Jump to content
HP203

Leica R8 oder R9 was kaufen?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage. Ich informiere mich zurzeit ein bisschen darüber wie man analog Fotografiert, und würde deshalb eventuell mir irgend wann mal selbst eine analoge Kamera kaufen. Ich bin zwar noch am Anfang meiner Recherche, weiß aber schon das die R8 oder R9 irgendwann ein mal in betracht kommen würde. Zurzeit fotografiere ich mit einer Sony alpha 7 mit dem Standart 28 - 70 mm Zoom Objektiv. Auf die Idee, dass es eine der beiden letzten Leica R Generationen werden könnte bin ich gekommen, da mein Vater sich 1997 eine Leica R8 mit dem Vario-Elmar-R 3,5-4,5/28-70mm  ROM und dem Vario-Elmar-R 4,0/80-200mm ROM gekauft hat und es mir die Bilder, welche er mit dieser Kombination gemacht hat schon etwas angetan haben. Da ich die Leica R Objektive dann auch an der Sony per Novoflex Adapter verwenden könnte, und damit auch mal mit etwas besseren Objektiven digital arbeiten würde, wäre das ja vielleicht gar nicht so schlecht. Ich weiß das die R Objektive keinen Autofokus haben, was auch nicht schlimm ist, da ich diesen schon bei meinem jetzigen Objektiv sowieso nicht nutze. Vielen Dank für die Antworten.

HP 203

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das zuletzt gebaute Modell der R Reihe, die R 9  wählen.... ist auch etwas teurer als die R 8. Aber es gibt sicher eine gute Auswahl, für diese , ich meine, sehr gute Kamera.
(Ich habe habe einige jahre mit der R 8 fotografiert)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend liebe/r HP203,

R8/R9 sind nicht mehr reparabel. Erklärungen dafür will ich nicht mehr ausführen, findest Du hier im Faden genug.
Der Rest der R-Familie ist deutlich günstiger und immer noch Instand zu setzen, wenn es denn mal nötig sein sollte.

Gruß aus Stuttgart

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb M3Tom:

Guten Abend liebe/r HP203,

R8/R9 sind nicht mehr reparabel. Erklärungen dafür will ich nicht mehr ausführen, findest Du hier im Faden genug.
Der Rest der R-Familie ist deutlich günstiger und immer noch Instand zu setzen, wenn es denn mal nötig sein sollte.

Gruß aus Stuttgart

Tom

Ja, das stimmt wohl... habe ich leider nicht darauf hingewiesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ein Besuch bei einem gut sortierten Händler könnte auch helfen, um einen Eindruck von den R Kameras zu bekommen.

Bilder im Netz reichen da eher nicht.  Manche mögen die R8/9, andere kommen damit gar nicht klar. Das 28-70 ist nicht unbedingt der Glücklichmacher unter den R Linsen.

Aber wenn,dann besser die 2. Version mit aufschraubbarer Gegenlichtblende.

Ein recht guter Einstieg ist eigentlich immer eine R5 , welches Objektiv kommt auf die bevorzugte Verwendung an.

 

 

 

Edited by R-ler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

wobei noch immer im Raum steht, was an einer R8/R9 nicht mehr repariert werden kann? Ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit, ein defektes Modell auszuschlachten. Über Preise braucht man dann nicht mehr zu reden, was aber auch den anderen Rs zutreffen sollte. Von daher relativiert sich einiges.

Defekte können bei allen älteren Kameras auftreten. Man muss dann für sich entscheiden ob eine Reparatur sich lohnt oder nicht? Jedoch haben die R8/R9 einige Eigenarten die auf eine Defekt schließen lassen, letztendlich ist aber bei etwas Pflege alles in Ordnung (z.B. Kontakte). Dann gibt es jedoch wieder so Dinge wie die dritte Messzelle unterhalb des Spiegels die u.a. die Mehrfeldmessung ansteuert. 

Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Rs durchweg zuverlässige Kameras sind. Meine R-E und R9 funktionieren seit Jahren ohne Tadel und wenn was ist, sind es meistens Kleinigkeiten die schnell selbst zu erledigen sind.

