Jump to content

Testparcour ... R/M-Linsen an der SL


Recommended Posts

  • Replies 212
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Stimmt! Aber weitaus schlimmer sind diejenigen, die sich teures Equipment kaufen, nur um eine Killerorange bei einem Meuchelmord an einem süßen Häschen zu photographieren!  😉 … (btw … wieder das R 35er)     Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

R 135/2.8 ... Ersatzmodell   Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

So, nachdem ich die R, und manche M Linsen, an der Sl ausgetestet habe, komme ich nun zu meinem persönlichen Fazit: Mir ist wichtig → Dass ALLES, was ich bisher gesagt oder gezeigt habe, NUR meinem eigenen Weg folgt. Und jeder, der eine andere Meinung dazu hat, weil er völlig andere Erfahrungen damit gemacht hat, der kann diese gerne hinterlegen. Widerspruch, wenn er in einem „halbwegs“ freundlichen/forenkollegialen Ton geäußert wird, den kann nicht nur akzeptieren, sondern, empfinde es auc

Posted Images

Tja ... Heute war ein trüber/sonnenloser Tag und leider kommt der R-Adapter voraussichtlich auch erst Anfang nächster Woche.

Aber ich habe trotzdem herumgeknipst, um die Kamerafunktionen etwas besser in den Griff zu bekommen ... Dabei ist mir auch wieder klar geworden, warum ich meine M-Linsen einerseits schätze und warum sie manchmal dennoch nicht die richtigen für mich sind. Für mich ist es in erster Linie die zu geringe 0.7er Naheinstellung. Deswegen ist „bisher“ auch meine allerliebste „Insellinse“, zumindest meiner Leicalinsen, das R 35er. (Ich bin extrem gespannt, wie dieses Objektiv mit der SL harmoniert.)

Nachfolgend ein paar einfache Beispiel/Testphotos vom M 50er und dem M35er.

Habt noch ein schönes Wochenende! LG Stephan

Link to post
Share on other sites

Hier (1. Photo) das M 50er an der SL und bei 0.7 Entfernung geschossen. Das 2. Photo ist ein sehr starker Cropausschnitt, um zumindest in die Nähe der anvisierten Motivstrukturen zu kommen.  (Hier erwarte ich von den R-Linsen 35 und 50 etwas mehr.)

Link to post
Share on other sites

Hier ein Beispielpic mit dem M 50er, gerichtet auf die Küchenarbeitsplatte unter gemischtem Kunstlicht. Mein Eindruck → Der automatische Weißabgleich der SL ist sehr treffsicher. Und auch der Dynamikumfang kann sich mehr als nur sehen lassen. (Vielleicht ist das an diesen kleinen Beispielphotos nicht richtig zu erkennen, aber bei der Originaldatei sind die Kontraste/die Farben/ die Schärfe astrein.)

Link to post
Share on other sites

Und hier noch ein sehr starker Cropausschnitt einer meiner Katzenmodells. (Die anonym bleiben will.) Mit dem M 35er eingeschossen. Hier war für mich die Frage, wie schnell und genau kann ich die vordere Pfote der Katze über die SL scharfstellen. Und ja, der Sucher ist ausreichend übersichtlich genug, um das 35er schnell und punktgenau zu setzen.

(Nur am Rande erwähnt: Irgendwo habe ich gelesen, dass die SL die bessere M wäre. Nur meine Meinung → Nein, das ist die SL nicht. Beide Systeme sind und bleiben völlig unterschiedlich und auch die Art und Weise zu photographieren, lässt sich nicht einfach so zusammenführen.)

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Ach ja, einfach weil es gerade passt → ein Link zum YT-Video von  Mark Kujath

https://www.youtube.com/watch?v=RoCgLmQw1mQ

 

Ich finde, dass er das ganz sympathisch und unaufgeregt locker rüberbringt.

Das Weiß aus dem Leicalogo „herauszukratzen“, das ist ja auch eine clevere Möglichkeit, um so an eine SL2S zu kommen 😉

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Farbenkreis:

 

So ... hier noch ein schneller Nachtrag (2 Crop-Ausschnitte zu obigem „Geschirrphoto“.)

