Jump to content

Computer für Bildbearbeitung ....


leitna
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

vor 1 Stunde schrieb B. Lichter:

da wird `ne Leica schnell zum Schnäppchen.😁

Aber nur ein Gebrauchtkauf, oder eine der X en.
Über 1500 € habe ich noch nie für einen Apple Mac Book Pro ausgegeben (neu)
Der IMAC 27" Retina von 2017 3,8/8/2TB gekauft 2018 kostete 2154 €, dazu kamen 2x4GB RAM zu 72,90€ (auch NEU)

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb skybolt:

Der letzte Mac Mini den man selber aufrüsten  konnte (damit meine ich ohne Lötaktion) ist das Modell 2012 (bei Modell 2014 bin ich nicht sicher).

Ab 2018 konnte man auch wieder aufrüsten, gilt auch für das jetzt noch erhältliche Modell mit Intel-Prozessor. Würde mich jedoch heute für den M1 Mac Mini entscheiden.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb AndreasG:

Irgendwie ist die Diskussion widersprüchlich (ich schließe mich mit ein), wir nutzen Kameras und Objektive, welche es als Neuware für 10k€ aufwärts gibt und lamentieren über IT Hardware für einen Bruchteil dieser Kosten....

Das ist so ungewöhnlich nicht. Unterschiedliche Dinge haben unterschiedliche Preise und dazu noch den ideellen Wert den wir, unterschiedlich wie wir sind, den Dingen beimessen Es gibt Autonarren mit Autos für 500.000,-€  die über die Ölpreise nörgeln und Andere, die lieber eine Currywurst essen als einen kanadischen Lobster. Wir sind es, die den Dingen ihren Wert geben. 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb B. Lichter:

Ich meine langjährige Applenutzer, die aber schon seit Jahren keine „vernünftige“ Hardware mehr im Angebot von Apple gefunden haben. Teuer, noch teurer, lächerliche RAM-Bestückung und lächerliche Speicherausstattung, die nicht nachrüstbar waren/sind und nur ins Neuteil zu bestellen sind und hier wieder sehr teuer sind.
Dazu so sinnlose Aktionen, wie der Wegfall der MagSafe-Anschlüsse der Books... Apple hat halt lieber Telefone gebaut.

Jetzt könnten sie wieder Computer ins Programm nehmen, die etwas mehr können, als teuer zu sein.

Ich war erstaunt festzustellen, dass die neuen M1-Macs günstiger als die vorherigen Generationen sind. Mein Macbook von Ende 2008 fällt langsam auseinander. Das neue M1-Macbook ist bestellt!

Sharif

Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Sharif:

Das neue M1-Macbook ist bestellt!

höchstens zum testen, ob PS oder PSE noch damit funktionieren.
Denn als auf dem Mojave Betriebssystem das neuere Catalina rauskam, klappte das am Anfang nicht.
Das sollte auf einem neuen Apple erst einmal ausgelotet werden.
Deshalb evtl das MACBOOK von 2008 lieber durch ein etwas neueres ersetzen, bzw. abwarten, bis andere meckern oder loben.
Hier steht einiges über das neue M1 Macbook:
https://www.macwelt.de/produkte/Macbook-Pro-13-M1-im-Praxistest-Schnell-wie-noch-nie-10941750.html

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

das Unternehmen Apple ist mir in den letzten Jahren auch zunehmend unsympathischer geworden. Der Weg an diese Giganten vorbei, wird aber immer schwieriger. Beim Computer werde ich wohl bei Apple wegen der vorhandenen Programme bleiben "müssen".

Andererseits, wenn mann einen Computer - so wie ich - fast 10 Jahre hat, dann ist das auch schon wieder eine Form von Nachhaltigkeit.

Die M - Serie von Apple hört sich ganz gut an, wenn meine alten Programme und die Peripherie damit klar kommen, wäre ein M Mac Mini eine gute Option.

Danke für die interessanten Beiträge.

 

Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 10 Stunden schrieb LEYVA:

Aber nur ein Gebrauchtkauf, oder eine der X en.
Über 1500 € habe ich noch nie für einen Apple Mac Book Pro ausgegeben (neu)
Der IMAC 27" Retina von 2017 3,8/8/2TB gekauft 2018 kostete 2154 €, dazu kamen 2x4GB RAM zu 72,90€ (auch NEU)

Du hast gelesen, dass ich von neuen Modellen und vom Konfigurieren auf der Apple-Homepage schrieb?

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb leitna:

Die M - Serie von Apple hört sich ganz gut an, wenn meine alten Programme und die Peripherie damit klar kommen, wäre ein M Mac Mini eine gute Option.

 

Ich nutze bisher nur einen Mac mini als Musikserver, ein altes Ding (Ende 2014), das aber so langsam ist, dass ich nicht mit ihm ernsthaft arbeiten möchte.

Jetzt bin ich aber ernsthaft am grübeln, ob ein aktueller Mac mini + (nicht Apple-) Display meinen sieben Jahre alten Büro-iMac ablösen wird.

Link to post
Share on other sites

Wir haben uns mal den "Spass" gegönnt und auf der Apple-Seiten das Topmodell voll ausgerüstet. Hätte über 68.000,00 Euro gekostet.
Dafür bekommt man schon einen stattliche Leica S Ausrüstung. 

War mein Leben lang Mac Nutzer. Bin jetzt schweren Herzens zu Windows gewechselt. Macht zwar auch keinen Spass, man wird aber nicht ganz so hart über den Tisch gezogen, kann sich sein Wunschgerät selbst zusammenstellen und spart nebenbei noch viel Geld. 

