Jump to content

Leica SL3: 60 MP und Phasen-AF


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Leica stellt heute die Leica SL3 vor, eine spiegellosen Vollformat-Systemkamera.

Die Leica SL3 ist ab sofort weltweit erhältlich und wird 6.800 € kosten

Die Leica SL3 auf einen Blick

  • 61 MP Multi Resolution Sensor
  • Leica Maestro IV Prozessor mit neuer L2 Technologie
  • Bessere Empfindlichkeit (bis zu ISO 100.000)
  • Bildstabilisator
  • Hybrid-Autofokus mit Phasen-AF Unterstützun
  • Verbesserte Menüführung
  • Tier-AF Detection
  • Verbesserte Video Formate
  • Leica Looks
  • Neuer Akku mit 2200mAh (SL2: 1860mAh)
  • Klapp-Display
  • CFe Type B Speicherkarten für schnellere Video-Aufzeichnungen

Leica SL3 Bilder

Leica SL3 Pressemitteilung

Neu: Leica SL3

Die nächste Generation der spiegellosen Leica Vollformat-Systemkamera ist ab sofort erhältlich.

Wetzlar, 7. März 2024. Im Jahr 2015 führte die Leica Camera AG das SL-System ein und kombinierte damit die beiden Welten Fotografie und Videografie auf einzigartige Weise. Von Beginn an legte Leica den Fokus auf eine enge Zusammenarbeit mit den Nutzerinnen und Nutzern. Es entstand ein System, das den höchsten Ansprüchen an Bildqualität, Bedienkomfort und Fertigungsqualität gerecht wird. Nun stellt das Traditionsunternehmen die nächste Kamerageneration des spiegellosen Vollformatsystems vor: die Leica SL3.

Auch bei ihrer Entwicklung standen die hohen Anforderungen professioneller Fotografie stets im Zentrum und galten als Maßstab und Inspiration. Das Ergebnis ist eine äußerst vielseitige Kamera, deren Bildqualität in der Fotografie und Videografie ihresgleichen sucht. Die Leica SL3 vereint herausragendes Design, State-of-the-Art Technologie sowie meisterhafte Fertigungsqualität und ist dabei kompakter, leichter und noch benutzerfreundlicher als das Vorgängermodell. Die zahlreichen neuen Funktionen der Leica SL3 gründen auf dem intensiven Austausch mit den Anwendern, den das Unternehmen in der sich ständig wandelnden Welt der Fotografie schätzt und kontinuierlich pflegt.

Sicher geschützt in einem soliden Ganzmetallgehäuse mit eleganter Belederung befindet sich der BSI-CMOS-Vollformatsensor mit Triple Resolution Technologie der Leica SL3. Für die flexible Anpassung an die jeweilige fotografische Anforderung zeichnet der Sensor Raw-Dateien im DNG- oder JPEG-Format mit einer Auflösung von wahlweise 60, 36 oder 18 MP auf. Bei jeder Auflösung wird dabei die volle Sensorfläche genutzt. Zusammen mit dem auf 15 Blendenstufen erweiterten Dynamikumfang und dem beeindruckenden ISO-Bereich von 50 bis 100.000 liefert die SL3 bemerkenswert detailreiche Aufnahmen in herausragender Bildqualität – und das bei allen Lichtverhältnissen.

Das innovative Autofokussystem der SL3 kombiniert mit Phasendetektion (PDAF), Tiefenkarte (Object Detection AF) und Kontrasterkennung (Contrast Detection AF) die Stärken dreier Technologien, um auch bei wenig Licht gestochen scharfe Bilder zu liefern. Eine intelligente Motiverkennung unterstützt zudem das Fotografieren dynamischer Szenen.

Das auf dem von Leica entwickelten L-Mount-Standard basierende Objektiv-Bajonett ermöglicht die Nutzung der herausragenden Optiken aller Leica Kamerasysteme sowie des breiten Spektrums von Superweitwinkel- bis Supertelezoom-Objektiven der L-Mount Allianzpartner. So stellt das Objektiv-Bajonett eine umfassende Systemkompatibilität der Leica SL3 sicher. Insbesondere das Potenzial der legendären Leica M-Objektive wird durch die spezielle Auslegung des Bildsensors und eines externen Lichtsensors vollständig ausgeschöpft. Die integrierte Bildstabilisierung im Kameragehäuse erweitert zusätzlich den Anwendungsbereich der M-Objektive.

