Jump to content

Das Problem mit den Augen


gauss

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Moin Wolfgang,

vielen Dank f√ľr Deine ausf√ľhrlichen Schilderungen, besonders zu den Einstellm√∂glichkeiten der Sucher der Spiegellosen. Macht mir die Entscheidung etwas leichter.

Bin im Moment ähnlich unterwegs, allerdings noch mit einer Canon-SLR. Diese soll ersetzt werden durch eine Spiegellose.
Leitax-Variante fällt aus, da ich noch Flex- und R-Gehäuse im Einsatz habe.
SL2- Variante wäre schön, aber vor allem der Wunsch nach schnellen, langbrennweitigen Optiken relativiert diesen Wunsch auch bei mir.

Danke und Gruß aus S
Tom

PS: ...die schwindelerregenden ISO-Zahlen erklären sich mir jetzt......;-))

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb M3Tom:

 

vielen Dank f√ľr Deine ausf√ľhrlichen Schilderungen, besonders zu den Einstellm√∂glichkeiten der Sucher der Spiegellosen. Macht mir die Entscheidung etwas leichter.

 

Hallo Tom,

dazu kommt dass der Sucher der Z9 im Vergleich sehr schnell ist. Es gibt dank der Wiederholfrequenz von 120Hz nur bei sehr schnellen Schwenks noch zu einem gaaanz leichten "hoppeln" des Sucherbildes und die "nur" 3,7MP reichen wirklich f√ľr ein st√∂rungsfreies Bild, weil sie eben immer zur Verf√ľgung stehen, was f√ľr die sehr viel h√∂heren MP von anderen kameras eben nicht immer gew√§hrleistet ist. Im Falle dieser Kamera l√§sst sich der Sucher wirklich sehr sch√∂n in den unterschiedlichsten Modi einstellen, √ľbrigens auch in SchwarzWei√ü in allen irgendwie denkbaren Tonvarianten.

Bl√∂d ist dass man das selbst herausfinden muss, weil es von Nikon nicht "kommuniziert" wird und selbst ein medienstudierter Photograph und Repr√§sentant der Firma Nikon, der die Kamera im Zuge einer Veranstaltung vorstellte und demonstrierte, f√ľr meinen Einwand zu dem miserablen Sucherbild ausgesprochenes Unverst√§ndnis √§u√üerte und sich nur widerwillig und sehr oberfl√§chlich bereit fand, darauf irgendwie einzugehen. Es kamen dann Argumente wie "Man muss sich daran gew√∂hnen" und "das Sucherbild zeigt ja das Bild wie es aus der Kamera kommt" usw. Dazu kann ich nur sagen, dass ich mich als Kunde f√ľr den zu zahlenden nicht geringen Geldbetrag nicht gew√∂hnen muss, sondern der Hersteller muss liefern und zwar ein Sucherbild dessen Vorteile ich erkenne, sonst kann er mich als Kunden vergessen, und wenn das Sucherbild so dem Endprodukt Bild entsprechen soll dann bitte "Alles blo√ü das nicht!" Was mich am meisten verwunderte war, dass die anderen Zuh√∂rer des Vortrags meine Kritik kaum nachvollziehen konnten. "Jaa gut, die Schatten sind schwarz und der Kontrast ist ordentlich knackig, aber das macht doch nix. Man sieht doch was drauf kommt .... blaablaah" √úber die √ľberzogene Scharfzeichnung haben wir dann schon garnicht mehr geredet. Ich empfand das als ein Armutszeugnis von allen Seiten. Gl√ľcklicherweise geht es anders, offensichtlich auch bei anderen Kameras. Man muss nur herausfinden wie - und es ist garnicht schwierig.

vor 2 Stunden schrieb M3Tom:


Leitax-Variante fällt aus, da ich noch Flex- und R-Gehäuse im Einsatz habe.

 

LEITAX ist ja auch nicht mehr n√∂tig. Das war meine L√∂sung f√ľr die NIKON - Reflex. F√ľr die Z9 tut es der LEITZ¬īsche M zu R Adapter, wie ich ihn f√ľr das kleine Vario im Bild benutzt habe oder ein Z zu Leica R Anschluss von Novoflex. In dem Zusammenspiel mit dem IBIS der Z9 entwickelt √ľbrigens mein dickes 2/180mm ganz neue F√§higkeiten.

vor 2 Stunden schrieb M3Tom:

 

PS: ...die schwindelerregenden ISO-Zahlen erklären sich mir jetzt......;-))

 