Die R8 wird in guten Zustand bei Händlern so um die 400,-- € angeboten. R9 kann, muss aber nicht unbedingt sein, denn der Unterschied zur R8 ist nicht sonderlich groß. Beim Kauf würde ich mich an die hier im Forum favorisierten Fachhändler wenden oder den Anzeigenmarkt im Auge behalten. Eventuell könnte auch eine Möglichkeit im Laufe einer Diskussion entstehen?

Ansonsten findest Du im Forum viele Informationen zu den beiden Typen und Kaufabsichten. Hier einmal was zum zurechtfinden:

Im Forum stehen natürlich noch viel mehr Informationen bereit. Das sind die, die ich auf die Schnelle gefunden habe. Lies es einmal durch und dann stellst Du am besten gezielte Fragen. 

Alternativ zur R8/R9 und falls die das Thema mit der Reparatur doch zu unsicher erscheint, könntest Du neben der erwähnten R5 auch einmal eine R-E oder R7 ins Auge fassen. Aber auch bei diesen Modellen sollte man auf das eine oder andere achten (z.B, Lichtdichtungen, Abblendhebel u.s.w.)

Viel Erfolg!

Gruß
Thomas

 

Edited by thowi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Guten Abend Thomas,

stimme Dir vollumfänglich zu.
Zum Thema Reparatur der R8/9: Die Vorrichtungen zur Einstellung und zum Abgleich der Belichtungsautomatiken der R8 und R9 sind nicht mehr vorhanden, auch bei P. nicht. Torsten (Wagner, hier im Forum) hat darüber schon ausführlich referiert. Eine simple Reparatur, die keine Einstelltätigkeit beinhaltet ist sicherlich noch möglich.

Gruß aus Stuttgart

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb R-ler:

Das 28-70 ist nicht unbedingt der Glücklichmacher unter den R Linsen.

 

Ja, vor allem am längeren Ende ziemlich lichtschwach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

vor 18 Minuten schrieb M3Tom:

... stimme Dir vollumfänglich zu.
Zum Thema Reparatur der R8/9: Die Vorrichtungen zur Einstellung und zum Abgleich der Belichtungsautomatiken der R8 und R9 sind nicht mehr vorhanden, auch bei P. nicht. Torsten (Wagner, hier im Forum) hat darüber schon ausführlich referiert. Eine simple Reparatur, die keine Einstelltätigkeit beinhaltet ist sicherlich noch möglich. ...

vielen Dank für Deinen Beitrag und genau so hatte ich mir das gedacht. 

Ich hatte noch im Oktober auf einer Fototour durch Berlin noch eine kleine Schrecksekunde, als meine R9 muckte, was aber im Hotelzimmer selbst zu richten war (mechanische Ansteuerung der Blende). Für alle Fälle hatte ich ohnehin ein Backup dabei.

Mechanische Defekte, denke ich, können bei einer R8/R9 in der Regel weiterhin repariert werden können. Bei Elektronik, Messzellen o.ä. könnte es natürlich eng werden. Torstens Beitrag suche ich mir gerne einmal über die Suchfunktion.

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb M3Tom:

Die Vorrichtungen zur Einstellung und zum Abgleich der Belichtungsautomatiken der R8 und R9 sind nicht mehr vorhanden, auch bei P. nicht.

Da frage ich mich doch nach dem Aufkommen des Gedankens, für die digitale Fotografie eine (gebrauchte) Leica SL zu kaufen, ob ich da nicht stattdessen z.B. eine Sony a7 II in Betracht  ziehen sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb R-ler:

Ein Besuch bei einem gut sortierten Händler könnte auch helfen, um einen Eindruck von den R Kameras zu bekommen.

Bilder im Netz reichen da eher nicht.  Manche mögen die R8/9, andere kommen damit gar nicht klar. Das 28-70 ist nicht unbedingt der Glücklichmacher unter den R Linsen.

Aber wenn,dann besser die 2. Version mit aufschraubbarer Gegenlichtblende.

