Jump to content

Mein Neues an der R4


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Für euch sicher Schnee von Gestern für mich Neu--Neuland

Möchte es sowohl an der R4 benutzten wie auch über Adapter an MFT

An Mft soll es sehr gute Ergebnisse erzielen wegen dem relativ kleinen Sensor

Meine Frage hat hier jemand Erfahrung damit ev  auch kleine Tipp immer gerne

Link to post
Share on other sites

Ich habe dieses Objektiv an R4, R8, an Olympus FT (nicht MFT), an Fuji (APS-C) und an Sony (VF) verwendet. Es ist ein gutes Objektiv und mit seiner Qualität in allen Systemen (über Adapter) mit guten Ergebnissen verwendbar. Mittlerweile habe ich diese Linse aber verkauft, weil sie mir wegen des notwendigen großen Adapters an der Sony einfach zu voluminös war. Erst recht wäre sie mir auch an einer MFT-Kamera zu wuchtig.

Link to post
Share on other sites

Danke dir r+m ,ich habe bereits einige Festbrennweiten , auch ca 4 Stück im 50mm Bereich an den MFT Oly und Pana im Einsatz mit sehr guten Ergebnissen, aber natürlich soll das Objektiv in erster Linie   für meine R4 sein.

Ich hatte wie mit allen Leica Analog Sachen viel Glück beim Kauf über ebay da das Objektiv wie neu ist, man sieht daran wie auch bei meinem R4 Body --Erhaltung A--dass die Leicaleute auf ihre Sachen gut aufpassen und was mir imponiert dass alle Leica- Produkte fantastische Handwerkskunst sind die bis heute noch funktioniert.

Deshalb nutze ich sie nicht nur, sondern sie stehen in der Vitrine und es freut mich immer diese auch optisch schönen Gegenstände zu betrachten und die Mechanik -bei meiner iiif 1953

einfach umwerfend, aber Schluß damit sonst glaubt ihr ich bekomme bezahlt dafür  🙂

 

Grüße Binda

Link to post
Share on other sites
Am 16.11.2021 um 22:01 schrieb Binda:

 mir imponiert dass alle Leica- Produkte fantastische Handwerkskunst sind die bis heute noch funktioniert.

 

 

Grüße Binda

Jein.

Gerade die R4 war eher ein Problemkind, zumindest die frühen Produktionsserien.

Das 50er gehört bezüglich der mech. Qualität nur bedingt zur Kunst. Hier wurde zum Vorgängermodell sehr abgespeckt. Mir sind gerade beim  50er

viele Exemplare untergekommen die Spiel im Entfernungsring haben. Nicht durch viel Nutzung, nein auch neuwertige Modelle.

Mitunter merkt man es nur in bestimmten Positionen der ausgefahrenen Schnecke. Aber funktionieren tun sie schon noch....

 

Edited by R-ler
Link to post
Share on other sites

Danke R-ler du hast sicher mehr Erfahrung mit der Marke Leica als ich , aber seit ich von meinem Kunstprof eine Leica III f Bj 1956 vererbt bekommen habe bin ich fasziniert von dieser Qualität und Technik. Der Blendenring macht bei meinen R Objektiven immer noch klick,klick...und hat weder Spiel noch sonstige Mängel mein Body R4  Bj 1984 ist wie neu also ich bin immer noch begeistert. Ich fotografiere schon weit mehr als ein halbes Jahrhundert-wie die Zeit vergeht-aber meine ersten Digitalen sind in der Hälfte der Zeit nur mehr Schrott.

Ich hoffe dass ihr mich bei meinen Leica Fragen unterstützt und Danke vorerst. Habe meine R4 gerade wieder neu geladen.

 

Grüße Binda aus Bayern

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Am 20.11.2021 um 12:51 schrieb Binda:

aber seit ich von meinem Kunstprof eine Leica III f Bj 1956 vererbt bekommen habe bin ich fasziniert von dieser Qualität und Technik. ...

Ich hoffe dass ihr mich bei meinen Leica Fragen unterstützt und Danke vorerst. Habe meine R4 gerade wieder neu geladen.

