Jump to content

Zoomring beim vario elmar 28-70 schwergängig


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Vielleicht war dein Exemplar nicht gut genug geschmiert, vielleicht ist aber normales Aluminium generell etwas zu weich für für hohe mechanische Beanspruchung.

Der Mechanik des Vario-Elmar 28-70/3,5-4,5 habe ich  vom Gefühl her noch nie so richtig getraut. Aber es gibt hier im Forum auch einige, die dieses Objektiv als "Allrounder für den Normalbereich" ziemlich schätzen. 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 40
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo allerseits, nach langer Zeit - ich habe leider kaum Gelegenheit, hier mehr zu lesen oder gar selbst zu schreiben - melde ich mich hiermit mal wieder, da ich dasselbe Problem bei demselben Objektiv nun vor gut einem Jahr hatte. Und um es kurz zu machen: Sollte es sich wirklich um den selben Fehler handeln, weist dein Leica Vario-Elmar 28-70mm/f3,5-4,5 (neue Fassung) leider einen irreparablen Defekt auf! Folgendes ist passiert: Nachdem das Vario-Elmar fast 15 Jahre in meinem Besit

Hallo in die Runde, ich habe mir das Teil die Tage mal vorgeknöpft. Die Demontage ist eigentlich sehr einfach, man sollte nur höllisch aufpassen, daß das Kügelchen für die Rasterung des Blendenrings nicht wegspringt und man (so wie ich 😆) ne halbe Stunde auf allen Vieren auf dem Fußboden danach suchen muß. Gott sei dank hab ich es wiedergefunden. Nachdem die hintere Linse heraus war, wurde der Schneckengang, sowie die Führung des Linsengliedes mit Propanol gereinigt und hauchzart neu g

Guten Morgen! Will ich mich doch auch noch einmal zu dem interessanten Thema äußern. Was ich mich interessieren würde, lieber Anigrapher, was meinst Du mit "der Mitnehmer für die Kulissenmechanik sei rausgerissen" ? Diese Teile, wir nennen die Dinger hier "Cam Follower" sind in der verschraubte Nylonbuchsen. (je nach Aufwand kommen z.B. auch kugelgelagerte Rollen zum Einsatz) Was über die Jahre in der Regel passiert ist, daß die Buchse verschleißt und ausgetauscht werden muß. Oft bricht der

Posted Images

Posted (edited)
vor 11 Stunden schrieb Anigrapher:

... wenn ich recht erinnere "Made in Japan by Sigma for Leica".

 

vor 2 Stunden schrieb wagner:

... "Made in Japan by Sigma for Leica". Also dürfte Dein Objektiv doch die erste Version des 28-70 gewesen sein. Denn auf der Fassung der 2. Version steht: "Designed By Leica/MFD in Japan"

Bei bzw. auf meinem 28-70 mm - Elmar, 1. Version (Olympische Spiel '92),  steht "MANUFACTURED IN JAPAN FOR LEICA CAMERA GMBH".

Edited by Andreas_Kreuz
Link to post
Share on other sites

Macht Sinn, Andreas. Gerade nochmal nachgedacht, natuerlich wuerde Leica kaum "made by Sigma" auf eines ihrer Objektive gravieren. "Made in Japan" duerfte das Maximum an Zugestaendnis fuer fernoestliche Hilfe sein/gewesen sein.

Von daher ist wohl anzunehmen, dass Anigrapher sich diesbezueglich getaeuscht hat...na ja, letztlich nicht weltbewegend...😉

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Anigrapher:

Das optisch wohl deutlich bessere Vario-Elmar 35-70mm/f4 soll als Leica-Eigenproduktion angeblich sogar exakt diesselbe Fassung verwenden.

Was mich sehr wundern würde, denn das  35-70mm/f4 ist sowohl vom inneren Aufbau als auch von den Abmaßen her ein ganz anderes Objektiv als das 28-70. Wenn ich mich recht erinnere, dann sieht das 35-70mm/f4 auch äußerlich ganz anders aus als das 28-70.

Andreas

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb wizard:

Was mich sehr wundern würde, denn das  35-70mm/f4 ist sowohl vom inneren Aufbau als auch von den Abmaßen her ein ganz anderes Objektiv als das 28-70. Wenn ich mich recht erinnere, dann sieht das 35-70mm/f4 auch äußerlich ganz anders aus als das 28-70.

Andreas

Du meinst da sicherlich die erste Version des 28-70, die "Sigma Version".....die 2. Version, von Kyocera gebaut, entsprach aeusserlich dem 4/35-70 (ebenfalls von Kyocera gebaut, wie. z.B auch das 4,0/80-200)

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor einer Stunde schrieb wagner:

Du meinst da sicherlich die erste Version des 28-70, die "Sigma Version".....die 2. Version, von Kyocera gebaut, entsprach aeusserlich dem 4/35-70

Da hast Du recht. Diese zweite Version ist völlig an mir vorbeigegangen. Sieht ja tatsächlich aus wie das 35-70/4. Sind die Abmessungen auch identisch?

