Jump to content

Die Belederung meiner Q2Monochrom löst sich ab.


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Nach einem Monat löst sich Die Belederung von meiner Luxus Q2mono ab. Meine Frage an Benutzer : hat jemand schon Ähnliches Problem, und womit man die Belederung wieder ankleben kann. Oder ist es Fall für die Reparatur?   Was ist bloß aus deutscher Wertarbeit geworden?

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Fehler passieren. Kleber müssen heute Umwelt und Allergie getestet werden ( was sie teils nicht mehr so effektiv macht ), Handschweiss und Wärme sind  enorme Lösemittel, vielleicht noch Desinfektionsmittel dazu, mal hintergehakt, fertig. Klar sollte nicht passieren . Ich würde gut abkleben -mit Maler Goldband und einen Sekundenkleber mittlerer Viskosität mit einer Nadel aufbringen. Die Pressung mit Klemsia Zwingen und einer Gummiplatte als Zulage zB einem Streifen Bautenschutzmatte , Pappe tut auch. Oder ab zum CS.  Ursprünglich wird wahrscheinlich ein Kontaktkleber genommen. Hände gut schleifen ist eine Leica die braucht sanfte Behandlung 😉  Der Zusammenhang war teuer muss gut sein vergiss. Solche Applikationen sind Verschleissteile. 

Edited by becker
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb becker:

Fehler passieren. Kleber müssen heute Umwelt und Allergie getestet werden ( was sie teils nicht mehr so effektiv macht ), Handschweiss und Wärme sind ein enorme Lösemittel, vielleicht noch Desinfektionsmittel dazu, mal hintergehakt, fertig. Klar sollte nicht passieren . Ich würde gut abkleben -mit Maler Goldband und einen Sekundenkleber mittlerer Viskosität mit einer Nadel aufbringen. Die Pressung mit Klemsia Zwingen und einer Gummiplatte als Zulage zB einem Streifen Bautenschutzmatte , Pappe tut auch. Oder ab zum CS.  Ursprünglich wird wahrscheinlich ein Kontaktkleber genommen. Hände gut schleifen ist eine Leica die braucht sanfte Behandlung 😉  Der Zusammenhang war teuer muss gut sein vergiss. Solche Applikationen sind Verschleissteile. 

Ich glaube, dass das gar kein Leder ist.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb jurlik:

Nach einem Monat löst sich Die Belederung von meiner Luxus Q2mono ab. Meine Frage an Benutzer : hat jemand schon Ähnliches Problem, und womit man die Belederung wieder ankleben kann. Oder ist es Fall für die Reparatur?   Was ist bloß aus deutscher Wertarbeit geworden?

Könnte es auch einfach sein, dass das Ablösen der Belederung die Folge Deines Umgangs mit der Kamera ist?

Unten ist irgendetwas eingeschlagen, in der Mitte ist ein Kratzer, der genau dort endet wo sich die Belederung löst und oben könnte nur eine Lichtkante sein oder auch eine Feindberührung. Für vier Wochen sieht die Kamera schon irgendwie mitgenommen aus. 

Link to post
Share on other sites

es war natürlich mein Fehler, mit der Kamera, die für die Vitrine geschaffen wurde, zu fotografieren. im Kopf die Bilder von Kriegsreporter, die mit ihrer Leica`s Mitte im Geschehen waren u d dem Kugelhagel trotzten. 

Bleibt auf die "Panzer Sonderedition" abzuwarten.  Bis dorthin versuche mit Epoxidkleber. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 5 Stunden schrieb jmschuh:

Für vier Wochen sieht die Kamera schon irgendwie mitgenommen aus. 