Ein recht guter Einstieg ist eigentlich immer eine R5 , welches Objektiv kommt auf die bevorzugte Verwendung an.

 

 

 

Also beim 28 - 70 mm wollte ich auf jeden Fall die 2. Version nehmen.

Hp 203

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo

vor 21 Minuten schrieb HP203:

Also beim 28 - 70 mm wollte ich auf jeden Fall die 2. Version nehmen. ...

kann man machen. Die optische Rechnung ist zur ersten Version gleich. Unterschiede gibt es nur im Fassungsdesign, der aufsteckbaren Gegenlichtblende und den ROM-Baustein. Wobei man auch bei der R8/R9 wunderbar ohne den Baustein und die Kontakte leben kann.

Mit der Zeit könnte man jedoch über ein 50er (z.B. Summicron E55) nachdenken. Es ist nicht schlecht eine lichtstärkere Optik zu haben, die zudem auch mit einem Elpro einen sehr erweiterten Nahbereich bietet und ein gutes Freistellungspotential hat. Aber das nur am Rande erwähnt.

Darf man übrigens fragen was aus der Ausrüstung von Deinem Vater geworden ist? 

Gruß
Thomas

Edited by thowi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb thowi:

Hallo

kann man machen. Die optische Rechnung ist zur ersten Version gleich. Unterschiede gibt es nur im Fassungsdesign, der aufsteckbaren Gegenlichtblende und den ROM-Baustein. Wobei man auch bei der R8/R9 wunderbar ohne den Baustein und die Kontakte leben kann.

Mit der Zeit könnte man jedoch über ein 50er (z.B. Summicron E55) nachdenken. Es ist nicht schlecht eine lichtstärkere Optik zu haben, die zudem auch mit einem Elpro einen sehr erweiterten Nahbereich bietet und ein gutes Freistellungspotential hat. Aber das nur am Rande erwähnt.

Darf man übrigens fragen was aus der Ausrüstung von Deinem Vater geworden ist? 

Gruß
Thomas

Mmmh, also das ich mir irgendwann wenn ich die Kamera habe noch n 50 mm Objektiv kaufen werde habe ich eigentlich schon vorgesehen. Zu der R8 meines Vaters, die wird immer noch ohne Probleme verwendet. Zwar war sie seit 2007 bei keiner Fernreise mehr dabei, aber verwendet wird sie weiterhin. Bei den Fernreisen wurde sie von einer V Lux abgelöst. Aber über eine Nutzung seiner Objektive brauch ich nicht nachzudenken. 
hp

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb HP203:

Also beim 28 - 70 mm wollte ich auf jeden Fall die 2. Version nehmen.

Hp 203

Dieses Zoom-Objektiv ist am "langen Ende" sehr lichtschwach. Das störte mich immer, weil beim beim Fokussieren mit dem Schnittbildentfernungsmesser einfach "Licht fehlt". Probiere also erstmal wie Du mit diesem Zoom an einer R-Kamera klar kommst. Du kannst das ja vielleicht mal bei deinem Vater ausprobieren. Außerdem erreicht das 28-70 einfach nicht die Abbildungsqualität der Leica-Festbrennweiten wie z.B. Summicron 50 oder Elmarit 28. Ich würde zu einem Systemeinstieg mit Kamera und einer Festbrennweite (z.B. Summicron-50) raten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb thowi:

Hallo

kann man machen. Die optische Rechnung ist zur ersten Version gleich. Unterschiede gibt es nur im Fassungsdesign, der aufsteckbaren Gegenlichtblende und den ROM Baustein

Gruß
Thomas

Stimmt nicht ganz Thomas, die optische Rechnung wurde im 28mm bereich verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb r+m:

Dieses Zoom-Objektiv ist am "langen Ende" sehr lichtschwach.  Außerdem erreicht das 28-70 einfach nicht die Abbildungsqualität der Leica-Festbrennweiten wie z.B. Summicron 50 oder Elmarit 28. Ich würde zu einem Systemeinstieg mit Kamera und einer Festbrennweite (z.B. Summicron-50) raten.

