Jump to content

Neueinsteiger...


dl999

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Liebe Leica-Enthusiasten,

 

jetzt ist es passiert: bin bisher eingefleischter Nikon D300-Fotograf, habe einen Freund mit M8, das Teil ein WE ausgeliehen, infiziert!!! Die geplante D700 bleibt erst mal beim Händler...

 

Ein ganz anderes Fotografieren und eine tolle Ergänzung für mich. 2008 war bei mir ein gutes Jahr, so dass ich mir "die Neue" auch leisten kann.

 

Doch mit welchem Glas fange ich an? Bei meiner Nikon habe ich schnell gemerkt, wie wichtig die Güte eines Objektivs ist und habe das Kit-Objektiv 18-200 schnell gegen das 1:2,8 24-70mm gewechselt. Dementsprechend möchte ich auch jetzt lieber ein gutes als 3 schlechtere Gläser zu meiner M8 erwerben.

 

Wenn Geld nicht so wichtig wäre - welche Gläser würdet ihr aus eurer Erfahrung heraus erwerben - auch vor dem Hintergrund, dass die Gläser in einigen Jahren evtl auch mal an einer M9 mit Vollformatsensor eine gute Figur machen sollen? Will mit einem guten anfangen und in den nächsten Jahren hochwertig aufrüsten.

Gerne fotografiere ich Porträts, Available light, Landschaft. Kein Sport.

 

Ein Traum für mich ist das Noctilux 50mm 0.95. Aber taugt das für den Einstieg als erstmal einziges Glas? Toll auch das 1:2,8 28mm oder das 1:1,4 35er als Quasi-Crop-Normalobjektiv...

 

Für mich als Neuling, der nicht zwischen Summilux, Summicron, Elmarit, Elmar.M etc. unterscheiden kann, ist die Vielzahl an angebotenen Objektiven schwer zu durchdringen.

 

Was empfehlt ihr mir?

 

Danke uns ein frohes und gesundes neues Jahr an alle Forumer und ihre Familien,

Domi

Link to post
Share on other sites

  • Replies 52
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Guest Jockele

In dieser Reihenfolge würde ich kaufen:

 

1 - Leica M8.2 mit dem Elmarit M 2.8 / 28

2 - Summilux M 1.4 / 50

3 - Summicron M 2 / 90

4 - vielleicht noch ein 21mm-Objektiv

 

Gruß Jockele

Link to post
Share on other sites

Normalobjektiv...

 

Für mich als Neuling, der nicht zwischen Summilux, Summicron, Elmarit, Elmar.M etc. unterscheiden kann, ist die Vielzahl an angebotenen Objektiven schwer zu durchdringen.

 

Was empfehlt ihr mir?

 

Danke uns ein frohes und gesundes neues Jahr an alle Forumer und ihre Familien,

Domi

 

 

Willkommen im Forum!

 

Zur Namensgebung der Objektive... sie orientieren sich an der Offenblende:

 

Summilux = 1:1,4 / xx

Summicron=1:2,0 /xx

Elmarit= 1:2,8 / xx

Elmar= 1:4 / xx

 

Gruss - Klaus

Link to post
Share on other sites

Guest Jockele

Meine häufigste Zusammenstellung mit meiner M6 (Film Vollformat) und M8.2 (Faktor 1,33):

 

Leica M6

5% Elmarit M 2.8 / 28

70% Summicron M 2 / 35

5% Summilux M 1.4 / 50

20% Summicron M 2 / 90

 

Leica M8.2

70% Elmarit M 2.8 / 28, (37mm)

5% Summicron M 2 / 35, (48mm)

20% Summilux M 1.4 / 50, (67mm)

5% Summicron M 2 / 90 (120mm)

 

Gruß Jockele

Link to post
Share on other sites

Guest Jockele
Mein Vorschlag:

 

2.8/28mm (oder 2/28)

2.5/75 (oder 2/75)

 

Später, je nach Vorliebe noch ein Heliar 15mm oder/und ein 2.8/90.

 

Grüße

Klaush

 

Dann lieber das "Heliar 15mm" !

 

Viele Grüße Jockele

Link to post
Share on other sites

...und mein genereller Tip: Spar viel Geld und kauf Dir ältere, gebrauchte Linsen! Ich als sonst eingefleischter (beruflicher) Nikon-Anwender arbeite ebenfalls mit sehr hohem Qualitätsanspruch (Objektive wie Nikkor 1,4/85mm oder 2,8/14-24mm) und bin dabei begeistert, wie gut selbst die ganz alten Leica Linsen sind. In meinem Repertoire befinden sich Objektive wie das 50er Summicron, das 90er Tele-Elmarit und sogar das alte 21er Super-Angulon. Alle Objektive gesamt aus den 1950er Jahren! Finde ich klasse. Ist natürlich sehr extrem, zeigt aber, wie gut sich selbst solche alten Leica-Linsen an der M8 verwenden lassen. Vom speziellen Abbildungs-Charakter, den sie liefern, mal ganz abgesehen!

 

Viele Grüße vom Tom

Link to post
Share on other sites

Guest Jockele
Tom, danke für den Hinweis.Beim Gebrauchtkauf habe ich Angst, das mir etwas Defektes angedreht wird. unbegründet?

