Jump to content

Einstieg in die Leica-Welt


Jacke01
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

2 hours ago, 01af said:

Siehst du – genau das meine ich: Wenn du in der Position bist, daß dich die eine oder andere unvorhergesehene Reparaturrechnung über zwei-, dreihundert Euro nicht weiter schockiert, dann kannst du mit Schraub-Leicas sicherlich viel Spaß haben. Aber für den unerfahrenen Einsteiger mit begrenztem Budget ist das nix ...

War damals vor einigen Jahren kein Problem - bekam die Kamera fuer $250, Verschluss und CLA dann fuer $150. Nun ist es fuer Einsteiger mit begrenztem Budget und Leica immer schwierig - selbst eine - bislang noch mit die Guenstigste der M-Serie - M5 kostet jetzt schon locker $1500, wenn da etwas repariert werden muss.....nun ja. 

Link to post
Share on other sites

Am 25.9.2022 um 08:39 schrieb Jacke01:

Mein Budget wäre maximal bis 1000€, vllt. 100€ mehr. Wäre aber sehr dankbar wenn der Preis unter 1000 liegen würde.

Mit diesen Vorgaben würde ich mir keine Leica antun. Die Chance, dass die Knipse nicht vernünftig knipst, wenn die 1.100,-€ ausgegeben sind, wäre mir zu groß.

Link to post
Share on other sites

Es gibt natürlich für jemanden, der fest vorhat, "in die Leica-Welt einzusteigen" noch eine Alternative, die für das genannte Budget realisierbar sein dürfte:

Leica-R. Hier sind zwar auch einige Objektive in letzter Zeit teurer geworden und man sollte sich die Sachen anschauen, bevor man kauft, aber im Unterschied zur M gibt es auf dem Gebrauchtmarkt noch ein Angebot zu vernünftigen Preisen. 

Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, unter 1.000,- sollte was gehen. Wobei ich eben mal bei ebay nach alten LTM geschaut habe, die sind von den Preisen schon ein wenig angestiegen. Irgendeine III (besser a, f oder was anderes, die originale III hat von der Ersatzteillage schon ein paar Besonderheiten...) sollte schon drin sein, auch wenn mal noch mal 400-500€ für eine Wartung zur Seite legen muss. Viele werden ja schon direkt mit einem 50er Elmar angeboten. Teuer wird es eigentlich erst, wenn man da vernünftigen originalen Objektive sucht.

In der R-Welt sieht es dann noch mal günstiger aus, eine coole SL habe ich auf die Schnelle nicht im Angebot gefunden. Man muss sich halt von dem Gedanken Leica = M trennen ;)

(wobei ich nach wie vor meine, eine III reicht auch heute noch für fast alles aus ;))

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Stefan2010:

Ich denke auch, unter 1.000,- sollte was gehen. Wobei ich eben mal bei ebay nach alten LTM geschaut habe, die sind von den Preisen schon ein wenig angestiegen. Irgendeine III (besser a, f oder was anderes, die originale III hat von der Ersatzteillage schon ein paar Besonderheiten...) sollte schon drin sein, auch wenn mal noch mal 400-500€ für eine Wartung zur Seite legen muss. Viele werden ja schon direkt mit einem 50er Elmar angeboten. Teuer wird es eigentlich erst, wenn man da vernünftigen originalen Objektive sucht.

In der R-Welt sieht es dann noch mal günstiger aus, eine coole SL habe ich auf die Schnelle nicht im Angebot gefunden. Man muss sich halt von dem Gedanken Leica = M trennen ;)

(wobei ich nach wie vor meine, eine III reicht auch heute noch für fast alles aus ;))

Mir fällt grade noch eine Alternative Leica und M ein: die Leica CL. Ich meine natürlich die analoge CL und nicht die digitale CL, deren Produktion vor kurzem eingestellt wurde.

Ich kenne Leica-Fans, die von der CL sehr begeistert sind. Sie kostet um die 500 Euro und da bleibt noch Platz für Objektive im 1.100 Euro Budget. Mein Geschmack ist sie nicht. Aber auch hier sollte man zunächst die CL mal in die Hand nehmen und ausprobieren.

Und ich gebe ja zu, dass die Schraubleicas (I, II, III) mittlerweile schon recht speziell sind. Aber man kann mit ihnen auch als Einstieg Spaß haben. Es kommt darauf an, ob man die Nachteile in Kauf nehmen kann (fummeliges Objektivwechseln, winziger Sucher, Aufstecksucher, fummeliges Filmeinlegen, Bildtransport per Drehknopf statt mit Transporthebel,...).

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb drpagr:

Mir fällt grade noch eine Alternative Leica und M ein: die Leica CL. Ich meine natürlich die analoge CL und nicht die digitale CL, deren Produktion vor kurzem eingestellt wurde.

Ich kenne Leica-Fans, die von der CL sehr begeistert sind. Sie kostet um die 500 Euro und da bleibt noch Platz für Objektive im 1.100 Euro Budget. Mein Geschmack ist sie nicht. Aber auch hier sollte man zunächst die CL mal in die Hand nehmen und ausprobieren.