Stimmt, üblicherweise dürfen Leicas nur ganz selten Ihre Vitrine verlassen, erlaubt ist nur Nachts und wenn die Sonne scheint und dann nur am Luigi Strasshalsband mit Strapsen und Stiletto Lack Stiefeln, die Kinken sind offensichtlich aber wir wissen ja nicht was dahinter steckt , so wie mit dem Mount der " brandneuen " MP neulich. Früher wurden Leicas ja tatsächlich auch ihrer Robustheit wegen und zum Fotografieren gewählt, eine sich lösende Belederung kann schlecht konstruiert sein , ist aber ein Verschleissteil. Finde ich nen Lacher. Angenommen Robert Capa würde mitlesen ? 

Edited by becker
Link to post
Share on other sites

Die Macke an der oberen Kante entsteht z.B. dann, wenn man Leicas Rope Strap nutzt. Der Ring ist nämlich so groß, dass dort dieser Schaden entsteht. Spricht man Leica drauf an, gibt es übrigens keine Antwort.

Ansonsten kann ich zum Umgang mit der Q nur gratulieren, Du nutzt eine Kamera in erster Linie, das mache ich auch und mag es.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 37 Minuten schrieb B. Lichter:

Spricht man Leica drauf an, gibt es übrigens keine Antwort.

 

Aha 

 

 

 

vor 11 Minuten schrieb benqui:

Kleben, Kamera benützen, weitermachen.....

 

Nun mal nicht so sachlich hier 

Edited by becker
Link to post
Share on other sites

Schade ist natürlich und zur Beurteilung dieser schweren Beschädigungen ( hat auf die Bildqualität keine Auswirkungen) nicht gerade erleichternd, dass die Schadensbilder nicht mit einer Q oder Q 2 aufgenommen wurden. Zur Vorab-Info gerade noch ausreichend.
Ich knipse seit mehr 30 Jahren mit einer M ohne solch gravierende Mängel... vielleicht sollte man besser M nutzen!? 😄

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb jurlik:

es war natürlich mein Fehler, mit der Kamera, die für die Vitrine geschaffen wurde, zu fotografieren. im Kopf die Bilder von Kriegsreporter, die mit ihrer Leica`s Mitte im Geschehen waren u d dem Kugelhagel trotzten. 

Blöder Kommentar. Ja, muss ja jeder selbst wissen. Meine benutze ich seit Monaten und sie sieht aus wie am ersten Tag. Ich würde Deine gerne mal in einem halben Jahr sehen.

vor 6 Stunden schrieb jurlik:

Bis dorthin versuche mit Epoxidkleber. 

Wieso gibst Du sie nicht in den Service? Von der Verwendung von Epoxidkleber würde ich dringenst abraten.

Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb wap:

Gegenstände benutzen und sorgsam mit ihnen umgehen, sind keine Dinge, die sich zwangsläufig ausschließen.

Das erlebe ich jeden Tag.

Es gibt Kunden, von denen bekomme ich Geräte in die Hand (Notebooks), die gerade mal ein paar Wochen alt sind und die aussehen, als würden sie mit einer Kette hinter sich hergezogen, die kleben, als hätte man sie mit Zuckerwasser eingestrichen oder die schon Beulen und eindeutige Sturzschäden haben. Nicht selten ziehen sich meine Techniker Gummihandschuhe an, wenn sie solche Geräte anfassen oder aufschrauben müssen, weil's teilweise echt ekelig ist.

Und es gibt eben die Geräte, die schon Jahre alt sind und trotzdem aussehen wie neu, obwohl sie sehr intensiv benutzt wurden.

Jetzt darf jeder mal raten, wie sich der Umgang mit den Geräten auf die Fehlerrate auswirkt.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb jmschuh:

Blöder Kommentar. Ja, muss ja jeder selbst wissen. Meine benutze ich seit Monaten und sie sieht aus wie am ersten Tag. Ich würde Deine gerne mal in einem halben Jahr sehen.

Wieso gibst Du sie nicht in den Service? Von der Verwendung von Epoxidkleber würde ich dringenst abraten.

In halbes Jahr wird sie bestimmt schon zweites Mal bei der Reparatur, während ich mit meiner Nikon fotografiere, die seit 4 Jahren noch nie in der Reparatur war. Ich bin gespannt wann die nächsten Q2mono Nutzer  sich melden, dessen Kamerabelederung trotz der sorgfältigem Umgang sich ablöst. Das Kleber löst sich ab, und das hat  nichts mit der Art der Nutzung zutun. 

