Jump to content

R7 Belichtungsmesser- defekt?


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen, vor kurzem habe ich eine R7 erstanden. Äußerlich scheint alles tipptopp,  aber der Belichtungsmesser zeigt komplett falsche Werte an. Einen Film habe ich noch nicht eingelegt! ASA auf 100 gestellt. Im P-Modus mit kleinster Blende und 1/30 Sek - P eingestellt, leuchter auch das rote Warndreieck in der linken unteren Sucherecke. Im m-Modus werden mir beli-Zeiten von 2 Sekunden bei Offenblende und strahlendem Sonnenschein angezeigt. Kennt jemand dieses Verhalten bei der R7 oder muss man gar einen Film einlegen um plausible Werte zu bekommen?

Edited by Sappalot
Link to post
Share on other sites

Nein, einen Film musst du nicht einlegen.

Auf welchem Wert steht denn die Override Korrektur? 0 oder verstellt. Steht sie nicht auf 0, ist das neben Belichtungsmessung der zweite Grund,

weshalb das Warndreieck leuchtet.

Ein Defekt ist nie auszuschließen. Ist halt alt .

Ewiges Dauerblinken des Warndreiecks egal bei welcher Einstellung hatte ich mal bei einer R5, die ich , da vom Händler,

aber retouren konnte.

Edited by R-ler
Link to post
Share on other sites

Das Allererste ist ja wohl mindestens die Kontrolle, oder gleich das Auswechseln der Batterie... !?  Wenn der Fotograf selbst das schon in Frage stellt. Das ist doch schnell gemacht. 

Notfalls einfach externen Beli benutzen, wenn die Kamera sonst in Ordnung ist. 

Edited by Talker
Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich zeigt die R7 an wenn neue Batterien fällig sind, aber tauschen würde ich in dem Fall definitiv und die Kontakte mal reinigen

z.B. Alkohol, oder vergleichbarem.

Evtl. mal Meßzelle ansehen, ob nicht irgend ein Schmutz draufliegt.

Edited by R-ler
Link to post
Share on other sites

Moin Sappalot,

probierst Du das mit Objektiv oder ohne?
Was passiert, wenn Du auf A oder T stellst? Was passiert, wenn Du auf m stellst? Löst die Kamera aus? Wenn ja, hören sich die Zeiten plausibel an?

Ferndiagnosen sind immer ein bissi schwierig......;-)

Gruß aus Stuttgart

Tom
 

Edited by M3Tom
Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 7 Minuten schrieb M3Tom:

Moin Sappalot,

probierst Du das mit Objektiv oder ohne?
Was passiert, wenn Du auf A oder T stellst? Was passiert, wenn Du auf m stellst? Löst die Kamera aus? Wenn ja, hören sich die Zeiten plausibel an?

Ferndiagnosen sind immer ein bissi schwierig......;-)

Gruß aus Stuttgart

Tom
 

Er spricht von Programm P und kleinster Blende. Hört sich nach Test mit Objektiv an.

Zumindest bei m scheinen die Werte nach seiner Aussage auch nicht zu passen.

Ob die Kamera immer mit gleicher Verschlusszeit auslöst , oder unterschiedlich je nach Einstellung sollte man testen.

Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb M3Tom:

Moin Sappalot,

probierst Du das mit Objektiv oder ohne?
Was passiert, wenn Du auf A oder T stellst? Was passiert, wenn Du auf m stellst? Löst die Kamera aus? Wenn ja, hören sich die Zeiten plausibel an?

Ferndiagnosen sind immer ein bissi schwierig......;-)

Gruß aus Stuttgart

Tom
 

Mit Objektiv... Auf A bei egal welcher Blende die Zeit (16”) blinkt im Sucher.  Bei T (kleinste Blende) 1/60 Sek. Auch wieder das Blinken der Zeit (16”) im Sucher. Die Kamera löst aus mit den angegebenen Zeiten (ca. 16 Sekunden). Die Zeiten generell scheinen mir korrekt abzulaufen.

Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb R-ler:

Grundsätzlich zeigt die R7 an wenn neue Batterien fällig sind, aber tauschen würde ich in dem Fall definitiv und die Kontakte mal reinigen

z.B. Alkohol, oder vergleichbarem.

Evtl. mal Meßzelle ansehen, ob nicht irgend ein Schmutz draufliegt.

Wo genau liegt die Messzelle? Alkohol hab ich genug im Haus 🥳

Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb R-ler:

Er spricht von Programm P und kleinster Blende. Hört sich nach Test mit Objektiv an.

Zumindest bei m scheinen die Werte nach seiner Aussage auch nicht zu passen.

Ob die Kamera immer mit gleicher Verschlusszeit auslöst , oder unterschiedlich je nach Einstellung sollte man testen.

Unterschiedlich, je nach Verschlusszeit. Die Zeiten scheinen mir korrekt.