Der EyeRes®-Sucher der Leica SL3 ist mit einem aufwendig gefertigten optischen System aus Glaslinsen ausgestattetet. Er zeigt das Motiv jederzeit kristallklar mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung von 5,76 Millionen Bildpunkten an. Durch die Live-Vorschau bietet er bereits vor dem Auslösen die volle Kontrolle beim Belichten und Gestalten von Aufnahmen. Ebenfalls neu ist der neigbare 3-Zoll-Highres-Touchscreen mit hochwertig gefertigtem Kippmechanismus. Dieser eröffnet durch ungewöhnliche Blickwinkel noch mehr kreative Möglichkeiten beim Fotografieren und Filmen.

Videos zeichnet die SL3 in einer Auflösung von bis zu 8K auf, unterstützt durch effiziente Codecs wie H.265 und ProRes von Apple. Eine dedizierte Timecode-Schnittstelle erlaubt professionelles Synchronisieren von Bild und Ton am Set. Dabei bewältigt der neue Maestro-IV-Prozessor mit L2-Technologie mühelos die enormen Datenmengen und ermöglicht Aufnahmen mit ausgezeichnetem Farbrendering sowie exzellentem Rauschverhalten.

Ein weiteres Highlight ist das neue User Interface der Leica SL3. Alle Optimierungen zielen konsequent auf den Bedienkomfort ab und umfassen sowohl die Ergonomie und Haptik als auch die Benutzeroberfläche und Menüführung. So wurden der Griff, die Tastenanordnung und die gesamte Kameraformgebung zugunsten einer noch intuitiveren Handhabung verbessert. Das neue, reduzierte Icon- und Menüdesign sorgt für eine klare Struktur und eine noch einfachere Navigation. Besonders praktisch ist die strikte Trennung in Foto- und Video-Modus, die sich in der SL3 durch einen speziellen Farbcode auch optisch voneinander unterscheiden: rot für Foto, gelb für Video.

Die Hauptfunktionen der Kamera können zudem vollständig an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Auch die frei belegbaren FN-Tasten und die optimierte Touch-Interaktion im gesamten Kameramenü sorgen für eine intuitive und komfortable Bedienung. Beim Fotografieren und Filmen richtet sich die gesamte Benutzeroberfläche der SL3 je nach Kamerahaltung im Quer- oder Hochformat aus. Dank der einfachen Bedienung, der verbesserten Ergonomie und der robusten Konstruktion mit IP54-Zertifizierung können sich Fotografen und Fotografinnen bei jeder Wetter- und Umweltsituation vollkommen auf die Aufnahme konzentrieren. Dabei ist die neue SL3 spürbar leichter und kompakter als ihre Vorgänger und liegt dank ihres optimierten Designs noch besser in der Hand.

Die richtungsweisende Leica User Experience wird ständig weiterentwickelt. Konsequente, auf Kundenfeedback basierende Firmware-Updates werden für die SL3 direkt über die Leica FOTOS App zur Verfügung gestellt. Dadurch bleibt die Kamera auf komfortable Weise stets aktuell und zukunftssicher.

Neue Schnittstellen und eine verbesserte Konnektivität sichern einen nahtlosen professionellen Workflow. Die Kamera verfügt über Steckplätze für die Speicherkarten CFexpress Typ B und UHS-II-SD, einen USB-C-Anschluss für schnelle Datenübertragung, Tethering und Stromversorgung sowie einen Full-size HDMI-2.1-Ausgang für externe Monitore oder Aufnahmegeräte. Des Weiteren sichern Bluetooth und Wi-Fi mit MIMO-Technologie eine stabile und schnelle Verbindung zur Leica FOTOS App. Als zertifiziertes Apple „Made for iPhone® and iPad®“-Zubehör ermöglicht die Leica SL3 zusammen mit dem mitgelieferten USB-C-Kabel direkten Anschluss zu Apple Produkten.

Große Kapazität bietet außerdem der neue BP-SCL6-Akku und das neue separat erhältliche Doppelladegerät, mit dem zeitgleich zwei Akkus in kürzerer Zeit geladen werden können. Doppelladegerät und Zusatz-Akku sind jeweils einzeln oder als attraktives Set erhältlich. Überdies wurde das Zubehör im SL-System um einen neuen Handgriff und einen DC-Coupler erweitert. Letzterer kann in den Akku-Steckplatz der Kamera eingesetzt werden und eine Dauerstromversorgung via USB-C leisten. Ebenfalls speziell für die Arbeitsbedingungen im professionellen fotografischen Alltag konzipiert, wurden der neue Tragriemen mit innovativer Anbringung sowie eine strapazierfähige Handschlaufe für den Handgriff.