Und ich gebe ja zu, dass die Schraubleicas (I, II, III) mittlerweile schon recht speziell sind. Aber man kann mit ihnen auch als Einstieg Spaß haben. Es kommt darauf an, ob man die Nachteile in Kauf nehmen kann (fummeliges Objektivwechseln, winziger Sucher, Aufstecksucher, fummeliges Filmeinlegen, Bildtransport per Drehknopf statt mit Transporthebel,...).

Die Leica Cl ist in der Tat die einzige einigermaßen preiswerte unter den Kameras mit M-Bajonett, man könnte sie wohl für ca 500 € erwerben. Früher hätte ich die Bessa-R (Voigtländer) als preiswerte Alternative empfohlen, aber da sind die Preise mittlerweile auch durch die Decke gegangen. Bei den Objektiven scheint es schwierig zu werden für 500 € ein passables älteres 50er oder 35er (was ich als erstes empfehlen würde) zu finden, aber manchmal findet man in den Fotogeschäften ältere stark abgegriffene aber optisch noch einwandfreie Objektive.

Eine Schraubleica ist doch sehr speziell, ich würde das für Einsteiger auch nicht unbedingt empfehlen.

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 18 Minuten schrieb r+m:

Eine Schraubleica ist doch sehr speziell, ich würde das für Einsteiger auch nicht unbedingt empfehlen.

Da kann ich mich nur anschließen. Sind die modernen Bessas wirklich schon teuer geworden? Die Bessa R2 (hat M-Anschluss und nicht M39 wie die Bessa R) beispielsweise ist eine hervorragende Gebrauchskamera mit tollem Sucher, E-Messer und Belichtungsmessung durch's Objektiv. Und der Metallschlitzverschluss von Copal ist unverwüstlich. Ist zwar keine Leica, aber mit einem Leica Objektiv vorne dran macht sie Bilder wie eine Leica.

Link to post
Share on other sites

Vor etwa 10 Jahren habe ich eine CL incl. des 40er (?) Objektivs für 160 € verkauft - die Preisentwicklung ist schwindelerregend. Ist denn das Problem mit den nicht mehr erhältlichen Quecksilberbatterien gelöst?

Link to post
Share on other sites

4 minutes ago, motard said:

Vor etwa 10 Jahren habe ich eine CL incl. des 40er (?) Objektivs für 160 € verkauft - die Preisentwicklung ist schwindelerregend. Ist denn das Problem mit den nicht mehr erhältlichen Quecksilberbatterien gelöst?

Ja, es gibt Ersatz.

Link to post
Share on other sites

Kennen wir doch alle: Manchmal MUSS es eben Leica sein.... Das ist eben das Problem mit den Dingern: Erst mal entdeckt gehen sie einem nicht mehr aus dem Kopf.
Egal was es da sonst noch so gibt an Gerätschaften die Film belichten können. In der Tat ist der Markt bzw. das Internet voll von tollen Kameras aller Art aus dem letzten halben Jahrhundert. Da ist tatsächlich vieles von wirklich herausragender Qualität dabei. Und die ganz am Beginn erwähnte EXA ist ganz bestimmt für vieles wenn alles funktioniert eine ganz wunderbare Kamera. Aber... siehe oben.
Interessant auch wieder einmal: Auf zwei Seiten wird sich rege über persönliche Vorlieben ausgetauscht, Tipps gegeben etc. - Nur vom Treadstarter fehlt mal wieder jede Spur....

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb r+m:

Eine Schraubleica ist doch sehr speziell

in wie fern unterscheidet sie sich denn von den gesammelten Handhabungsfähigkeiten der Exa, Praktika oder der Retina, Pentacon Six? M.E. gar nicht, sind ja keine Raketenwissenschaften.

Jacob sprach von wertigerer Kamera, welche ja Leica sicher sind - Alternativen aber ebenso. Ausgeschlossen scheint es also nicht, wenn Abseits des roten Punktes das Investitionsvermögen auf einem anderen hochwertigen Label landet - wozu ja schon geraten wurde und das ich auch nochmals dringend anraten würde!

 

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Jacke01:

Danke für eure reichlichen Antworten. Ich habe mich nun für eine Leicaflex SL entschieden! Die gibt’s ja für vergleichsweise wenig Geld. 

Da hast Du keine schlechte Wahl getroffen! 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Jacke01:

Danke für eure reichlichen Antworten. Ich habe mich nun für eine Leicaflex SL entschieden! Die gibt’s ja für vergleichsweise wenig Geld. 

Herzlichen Glückwunsch, dann wollen wir hier bald aber auch die ersten Bilder aus der neuen Kamera sehen! SL ist cool, viel Spaß :)

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb UliWer:

Üblicherweise bekommt man hier in wenigen Minuten so viele unterschiedliche und widersprüchliche Vorschläge, dass man Jahrzehnte bräuchte, um die alle umzusetzen. 

Nana, Uli, nun übertreibe mal nicht so hemmungslos. Meistens genügen zwei bis drei Jahre, fünf wären die absolute Ausnahme. Außerdem machen wir hier nie widersprüchliche Vorschläge sondern es werden die vorgetragenen Probleme liebevoll von allen Seiten beleuchtet und durchdacht.

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...