Jump to content

12. Fotogipfel Oberstdorf Motto: Leben


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Zitat

Der Fotogipfel Oberstdorf bietet vom 19. bis 23. Juni 2024 auch im zwölften Jahr seines Bestehens Foto-Enthusiasten inmitten der Allgäuer Berge wieder sehenswerte Ausstellungen, ein vielfältiges Workshop-Programm und reichlich Gelegenheit zum Netzwerken und Kennenlernen. Thema des 12. Fotogipfels ist das Motto „Leben“.

https://www.profifoto.de/szene/events/2024/03/26/motto-leben/?mc_cid=108ea2f3ae

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die angebotenen Kurse der Leica-Akademie sind schon seit Monaten ausgebucht.
Auch sind alle Kurse nur für Digitalfotografen interessant; es fehlen vor Ort schnelle Entwicklungsmöglichkeiten wie z.B. ein Stundenlabor für Filme zur Betrachtung und Besprechung analoger Aufnahmen.  

Link to post
Share on other sites

Am 31.3.2024 um 14:08 schrieb Rodgers:

Die angebotenen Kurse der Leica-Akademie sind schon seit Monaten ausgebucht.
Auch sind alle Kurse nur für Digitalfotografen interessant; es fehlen vor Ort schnelle Entwicklungsmöglichkeiten wie z.B. ein Stundenlabor für Filme zur Betrachtung und Besprechung analoger Aufnahmen.  

Gibt es überhaupt noch 'Stundenlabors" in Deutschland / Europa?

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
Am 31.3.2024 um 14:08 schrieb Rodgers:

Die angebotenen Kurse der Leica-Akademie sind schon seit Monaten ausgebucht.
Auch sind alle Kurse nur für Digitalfotografen interessant; es fehlen vor Ort schnelle Entwicklungsmöglichkeiten wie z.B. ein Stundenlabor für Filme zur Betrachtung und Besprechung analoger Aufnahmen.  

Pack `ne Rondinax, ein Thermometer, Becherglas und Messzylinder, Plastiktrichter, Rodinal und Fixierbad in den Koffer, dann hast Du Dein "Stundenlabor" zumindest für SchwarzWeiß in der Tasche. Wenn Du Dir noch: https://www.filmomat.eu/smartconvert auf Dein i-phone lädst, kannst Du auch gleich die Positive angucken. Klar, mehr wünschen kannst Du Dir natürlich, aber das Leben eines Amateurknipsers ist voller Kompromisse, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Weshalb ich früher oft genug abends in der Ferienwohnung oder im Hotelzimmer mir den Abend gestaltet habe. 

Edited by wpo
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Am 4.4.2024 um 16:02 schrieb wpo:

Pack `ne Rondinax, ein Thermometer, Becherglas und Messzylinder, Plastiktrichter, Rodinal und Fixierbad in den Koffer, dann hast Du Dein "Stundenlabor" zumindest für SchwarzWeiß in der Tasche. Wenn Du Dir noch: https://www.filmomat.eu/smartconvert auf Dein i-phone lädst, kannst Du auch gleich die Positive angucken. Klar, mehr wünschen kannst Du Dir natürlich, aber das Leben eines Amateurknipsers ist voller Kompromisse, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Weshalb ich früher oft genug abends in der Ferienwohnung oder im Hotelzimmer mir den Abend gestaltet habe. 

Geht nicht, Lederhose, Janker, Gamsbarthut und Zwiegenähte brauchen den Platz.
Außerdem fehlen mindestens noch Wechselsack, Wäscheklammern (- auch für empfindliche Nasen in Nachbarhotelzimmer -), Pergaminhüllen.
Selbst bei schlechtestem Wetter sollte man mit Abenden in Oberstdorf Besseres anzufangen wissen als improvisierte Filmentwicklung, wo die verbrauchte Chemie zuletzt noch in der Iller landet.
Fazit: Analoges Fotografieren macht einsam.
 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Rodgers:

Geht nicht, Lederhose, Janker, Gamsbarthut und Zwiegenähte brauchen den Platz.

Wenn Du meinst dass Du so `rumlaufen musst, könntest Du damit ja auch anreisen und den Platz im Koffer so frei zur Verfügung haben

 

vor 2 Stunden schrieb Rodgers:


Außerdem fehlen mindestens noch Wechselsack, ...
 

