Jump to content

Lichtstarkes 85 mm Objektiv - Hochzeitsfotografie


fotoschrott
 Share

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

On 11/8/2020 at 7:28 PM, uwesHB said:

Ja das ist genau der Grund warum ich mich gegen eine Leica SL und für eine Canon R5 entschieden habe. Gerade der Autofokus ist unglaublich schnell und präzise, auch bei dem RF 85/1,2. Der Phasen-AF ist dem Kontrast-AF bei der SL überlegen. Gleich schlechte Ergebnisse habe auch ich bei Fuji erlebt.

Ein weiterer Vorteil: viel Geld gespart.

Na zum Geld sparen hättste besser eine S5 genommen. Mr. Wong hat sie getestet mit super Ergebnis - AF sehr schnell und ohne  “Pumpen”. Und dieser AF kommt auch zu S1/R/H. Und mit Verzögerung wohl auch zur SL2.

Und das neue 1.8/85mm Lumix gefällt von der Grösse her sogar noch besser. (50 und 24 kommen auch noch). Endlich einige kompakte Objektive mit sehr schnellem AF. (Ebenfalls von Wong ausführlich getestet.)

Link to post
Share on other sites

  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

jmschuh

Das wird man spätestens feststellen, wenn man mal ein paar CL-Scherben hatte und mit Pana- oder Sigma verglichen hat. Selbst ausprobieren. Realer wird es nicht. Von Leica-SL-Objektiven rede ich nicht, die sind eine andere Liga, in Qualität und Preis. Eine SL oder CL kauft man, wegen der anderen Bedienung, nicht wegen der überlegenen Technik. Mythenbehaftete Kaufgründe und religiöse Ansichten zu Produkten oder einem Hersteller sind langweilig und deren Wiederholung öde.  

Foton

Ich habe mich für das SL 2/90 entschieden und das (zumindest bis jetzt 🤨) nicht bereut. Neben dem SL 2/35 ist das so ziemlich die einzige Linse an der es mir schwerfällt Schwachstellen zu finden ... Bleibt der Preis, aber ich glaube den hat man längst vergessen, wenn Gewicht/Größe des Sigma noch immer nerven ... Allerdings hat Panasonic ja auch ein kompaktes 1,8/85 (mit tollem Bokeh - was immer das heißt) angekündigt, bin mal gespannt ... Panasonic weiß wie man hervorragende Objektive baut.

Foton

ich benutze einen "Adapter-Stack":  Leicaist(RolleiQBM-LeicaM)+Leica(LeicaM-LeicaL) … "Leicaist" klingt schon mal putzig - oder? Funktionieren tut's aber einwandfrei, sogar der Unendlichanschlag. Das Planar ist ne Rechnung von vor 1972 von Sonneberg, also etwa ein halbes Jahrundert alt und grob nochmal 10 Jahre älter als das Summilux-M 1,4/75. Aus dem Gedächtnis würde ich sagen: grob ähnliche Charakteristik. Bei 1,4 relativ scharf in der Mitte, aber wenig Kontrast, bei 2 steigt der Kontrast

Posted Images

vor 5 Stunden schrieb caissa:

Na zum Geld sparen hättste besser eine S5 genommen. Mr. Wong hat sie getestet mit super Ergebnis - AF sehr schnell und ohne  “Pumpen”. Und dieser AF kommt auch zu S1/R/H. Und mit Verzögerung wohl auch zur SL2.

Und das neue 1.8/85mm Lumix gefällt von der Grösse her sogar noch besser. (50 und 24 kommen auch noch). Endlich einige kompakte Objektive mit sehr schnellem AF. (Ebenfalls von Wong ausführlich getestet.)

wozu braucht es noch eine SL od. CL wenn eh nur noch aus Preis u Gewichtsgründen Pana u.Sigmascherben draufgesteckt werden.

Link to post
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb eibenbaum:

wozu braucht es noch eine SL od. CL wenn eh nur noch aus Preis u Gewichtsgründen Pana u.Sigmascherben draufgesteckt werden.

Das wird man spätestens feststellen, wenn man mal ein paar CL-Scherben hatte und mit Pana- oder Sigma verglichen hat. Selbst ausprobieren. Realer wird es nicht.

Von Leica-SL-Objektiven rede ich nicht, die sind eine andere Liga, in Qualität und Preis.

