Jump to content

Wie alt ist ein neuer Akku aus dem Leicashop für meine X?


Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb tri:

Wie kann ich das feststellen?

Wenn überhaupt müsste dies via Seriennummer festgestellt werden können. Ist mir zwar so nicht bekannt bzw. interessierte mich auch nicht, für was auch. 

Alle meine nachstehenden Kameras, bis auf die X-Vario, sind zufällig mit ein und demselben Akku-Typ bestückt. Leica: D-Lux 109, C-Lux und D-Lux 7 / Lumix: GX 80 und GX9. Die D-Lux 109 erwarb ich Anfang 2015. Die anderen meistens etwa ein halbes Jahr nach Markteinführung. Da ich mir für die ersten Kameras jeweils einen weiteren Original-Akku zulegte, sind diese Altakkus bereits 5 bis 6 1/2 Jahre alt und zig-mal geladen. Die Akkus meiner beiden letztgekauften Kameras sind 3 bzw. 1 Jahr alt und ebenfalls zig mal geladen. Keiner mußten bisher, bei immerhin mehr als 20.000 Fotos, ersetzt werden. Vielleicht ist es doch nicht so verkehrt in Original-Akkus zu investieren, aber das soll jeder für sich entscheiden.

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Für diejenigen, die parallel eine Fuji benutzen: Die ersten beiden Buchstaben geben Aufschluss über Produktionsjahr und -monat.

1. Buchstabe: von T nach A rückwärts das Jahr ab 2011 bis 2028 (die Buchstaben O und Q werden nicht berücksichtigt)

2. Buchstabe: von A bis L aufwärts die Monate Jan. - Dez.

Edited by nocti lux
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Andreas_Kreuz:

Auf den (Original-)Akkus für meine EOS 700D ist das Herstellungsjahr angegeben.

- tri's Frage bezieht sich auf Akkus für Leica X, insofern sind Akku's anderer Hersteller uninteressant. 

- meine Original Leica Akkus sind alle made in China ohne Angaben zum Herstellungsjahr, es sei denn via chinesische Schriftzeichen buchstabenmäßig dokumentiert. !?!   

Link to post
Share on other sites

Mal unter uns im Vertrauen, weil die Besucherzahl im X - Subforum ja doch recht überschaubar ist: M240 verkauft und nur noch M8 und X1, X113 nebst XV als Digitalkameras, neben Portra in KB (hauptsächlich in der M) und Mittelformat. 

Zum Glück eine 1Ds (ja, Canon) im Schrank zum scannen. Ich experimentiere z Z mit einem BEOON, einem Olympus Macrostand, und je einem Pentax 67 und einem KB-Pentax Balgengerät, APO-Rodagone, einem Zeiss S - Orthoplanar 60mm, einem Normlicht Diakasten usw.

Sobald die Einrichtung funktioniert, werde ich eine 6D für einen Tag/Wochenende mieten und scannen. Ohne Gänsefüßchen, weil ich hoffe, daß die Ergebnisse einem herkömmlichen Scanner vergleichbar sein werden, wobei ich die überteuerten Nikon und Imacon…

(an deren Reparaturen ich gar nicht denken möchte - das ist doch das Problem der Besitzer)

…nicht ausschließen möchte. Und dann wieder jährlich ein zeitgemäßes Gehäuse für einen Tag mieten. 


Berichte davon, weil die 3 Akkus meiner 1Ds im Schrank friedlich entschlummert sind. Das stört mich kaum, weil ich die AC - Versorgung dafür habe, die für diesen stationären Zweck vollkommen reicht. 

Das führte aber dazu, mir Gedanken über die künftige Situation meiner o a digitalen Leicas zu machen, die nicht mehr im Lieferprogramm sind - und Euch zu fragen, wie Ihr das für die Zukunft seht.

Grüße

Simon
 

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Das Verhältnis von zu erwartender Lebensdauer zum Kaufpreis der digitalen Leicas hat mich bislang davon abgehalten, mir eine solche zu kaufen.

Zu etlichen DSRL-Kameras gab / gibt es als Zubehör Batteriehandgriffe, mit denen man dann Batterien in der Größe AA (und z.T. auch Akkus) verwenden kann. Ansonsten bleibt noch die Hoffnung auf den Markt von Akkus von sog. Drittanbieter ("Fremd-Akkus").