Hier gibt es dann allerdings die (kleine) Einschr√§nkung, dass die Z9 etwa auf dem Stand der D850 ist. Das ist zwar sehr gut, aber man kann es drehen und wenden wie man will, Pixel `runterrechnen (habe ich gemacht, die Besteallerehefrauen hat eine D850) oder sch√∂nreden (braucht man nicht ...). Die Z9 ist besser als die D4(s), aber gegen die ISO-Leistung der D5/6 - es geht ja nicht nur um das Rauschen sondern auch darum wieviel Dynamik bei beispielsweise 25000 ASA noch vorhanden ist - kann sie nicht nicht heranreichen. Weshalb ich meine Reflexen erst einmal behalte.¬† Andererseits besitze ich ein Lochobjektiv f√ľr die M-Leica. Ich habe nat√ľrlich auch damit herumgespielt und war doch ziemlich erstaunt, als ich beim Blick durch den Sucher nicht nur ein halbwegs brauchbares Sucherbild bekam, sondern auch die Movie-F√§higkeiten zur Verf√ľgung standen. √úber die bildlich-technischen Qualit√§ten brauchen wir lat√ľrnich nicht zu sprechen.

Da wir Amateure sind hat die Qual der Wahl ja auch etwas von einem angenehmen leichten Schmerz, fast mehr ein aufregendes Kitzeln¬†ūüėȬ†Friedrich II. soll einmal gesagt haben:"Einen Offizier der keine Fortune besitzt kann ich nicht brauchen!" In diesem Sinne w√ľnsche ich Dir eine gl√ľckliche Hand.

Wolfgang

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb r+m:

Diese Kamera wäre mir deutlich zu klobig.

Das mag wohl sein, aber ich m√∂chte eine kompromislos schnelle Sportkamera mit einem m√∂glichst guten Sucher und einigen anderen Eigenschaften haben und - wie sagt man - wer sch√∂n sein will muss leiden bzw. hier dann auch schleppen. Wenn Du nicht gerne eine sehr schnelle Serienfolge, superkurze Verschlusszeiten, eine absolut ersch√ľtterungsfreie Ausl√∂sung, verbunden mit einem erstklassigen AF und der M√∂glichkeit, sehr gute lange Brennweiten zu betreiben, was dann auch einen einen dicken Akku braucht, so kommst Du wahrscheinlich mit einer anderen Kamera auch zurecht. In meinem Fall ist sie das Beste was ich zur Zeit bekommen kann.

Das Ding bietet mir einerseits fast alles was ich(!) gerne h√§tte, andererseits ist das Leben ist eine einzige Aneinanderreihung von Kompromissen und dann kann ich nat√ľrlich mit gutem Gewissen nur zu dem raten was ich glaube empfehlen zu k√∂nnen. Kleiner als meine R8 mit DMR oder Motor ist sie allemal. Entscheiden musst Du selbst.

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb thowi:

aber wenn man R Optiken hat und es universal mag, sicherlich eine logische Lösung.

Nicht nur das die R Optiken an den SL Gehäusen hervorragend mitspielen, braucht man ggfls. nichts umzubauen oder fotografiert bei eine DSLR nicht mit Arbeitsblende.

 

vor 7 Stunden schrieb wpo:

Ich w√ľrde die R-Linsen keinesfalls verkaufen, auch und gerade dann nicht wenn Du vielleicht auf NIKON umsteigen m√∂chtest.

Grunds√§tzlich w√ľrde ich Euch zustimmen, aber:

Am 11.7.2022 um 20:15 schrieb gauss:

nur leider machen die Augen nicht mehr so mit wie fr√ľher.... √ľberlege einen (blutenden Herzens) Umstieg auf ein AF System....

Es geht um den Umstieg auf ein AF-System; und mit den R-Objektiven ist AF nun mal schlecht machbar. Mit einem Fokus-Indikator oder mittels  "Focus Peaking" (bei DSLR) läßt es sich sicher leichter fokussieren, aber ... es ist kein AF.

Edited by Andreas_Kreuz
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 42 Minuten schrieb Andreas_Kreuz:

 

Grunds√§tzlich w√ľrde ich Euch zustimmen, aber:

Es geht um den Umstieg auf ein AF-System; und mit den R-Objektiven ist AF nun mal schlecht machbar. Mit einem Fokus-Indikator oder mittels  "Focus Peaking" (bei DSLR) läßt es sich sicher leichter fokussieren, aber ... es ist kein AF.

