Jump to content

ü60 - ist die Leica SL2 eine Gewichtsproblem oder -frage?


Guest

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

die Gewichtsfrage in Bezug auf eine Kameraausrüstung ist ja immer wieder ein heißes Thema mancher Fotografen, welche eine Leica nutzen. 

Ohne den Eindruck von Indiskretion aufkommen lassen zu wollen interessiert es mich, inwiefern die Leica SL/SL2 trotz ihres hohen Gewichtes als Hauptkamera bei Fotografen in einem Alter ab rund 60 Lj noch eine Rolle spielt und mit welchen Objektiven (SL oder M) sie wie bzw. wofür (Fotowalks im urbanen Umfeld, Wanderungen, Studio, etc.) sie eingesetzt wird.

Wird die SL/SL2 ggf. als Bürde empfunden und dennoch als persönlich einzig zu bevorzugende Kamera genutzt. Wenn ja, warum?

Vielen Dank.

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

...ich glaube, die Frage muss mehr im Zusammenhang mit der jeweils verwendeten Optik gesehen werden, da es hier enorme Spannweiten gibt; eine SL2 mit den neuen Non-APOs SL 35/50 oder den noch leichteren ähnlichen Panas ist ganz anders als mit einem APO-Summicron-SL oder gar einem Zoom 24-90;

mit leichten Optiken kein Problem, mit den schweren Objektiven nichts für einen unbeschwerten Urlaubstag - nach meiner freilich u60 Erfahrung

Link to post
Share on other sites

Nach dem feinen Kit Angebot von Leica mit dem 24-70mm stellte sich bei mir die Frage welches Zoom kommt noch dazu? Also gab es noch etwas Weitwinkliges. 
 

Für Situationen wo es flexibel sein muss perfekt.

Wenn ich aber zum entspannten bewussten Knipsen gehe sollte etwas mit größerer Blende her. Die originalen Leicas FB waren mir nach dem probieren einfach zu groß und schwer.

Dann habe ich bei Qimago und Patrick Ludolph auf YT gesehen was Ihre Tests mit der kleinen und leichtes Serie Contemporary

so hielten 20mm, 35mm und 65mm bei mir Einzug. Verarbeitung top, mit Blendenring ein wenig Nostalgie und die Bildqualität stimmt.

Wenn’s leicht sein soll kommt kommt eine oder zwei davon mit.

 

Gruß Thomas

 

 

 

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt 76 und war am letzten Wochenende in Brügge. Ich überlege mir, bevor ich losziehe, welche Optik ich an dem Tag mit auf mein Tour durch die Stadt nehme.
Es war Regen angesagt, also kam keine M Optik in die engere Wahl. Ich bin dann abwechselnd mit dem SL 16-35 oder dem APO SL 50 losgezogen. SL2 und ein Objektiv ist für mich keine Belastung, dafür habe ich mich ja irgendwann für die Qualität der SL2 Linie entschieden.
Was ich nie mehr machen würde, mich wie einen Lastenesel vollzuladen um am Ende des Tages festzustellen, dass ich sowieso den ganzen Tag mit einem Objektiv fotografiert habe:
In zwei Wochen stehen 5 Tage Venedig auf dem Programm, da es dort sehr wahrscheinlich nicht durchgehend regnen wird, Ich hoffe es zumindest, nehme ich meine M Objektive mit, die SL2 ist da ja sehr variabel.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ü60 kann ich nicht mitreden. Bin 59,8. ;)

Die SL2-S plus das 2/50 non-Apo hab ich fast immer dabei. Überhaupt kein Problem. Nicht wirklich weit über der M11 mit einem 50er. Nur etwas größer.

Manchmal nehme ich noch das 24-70 mit, wenn es flexibel sein soll. Das merkt man dann schon eher.

Letztens im Rucksack: 16-35 Apo, R-35 + Adapter, an der Kamera das 50er und natürlich Akkus, Filter, schweres Stativ. Geht auch den ganzen Tag ist aber schon mehr zu merken.

Ich würde mir die SL2 mal ausleihen, um das zu testen.

Grüße Tom

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten!

Mich hatte es heute im Leica-Store beinahe überkommen. Der Kauf zu einer SL2 war recht greifbar ... und trotzdem, ich habe nicht zugegriffen da sie mir doch wir ein richtiger "Klopper" vorgekommen ist. 

Warum das Ganze?

Bis vor einigen Jahren habe ich mit einer M-P und einem 35er Summicron und einem 50er Summilux fotografiert. Nach Augen-OP bin ich mit dem Messsucher nicht mehr zurecht gekommen. 