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So manche Leica R Objektive haben ihre technischen Schwächen. Eigentlich sehr ernüchternd wie viele. Und längst nicht nur die Varios.

Das 4/ 35-70 gab es bei Systemabverkauf für 700 Euro im Handel. Da haben  Handel und Leica immer noch daran verdient.

Also erwarte nicht die materielle Weltklasse.

Edited by R-ler
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb R-ler:

Das 4/ 35-70 gab es bei Systemabverkauf für 700 Euro im Handel. Da haben  Handel und Leica immer noch daran verdient.

Ja, das 1:4/35-70 mm wurde gleichwohl wg. seiner Abbildungseigenschaften vielfach hoch gelobt.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Andreas_Kreuz:

Ja, das 1:4/35-70 mm wurde gleichwohl wg. seiner Abbildungseigenschaften vielfach hoch gelobt.

Ich hatte es auch und war mit der Abbildungsleistung sehr zufrieden. Leider ließ sich auf einmal der Zoomring nicht mehr bewegen. Ich habe es dann als defekt deklariertes Objektiv bei eBay noch für gutes Geld nach Fernost versteigert. 

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb R-ler:

So manche Leica R Objektive haben ihre technischen Schwächen. Eigentlich sehr ernüchternd wie viele. Und längst nicht nur die Varios.

Das 4/ 35-70 gab es bei Systemabverkauf für 700 Euro im Handel. Da haben  Handel und Leica immer noch daran verdient.

Also erwarte nicht die materielle Weltklasse.

 Na ja, letzlich haben ALLE jemals hergestellten Objektive so ihre Schwaechen. Da sind natuerlich auch die Optiken von Leica nicht auszuschliessen. Dem hoeheren Preis der Leica Objektive entsprechend erwartet man natuerlich eine  generell hoehere  mechanische Qualitaet als bei den guenstigeren Mitbewerbern. Meiner Erfahrung nach ist dem auch so.  

Selbst die reduzierten 700Euro fuer in 4/35-70 sind absolut gesehen noch immer eine stolze Summe. (Insbesondere waren sie das vor 15 Jahren. (Duerfte kaum teurere Modelle mit entsprechenden Daten gegeben haben.) Da erwarte ich durchaus ueberdurchschnittliche Qualitaet. 

 

Anbei mal ein Scan aus dem Fotomagazin Juni/96: (Hoffe, das ist legitim...sonst halt loeschen...)

.......):

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo in die Runde,

ich habe mir das Teil die Tage mal vorgeknöpft. Die Demontage ist eigentlich sehr einfach, man sollte nur höllisch aufpassen, daß das Kügelchen für die Rasterung des Blendenrings nicht wegspringt und man (so wie ich 😆) ne halbe Stunde auf allen Vieren auf dem Fußboden danach suchen muß. Gott sei dank hab ich es wiedergefunden.

Nachdem die hintere Linse heraus war, wurde der Schneckengang, sowie die Führung des Linsengliedes mit Propanol gereinigt und hauchzart neu gefettet. Beim Zusammenbau schauen, daß die Rückholfeder der Springblende korrekt sitzt.

Fazit: Kein Hexenwerk, ca. 1 Stunde Zeitaufwand und es funktioniert wie neu! 😊😊😊

Edit: Es ist die 1. Version

Edited by Andi L
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Torsten,

Am 28.4.2021 um 14:32 schrieb wagner:

Du meinst da sicherlich die erste Version des 28-70, die "Sigma Version".....die 2. Version, von Kyocera gebaut, entsprach aeusserlich dem 4/35-70 (ebenfalls von Kyocera gebaut, wie. z.B auch das 4,0/80-200)

gestatte mir die Frage, ob Du Dir hier wirklich ganz sicher bist?  Ohne jetzt in sämtlichen Unterlagen zu suchen, ist nach meinem Kenntnisstand ist auch die zweite Version des Vario Elmar R 1:3,5-4,5/ 28-70mm von Sigma. Nur die Fassung wurde an das damals gängige Objektivdesign angepasst und die optische Qualität im kurzen Brennweitenbereich angehoben.

Gruß
Thomas

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb thowi:

Hallo Torsten,

gestatte mir die Frage, ob Du Dir hier wirklich ganz sicher bist?  Ohne jetzt in sämtlichen Unterlagen zu suchen, ist nach meinem Kenntnisstand ist auch die zweite Version des Vario Elmar R 1:3,5-4,5/ 28-70mm von Sigma. Nur die Fassung wurde an das damals gängige Objektivdesign angepasst und die optische Qualität im kurzen Brennweitenbereich angehoben.

Gruß
Thomas

Moin Thomas! 

Soweit ich mich erinnere, meine ich gelesen zu haben, dass die 3 guenstigen "neuen" Zooms (28-70/35-70/80-200) seiner Zeit alle von Kyocera (mehrere zeitgleiche Zeiss/Contax Zooms stammen auch von dort) montiert worden sind, wobei das 28-70 nach wie vor auf der Sigma Optik  beruht und nur leicht im Weitwinkelbereich modifiziert wurde. Die Linsensaetze duerfte Sigma also wohl noch geliefert haben. 