Ich weiß ja, dass für viele die „Schärfe“ ein wichtiger Punkt ist. Deswegen noch ein Ausschnitt mit dem M50er. (Photo 1) (Aber auch hier → Selbst dieser Crop zeigt in dieser stark verkleinerten JPG Kompression nur den Bruchteil der tatsächlichen Auflösung.

Weitaus wichtiger ist mir persönlich, der Dynamikumfang einer Kamera/Objektiv-Kombi. Und hier speziell (Photo2) → Wie in den dunklen Passagen die Farb- und Grauwerte übersetzt/aufgelöst werden. Mein Eindruck → Die SL und das Summi M 50er ergeben eine sehr gute Kombi. (Trotz der 0.7er Entfernungsbegrenzung.)

Für heute sind Musik/Studio-Aufnahmen geplant ... Daher geht diese kleine Testreise erst am Montag weiter und dann hoffentlich auch mit einem R-Adapter. LG

Link to post
Share on other sites
Am 2.3.2021 um 10:22 schrieb Farbenkreis:

Und dies wird auch der erste Sensortest der gebrauchten SL werden ... abgeblendet gegen den Himmel ->  Ein tiefblaues OM

 

Wofür steht "OM" ?

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Am Wochenende war Musik-Studio-arbeit angesagt, aber selbstredend habe ich da auch photographiert.*g

(Leider kann und will ich keine Photos von „Personen“ in einem öffentlichen Forum hinterlegen. (Aus hoffentlich verständlichen Gründen.) Aber einen Testschuss, von der Drum-Percussion-Chaosecke (mit dem M35er) möchte ich euch dennoch hinterlegen.)

Mal von einem echten Anfängerfehler abgesehen → ... (Tipp: Lieber die Schatten aufhellen, als ausgefressene Lichter nachträglich einzufangen.)

Da zeigt diese Kamera-Linsen Kombination doch sehr gut, wie groß der Dynamikumfang und besonders auch die Farbtreue ist.

Hauptlicht: Fenster von rechts ... und ein unangenehm grünlicher Strahler von links.

Und ab heute kümmere ich mich mal um die R-Linsen. LG Stephan

Edited by Farbenkreis
Link to post
Share on other sites

Heute der erste „Hundegassitag“ mit dem R Adapter und meinem R35er an der SL.

Vorab: Die nachfolgende Photostrecke will KEINE herausragenden Photos präsentieren, aber da ich das ganze eh „höchst subjektiv“ verstanden wissen will, da nehme ich euch einfach mal bei einer „Annäherung“, und meinen Gedanken währendessen, mit. (Eher sachliche Vergleichsphotos, zwischen der M 35er Linse und der R 35er werde ich dann später nachreichen.)

 

Link to post
Share on other sites

Photo A: ...

Solche Blicke finden sich auf jeder „Hunderunde“. Entweder ich gehe noch einige Schritte näher und suche das Landschaftsphoto oder ich biege um die Ecke, um mir die Hütte näher zu betrachten.

 

Link to post
Share on other sites

Photo F: ... OK, ich weiß wann ich verloren habe! ... Aber zumindest die Farben nehme ich noch für mein Archiv mit. Die Stirnseite des 8x8 Kantholzes wurde mit einem Englischrot gestrichen und das eigentlich neutrale silbergrau der Holzfassade schimmert im Schatten graubläulich.

Link to post
Share on other sites

Mein Resümee der Photostrecke: -> Nicht ein einziges Photo dabei, das mich als „Bild“ reizen könnte. Aber das R 35er an der SL, gibt mir alle Freiheiten/Möglichkeiten von weit bis ziemlich nah ... in einer sehr guten Qualtität. Wenn sich die anderen R Linsen. (Auf die Brennweiten bezogen), auch ähnlich gut an der SL schlagen, dann hätten meine „ollen“ Altgläser ihren neuen Heimathafen gefunden. LG Stephan

Link to post
Share on other sites

Für mich zeigt leider keines dieser Bilder warum man R-Linsen an einer SL verwenden sollte. Dazu sind die gezeigten Bilder bezüglich der verwendeten Objektive einfach zu wenig aussagekräftig.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...