Jump to content

Vergleichsfotos verschiedener Kameras


Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Oft stellte sich mir die Frage: Mit welcher Kamera erziele ich das für mich ansprechendere Ergebnis.
Alles ist subjektiv, die Ansicht liegt im Auge des Beschauers.
Falls dieser Faden nicht erwünscht ist, bitte löschen.
Ich bitte ansonsten um Teilnahme.
Und fange mit einer Bildschirmvorschau zwischen einer Leica X-Vario und einer Nikon Z7 und dem 24-/0 mm Z Objektiv an.
Beide Fotos sind unbearbeitet, wie sie aus der Kamera kamen.
Wenn dieser Thread erlaubt wird (weil ja Fremdkameras im Spiel sind), kann es auch durch richtige Fotos erweitert werden.
Die Fotos müssen immer zur gleichen Zeit (Lichtverhältnis) geknipst werden.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Auch wenn mancher hier genau das als uninteressant beschreibt, es trifft meine Meinung zu 100%. Auch früher habe ich meine Diafilme so ausgewählt, dass die Ergebnisse bei korrekter Belichtung möglichst realitätsnah waren. Übertriebene Farben und Kontraste waren und sind mir ein Graus. Ich bin kein Fotokünstler, der einen bestimmten Effekt erzielen will, sondern betrachte die Fotografie als Möglichkeit zur Abbildung und Konservierung eines Augenblicks der Realität (der natürlich schon allein durc

Ihr verderbt mir die Freude am schlichten Knipsen meiner kleinen Motive.... jetzt immer mit Farbtemperaturmesser, Thermometer, 2 verschiedenen Kameramodellen in mehrfacher Stückzahl jeweils für Jepeg und Raw........... aber macht nur watter wollt... ich bleib bei meinen Leisten. 

Ganz ehrlich, ich verstehe die Diskussion hier nicht. Vielleicht stehe ich auch auf der Leitung oder sehe etwas total falsch. Dazu folgende Begebenheit aus unserem monatlichen Fotokreis: Ich bin der Einzige, der mit Leica fotografiert, alle anderen haben japanische Kameras und Optiken. Eine Teilnehmerin und ich fotografieren mit unseren Kameras das selbe Motiv aus dem selben Abstand und mit der selben Brennweite (50mm). Das Leica-Bild auf dem Monitor der Leica (M 240) ist recht farblos

Posted Images

Hm ... dann musst du erst für dich selbst definieren, was für dich „ansprechend“ bedeuted.

Zudem, und das behaupte ich schon lange, werden die Kamera-Body´s oftmals (natürlich nicht immer) überbewertet ... Denn hier liegt für mich „persönlich“ das Entscheidende eher im Handling eines Kamera-Body und weniger in der Qualität der Sonsoren, denn diese sind in der heutigen zeit so ziemlich alle hervorragend. (Und oftmals sogar vom gleichen Hersteller*g)

Hier zwei schnelle doppel-Schnappschüsse mit dem gleichen Sensor (die kamerainterne Verarbeitung ist also identisch) und mit zwei unterschiedlichen Objektiven ... (eines davon ist eine Leica-Linse und die andere vom „Body-hersteller“ ...)

Das erste Doppel ... ist völlig unbearbeitet (bis auf den Ausschnitt) ... und beim zweiten Doppel/Katze habe ich mal die Sättigung hochgezogen ...

Lassen wir mal die „Schärfe“ völlig außen vor, so werden bereits die Farben völlig unterschiedlich von der Kamera/dem Sensor erfasst ... Dieser Unterschied hat also überhaupt nichts mit der Kamera/Sensor zu tun ... sondern → liegt NUR am Objektiv! LG

p.s. Es dürfte wohl einfach sein, das Leica-Objektiv herauszupicken 😉

 

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Farbenkreis:

Hm ... dann musst du erst für dich selbst definieren, was für dich „ansprechend“ bedeuted.

Ist finde ich einfach, was mir besser gefällt.
Danke für das mit machen und die anderen Meinungen.
Allerdings meinte ich dem Titel nach unterschiedliche Kameras.
Du hast für Deine Fotos, nur die Objektive gewechselt, Die Kamera ist die selbe.

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb LEYVA:

Es wurde um Vergleichsbilder verschiedener Kameras gebeten.

Die von @Farbenkreis gezeigten, sind alle mit der X-Hi von Fuji gemacht worden.

Ja, stimmt! ... @LEYVA

Und hättest du mein Argument nachvollzogen, warum ich der Meinung bin, dass solche „Kamera-vergleiche“ in die Irre führen, da sich ein „wesentlicher“ Teil der Unterschiede auf die Linsen zurückführen lassen ... dann wäre es eventuell leichter verständlich. Mein Fehler!

Der „gleiche“ Sensor mit unterschiedlichen Linsen macht dies doch deutlicher ? ... Als unterschiedliche Body´s zu verwenden, die zudem auch noch mit unterschiedlichsten Objektiven bestückt sind ...