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb jurlik:

Ich bin gespannt wann die nächsten Q2mono Nutzer  sich melden, dessen Kamerabelederung trotz der sorgfältigem Umgang sich ablöst. Das Kleber löst sich ab, und das hat  nichts mit der Art der Nutzung zutun. 

Ja, wir werden sehen, ob das ein Serienfehler ist.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb jurlik:

es war natürlich mein Fehler, mit der Kamera, die für die Vitrine geschaffen wurde, zu fotografieren. im Kopf die Bilder von Kriegsreporter, die mit ihrer Leica`s Mitte im Geschehen waren u d dem Kugelhagel trotzten. 

Bleibt auf die "Panzer Sonderedition" abzuwarten.  Bis dorthin versuche mit Epoxidkleber. 

Also, ich finde das richtig, dass Du Deine Q benutzt. Und mit der Q ist man schnell und da kann halt auch mal schnell was passieren.

Dass man peinlich auf seine Leica-Kamera achtet und sie wie ein rohes Ei behandelt, ist eher eine Entwicklung der letzten Jahrzehnte. Vorher waren viele im rauen Profi-Einsatz und sahen entsprechend aus. Man braucht sich nur die Angebote im Internet der Vorkriegszeit oder kurz nach dem Krieg anzusehen. Meine Eltern haben die "Familien"-M3 auf vielen Reisen mitgenommen. Transportiert wurde sie in einem Weichlederbeutel, allerdings zusammen mit den Wechselobjektiven ("klong, klong"). Alles ist gleichmäßig verkratzt und behämmert. Die "Familien"-M3 hat wunderbare Bilder abgeliefert und ich habe sie irgendwann bekommen, einmal bei Leica säubern und ölen lassen und dabei auch das bröselige Vulkanit tauschen lassen. Inzwischen freut sich meine Tochter über das gute Stück und ist froh, dass sie nicht aufpassen muss.

Ich würde die Belederung der Q erst mal mit einem Kontaktkleber wieder ankleben.

Edited by drpagr
doppeltes Wort gelöscht
Link to post
Share on other sites

Wie absurd ist der Gedanke eine Kamera zu kaufen und nicht mit ihr zu fotografieren.... von Antiquitäten oder Ersatzteil- Kameras mal abgesehen. 
Und eine Kamera wie ein rohes Ei behandeln... das könnte versprechen.....Handschuhe an und  5 Aufnahmen vom Stativ am Sonntag Nachmittag. 😎

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Talker:

Wie absurd ist der Gedanke eine Kamera zu kaufen und nicht mit ihr zu fotografieren....

Wie kommst Du darauf? Wer macht denn so etwas?

Link to post
Share on other sites
Am 17.4.2021 um 00:53 schrieb jmschuh:

Könnte es auch einfach sein, dass das Ablösen der Belederung die Folge Deines Umgangs mit der Kamera ist?

Glaub nicht. Meine silberne Q hatte das damals ähnlich. Passiert schon mal hin- und wieder, dürfte aber die Ausnahme sein.

Wird dir vom Service garantiert kostenlos korrigiert und dürfte dann auch nicht wieder auftreten.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By epmul
      I am looking at trying to refresh a  small area of the vulcanite to the left of the lens mount on my Leica M 240 as it is slightly lighter than the rest  Is there any recommend way of doing this without making things worse ?
      Appreciate any sound advice

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By Al Brown
      Proudly show your Leica M that is not regular out-of-the-store leather/skin. Possibly tell where you had it done.
      Here is mine. Factory replaced in Wetzlar.