Wuerde insofern Sinn machen, da gerade die beiden kurzen Zooms sich mechanisch sehr aehnlich sind und es so produktionstechnisch Sinn macht, dass sie aus einer Fabrik kommen. 

Muss nochmal in das Foto Magazin Heft  mit dem Contax/Leica Vergleich schauen. (da ist auch die obige Kopie raus) Meine, dort sei etwas ueber die Produktionsstandorte geschrieben worden.

Wenn Du noch anderweitige Informationen hast, Thomas, her damit! 😉

Gruss.

Torsten

Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb wagner:

Moin Thomas! 

Soweit ich mich erinnere, meine ich gelesen zu haben, dass die 3 guenstigen "neuen" Zooms (28-70/35-70/80-200) seiner Zeit alle von Kyocera (mehrere zeitgleiche Zeiss/Contax Zooms stammen auch von dort) montiert worden sind, wobei das 28-70 nach wie vor auf der Sigma Optik  beruht und nur leicht im Weitwinkelbereich modifiziert wurde. Die Linsensaetze duerfte Sigma also wohl noch geliefert haben. 

Wuerde insofern Sinn machen, da gerade die beiden kurzen Zooms sich mechanisch sehr aehnlich sind und es so produktionstechnisch Sinn macht, dass sie aus einer Fabrik kommen. 

Muss nochmal in das Foto Magazin Heft  mit dem Contax/Leica Vergleich schauen. (da ist auch die obige Kopie raus) Meine, dort sei etwas ueber die Produktionsstandorte geschrieben worden.

Wenn Du noch anderweitige Informationen hast, Thomas, her damit! 😉

Gruss.

Torsten

So ist es mir auch bekannt.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo zusammen,

vor 15 Stunden schrieb wagner:

...Soweit ich mich erinnere, meine ich gelesen zu haben, dass die 3 guenstigen "neuen" Zooms (28-70/35-70/80-200) seiner Zeit alle von Kyocera (mehrere zeitgleiche Zeiss/Contax Zooms stammen auch von dort) montiert worden sind, wobei das 28-70 nach wie vor auf der Sigma Optik  beruht und nur leicht im Weitwinkelbereich modifiziert wurde. Die Linsensaetze duerfte Sigma also wohl noch geliefert haben. Wuerde insofern Sinn machen, da gerade die beiden kurzen Zooms sich mechanisch sehr aehnlich sind und es so produktionstechnisch Sinn macht, dass sie aus einer Fabrik kommen. Muss nochmal in das Foto Magazin Heft  mit dem Contax/Leica Vergleich schauen. (da ist auch die obige Kopie raus) Meine, dort sei etwas ueber die Produktionsstandorte geschrieben worden.

Wenn Du noch anderweitige Informationen hast, Thomas, her damit! 😉 ...

 

vor 14 Stunden schrieb R-ler:

So ist es mir auch bekannt.

danke für eure Antworten.

Wie gesagt meine ich, dass in der Leica World News, im Leica Produktdatenblatt oder in alten LFI-Ausgaben hierzu etwas vermerkt ist. Aber vielleicht irre ich mich hier auch?  Aufgrund größerer Renovierungsarbeit zu Hause und noch einiger fehlender Möbelstücke sind die meisten Unterlagen, Bücher und Hefte im Moment in Kartons verstaut. Ich schaue in den nächsten Tagen einmal nach und hoffe das die dementsprechenden Kartons ganz oben stehen. 😄

Gruß
Thomas

Edited by thowi
Link to post
Share on other sites

Moin!

Also, Thomas, Du lagst wohl richtig mit Deiner Vermutung. Habe jetzt selber nochmal nachgeschaut. Fotomagazin 2/2000. "Objektivduell Leica gegen Contax/Zeiss". 

Dort heisst es: "Das Vario Elmar 28-70 laesst Leica nach seinen Vorgaben ausser Haus fertigen  und zwar im Sigma-Werk im nordjapaniscshen Aizu"

Gruss,

Torsten

 

Link to post
Share on other sites

Was eigentlich auch Sinn macht, wenn man bedenkt, daß die Rechnung mit kleiner Modifikation im 28mm Bereich vom Vorgänger übernommen wurde.

Und diese Rechnung ist halt von Sigma.

Da hat uns wohl die äußere Anpassung an die Kyocera Modelle in die Irre geführt. Oder gab es evtl. ein Dreigestirn von Sigma, Leica, Kyocera? Und deshalb

war das Objektiv teurer als das 4/35-70? 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Posted (edited)
Am 27.4.2021 um 12:09 schrieb wagner:

Ja, wurde sie, Andreas. Aber nach wie vor auf der Sigma Optik basierend. Es soll im Weitwinkelbereich leicht verbessert worden sein.

 

mit der angeblichen leichten verbesserung (legte da ein leitz-guru seine hand drauf, oder was?) ging eine saftige preiserhöhung einher

Edited by pfoto
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...