Was soll das denn bringen?  ... aber gut ... ich will den Thread nun auch nicht weiter stören ... LG

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Brigitte:

Oft stellte sich mir die Frage: Mit welcher Kamera erziele ich das für mich ansprechendere Ergebnis.
Alles ist subjektiv, die Ansicht liegt im Auge des Beschauers.
Falls dieser Faden nicht erwünscht ist, bitte löschen.
Ich bitte ansonsten um Teilnahme.
Und fange mit einer Bildschirmvorschau zwischen einer Leica X-Vario und einer Nikon Z7 und dem 24-/0 mm Z Objektiv an.
Beide Fotos sind unbearbeitet, wie sie aus der Kamera kamen.
Wenn dieser Thread erlaubt wird (weil ja Fremdkameras im Spiel sind), kann es auch durch richtige Fotos erweitert werden.
Die Fotos müssen immer zur gleichen Zeit (Lichtverhältnis) geknipst werden.

Leica X - Vario eindeutig besser, aber nur weil Leica 🤣

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Talker:

Leica X - Vario eindeutig besser, aber nur weil Leica 🤣

sagt einer, der selbst oft von einer Farbsehschwäche schreibt. 😉
Ich erwarte keine Bewertungen, wegen des subjektiven Sehens, kann es jeder für sich entscheiden.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Brigitte:

sagt einer, der selbst oft von einer Farbsehschwäche schreibt. 😉
Ich erwarte keine Bewertungen, wegen des subjektiven Sehens, kann es jeder für sich entscheiden.

Aber „Brigiitte“ Du nimmst es zu ernst. Der Unterschied zwischen den beiden Bildern  ist für mich überdeutlich, das kann ich fast nicht nicht ernst nehmen, meine ich. Aber ich kann es Dir auch ernsthaft sagen, das linke Bild mit Nikon- Glas ist für mich besser, etwas heller. die rechte Abbildung sehe ich etwas dumpfer. Diesmal ohne Smily. Und nichts für ungut, bitte,

Edited by Talker
Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

frohe Ostern erstmal, soweit möglich! Ich vermute mal, Du hast hier JPGs aus der Kamera verkleinert und sonst nicht weiter verarbeitet. Das geht m. E. mit der XVario oder irgendeiner anderen APS-C-Leica selten gut. Das Problem der Leica-JPGs ist im Forum ja schon zu Tode diskutiert worden und ich gehöre zur „Das-wird-nix-Fraktion“, weil es mich seit der X1 begleitet hat. Ich verzichte einfach auf die JPGs, den Rest kriege ich gut hin, ob FF oder APS-C. Du hast hier natürlich nicht nur verschiedene Kameras und Objektive, sondern auch noch verschiedene Sensorformate benutzt. Hm,  ich weiß nicht. Was erwartest Du davon? Mit Leica musst Du Dich halt mehr anstrengen.

Edited by EUSe
Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb EUSe:

Hallo Jens,

frohe Ostern erstmal, soweit möglich! Ich vermute mal, Du hast hier JPGs aus der Kamera verkleinert und sonst nicht weiter verarbeitet. Das geht m. E. mit der XVario oder irgendeiner anderen APS-C-Leica selten gut. Das Problem der Leica-JPGs ist im Forum ja schon zu Tode diskutiert worden und ich gehöre zur „Das-wird-nix-Fraktion“, weil es mich seit der X1 begleitet hat. Ich verzichte einfach auf die JPGs, den Rest kriege ich gut hin, ob FF oder APS-C. Du hast hier natürlich nicht nur verschiedene Kameras und Objektive, sondern auch noch verschiedene Sensorformate benutzt. Hm,  ich weiß nicht. Was erwartest Du davon? Mit Leica musst Du Dich halt mehr anstrengen.

Hi Eva, über die frohen Ostern, könnte man sich dieses Jahr unterhalten (1,5 m Abstand und kein Kaffee oder Eis 😂.
Aber die arbeitende kleine Schicht kann etwas im engsten Familienkreis entspannen.
>EUSe Was erwartest Du davon?
Nicht viel, aber ist es nicht das, war wir oft tun. Sonst brauchten wir wirklich nur eine gute Kamera.
Und deshalb zwei richtige kleine Fotos. Denn als Eingang hatte ich ja nur eine Bildschirmcopy, ohne viel Aussagekraft.
Beide mit APSC Sensor. Einmal X-Vario und dann die Fuji X-E3

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Brigitte:

nd fange mit einer Bildschirmvorschau zwischen einer Leica X-Vario und einer Nikon Z7 und dem 24-/0 mm Z Objektiv an.
Beide Fotos sind unbearbeitet, wie sie aus der Kamera kamen.