Das 2,8 / 14-24 hab ich auch, super!

 

Das sehe ich auch so. Das ÜBERHOLEN bei Leica kann teuer werden!

 

Viele Grüße Jockele

Link to post
Share on other sites

Gibt es Gründe, das 28er Elmarit dem 28er Summicron (Danke, starwatcher!) vorzuziehen?

Und wie wäre das 24er Summilux als Alternative zu den beiden?

Domi

 

das 28er Summicron ist m.E. ein guter Einstieg. Die Offenblende (voll nutzbar!!) gibt mehr Gestaltungsspielraum (Tiefenschärfe) und available light Reserven gegenüber dem Elmarit.

Ob 24er oder 28er ist eine Frage deiner Vorlieben für Motive. Ich denke, dass 28er ist etwas universeller, da das 24er schon recht in den WW-Bereich abdriftet.

 

Ich selber arbeite nur mit dem R-System und überlasse daher lieber meinen Mitforenten der M-Sektion das Feld für weitere Beratung.

Link to post
Share on other sites

Jockele, warum ist das Noctilux nicht praxistauglich?

Ich finde Available light-Bilder deutlich stimmungsvoller als "geblitzte" und in unseren Breiten hat man doch öfter mit eingeschränkten Lichtverhältnissen zu kämpfen...

Danke, Domi

Link to post
Share on other sites

Guest Jockele
Jockele, warum ist das Noctilux nicht praxistauglich?

Ich finde Available light-Bilder deutlich stimmungsvoller als "geblitzte" und in unseren Breiten hat man doch öfter mit eingeschränkten Lichtverhältnissen zu kämpfen...

Danke, Domi

 

Das geht auch mit dem Summilux. Ich mache alle meine available light-Bilder mit meinen Summilux. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt m.E. beim Noctilux nicht.

 

Aber wenn Du das Geld ausgeben möchtest, dann kauf Dir das. Meines Erachtens ist es auch ziemlich viel Glas, was man mit sich herumschleppt. Und der Vorteil bei der M-Photographie sind ja gerade die kleinen und handlichen Objektive (es ist eine andere Photographie wie mit der Spiegelreflex, was Du sicherlich schon erfahren hast).

 

Wenn ich auf Phototour gehe, nehme ich das 28er und 50er mit. Vielleicht noch das 90er, aber mehr nicht.

 

Viele Grüße Jockele

Link to post
Share on other sites

Das geht auch mit dem Summilux. Ich mache alle meine available light-Bilder mit meinen Summilux. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt m.E. beim Noctilux nicht.

 

Aber wenn Du das Geld ausgeben möchtest, dann kauf Dir das. Meines Erachtens ist es auch ziemlich viel Glas, was man mit sich herumschleppt. Und der Vorteil bei der M-Photographie sind ja gerade die kleinen und handlichen Objektive (es ist eine andere Photographie wie mit der Spiegelreflex, was Du sicherlich schon erfahren hast).

 

Wenn ich auf Phototour gehe, nehme ich das 28er und 50er mit. Vielleicht noch das 90er, aber mehr nicht.

 

Viele Grüße Jockele

 

Einspruch, euer Ehren :)

 

Das Noctilux wäre für mich der einzige Grund, um M zu ergänzen.

 

Domi: schau Dir mal die Bilder von Helio im Fotoforum, Rubrik "Menschen" an.

Man muss mit der Optik schon umgehen können. Und wenn man's kann, produziert sie unnachahmlich schöne Bilder mit einem "Schmelz", den ich woanders noch nicht so gesehen habe.

Zugegeben, der Preis ist happig, aber -wie alles im Leben- relativ.

Link to post
Share on other sites

Guest Jockele
Einspruch, euer Ehren :)

 

Das Noctilux wäre für mich der einzige Grund, um M zu ergänzen.

 

Domi: schau Dir mal die Bilder von Helio im Fotoforum, Rubrik "Menschen" an.

Man muss mit der Optik schon umgehen können. Und wenn man's kann, produziert sie unnachahmlich schöne Bilder mit einem "Schmelz", den ich woanders noch nicht so gesehen habe.

Zugegeben, der Preis ist happig, aber -wie alles im Leben- relativ.

 

Das ist alles ANSICHTSSACHE! Wenn ich das Objektiv nur selten brauche kaufe ich mir das nicht.

 

Viele Grüße Jockele

Link to post
Share on other sites

auch vor dem Hintergrund, dass die Gläser in einigen Jahren evtl auch mal an einer M9 mit Vollformatsensor eine gute Figur machen sollen?

 

Ich glaube, das hat noch keiner beantwortet. Alle Objektive von Leica für das M-System sind ohnehin für das "Vollformat" konzipiert, weil sie identisch auch für die analogen Kameras (MP, M7 sowie die vielen M6, M4, M3, die noch in Gebrauch sind) benutzt werden. Da mußt Du Dir keine Sorgen machen.

 

Den Vorschlag, gebrauchte Objektive zu kaufen, würde ich ernsthaft erwägen. Ich benutze an meiner M8.2 ein Objektiv von 1973 und eines von 1991 und bin mit beiden sehr zufrieden. Zu empfehlen ist evtl. der Kauf bei einem vertrauenswürdigen Händler wie z.B. Meister, damit man keine "Gurke" bekommt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...