Link to post
Share on other sites

Ich benötige keine sonderlich hohe Leistung bei meinen Rechnern. Surfen, FileMaker, Büroanwendung und ein bisschen Bildbearbeitung und so bin ich nicht gezwungen Apples Upgrade-Preise zu zahlen. Müsste ich meine Kohle mit Videoschnitt verdienen, würde ich mir auch drei mal überlegen, ob es ein Mac würde. Wenn nur die Alternativen nicht so grausam wären. Auch Linux ist nix für mich.

Link to post
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb B. Lichter:

Auch Linux ist nix für mich

Wann hast Du das zum letzten Mal geprüft? Ich will hier ja nicht missionieren, aber ich persönlich finde die modernen Linuxe schon ziemlich konkurrenzfähig. Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich mich an diese Produkte gewöhnt habe. Gewöhnung ist die stärkste Verhinderung jeglicher Verbesserung.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb pop:

Wann hast Du das zum letzten Mal geprüft?

Ich kenne Menschen, die sich unendlich besser mit Betriebssystemen auskennen als ich und denen glaube ich, wenn sie mir von Linux abraten.
Ich will wirklich nur Nutzer sein und mich nur um das absolut nötigste kümmern, wenn es darum geht, die Kisten am Laufen zu halten.
Es kann also so sein, dass das Problem auch zu einem guten Teil an mir und nicht allein an Linux liegt... aber so isses halt.

Edited by B. Lichter
Link to post
Share on other sites

Früher war alles besser. Ich habe früher nie geglaubt, dass Apple einfacher und stabiler funktioniert. Ich war dann aber von Windows so gefrustet, dass ich den Schritt machte. Es war wie eine Offenbarung, ich musste mich nicht um den Rechner kümmern, er lief einfach.

Das waren die guten Zeiten. Die Anforderungen an Betriebssysteme sind rasant gestiegen. Apple läuft nicht mehr so einfach und rund, Windows hat stark aufgeholt (kenne das immer noch aus dem Büro, wo sich aber andere drum kümmern). Aber Apple hat immer noch Vorteile (jedenfalls für mich), die den preis rechtfertigen.

Link to post
Share on other sites

bin selber auch nur Anwender und will mich tiefer mit dieser Materie nicht beschäftigen, dazu habe ich nicht das Wissen und die Nerven.

Vor mehr als 10 Jahren habe ich auch (obwohl teurer) einen echten Mehrwert gegenüber Windows gesehen. Mittlerweile fühle ich mich schon mehr abhängig als frei in der Entscheidung. Seit ich Mac nutze habe ich doch einige Software gekauft und die möchte ich - auch wenn sie schon älter ist - weiterhin nutzen.

Apple ist halt eine richtige Geldmachmaschine geworden, die Macht dieser Firmen macht mich etwas unruhig. Die gestiegene Aversion gegenüber Apple liegt wohl auch an der Iphone Hysterie (ich hatte nie eines) - ich mag generell Smartphones nicht und noch weniger die dazugehörige "Null-Euro" Werbung.

Die Idee mit dem Upgrade ist mir gekommen, weil ich neulich ein Inserat eines Mac Mini 2018  um Eur 1000,00 (32GB Ram, 500GB SSD, etc.) gesehen, in Anbetracht der neuen M Macs kommt mir das gar nicht mehr günstig vor.

Die Recherche hat sich schon gelohnt, ich warte aber wahrscheinlich mit dem Kauf noch ein wenig, vorerst geht's mit dem Macbook auch noch ... aber für meine Zwecke wird sicher ein Mac Mini eine "gute" Wahl sein.

 

Link to post
Share on other sites

Apple zu Geldmachmaschine verhält sich wie Aktionär zu Gewinn.

Wer es noch nicht weiß, man kann an den Gewinnen einer solchen Geldmachmaschine partizipieren und sich von diesen Erträgen ein Produkt eben dieses Unternehmens leisten.

Man kann das natürlich ablehnen und sein Geld der Bank/ Versicherungswirtschaft überlassen, damit diese den Gewinn einfahren, während man selber aber das Risiko trägt.

Mag man alles nicht leiden, ist auch ok, aber dann nicht meckern.

Bei Mac ist sicher nicht alles perfekt, aber eine wirkliche Alternative sehe ich nicht.

Mein Mac-Book ist von 2013 und eigentlich noch intakt.

Eva

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb elmars:

Aber Apple hat immer noch Vorteile (jedenfalls für mich), die den preis rechtfertigen.

Dem kann ich nur beipflichten. Seit dem Apple bei mir auf dem Schreibtisch steht, läuft es auch mit der Bildbearbeitung.

Warte gerade auf mein neues MBP. Das sind auch die einzigen bekannten Probleme. Die hat aber eher der Weihnachtsmann (Lieferproblem)  ob der bekannten allgemeinen vorherrschenden Schwierigkeiten ...

Link to post
Share on other sites

Moin,

bei mir ist ein MacBook Pro 13" Mid2012 im Einsatz und ich liebe diese Einfachheit und Unkompliziertheit im Alltag mit diesem Rechner.

Bildbearbeitung geht super mit C1 20.

Allerdings waren meine Gehversuch bzgl. 4k Videoschnitt mit Davinci Resolve wenig erfolgreich. Dazu bräuchte es dann doch mehr Ressourcen. Vielleicht Bau ich mir dazu auch mal einen Windows PC zusammen.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...