Die Leica Camera AG hat das SL-System auf ein neues Level gehoben. Mit optimiertem Design, effizientem User Interface und dem vielseitigen L-Mount-Bajonett ist die Leica SL3 eine hochmoderne, intuitive und wertbeständige Vollformatkamera mit herausragender Bildqualität. Sie vereint Präzision, beste Materialien und beispiellose Fertigungsqualität „Made in Germany“. Robust und zuverlässig meistert sie jede Herausforderung in der Foto- und Videografie, setzt neue Maßstäbe in puncto Bedienkomfort und sorgt mit erweiterten Schnittstellen, verbesserter Konnektivität und sinnvollem Zubehör für einen nahtlosen professionellen Workflow.

Die Leica SL3 ist ab sofort weltweit in allen Leica Stores, im Leica Online Store sowie im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 6.800 Euro inkl. MwSt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb LUF Admin:

Große Kapazität bietet außerdem der neue BP-SCL6-Akku und das neue separat erhältliche Doppelladegerät, mit dem zeitgleich zwei Akkus in kürzerer Zeit geladen werden können. Doppelladegerät und Zusatz-Akku sind jeweils einzeln oder als attraktives Set erhältlich.

Sehr marktwirtschaftlich gedacht. Wird hier kein einfaches Ladegerät mitgeliefert?

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb MediaFotografie:

ja, die SL3 kommt ohne Ladegerät, liegt im nachhaltigen Trend; bei mir sind inzwischen 5 vorhanden, von daher gut, für Neueinsteiger aber schade; USB_C laden geht natürlich

Naja, das ist die indirekte Preiserhöhung für Einsteiger. Wobei man muss sagen das Leica sich diesmal sehr zurückgehalten hat. Im Vergleich zur SL2 ist die SL3 eine sehr gelungene Weiterentwicklung.

Link to post
Share on other sites

Hmm, habe mir grade mal die Specs angesehen und das Review von Jono Slack - zugegeben - nur überflogen. Aber für mich persönlich finde ich da nichts an der Kamera, was auch nur ansatzweise GAS auslösen würde (was ja mal gut ist fürs Sparschwein😁). Klar, für Leica ist die Kamera ein deutlicher Schritt nach vorne, aber zumindest auf den ersten Blick ist das eine Lumix S5II in einem noch größeren, noch hässlicheren Gehäuse (ja, alles sehr subjektiv😉), dafür mit 60 MP, die für mich bestenfalls ein nice-to-have wären und hoffentlich besserer Verarbeitung, die aber an der S5(I) schon sehr okay ist. Was mir an der Kamera wirklich gut gefällt, ist das minimalistische Layout der Bedienungselemente. Aber dafür gebe ich keine 6.800,- Euro aus.

... wenn ich mir so das Kamera-Lineup der anderen Hersteller ansehe, da weiß ich ehrlich gesagt nicht, wen Leica da genau abholen will - außer eingefleischten SL-Fans mit tiefen Taschen, die aus Prinzip nichts anderes benutzen. Oder übersehe ich da etwas Wesentliches?