In der Folgezeit bin ich mit keiner so genannten "Ersatzkameras" richtig warm geworden. Etwas fehlte oder war einfach zuviel vorhanden. Auch die neue Q3 konnte mich nicht zufrieden stellen (Brennweite, auftragendes Display). Nach drei Wochen habe ich sie wieder verkauft.

So habe ich nur noch eine Q2 Monochrom, die mir absolut zusagt. 28 mm Brennweite in Monochrom sind für mich in Ordnung. Für die Farbfotografie nutze ich aktuell eine X-H2.

Es scheint mir, dass ich der Art von einem von mir so empfundenen "Leica-Feeling" und dem geringen Tragegewicht einer M-Kombi ergriffen bin, dass ich nach einer vernünftigen Lösung für die Farbfotografie suche. 

Vermutlich befinde ich mich in einem noch sich entwickelnden Findungsprozess zu sein, in welchem ich ggf. meine Empfindlichkeit auf "Gewichtigkeit" mindern kann. 

Nochmals Dank für Eure Ausführungen!

 

 

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Mir ging es genauso wie dir!

Ich habe fast nur mit der M fotografiert. Leider hab auch ich immer wieder Probleme mit dem Messsucher bekommen. Früher ging das alles perfekt. Ich würde gern mit der M fotografieren, da mir der Formfaktor besser gefällt. Es hat eine Weile gedauert, bis ich mit der SL2-S warm wurde. Wollte sie zwischendurch schon wieder weggeben. Mittlerweile hat sich das aber völlig geändert. Beim direkten Vergleich überwiegen nun die Vorteile und ich habe einige Dinge lieben gelernt. 

Trotzdem mag ich die M nach wie vor.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb tosa:

Leider hab auch ich immer wieder Probleme mit dem Messsucher bekommen.

Heute morgen habe ich eine M11 ausprobiert und dachte, die Aufnahmen auf dem Display seien scharf. Die Ernüchterung kam zu Haus am Monitor, wo ich dann erkannte, dass die Schärfentiefeebene eben nicht da lag, wo ich sie haben wollte. Es waren nur ein, zwei Millimeter, wenn überhaupt ... aber das reicht. Mit der SL2 und angesetztem manuellem Objektiv hat der Fokus immer sofort gesessen. 

Vielen Dank für Deine Hinweise, auch auf Deiner HP und dem YT-Kanal. Bin da gerade unterwegs ...

Ich gönne mir mal einen halbjährigen Reifeprozess und werde die SL mal ausprobieren und mich mit ihren Möglichkeiten auseinander setzten. Wenn der Upgrade-Wechsel ansteht, werde ich wohl entscheiden ...

Manche Dinge muss man einfach akzeptieren und vergegenwärtigen. Eine SLx könnte lösungsorientiert sein durch ihre gegebene Vielfältigkeit sein.

Link to post
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Q2M4me:

Bis vor einigen Jahren habe ich mit einer M-P und einem 35er Summicron und einem 50er Summilux fotografiert. Nach Augen-OP bin ich mit dem Messsucher nicht mehr zurecht gekommen. 

Ich finde bei der Nutzung der SL2 mit M Objekten sind 280g Mehrgewicht gegenüber einer M11 kein KO Kriterium . Dafür hat die SL2 einen der Besten elektronischen Sucher und bei der Nutzung mit manuellen M-Objektiven den absoluten Vorteil des Fokus-Peaking. Wenn die Augen nicht mehr so wollen, wie man es sich wünscht, ein unschätzbarer Gewinn.   

Link to post
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb bewi:

Ich finde bei der Nutzung der SL2 mit M Objekten sind 280g Mehrgewicht gegenüber einer M11 kein KO Kriterium . Dafür hat die SL2 einen der Besten elektronischen Sucher und bei der Nutzung mit manuellen M-Objektiven den absoluten Vorteil des Fokus-Peaking

Ja, das kann ich bestätigen wie selbst heute Morgen erlebt. Leider habe meine M-Objektive nicht mehr. Auch stimme ich zu, dass rund 300 g mehr Gewicht sicherlich nicht diskutabel sind, ganz klar!

Link to post
Share on other sites

Für mich hängt das alles immer am Rucksack / an der Tasche. Ich gehe auf die 60 zu, stelle aber mit zunehmendem Alter fest, dass z.B. Messenger immer problematischer werden und ich lieber klassische Rucksäcke oder Slings benutze. In einem klassischen Rucksack (WANDRD PRVK 30) gehe ich mit der SL2-S, 24-70, 14-24 und 100-400 inkl. Filter und Stativ auch auf längere Wanderungen. Ist natürlich ein Problem, wenn man Gewichte > 5 kg nicht mehr tragen kann/darf.