Nö, dafür hat man die Rondinax-Dose.

vor 2 Stunden schrieb Rodgers:

 Wäscheklammern (- auch für empfindliche Nasen in Nachbarhotelzimmer -)

Inzwischen gibt es geruchloses Fixierbad 

vor 2 Stunden schrieb Rodgers:

 Pergaminhüllen.

Aahjaah, die brauchen natürlich Platz. Wie konnte ich das vergessen

vor 2 Stunden schrieb Rodgers:


Selbst bei schlechtestem Wetter sollte man mit Abenden in Oberstdorf Besseres anzufangen wissen als improvisierte Filmentwicklung, wo die verbrauchte Chemie zuletzt noch in der Iller landet.
 

Eigentlich weiß ich als engagierter Photograph an einem Veranstaltungsort, den ich extra wegen der Ausübung meiner Lieblingsbeschäftigung besuche, kaum etwas das mich mehr interessieren könnte als die Ergebnisse des Tages.

vor 2 Stunden schrieb Rodgers:


Fazit: Analoges Fotografieren macht einsam.
 

Kaum, es kommt darauf an was man draus macht.

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Am 7.4.2024 um 21:27 schrieb Rodgers:

Geht nicht, Lederhose, Janker, Gamsbarthut und Zwiegenähte brauchen den Platz.
Außerdem fehlen mindestens noch Wechselsack, Wäscheklammern (- auch für empfindliche Nasen in Nachbarhotelzimmer -), Pergaminhüllen.
Selbst bei schlechtestem Wetter sollte man mit Abenden in Oberstdorf Besseres anzufangen wissen als improvisierte Filmentwicklung, wo die verbrauchte Chemie zuletzt noch in der Iller landet.
Fazit: Analoges Fotografieren macht einsam.
 

Es ist immer gut, Gründe zu finden, dass man etwas nicht möchte.

Es wäre ja zu einfach zu sagen: ich habe keine Lust auf ...

Das wäre ja dann ehrlich und wer möchte schon ehrlich sein.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Am 9.4.2024 um 12:55 schrieb Leographie:

Es ist immer gut, Gründe zu finden, dass man etwas nicht möchte.

Es wäre ja zu einfach zu sagen: ich habe keine Lust auf ...

Das wäre ja dann ehrlich und wer möchte schon ehrlich sein.

 

Mit meiner Beurteilung "Fotogipfel Oberstdorf nur für Digitalfotografen", die auf immerhin schon vier Besuchen von Seminaren dort fusst, war alles schon gesagt. 
Wenn dann ein offensichtlich völlig Unbedarfter aus der Lüneburger Heide meint seinen analogen Senf noch abgeben zu müssen, darf das wohl mit folkloristischen bajuwarischen Übertreibungen karrikiert werden.
Wobei der 10. Oberstdorfer Fotogipfel 2022 selbst Trachten bereits fotografisch ansprechend und durchaus mit ironischer Selbstbespiegelung umgesetzt hat.
Aber eben alles professionell digital.
Wer da meint, mit Analogfotografie noch einen Blumentopf zu gewinnen, möge Oliver Richter, den Leiter der Leica-Akademie anrufen.
Der wird ihm solche Flausen für Oberstdorf schon austreiben. 

 

 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

  • 2 months later...
Am 15.4.2024 um 02:24 schrieb Rodgers:

Wer da meint, mit Analogfotografie noch einen Blumentopf zu gewinnen, möge Oliver Richter, den Leiter der Leica-Akademie anrufen.
Der wird ihm solche Flausen für Oberstdorf schon austreiben.

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Eventuell ruft mein Freund Olly mich an und sagt, bring ne Viererdose, Filme, Entwickler, Fixierer und den Imacon Scanner mit, so wie wir das letzten Dezember beim ajmeetup auf Usedom gemacht haben ;) 

Generell ist digital bei Workshops aber die bessere Variante, weil man die Ergebnisse direkt mit dem Beamer projizieren und diskutieren kann.

Wenn allerdings nächstes Jahr jemand einen Analogworkshop bei Leica haben möchte, spreche ich Olly gerne an. Um die Entwicklung und das Scannen kümmere ich mich gerne.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...