Link to post
Share on other sites

Erstmal die Batterien. z:B. 4 stück LR 44 ( gibt es sogar im Drogeriemarkt)- nicht die für Hörgeräte nehmen.

Meßzelle.

Kamera auf B. Rückwand auf. Auslösen und halten. Verschluß bleibt offen solange du den Auslöser hälst. Kameraboden, sehr kleine Meßzellen zu sehe.

Nur mal schauen, nicht dran rumpopeln.

 

Edited by R-ler
Link to post
Share on other sites

Zur Sicherheit könntest du aber mal einen Film einlegen, der die DX Erkennung unterstützt. Nur für den Fall das es Kontaktprobleme am ASA Stellrad gibt.

Stllst du auf DX und die Kamera erkennt es nicht, blinkt im Sucher ASA

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb R-ler:

Erstmal die Batterien. z:B. 4 stück LR 44 ( gibt es sogar im Drogeriemarkt)- nicht die für Hörgeräte nehmen.

Meßzelle.

Kamera auf B. Rückwand auf. Auslösen und halten. Verschluß bleibt offen solange du den Auslöser hälst. Kameraboden, sehr kleine Meßzellen zu sehe.

Nur mal schauen, nicht dran rumpopeln.

 

Welcher der beiden Knubbel ist es?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb R-ler:

keiner dieser.

musst von rückseite ran. bitte noch mal lesen und so befolgen.

Messzelle scheint sauber zu sein. Zumindest nichts, was ich mit bloßem Auge erkennen würde.

 

vor einer Stunde schrieb R-ler:

Zur Sicherheit könntest du aber mal einen Film einlegen, der die DX Erkennung unterstützt. Nur für den Fall das es Kontaktprobleme am ASA Stellrad gibt.

Stllst du auf DX und die Kamera erkennt es nicht, blinkt im Sucher ASA

DX wird korrekt erkannt. 

 

vor 1 Stunde schrieb R-ler:

Erstmal die Batterien. z:B. 4 stück LR 44 ( gibt es sogar im Drogeriemarkt)- nicht die für Hörgeräte nehmen.

Meßzelle.

Kamera auf B. Rückwand auf. Auslösen und halten. Verschluß bleibt offen solange du den Auslöser hälst. Kameraboden, sehr kleine Meßzellen zu sehe.

Nur mal schauen, nicht dran rumpopeln.

 

4 frische LR44 eingelegt. Die Messwerte liegen immer noch weit daneben.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Talker:

Das Allererste ist ja wohl mindestens die Kontrolle, oder gleich das Auswechseln der Batterie... !?  Wenn der Fotograf selbst das schon in Frage stellt. Das ist doch schnell gemacht. 

Notfalls einfach externen Beli benutzen, wenn die Kamera sonst in Ordnung ist. 

Danke, weil die eingelegten Batterien neu waren, zweifelte ich an deren Qualität. Der Austausch hat das Problem leider nicht gelöst.

Link to post
Share on other sites

Tja, dann liegt wohl doch irgendein Defekt vor. Mir fällt jetzt erstmal nix mehr ein.

Dürfte sich kaum lohnen die Kamera zur Prüfung und Reparatur zu geben, auch wenn die Kamerapreise seit Corona gestiegen sind.

 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Sappalot:

Danke, weil die eingelegten Batterien neu waren, zweifelte ich an deren Qualität. Der Austausch hat das Problem leider nicht gelöst.

Schade, das wär zu einfach. Es wird teurer? 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By GregNski
      I am considering  buying an R7, and I want  to know what 50mm f/2 Summicron would take best advantage of the camera's functionality. Would it be an E55, a Leitz Canada 3-cam, or a ROM lens? To clarify, I want a lens that will take advantage of what the R7 can do, but not one that has features the camera will NOT support, so e.g. if a ROM lens will do this or that but the camera will not then I don't want to pay extra for a ROM lens when a plain old 3-cam would do the trick.
    • By turingtape
      Hey, all. I've been having an issue with my R7 and my Summilux 50. I'm not entirely sure whether it's the lens or the camera, but 90% of the time, this pairing leads to super soft, weirdly exposed photos. For years, I had my (safari edition Summilux) paired with my R3 MOT and this resulted in fantastic images, but this camera was dropped and damaged by an ex-roommate. The top was dented badly and the metering electronics started popping out of the top plate, but it still metered well. Needless to say, back in the fall, I picked up an R7 from someone who was selling one here in Berlin along with a Macro Elmarit 60mm lens. With both the Elmarit 60 (though it was better) and my Summilux, the pictures were overblown, soft, and weirdly exposed. When I used the Elmarit with my Leicaflex SL, the pictures turned out quite well. I don't know what could have happened. Either it's my lens (which is quite difficult to focus, though I was able to get razor-sharp images in the past) or it's the R7. The Summilux has performed weirdly for a little while now, though. Perhaps an element came unstuck? It is extremely difficult to focus and seems to be off even when it's focused. As a test, I shot the R7 on program mode and was left with very odd images. I will attach them. What should I do? What is the more likely culprit, the lens or the camera?
    • By Rosenbart
      Hallo zusammen,
       