Ich würde schauen, ob ich für die verbliebenen Kameras M8 und X1, X113 nebst XV jetzt noch Ersatz-Akkus bekommen könnte, und diese dann auch reihum mit den alten Akkus einsetzen, in der Hoffnung, daß ich so noch möglichst lange Freude daran hätte.

 

Grüße

Andreas +

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb C Lei Lux:

- tri's Frage bezieht sich auf Akkus für Leica X, insofern sind Akku's anderer Hersteller uninteressant. 

 

sind auf den Original-Akkus zur X nicht auch die Jahreszahlen aufgedruckt? Rechts unten.

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb nocti lux:

Die ersten beiden Buchstaben geben Aufschluss über Produktionsjahr und -monat.

1. Buchstabe: von T nach A rückwärts das Jahr ab 2011 bis 2028

Könnte hinkommen;  bei dem Akku meiner Lumix ist der erste Buchstabe ein V, was nach obiger Regel mit 2009, dem Beschaffungsjahr der Kamera passen würde.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 51 Minuten schrieb XOONS:

sind auf den Original-Akkus zur X nicht auch die Jahreszahlen aufgedruckt? Rechts unten.

 

tut mir leid habe keine X Akkus mehr. Nach *BP-DC8 Akku* für die X-en gegoogelt und fündig geworden. Auf dem abgebildeten Original Akku steht unten rechts *2009 - 10. (*könnte Jahreszahl sein) Übrigens obiger AkkuTyp passt für alle X-en lt. Leica Store. 

Edited by C Lei Lux
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb hanskb:

Auf meinen (immer noch funktionierenden) Leica Akkus BP-DC8 steht unten rechts: 2013-10 bzw. 2012-06. Sollte also tatsächlich das Datum sein.

Somit hat sich "tri's" Anfrage wohl abschließend erledigt. Lang leben seine X-en inkl. Akkus ohne Ladehemmung. :)     

Link to post
Share on other sites
Am 20.5.2021 um 17:49 schrieb tri:

Mal unter uns im Vertrauen, weil die Besucherzahl im X - Subforum ja doch recht überschaubar ist: M240 verkauft und nur noch M8 und X1, X113 nebst XV als Digitalkameras, neben Portra in KB (hauptsächlich in der M) und Mittelformat. 

Zum Glück eine 1Ds (ja, Canon) im Schrank zum scannen. Ich experimentiere z Z mit einem BEOON, einem Olympus Macrostand, und je einem Pentax 67 und einem KB-Pentax Balgengerät, APO-Rodagone, einem Zeiss S - Orthoplanar 60mm, einem Normlicht Diakasten usw.

Sobald die Einrichtung funktioniert, werde ich eine 6D für einen Tag/Wochenende mieten und scannen. Ohne Gänsefüßchen, weil ich hoffe, daß die Ergebnisse einem herkömmlichen Scanner vergleichbar sein werden, wobei ich die überteuerten Nikon und Imacon…

(an deren Reparaturen ich gar nicht denken möchte - das ist doch das Problem der Besitzer)

…nicht ausschließen möchte. Und dann wieder jährlich ein zeitgemäßes Gehäuse für einen Tag mieten. 


Berichte davon, weil die 3 Akkus meiner 1Ds im Schrank friedlich entschlummert sind. Das stört mich kaum, weil ich die AC - Versorgung dafür habe, die für diesen stationären Zweck vollkommen reicht. 

Das führte aber dazu, mir Gedanken über die künftige Situation meiner o a digitalen Leicas zu machen, die nicht mehr im Lieferprogramm sind - und Euch zu fragen, wie Ihr das für die Zukunft seht.

Grüße

Simon
 

Der BEOON dürfte in Verbindung z.B. mit einer Alpha 7 (geringes Auflagemaß, adaptierbar) oder einer anderen VF- Systemkamera ohne Spiegel und einem 50er Summicron schon ganz ordentliche Ergebnisse liefern. Ist eine kompakte Einheit, die man einfach auf eine Leuchtplatte stellen kann.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...