenpunkt?

 

Auf dem zweiten Bild kam es zusätzlich zu einem Lichtreflex, den ich mir nicht erklären kann.

 

Meine Ausrüstung: Leica M6 Jg. 1998, Summicron 50, Fujichrome Provia 100F

 

Danke für Eure Hinweise!

Ralph

Das kenn ich.... bei meinen M6 damals konnte der CS das Problem nicht lösen ... es trat hauptsächlich bei Kälte auf (aber nicht nur), es ist wohl ein Problem der Tuchverschlüsse.... ich habe daher (aber nicht nur deshalb) das System gewechselt und bin bei Zeiss gelandet

Link to post
Share on other sites

Eine interessante Theorie das mit der "Einspiegelung."

 

Wieso passiert das dann aber auch wenn die Sonne im Rücken steht?

 

Weil Streulicht nunmal streut. Das menschliche Auge rechnet so etwas teilweise raus, leider eine Intelligenz, die man photographischen Bildaufnahmesensoren noch nicht reinprügeln konnte.

 

Neulich habe ich mal in einer Autofabrik auf GF geknipst. Da konnte man auf der Mattscheibe (die hat man bei einer Leica nicht) sehr schön Streulichteinflüsse *sehen*. Trotz "Sonne im Rücken", in diesem Fall Dauerlicht. Es lag an Reflektionen über die Seitenscheiben der Autos auf dem Nachbarband. Lösung: Band leerlaufen lassen für 60sec, in dieser Zeit die Aufnahme machen.

 

Beste Grüße,

Franz

 

[edit: Zitat geflickt.]

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...