      Erst einmal einen herzlichen Gruß zum Jahresende ins Forum, ich bin neu hier und habe ein Problem.
      Ich habe mir über Ebay Kleinanzeigen ein vom Zustand her hervorragendes Summicron-R gekauft. Es handelt sich um die letzte Version vor ROM, Made in Canada #3511846. Leider liefert es sowohl bei der R7 als auch der R5 in jedem Belichtungsmodus, außer in manuell, eine Störungsmeldung durch blinkende LED im Sucher. Der Verkäufer benutzte es an einer spiegellosen Kamera und hatte daher das Problem nicht. Blende auf kleinstem Wert und Plus/Minus Korrektur sind es nicht. Wenn ich bei gleicher Kameraeinstellungen ein anderes Objektiv aufsetze habe ich den Fehler nicht.
      Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
       
      Vorweg schon mal vielen Dank
       
      Kurt
    • By zeilli
      Hallo,
      mich beschäftigen zwei Probleme mit meiner M6, Seriennummer 2296237 und damit Bj. 1997.
       
      Ich war mit der Kamera bereits im Leica Shop in Wien, natürlich trat der bekannte Vorführeffekt ein und sie tat, was sie tun sollte.
       
      Die Batterie ist neu und wurde schon mehrmals gewechselt um eine mögliche Fehlerquelle auszuschließen, Kontakte wurden gereinigt. Zeitenwahlrad, sowie das "Iso-Rad" wurden mehrmals gedreht.
       
      Problem 1:
      Der Belichtungsmesser spinnt manchmal. Das äußert sich unterschiedlich, ich beschreibe einfach mal ein paar Szenarien.
       
      Er funktioniert, doch sobald etwas Zeit verstrichen ist ohne ein Foto zu schießen und die roten Pfeile ausgehen, gehen sie bei weiterer Berührung des Auslöseknopfes nicht mehr an. Ich muss das Zeitenwahlrad wieder auf B stellen und dann wieder zur gewünschten Belichtungszeit, dann sehe ich die roten Pfeile wieder. Er funktioniert, ich mache ein Foto. Will ein weiteres machen, die roten Pfeile sind nicht mehr zu sehen. Wieder das Zeitenwahlrad auf B stellen und dann wieder auf die gewünschte Belichtungszeit. Manchmal bleibt ein roter Pfeil "hängen" (ändert sich nicht mehr) und erst ein "Neustart" (Zeitenwahlrad auf Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! behebt das Problem. Es kommt auch vor, dass die Pfeile sehr schwach leuchten, als ob die Batterie leer wäre. Ein "Neustart" löst auch dieses Problem.  
      Problem 2:
      Dieses Problem passiert äußerst selten.
      Der Teil des Messsuchers, mit dem man scharf stellt (mir ist die Bezeichnung entfallen) funktioniert nicht. Dann hat das Feld quasi eine leicht "bronzene" Farbe. Objektiv runter und wieder rauf lösen das Problem, bzw einfach neu einrasten.
       
      Ich hoffe, dass vielleicht jemand im Forum schon einmal ähnliche Probleme hatte, oder Rat hat.
       
      Danke euch!
    • By janisbrod
      Hallo zusammen,

      mich hat ziemlich das Pech getroffen. Ich habe mir vor etwa zwei Monaten über eBay Kleinanzeigen eine Leica M6 gekauft und während der Probefilm mit dem Innenbelichtungsmesser noch tadellos belichtet wurde (ich habe extra Fuji Velvia genommen, weil der wirklich NICHTS verzeiht), ist mir das gute Stück irgendwann kurz später offensichtlich abgeschmiert und hat mir sechs größtenteils massiv unterbelichtete Filme von meiner Silvesterreise eingebracht.
       
      Bevor die Fragen kommen: Ja, ich habe die Batterie ausgetauscht (sicherheitshalber sogar zwei mal) und ja, ich habe das Messungsergebnis des Innenbelichtungsmesser mit einem Externen verglichen - die M6 liegt meistens, aber nicht immer, daneben.

      Ich war nun bei meinem örtlichen Leicahändler und dieser meinte, dass man die M6 in den Service schicken und ich mit etwa 500€ rechnen müsste. Das ist mir definitiv zu teuer. Hat irgendjemand hier im Forum Erfahrung mit dem Problem und/oder kennt irgendeinen Reparaturservice in Deutschland, der das günstiger machen kann? Vielleicht muss ja nicht mal der Belichtungsmesser selbst, sondern nur ein Kabel ausgetauscht werden oder so - wer weiß?

      Danke schon mal im Voraus,
      Janis
       
      P.S.: Hier mal ein extrem unterbelichtetes Beispielbild (Agfa Scala @1600)

      Hello guest! Please register or sign in to view the hidden content. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...