Das ist völlig richtig, aber genau deshalb meine persönliche Priorität. Mit den vorgeschlagenen und von mir benutzten Geräten kann ich einerseits kompromisslos mit einem exzellenten AF arbeiten, kann aber andererseits auch mit den offensichtlich nur ungern aus der Hand gelegten "R" Komponenten weiter photographieren wenn Technik und Licht mir das trotz persönlicher Einschränkungen noch erlauben. So muss das geliebte System eben nicht in Rente geschickt werden sondern nur in die Teilzeitarbeit. Noch dazu gibt es gerade auch im "Z" Programm ausgezeichnete Objektive, von denen ich mal aus meiner Erfahrung heraus behaupte dass sie den immerhin inzwischen etliche Jahre alten LEICA-Rechnungen in der Leistung kaum nachstehen. Das Wenige was da vielleicht doch noch fehlt, wird spielend durch Antiwackel und AF wieder hereingeholt. Nur eines ist schon klar, die Objektive sind in ihrer Erscheinung und "Haptik" nicht so perfekt wie jene von Leica. Bloß muss man das dann auch bezahlen und letztlich tragen wollen und gerade auch deshalb ist es doch ganz schön wenn man immer mal wieder die alten Schätze nutzbringend in die Hand nehmen kann und nicht nur zum Streicheln aus dem Schrank holt.

Klar ist auch, dass man mit manch anderer Kamera, beispielsweise der SL2, einer S1R, GFX 50/100 usw. je nach pers√∂nlicher Schwerpunktlage nicht weniger gl√ľcklich werden kann. Ich bin mit meiner Vorgeschichte halt bei der gro√üen NIKON gelandet und sehr zufrieden. H√§tten sich mir andere Motive ergeben und h√§tte es vor 8 Jahren eine GFX 50R gegeben,¬† .... h√§tt¬ī, h√§tt¬ī¬† Driet im Bett hai√ütet in M√∂lm ....

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 5 Stunden schrieb wpo:

Das mag wohl sein, aber ich m√∂chte eine kompromislos schnelle Sportkamera mit einem m√∂glichst guten Sucher und einigen anderen Eigenschaften haben und - wie sagt man - wer sch√∂n sein will muss leiden bzw. hier dann auch schleppen. Wenn Du nicht gerne eine sehr schnelle Serienfolge, superkurze Verschlusszeiten, eine absolut ersch√ľtterungsfreie Ausl√∂sung, verbunden mit einem erstklassigen AF und der M√∂glichkeit, sehr gute lange Brennweiten zu betreiben, was dann auch einen einen dicken Akku braucht, so kommst Du wahrscheinlich mit einer anderen Kamera auch zurecht. In meinem Fall ist sie das Beste was ich zur Zeit bekommen kann.

Das Ding bietet mir einerseits fast alles was ich(!) gerne h√§tte, andererseits ist das Leben ist eine einzige Aneinanderreihung von Kompromissen und dann kann ich nat√ľrlich mit gutem Gewissen nur zu dem raten was ich glaube empfehlen zu k√∂nnen. Kleiner als meine R8 mit DMR oder Motor ist sie allemal. Entscheiden musst Du selbst.

Ich fotografiere keine Sportmotive, so ist mir der Autofokus nicht so wichtig. Ich habe mich schon vor sechs Jahren f√ľr eine spiegellose Kamera von Sony (A7RII) entschieden, als es von Nikon und Canon noch kein derartiges System gab. Diese Kamera ist relativ klein und gut geeignet mein R- und M-Objektive aufzunehmen. F√ľr Fahrradtouren z.B.¬† passen Kamera und 3 Objektive in eine Lenkertasche.

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb gauss:

Tja, digital ist nicht mein Ding 

sonst w√ľrde ich mir die Sony Alpha 7 zu meinen M Linsen kaufen

 

.......aber digital ist doch besser als nix..... und nur um Laborant zu sein.... macht man doch auch keine Fotografie !?

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb gauss:

Tja, digital ist nicht mein Ding 

sonst w√ľrde ich mir die Sony Alpha 7 zu meinen M Linsen kaufen

 

Na, dann kauf¬ī Dir eine F5 oder, wenn sie Dir zu gro√ü sein sollte, eine F6 und die 1,4/24, 35 und 85. Dann musst Du mit ziemlicher Sicherheit kaum Abstriche in der optischen Leistung machen. Die M√∂glichkeit des LEITAX Umbaus der "R" Objektive bleibt als zus√§tzliche M√∂glichkeit. Wenn Du irgendwo im Norden zu Hause bist, dann k√∂nnten wir auch mal √ľber einen Ansichtstermin sprechen.

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Talker:

..... und nur um Laborant zu sein.... macht man doch auch keine Fotografie !?

dooch, solche gibt es durchaus. Ich selbst habe mal sehr gerne in der Dunkelkammer gearbeitet.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb wpo:

dooch, solche gibt es durchaus. Ich selbst habe mal sehr gerne in der Dunkelkammer gearbeitet.

Ich auch, habe aber jetzt keine Möglichkeit mehr.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 4 Minuten schrieb r+m:

Ich auch, habe aber jetzt keine Möglichkeit mehr.

Das kenne ich, leider. Alle Geräte noch vorhanden, aber kein Platz. Immerhin, Filme entwickeln geht noch. Der Trockenschrank steht betriebsbereit auf dem Flur.

Edited by wpo
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb wpo:

dooch, solche gibt es durchaus. Ich selbst habe mal sehr gerne in der Dunkelkammer gearbeitet.

Es ehrt Dich!! Einer meiner Freunde aus alter Starnberger Fotoclubzeit, galt bei uns als Ausnahmetalent in Sachen SW-Entwicklung. Er war ein unauff√§lliger Fotograf, aber unsere Fotos von ihm entwickelt, waren eine Wucht. Trotz allem Zugucken, Abgucken,keiner konnte es ihm gleichtun. Er hatte nur keine so gro√üe Lust sich immer die N√§chte f√ľr uns "um die Ohren zu schlagen". Man musste ihm schon schmeicheln.
Wegen meiner eigenen Ergebnisse in meiner kleinen Dunkelkammer... nein, ich habs gemacht aber am Morgen... die "grauen Lappen" aufgereiht oder h√§ngend bei Tageslicht zu sehen ... wahrschenlich war ich, wie immer, viel zu kritisch, das wird 's gewesen sein, denke ich. Und am wenigsten gern, habe ich f√ľr Andere im Labor gestanden.

Vor langer Zeit... Ein ganz wichtiger Film, von einer Bekannten aus¬† Afrika zu mir geschickt... ob ich nicht ......ich bin verzweifelt... nur schwarze Kinder bei einem Dorffest..... ein schlecht belichteter SW-Negativ-Film... Nat√ľrlich wollte ich gern was vorzeigbares abliefern.... aber mit schlechtem Gewissen habe ich die 150 Baryt (Postkartengr√∂√üe )Bilder nach Liberia geschickt und bekam dennoch liebe Post von einigen der Kinder.

Mein kleines Labor gibt es noch, der Durst-Vergr√∂√üerer f√ľr KB und Mittelformat schl√§ft noch dort, neben Gartenger√§ten, einem Fahrrad, einige Sack Estrich-M√∂rtel und wom√∂glich sicher 10 jahre alte Papierreste und 2 Foto-Stative.

Edited by Talker
Link to post
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb r+m:

Filmentwickeln geht in jedem Bad, zum Vergrößern aber braucht man eine richtige Dunkelkammer!

Eben! ¬† ... und ich habe die M√∂glichkeit der Wahl: Dunkelkammer oder Mikrolabor. Wollte ich beides, dann w√ľrde die Besteallerehefrauen langsam das Weite suchen - und ich traue ihr durchaus zu, es auch zu finden. Man sollte Zuneigung nicht √ľberstrapazieren. Aber wer wei√ü, vielleicht gibt es ja mal wieder einen R√ľckbau?

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Talker:

... und 2 Foto-Stative

Da f√§llt mir ein, dass Du mir vor mittlerweile schon etlichen Jahren einen alten Cullmann-Stativkopf geschenkt hattest, in den man mittels Schnellbefestigung Cullmann-Stativplatten montieren konnte. Diesen Stativkopf benutze ich regelm√§√üig auf meinem Leica-Tischstativ f√ľr ein kleines Spektiv (15 - 45 fach / 60 mm Frontlinse), dass ich mir zum in die Berge gucken zugelegt habe, und denke so immer wieder an Dich. Vielen Dank nochmals!

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wizard:

Da f√§llt mir ein, dass Du mir vor mittlerweile schon etlichen Jahren einen alten Cullmann-Stativkopf geschenkt hattest, in den man mittels Schnellbefestigung Cullmann-Stativplatten montieren konnte. Diesen Stativkopf benutze ich regelm√§√üig auf meinem Leica-Tischstativ f√ľr ein kleines Spektiv (15 - 45 fach / 60 mm Frontlinse), dass ich mir zum in die Berge gucken zugelegt habe, und denke so immer wieder an Dich. Vielen Dank nochmals!

In Verbindung mit ‚ÄěWeitblick‚Äú‚Ķ das gef√§llt mir doch gut. Sehr nett, ich sage auch danke, f√ľr immer wiederkehrendes Gedenken. ūüėĀ

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
√ó
√ó
  • Create New...