Wenn ich in die Stadt gehe, habe ich z.B. immer die komplette M-Ausrüstung dabei mit M7, M10-P, 5 Voigtländer, Sucher und kleinem Stativ in einem Sling (Mindshift Photocross 10) mit Schnellzugriff dabei.

Letztlich nehme ich das etwas größere Gewicht der SL2-S und der Objektive gerne in Kauf, da das mit der Ergonomie stimmt. Für mich ist die SL2-S von allen bisherigen Kameras die, welche mir am besten in der Hand liegt.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Am 25.10.2023 um 19:46 schrieb Q2M4me:

Heute morgen habe ich eine M11 ausprobiert und dachte, die Aufnahmen auf dem Display seien scharf. Die Ernüchterung kam zu Haus am Monitor, wo ich dann erkannte, dass die Schärfentiefeebene eben nicht da lag, wo ich sie haben wollte. Es waren nur ein, zwei Millimeter, wenn überhaupt ... aber das reicht. Mit der SL2 und angesetztem manuellem Objektiv hat der Fokus immer sofort gesessen. 

Vielen Dank für Deine Hinweise, auch auf Deiner HP und dem YT-Kanal. Bin da gerade unterwegs ...

Ich gönne mir mal einen halbjährigen Reifeprozess und werde die SL mal ausprobieren und mich mit ihren Möglichkeiten auseinander setzten. Wenn der Upgrade-Wechsel ansteht, werde ich wohl entscheiden ...

Manche Dinge muss man einfach akzeptieren und vergegenwärtigen. Eine SLx könnte lösungsorientiert sein durch ihre gegebene Vielfältigkeit sein.

Wäre da der Visoflex2 nicht eine hilfreiche Alternative gewesen? 
Ich bin 61, wenn ich mir die M11 evtl. kaufen würde, wäre bei mir der Visoflex 2 auf jeden Fall Pflicht. Dann könnte man auch, wenn die Augen ein wenig schlechter werden, immer noch mit der leichteren M fotografieren. Oder seht ihr das komplett anders?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb IndianaJones:

Wäre da der Visoflex2 nicht eine hilfreiche Alternative gewesen? 
Ich bin 61, wenn ich mir die M11 evtl. kaufen würde, wäre bei mir der Visoflex 2 auf jeden Fall Pflicht. Dann könnte man auch, wenn die Augen ein wenig schlechter werden, immer noch mit der leichteren M fotografieren. Oder seht ihr das komplett anders?

Natürlich ist der Visoflex eine gute Alternative. Ich komme zwar beim Fokussieren sehr gut mit dem Messsucher  klar und nutze den Visoflex nur bei Brennweiten < 35 mm, weil er mir dort als Brillenträger sehr hilft, aber wenn ich z.B. 75mm bei Portraits nutze, merke ich dass z.B. die Kontrastkanten beim Fokussieren sehr helfen. Leider wird die M damit ein wenig klobiger.

Link to post
Share on other sites

An meiner Leica M10 hatte ich den Leica Visoflex (Typ 020) mit 2,4,MP, das war eine Zumutung, der neue Visoflex  für die M11 hat ein OLED-Display und löst 3,7 Megapixel, das ist auch nicht soviel besser, der Sucher der SL2 hat ein OLED mit 5,76 Megapixel und der ist Spitze! 

Link to post
Share on other sites

hat schon mal jemand eine m + benötigtes Zubehör wie visoflex, Handgriff gewogen und mit einer sl2 (s) verglichen? 

So - jetzt hat's mich mal gejuckt: 

                            M 11P (schwarz; silber + 100 Gramm)                   SL2

Gewicht              530 Gramm                                                              920 Gramm - jeweils mit Akku     => 390 Gramm Differenz

Höhe                   80,3 mm (ohne Visoflex)                                        107,5 mm (inkl. Sucher)                 => 27,2 mm Differenz

Breite                   147,2 mm                                                                  157 mm                                            => 9,8 mm Differenz

Tiefe                     38,45 mm                                                                 34,3 mm (ohne Griff)                     => 4,15 mm Differenz

Es mag jeder für sich beurteilen, wie relevant für ihn "diese Unterschiede" sind. 

Die Größe macht mAn nicht den Unterschied. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass sie gleichauf liegen, wenn man beide inkl. Griff und Sucher vergleicht, was wahrscheinlich bei den M's den überwiegende Standard sein dürfte. 