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    • By rlippok
      Hallooo erst maaal
       
      Schon seit einiger Zeit lese ich interessiert in diesem Forum, heute habe ich mich angemeldet, da ich zu einem bestimmten Thema noch keine Antwort gefunden habe:
      Seit Ende 2012 bin ich, nach M3 und M6 bei der M9-P angekommen. Nun würde ich gerne das originale "Vulkanit" in eine Belederung des Leica á la carte Programms austauschen. Bei Leica wurde ich allerdings gewarnt vor den Glattleder Varianten, weil sich Unebenheiten des Gehäuses zu stark abbilden würden (Schrauben, Löcher usw.) Nur die Varianten Echsenprägung oder Straussenprägung kämen in Frage, aber genau diese gefallen mir nicht, eigentlich wollte ich das schwarze Sattelleder. Nun zur Frage: Hat irgend jemand negative Erfahrung mit Glattleder auf M9 oder M8 gemacht? Oder sind die Leicas an dieser Stelle nur sehr pingelig? (Geringe Abdrücke würden mich nicht stören!) Gibt es ernst zu nehmende Alternativen zur originalen Leica-Belederung? Erfahrungen?
       
      Fragen, über Fragen...
       
      Danke für evtl. Antworten,
      Gruß,
      Rüdiger
    • By Pixolin
      Meine M7 hat (leider viel zu lange) überwiegend unbenutzt im Wohnzimmerschrank gelegen. Gelegentlich habe ich den Auslöser ein paar mal betätigt, damit sie nicht verharzt, aber das war's eigentlich auch schon.
       
      Nun ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen, dass sich die Belederung der Rückklappe an den Kanten hochwölbt und scheinbar der Kleber löst:
       

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! 
      Meine ersten Eindrücke beim Customer Service waren zunächst frustrierend:
       
      Mein erster Kontakt meinte, ich möchte doch bitte einfach die Kamera mal einschicken, bitte vorher den Akku entnehmen (mein Einwand, die M7 hätte keine Akkus, schien die Mitarbeiterin sehr zu irritieren). Der angebotene Rückruf blieb dann zunächst aus.
       
      Eine zweite Gersprächspartnerin teilte mir mit, dass eine Reparatur auf Kulanz nicht mehr in Frage käme (habe die Kamera im Januar 2003 von Leica im Austausch gegen eine defekte M6 TTL bekommen (lange Geschichte), die Kulanzzeit ist also um 7 Monate überschritten). Sie würden aber nur den Materialwert berechnen, also rund 110 € (vermutlich zzgl. MwSt).
       
      Nachdem ich hier gelesen habe, dass der DX-Abtaster Probleme bereiten kann, habe ich beim Customer Service gefragt, was da der Austausch kosten würde. "Ob denn was defekt ist?" – An meiner Kamera scheint die DX-Abtastung soweit zu funktionieren (ISO-Zahl wird bei Einlegen korrekt angezeigt), lediglich die Filmentnahme gestaltet sich etwas schwierig (hakelig). Aber nach meinen bisherigen Erfahrungen habe ich keine Lust auf die nächste Reparatur.
       
      Am Nachmittag kam dann doch noch der avisierte Rückruf und der Mitarbeiter schien zumindest von pauschalen Auskünften Abstand zu nehmen und meinte, das müsste sich ein Techniker einfach mal anschauen. Gute Idee! Am Donnerstag werde ich mal persönlich hinfahren. Wahrscheinlich wird man mir eine Komplett-Revision verkaufen wollen, die ich mir aber nicht leisten kann und auch nicht leisten möchte angesichts der handvoll Filmrollen, die ich mit der Kamera verschossen habe.
       
      Nun aber zu meiner Frage:
      gelegentlich liest man hier von CameraLeather.com Custom camera leather and leatherette Ich habe aber keine Ahnung, wie einfach/schwierig der Wechsel einer Belederung ist. Letztendlich würde ich vielleicht ein paar Euro sparen, aber ich möchte aus meiner Kamera auch kein verhunztes Bastelobjekt machen. Was würdet Ihr empfehlen?
       
      Für ein paar Tips vor meinem Besuch in Solms wäre ich dankbar.
×
×
  • Create New...