Lichtschwach ja, das ist nicht optimal, die Abbildungsleistung steht dem Summicron 50 nicht nach. Da habe ich Tests mit Dia gemacht. Es ist weder in Schärfe noch

in Kontrast, Farben oder Detailauflösung schlechter. Nur halt die schon angesprochene Verzeichnung zu den Endpunkten hin ist mit 5% schon deutlich sichtbar.

Da ist man mit 28, 35, 50(60), 90 natürlich besser , aber auch teurer und viel schwerer aufgestellt.

Edited by R-ler

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
9 hours ago, HP203 said:

Mmmh, also das ich mir irgendwann wenn ich die Kamera habe noch n 50 mm Objektiv kaufen werde habe ich eigentlich schon vorgesehen. Zu der R8 meines Vaters, die wird immer noch ohne Probleme verwendet. Zwar war sie seit 2007 bei keiner Fernreise mehr dabei, aber verwendet wird sie weiterhin. Bei den Fernreisen wurde sie von einer V Lux abgelöst. Aber über eine Nutzung seiner Objektive brauch ich nicht nachzudenken. 
hp

Ja das ist nicht zufällig denke ich. Ich habe der R8 gehabt bis ich eine M8 kaufte in 2007. Eine sehr komfortabele Kamera die ergonomisch sehr gut ausgereift ist in Kombination mit den schweren R Objektiven. Ich war damals erstaunt was ohne Stativ möglich war mit der APO Elmarit 180. Was aber nicht komfortabel war, ist das Gewicht im Kameratasche wenn mann nicht fotografiert und auf Reise ist. Nicht meine erste Wahl für eine Wanderung durch Paris. 
Über die Reparatur weiss ich nicht was zu sagen. Möchte nur hinzufügen das ich mit einem R5 verschiedene Probleme gehabt habe, vom Lichtdichtung via Abblendehebel, bis zum Elektronik und nicht mehr funktionieren. Ein R9 oder R8 is wenigstens neuer. Und ein R9 is momentan viel billiger geworden als 5 Jahre zurück. 

Edited by otto.f

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Andreas_Kreuz:

Da frage ich mich doch nach dem Aufkommen des Gedankens, für die digitale Fotografie eine (gebrauchte) Leica SL zu kaufen, ob ich da nicht stattdessen z.B. eine Sony a7 II in Betracht  ziehen sollte.

Guten Morgen,

Ernst gemeinte Frage: würdest Du bei Sony etwas anderes (sprich: längere Vorhaltung von Serviceleistungen) erwarten?

Gruß aus S

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb M3Tom:

Guten Morgen,

Ernst gemeinte Frage: würdest Du bei Sony etwas anderes (sprich: längere Vorhaltung von Serviceleistungen) erwarten?

Gruß aus S

Tom

Wer würde so was jetzt oder in einigen Jahren noch zum Reparatur Service geben. So was wird heute genutzt, bis das neue Modell 2 Jahre später erscheint, oder

aber bis ein Defekt auftritt der dann wohl zur Einstampfung führt.

Bedeutung und Ansicht zu solchen Gerätschaften haben sich verändert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Also, nachdem ich nun mich einmal auch die ganzen Beiträge im Forum über die R8 gelesen habe möchte ich nun noch mal Fragen:

Die R8 hatte am Anfang noch elektronische Probleme mit der Messtechnik. So kann es also passieren, dass die Mehrfeldmessung versagt und von Leica nicht mehr repariert werden kann. 

Ist dieses Problem dann bei einer Kamera mit einer Serien Nummer (bsp. 2.412.023) dann behoben? Oder besteht auch noch bei seiner solchen Kamera die Gefahr das sie irreparabel kaputt geht?

Entschuldigung ich glaube das was ich da aufgeschrieben habe könnte eventuell nicht die Seriennummer sein. (bin mir da nicht ganz sicher) 

Ich hoffe ich habe jetzt die beitrage richtig gedeutet.

HP

Edited by HP203

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy