Jump to content

Leica M11 - eine Revolution


elmars

Recommended Posts

  • Replies 125
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

elmars

Die Leica M11 eine Revolution? Natürlich ist das ein bisschen ironisch. Niemand stirbt in dieser Revolution, nur die traditionelle Bodenplatte der M-Kameras fällt bei der Leica M11 weg. Für einige Leica-Fanboys ist das ein Gamechanger, ohne dass sie die Kamera aber wirklich kennen. Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Ich hatte die Chance, einen Prototypen der M11 zu testen (die Fi

Deido

Die Diskussion über die Preise von Leica haben wir ja ständig. Es ist jedoch genau so wenig zielführend wie über die Preise von Bang & Olufsen, Hermeś, Cassina- Möbeln, Apple, usw. zu sprechen… Natürlich sind Leicas Luxus! aber wie sagt man: Was man wirklich „braucht“ bekommt man im Baumarkt… Ein mit Emotionen aufgeladener Gegenstand hat immer den angemessenen Preis, den man sich selbst erlaubt. 

maxs

Das kommt sehr auf die Größe der betreffenden Räume an und hat nichts mit Protzen zu tun. Umgekehrt können zu kleine Ausdrucke ja auch mickrig wirken. Es ist schon klar, daß wahrscheinlich die meisten M-Fotografen keine Riesenwände bestücken wollen und deshalb für diesen Zweck auch nicht die hohe Auflösung benötigen, aber Cropping zum Beispiel könnte für den ein oder anderen ein Argument sein. Auch bei der Konkurrenz sind inzwischen 60 MP in dieser Preisklasse state of the art und von daher

Posted Images

Am 21.3.2022 um 15:09 schrieb joachimw:

Wenn ich meine M9 von der Bedienung sehe, wie einfach dort Serienaufnahmen eingestellt werden können: Einfach den Einschaltknopf ein wenig weiter drehen und gut ist. Bei der M11 und wohl schon bei der M10 muss man ins Menü. Das finde ich schon echt übel. Und bei Selbstauslöser ist das wohl derselbe Mist.

Die Umschaltung von Einzel auf Serienaufnahmen und Selbstauslöser gab es bei der M8, M9, M(Typ240). Eine kleine Tradition also, die man beibehalten hätte können. Eine Art Quickmenue gibt es schon bei der M10-P und der M10-R (hier heißt es Statusmenue) und ist auch eine kleine Hilfe. Übrigens, nutzt man das Statusmenue braucht man weder die seltsame Fokustaste noch das in meinen Augen völlig sinnlose Iso-Rad. 

Link to post
Share on other sites

Bis auf den Selbstauslöser gebe ich Euch recht. Bei der M9 hatte ich durchaus schon mal  in der Hektik/oder wenn es dunkel war zu weit gedreht und dann ging der Selbstauslöser rein und ich wunderte mich warum "das verdammte Ding" (sorry M9) nicht auslöste. Umgekehrt aber auch bei der SL: Der Selbstauslöser war noch eingeschaltet vom letzen "Stativ-Ausflug" und es passierte auch nichts nee, also nur mit Verzögerung.

Fazit: Egal wie Du es machst, Murphy schlägt irgendwann zu - aber immer im falschen Moment. 

Link to post
Share on other sites

  • 3 months later...

Letzte Woche konnte Ich fĂĽr kurze Zeit eine M11 ausprobieren und ein paar Fotos damit schieĂźen. Leider hatte Ich Probleme mit dem MeĂźsucher scharfzustellen, obwohl Ich das von meiner M10P ĂĽberhaupt nicht kenne. Ich benutze einen Dioptrieausgleich, den Ich auch bei der M11 verwendet habe.

Hat die M11 einen veränderten Meßsucher? Ist schon jemandem das gleiche Problem aufgefallen?

Natürlich saß der Focus auf den Bildern nicht richtig. Parallel hatte Ich mit meiner M10 (gleiches Objektiv) die selben Fotos gemacht, die scharf sind….

Wenn jemand dazu etwas sagen kann, danke fĂĽr eine evtl. Antwort.

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Daniel.S:

Letzte Woche konnte Ich fĂĽr kurze Zeit eine M11 ausprobieren und ein paar Fotos damit schieĂźen. Leider hatte Ich Probleme mit dem MeĂźsucher scharfzustellen, obwohl Ich das von meiner M10P ĂĽberhaupt nicht kenne. Ich benutze einen Dioptrieausgleich, den Ich auch bei der M11 verwendet habe.

Hat die M11 einen veränderten Meßsucher? Ist schon jemandem das gleiche Problem aufgefallen?

Natürlich saß der Focus auf den Bildern nicht richtig. Parallel hatte Ich mit meiner M10 (gleiches Objektiv) die selben Fotos gemacht, die scharf sind….

Wenn jemand dazu etwas sagen kann, danke fĂĽr eine evtl. Antwort.

 

Ich wĂĽrde folgendes vermuten: Entweder war die M11 oder Deine M10 mal im Werk und hat eine Objektivanpassung "durchgemacht". Eigentlich werden Kameras/Objektive im Werk auf "0" kalibriert. Dann sollte es passen. In der Anfangsphase der digitalen gab es da viele Probleme, weshalb man die Objekltiv/Kamera-Kombi individuell anpasste. Manche User lassen das auch heute noch machen. Dann hat man beim ausprobieren die Probleme, dass es nicht passt. Vielleicht mal beim M11 - Ausleiher nachfragen.

Oder aber, da die 10 und 11 neue Modelle sind, die in der Regel keine Anpassung mehr brauchen, hat die M11 vielleicht eine Fehljustage. Das könnte man mit anderen (nicht Deinen) Objektiven herausfinden. Wenn Sie das auch dann macht, hat die 11 ein Problem.

Oder Du warst zu hippelig, weil Du die neue M11 in Händen hattest :) 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Ă—
Ă—
  • Create New...