Bietet die X-Vario - so wie z.B. die CL - die Möglichkeit, bei "Farbwiedergabe" zwischen Standard, Lebendig und Natürlich zu wählen? Wenn ja, dann kann das doch schon den Unterschied machen?

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb motard:

Bietet die X-Vario - so wie z.B. die CL - die Möglichkeit, bei "Farbwiedergabe" zwischen Standard, Lebendig und Natürlich zu wählen? Wenn ja, dann kann das doch schon den Unterschied machen?

Das ist richtig, mit diesen Voreinstellungen kann schon sehr viel variiert werden. Die CL kenne ich aber nur vom hören sagen.
Dieser Thread ist nur aus einer Laune entstanden. Weil ich mich oft frage, was kann die, was die andere nicht kann 🙂
Liegt sicher daran, dass ich zu viel zum spielen habe.
Hier sind in beiden Fotos die EXIF Daten drin.

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Brigitte:

Hi Eva, über die frohen Ostern, könnte man sich dieses Jahr unterhalten (1,5 m Abstand und kein Kaffee oder Eis 😂.
Aber die arbeitende kleine Schicht kann etwas im engsten Familienkreis entspannen.
>EUSe Was erwartest Du davon?
Nicht viel, aber ist es nicht das, war wir oft tun. Sonst brauchten wir wirklich nur eine gute Kamera.
Und deshalb zwei richtige kleine Fotos. Denn als Eingang hatte ich ja nur eine Bildschirmcopy, ohne viel Aussagekraft.
Beide mit APSC Sensor. Einmal X-Vario und dann die Fuji X-E3

Das obere Bild gefällt mit besser, es ist transparenter. Es könnte noch ein bisschen Dynamik/Sättigung vertragen oder etwas Farbkorrektur. Das untere ist unterbelichtet. Es müsste aufgehellt werden, so wirkt es verschmiert.

Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach ist wesentlich, was nach der Bearbeitung rauskommen kann.  Also das Endergebnis. Die diversen RAWs sind übrigens auch nicht so raw, wie der Name suggeriert. Schon da wird mit diversen Mitteln eingegriffen, etwas was Obektivkorrekturen betrifft. Und die Objektive  an sich spielen auch eine Rolle - sogar eine gewichtige Rolle. Es muss also die gesamte Kette zusammenpassen. Und dann kommt noch der persönlcihe Geschmack dazu, dem einen gefällt das gleiche Bild so, dem anderen anders. Was man klarerweise machen kann, das ist, das finale Bild auf irgendwelche unkorrigierrbare Bildfehler untersuchen, die man in einer stark vergrösserten Ansicht sieht, oft nur am Monitor. Fragt sich nur, ob das Sinn ergibt. Es gibt so viele tolle Bilder aus früheren Zeiten, die noch heute Gültigkeit haben - auch wenn man technisch da und dort umhermäkeln kann. Mir gefällt da der Ausspruch von - ich glaube, es war Newton - der einem Koch auf dessen Äusserung, dass er wohl eine ganz tolle Kamera verwendet - gesagt haben soll : "Sie müssen wohl auch ganz tolle Töpfe verwenden !"

Was wichtig ist, ist dass man mit seiner Ausrüstung umgehen kann, dass die Handhabung passt - auch von den Augen her -  und dass sie einen fotografisch möglichst nicht af den Gebieten einschränkt, die man als Hauptinteresse hat. Und dass einem das alles nicht zu schwer wird, was bei so alten Herren wie mir schon mal der Fall sein kann.

Edited by HeinzX
Link to post
Share on other sites

Zitat:

 

Das ist richtig, mit diesen Voreinstellungen kann schon sehr viel variiert werden. Die CL kenne ich aber nur vom hören sagen.
Dieser Thread ist nur aus einer Laune entstanden. Weil ich mich oft frage, was kann die, was die andere nicht kann 🙂
Liegt sicher daran, dass ich zu viel zum spielen habe.Hier sind in beiden Fotos die EXIF Daten drin.

 

 

Was die CL betrifft, so ist das meiner Meinung nach eine shr gute Kamera - ich habe selbst als Zweikamera eine - und sie hat einen sehr guten Sucher. Nachteil ist, dass sie leider keinen eingebauten Bildstabi hat und auch nicht die nativen Objekive für sie, die dafür leicht snd, aber auch ziemlich teuer. Es gibt schon auch Obektive dafür, die einen eingebauten Stabi haben, aber die sind eben dann viel schwerer. Und oft auch ziemlcih teuer. Das 16/35 Pana für das L Vollformat lässt sich übrigens auch an der CL noch gut handhaben und bringt super Ergebnisse, ist aber auch nciht stabilisert. Das 24/90 Leica ist stabilisier, der Preis aber sehr hoch und das Objektiv ist schwer. Und leider funktionieren die Adapter für Canon EF Objektive an der CL nicht, im Gegensatz zur SL und SL 2 , wo das geht

Edited by HeinzX
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...