Dann solltest Du auch mal in die IIIf einen Film einlegen ;)

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Stefan2010:

Dann solltest Du auch mal in die IIIf einen Film einlegen ;)

Hallo Stefan 2010 ,habe ich 😃,das Ergebnis war fürs Erste durchwachsen aber Brauchbar, das lag nicht an der Kamera sondern an mir, die Handhabung  Entfernungs messung  war nicht einfach aber das bekomme ich noch hin, Technisch ist die Kamera in Ordnung nach fast 70 Jahren, wurde natürlich vor ein paar Jahren überholt.

Ich bin von der damaligen Verarbeitung nach wie vor begeistert und werde den Schatz hüten ,vielleicht wird sie 100👍

🙂Nebenbei habe gestern mit dem neuen-alten-Summicron 50/2 einen ganzen Film ver-geschossen. Bin gespannt. Werde das Ergebnis vorstellen bis bald

 

Meine ganzen alten Schätze Voigtländer-Braun-Agfa-Exa...usw wurden von mir schon alle eingesetzt und haben zum großen Teil überzeugt, wenn es Schwachpunkte gab dann lag es meist an der Bedienung

 

Grüße Binda

Edited by Binda
Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Binda:

Schau mal hier

na, klappt doch! Schönes ruhiges Bild. (ich meine ja, eine Schraubleica reicht zum Fotografieren vollkommen aus ;))

Zeig doch einfach mal mehr Bilder im Foto Forum.

Stefan

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Stefan2010:

na, klappt doch! Schönes ruhiges Bild. (ich meine ja, eine Schraubleica reicht zum Fotografieren vollkommen aus ;))

Zeig doch einfach mal mehr Bilder im Foto Forum.

Stefan

Ja eine Schraubleica deckt viele Bereiche ab. Mit den Japan-Objektiven Summilux und Summicron mit M39 und einigen Voigtländer Objektiven stehen sogar relativ aktuelle Optikdesigns zur Verfügung. Dazu der ganze „alte Krempel“ an Objekten. Eine mechanische SLR wie die Leicaflex SL bzw. SL2 würde den Grenzbereich erschließen, wie z.B. Makro, Lupen und extremer Telebereich. Würde reichen.

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb fsb:

Ja eine Schraubleica deckt viele Bereiche ab. Mit den Japan-Objektiven Summilux und Summicron mit M39 und einigen Voigtländer Objektiven stehen sogar relativ aktuelle Optikdesigns zur Verfügung. Dazu der ganze „alte Krempel“ an Objekten. Eine mechanische SLR wie die Leicaflex SL bzw. SL2 würde den Grenzbereich erschließen, wie z.B. Makro, Lupen und extremer Telebereich. Würde reichen.

Bei mir deckt sie mein eingeschränktes fotografisches Schaffen komplett an - ein 35er und ggf. ab und an ein 50er - mehr brauche ich nicht. Nach Jahren mit viel Trödel bin ich immer wieder erstaunt, wie wenig man eigentlich benötigt.

Für den "Grenzbereich" gibt es ja auch noch Visoflex, da bekommst Du irre Sachen dran gebastelt. Habe ich früher mal ausprobiert, zum Fotografieren macht es aber nur begrenzt Spaß ;)

Edited by Stefan2010
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Stefan2010:

Für den "Grenzbereich" gibt es ja auch noch Visoflex, da bekommst Du irre Sachen dran gebastelt. Habe ich früher mal ausprobiert, zum Fotografieren macht es aber nur begrenzt Spaß ;)

Den Visoflex zu benutzen grenzt eher an Selbstkasteiung. Daher der Rückgriff auf die SL. Bin immer selbst erstaunt wie viel Spaß die IIIg macht. 35, 50, 90 und das gute alte Hektor 135. Ganz anderes fotografieren, man kommt direkt in Kontakt mit Leuten, die sich gerne damit fotografieren lassen, wobei mir nie klar wird, ob es sich dabei um Mitleid, Interesse oder sogar Bewunderung handelt; es fällt immer wieder die Frage, gibt es dafür noch Filme?

Link to post
Share on other sites

Ich habe mit der R4 und dem Summicron 50/2 einige Sachen in Vorbereitung , der erste Film ist schon wieder voll. Entwicklung etc ca 1 Woche und dann sehen wir weiter. 

Habe die letzten schönen Tage noch ausgenutzt und war bei meinem Lieblingsprojekt am Ammersee. Bin selbst gespannt. Künstlervilla mit wunderschönem Park und altem Baumbestand.  

 

grüße Binda 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...