Jump to content

Steht die Leica M11 in den Startlöchern?


mcmarcy

Recommended Posts

"Eine M - Messsucher - zu kaufen, um den Messsucher dann mittelts EVF zu umgehen: Ich werde es nie verstehen."

Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn man einen EVF möchte, hat man mit der M definitiv die falsche Kamera. Dann muss man halt zu Fuji wechseln und gut is'

Link to post
Share on other sites

Ich habe im Sommer 2021, als noch viele "Kundige" vom 11.11.2021 ausgingen, gehört, dass die M11 keinesfalls mehr 2021, sondern voraussichtlich im Januar 2022 kommen wird. Bei der Gelegenheit kam auch die Aussage, dass es bei der M11 im Jahr 2021 keinen elektronischen Sucher geben würde, der käme erst zwei Jahre später.

Geht man davon aus, dass mein Gesprächspartner offenbar gut vernetzt ist, dauert es noch mit der M11-Q oder M11-E oder wie auch immer die dann heißen wird.

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb Ramesse:

"Eine M - Messsucher - zu kaufen, um den Messsucher dann mittelts EVF zu umgehen: Ich werde es nie verstehen."

Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn man einen EVF möchte, hat man mit der M definitiv die falsche Kamera. Dann muss man halt zu Fuji wechseln und gut is'

Das haben, wenn man dem Fuji-Forum glauben will, schon einige getan. Der Vorteil der M waren bisher u. a. die Objektive - sowohl deren Größe, als auch deren Qualität. Bei der Qualität hat Fuji nun mit den f 1,4 18 mm, 23 mm und 33 mm einen ganz großen Schritt nach vorne getan.

Link to post
Share on other sites

Der deutlich größere Spielraum der Belichtungszeiten (el. Verschluss sowie passiv auch ISO64) und die Schnittstellen (zeitgemäßes WLAN & USB-C) sind für mich im Grunde schon ausreichend für die Kaufentscheidung - es wird spannend.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Ramesse:

"Eine M - Messsucher - zu kaufen, um den Messsucher dann mittelts EVF zu umgehen: Ich werde es nie verstehen."

Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn man einen EVF möchte, hat man mit der M definitiv die falsche Kamera. Dann muss man halt zu Fuji wechseln und gut is'

Fuji? Nein, da gibt es bessere Alternativen. Wieso keine M, wenn die Objektive da sind. Messsucher da, wo es geht, notfalls mit Zonenfokus, für kritische Fälle eben der EVF. M heißt auch nicht gleich Noctilux. Fotografie heißt auch nicht immer Bokeh- und Freistellungsspielchen. Und dann gibt es noch die, die ihre R-Objektive eben nicht an einem SL- oder Panasonic-Body benutzen möchten.

Edited by EUSe
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Ergebnis:

Das haben, wenn man dem Fuji-Forum glauben will, schon einige getan. Der Vorteil der M waren bisher u. a. die Objektive - sowohl deren Größe, als auch deren Qualität. Bei der Qualität hat Fuji nun mit den f 1,4 18 mm, 23 mm und 33 mm einen ganz großen Schritt nach vorne getan.

Wer eine Leica hat, tut sich wohl in vielen Fällen schwer auf eine andere Marke zu wechseln, auch wenn es rational angebracht wäre. Aber Leica ist halt ein Mythos. Damit andere Mitbewerber dies erreichen braucht es mehr als auch gute Objektive zu bauen. Ich glaube Fuji kann da machen was es will. Den Mythos-Status wird diese Marke wohl nie erreichen.

Link to post
Share on other sites

Na ja, so schlecht sind die Fuji`s nun auch nicht. Ich hatte die xPro1 nach dem irreparablen Aus für meine R9+DMR un dem Fastaus von Leica in 2012 gekauft. Verwendet - sogar gerne - habe ich sie allerdings primär mit dem Vario R 21-35 mm und das war damals auch gut so.

Inzwischen ist es aber wieder eine Leica. Neben der S3 ist allerdingss mein absoluter Liebling meine M 10-R, vor allem mit neuen 35er Summicron. Die Erinnerungen an die 1955er M3 etc. waren und sind einfach nicht zu eliminieren. Bei einem Markenwechsel würde ich mich heute jedenfalls ziemlich schwer tun, obwohl meine Nachbar-Fotofreunde mit ihrer Sony oder Lumix verdammt glücklich sind. Also Leica-Mythos ja, Leica-Qualität ganz klar auch, Handling manchmal ... Aber der alte Herr hat wieder seine Leica.

MfG Dieter

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb hasenvater:

Gibt es eigentlich schon Gerüchte bezüglich des Preises? Ich könnte mir vorstellen, dass der noch ganz knapp unter 9000 Euro liegt, zumal die M10-R ja erstmal wohl noch im Programm bleiben dürfte.

Ja, hier im Nachbarfaden, auch die Technischen Daten als pdf und auf #896

open-leica_m11_technical_data_en.pdf

 

Edited by TeleElmar135mm
Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb C8lSE:

 

sehen, das auf einer Seite einen Lightning-Stecker von Apple zeigt. Das Symbol am Stecker selbst zeigt USB-C, so wie die M11 den Anschluss auch besitzt.

Das sieht aus Standard-Kabel für aktuelle iPhones. Vielleicht mal ein Versuch tethered shooting mit Kabel:). Funkmäßig tat sich Leica in der Vergangenheit wiederholt ja was schwer 😂😇.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Elmaron:

Der deutlich größere Spielraum der Belichtungszeiten (el. Verschluss sowie passiv auch ISO64) und die Schnittstellen (zeitgemäßes WLAN & USB-C) sind für mich im Grunde schon ausreichend für die Kaufentscheidung - es wird spannend.

Für mich ist der exorbitante Preis entscheidend: Würde ich für Kleinbild nicht ausgeben.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...