Vom Gewicht her macht's schon was aus. Konkret: so ca. 1  Objektiv von der M (z. B. 35 mm). Nun gut. Da denke ich schon mal (kurz) nach. Ich wäge ab - und bin für mich bei der SL2 gelandet. Kriterien waren z. B. höhere Flexibilität (Autofokus vs. manuell), vielseitigerer Sucher, Stabilisierung, schnellerer Verschluss. 

... und trotzdem kämpfe ich gerade mit dem Schweinehund in mir (... und dem Finanzminister), eine M zu holen 🙂 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich denke persönlich, dass die SL2 gegenüber der M11 mit Visoflex gar nicht mal gewichtsmäßig so im Nachteil ist. Bei Verwendung von M-Objektiven oder R-Objektiven wird man sich recht schnell daran gewöhnen. 
Wo die SL2 aber total gewichtsmäßig negativ auffällt ist bei Verwendung ihrer SL- Objektive. Das merkt man sofort.

Ob dann eine SL2 Sinn macht, wenn man eher die Verwendung von M- und R-Objektiven mit ihr vorhat, weiß ich nicht so recht. Eigentlich liegt ja der Sinn eher darin, die SL- Objektive an ihr zu verwenden. Auch mit dem dann möglichen Autofokus.

Da bin ich derzeit auch noch total unsicher was ich machen soll. 
 

Bei mir kommt noch die Erinnerung zurück, als Leica das R-System einfach nach zig Jahren in der Versenkung verschwinden lassen hat. Da wird man mißtrauisch bzgl. der SL- Reihe. Die M werden sie immer im Programm behalten…..

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Mir geht es wie Tom B. Die M geht einem einfach nicht aus dem Kopf.

War heute wieder draußen mit dem 35er R und Adapter an der SL. Hab aber nach ner Weile auf das 50er SL gewechselt, weil der AF einfach mehr Spaß macht und bei der SL trotz Fokus Peaking bei mir nicht das richtige "Feeling" für das manuelle Fokussieren aufkommt.

Mit AF super aber die Größe mit SL-Objektiven ist trotz der relativ kleinen einfachen SL-Objektie ohne Apo nicht zu vernachlässigen. Meine analogen M sind dagegen klein und fallen nicht so auf. SL geht aber ist mehr zu sehen. Ich mache ja viel Street damit. Und die Ergebnisse sind mit den AF-Ojektiven besser als mit den manuellen R-Objektiven.

Vielleicht kommt also trotzdem noch eine M irgendwann ins Haus. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich war kürzlich in Zürich an zwei Veranstaltungen mit Dominic Nahr, einem Pressefotograf und Leica Preisträger. Er ist U30 und fotografiert seine Bildreportagen, vor allem für die NZZ, mit einer M und 35mm Optik. 75mm hat er auch in der Tasche. Also Gewicht ist nicht nur ein Thema bei den Alten. Ich habe nur die Q, damit muss man sich keine zusätzlichen Gedanken um weitere Objektive machen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich besitze die SL2 und eine M10. Der Gewichtsunterschied zwischen beiden Kameras liegt bei nur  rund 300 Gramm. Wirklich entscheidend ist das nicht und die SL2 ist nach meiner Erfahrung die mit Abstand bessere Kamera, allein schon wegen des dem Messsucher überlegenen Suchers. Der Messsucher kann bei nachlassender Sehkraft jenseits der 60 zum Problem werden. Das Problem halte ich für größer als die Frage des Gewichts. Aus meiner Sicht liegt der Vorteil der M vor allem in der besseren Handhabbarkeit. Ihr großer Vorteil ist ihre Kompaktheit, so lange man keinen Handgriff dran schraubt. Macht man das, ist die SL die deutlich bessere Entscheidung, weil dann der Vorteil der Kompaktheit dahin ist. Obwohl ich aktuell (mit 66 Jahren) wegen ihrer Kompaktheit häufiger die M10 dabei habe, würde ich Dir doch zur SL2 raten, da sie einen relativ guten Bildstabilisator hat, den in vielerlei Hinsicht überlegenen Sucher und sich M-Objektive hervorragend adaptieren lassen. Wenn ich mit der SL2 fotografiere, nutze ich überwiegend M-Objektive, auch weil sie kompakter sind als die riesigen Autofokusobjektive. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wenn ich fotografieren möchte dann nehme ich meine M10-R.
Wenn ich fotografieren muss und Ergebnisse liefern muss dann doch lieber de SL2.

Das SL 24-90mm ist natürlich ein Klöpper aber ersetzt so manche Festbrennweite.
Habe mir das Ultra-leichte Panasonic 50mm f1.8 dabei gekauft und jetzt stimmt das Gewicht auch wenn ich mal etwas weiter mit der Kamera unterwegs sein muss.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...