  • Like 4
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Also, ich hab mir jetzt alles angesehen was ich Online auf die schnelle Finden konnte. Aber irgendwie bleibt das "willhaben" Gefühl aus. Ich vergleiche es grad mit meiner "alten" Canon R5 und irgendwie kostet das Teil das doppelte und ist fast 4 Jahre jünger. Ich finde aber nicht das die Leica die alte Canon in vielen Punkten schlägt. Gut, die Auflösung ist höher, man hat Leica Farben, die Verarbeitung ist sicherlich besser aber viel mehr finde ich da jetzt nicht. Aussehen tut sie schon cool, hat aber eine etwas hohe Stirn und der ein und Ausschalter passt optisch nicht ganz dazu. Schlecht wird sie nicht sein, Freude am Fotografieren hat man sicherlich auch eine Menge aber als Profifotograf frag ich mich wofür ich so viel Geld ausgeben soll. Aus liebe zur Fotografie kauf ich mir lieber eine M und überlasse die Arbeit der Canon.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Ich freue mich auf den Nachfolger der Lumix S1R...und bin bis dahin mit einer S5 II gut bedient. Die SL3 löst bei mir auch kein Habenwollen-Reflex aus, was auch gut so ist.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Nachdem mich meine SL2 auf Spitzbergen das letzte Mal mit "Shutter error" im Stich gelassen hat und ich nur noch Weitwinkel mit der Q3 machen konnte, , freue ich mich auf die SL3 (...und behalte die SL2 als 2. Body...nie wieder ohne zweiten Body auf so eine Reise). Damit freue ich mich auch über jeden, der sie jetzt NICHT kauft (zugegeben... sehr egoistisch 😂...) - ich bekomme meine dann wahrscheinlich einen Tick schneller!! Übrigens: online ist Lieferzeit zumindest vorher noch 2-5 Tage - ich bleibe aber jetzt dem Händler treu und warte, bis er welche bekommt).

 

Link to post
Share on other sites

Leica SL3 vs. Sony A7RV

IBIS
5 stops vs. 8 stops

Bildschirm
1 axis tilt vs. 2 axis tilt

Sucher
0.76x 5.76 MP vs. 0.9x 9.44 MP

Blitz-Sync
1/200s vs. 1/250s

Serienbildfunktion
4 fps 14 bit/ 5 fps 12 bit vs. 10 fps 14 bit

Batterie (CIPA)
320 vs. 530
 
plus: EVF Bildwiederholrate ist stark reduziert bei CAF

Stellt sich die Frage, warum Leica nicht das aus der selben Sensorarchitektur rausholen konnte wie Sony. In mancher Hinsicht ja sogar ein Rückschritt verglichen mit der SL2.
Ich hoffe und nehme an, Panasonic holt da mehr raus, ich warte lieber auf die S1RII.

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb chrismuc:

Sony.

Hatte ich.
Ich hab auch noch eine A7 mit ein paar Linsen aber nur aus nostalgischen Gründen.
Ich freue mich auch für jeden der damit arbeiten will/kann.
Aber wenn es nur noch das gäbe, würde ich mir ein anderes Hobby suchen...

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Viewfinder_vandals:

Der Preisverfall der SL Serie allgemein ist schon echt ziemlich herb… 

Kommt drauf an.
Die 601, die ich vor 4 Jahren für 2,4K gekauft habe wird immer noch für 1,8K angeboten...

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Heute bei der Vorstellung der SL3 im Leica Store Frankfurt. Sehr gelungene Veranstaltung mit Modeln. Neben der Präsentation der SL3 wurden weitere aktuelle LEICA Kameras gezeigt. Auch die aus meiner Sicht wirklich hochwertigen Taschen von Oberwerth. Der Sling Bag z.B. für die kleine Ausrüstung.

Bilder sind jedoch mit eine M 11 Monochrom gemacht, sorry dafür…

M 11 Monochrom mit APO-Summicron-M 1:2 35mm ASPH.; ISO 3200, f11, 1/125

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Edited by lexffm
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Heute bei der Vorstellung der SL3 im Leica Store Frankfurt. Sehr gelungene Veranstaltung mit Modeln. Neben der Präsentation der SL3 wurden weitere aktuelle LEICA Kameras gezeigt. Auch die aus meiner Sicht wirklich hochwertigen Taschen von Oberwerth. Der Sling Bag z.B. für die kleine Ausrüstung.

Bilder sind jedoch mit eine M 11 Monochrom gemacht, sorry dafür…

M 11 Monochrom mit APO-Summicron-M 1:2 35mm ASPH.; ISO 12500, f6.8, 1/125

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Edited by lexffm
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Heute bei der Vorstellung der SL3 im Leica Store Frankfurt. Sehr gelungene Veranstaltung mit Modeln. Neben der Präsentation der SL3 wurden weitere aktuelle LEICA Kameras gezeigt. Auch die aus meiner Sicht wirklich hochwertigen Taschen von Oberwerth. Der Sling Bag z.B. für die kleine Ausrüstung.

Bilder sind jedoch mit eine M 11 Monochrom gemacht, sorry dafür…

M 11 Monochrom mit APO-Summicron-M 1:2 35mm ASPH.; ISO 12500, f9.5, 1/125

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...