Eine SL oder CL kauft man, wegen der anderen Bedienung, nicht wegen der überlegenen Technik. Mythenbehaftete Kaufgründe und religiöse Ansichten zu Produkten oder einem Hersteller sind langweilig und deren Wiederholung öde.

 

Link to post
Share on other sites

Wenn ich in neues Equipment investiere möchte ich auch einen Mehrwert haben, z.B. in einen verlässlichen AF oder in einer besseren BQ bei offener Blende. Die Zeiten sind vorbei wo ich bei einer SLR ein möglichst lichtstarkes Objektiv benutzt habe, um präzise manuell zu fokussieren. Die Aufnahme wurde dann bei mindestens zwei Blendenstufen abgeblendet gemacht, der BQ wegen. 

Heute ist das anders, ich gebe viel Geld aus und erwarte das die BQ auch schon bei offener Blende exzellent ist.Die M Objektive ab den 70ger Jahren sind alle offenblendtauglich. Gerade die Möglichkeit der Freistellung ist ein wesentlicher Aspekt warum man in ein Objektiv, gerade bei Porträtaufnahmen,  mit maximalen Blenden von 1,4 und 1,2 investiert. Selbst der Unterschied zwischen 1,4 und 1,2 ist schon frappierend. Warum sonst gibt es das 75 mm Noctilux, oder das 90 mm / f1,5? Es kommt eben darauf am was man erreichen will und der Trend der Zeit spielt auch eine Rolle dabei, gerade bei der Hochzeits- und Portraitfotografie. 

Link to post
Share on other sites

5 hours ago, eibenbaum said:

wozu braucht es noch eine SL od. CL wenn eh nur noch aus Preis u Gewichtsgründen Pana u.Sigmascherben draufgesteckt werden.

Selbst ausprobieren, dann sieht man schnell die Unterschiede. Natürlich hat die S5 auch ihre Nachteile (z.B. EVF oder die Auflösung). Die SL2 ist sicher viel besser oder auch die S1R. Jedenfalls ganz klar für mich.

Aber im Moment für AFc ist die S5 sehr gut im L-mount System. (AFs ist sowieso schon sehr gut bei SL2.) Der AF wird wohl bei allen Kameras nachgerüstet (firmware update). Eine Frage der Zeit. Aber eine Canon R5 aus "Preisgründen" zu kaufen ist sicher keine gute Empfehlung.

Jeder hat seine eigenen Gründe und für mich spielt AFc eigentlich keine Rolle. Trotzdem gut wenn es aktualisiert wird. Die Lumix Objektive sind ebenfalls auf der Höhe der Zeit und keine "Scherben". Und ein kleines Lumix 1.8/50 ist für mich viel brauchbarer als ein grösseres Apo Summicron-SL 50mm. So eine "Fehlkonstruktion" von Karbe. Viel zu teuer (4K für ein normales 50mm) und unnötig gross, nur weil man sich auf einen bestimmten Formfaktor festgelegt hat. (Einige Korrekturen finden in der Kamera statt, also kann man den optischen Aufwand etwas reduzieren. Ich bin sicher das neue 1.8/50 wird in der Praxis nur sehr geringe Unterschiede in der BQ aufweisen zum Apo Objektiv, und es ist kleiner und der AF vermutlich deutlich schneller.)

Bei manchen Gelegenheiten braucht man einfach auch kleine günstige Objektive (notfalls zum verschleissen). Das sollte auch ein Karbe inzwischen wissen. (Und Abblenden macht alle Objektive schärfer und bringt die Unterschiede zum verschwinden).

Edited by caissa
Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 6 Stunden schrieb eibenbaum:

wozu braucht es noch eine SL od. CL wenn eh nur noch aus Preis u Gewichtsgründen Pana u.Sigmascherben draufgesteckt werden.

Ich hab die gekauft um R und M Objektive damit zu verwenden.
Das Sigma 45/2.8 und das 24-70/2.8 hab ich zum ausprobieren gekauft und behalten.
Ich hätte auch wirklich gerne mal einen Vergleich zwischen dem Sigma und dem VE 24-90 gesehen oder gelesen aber den gibt es nirgendwo.

Link to post
Share on other sites

Am 10.11.2020 um 15:42 schrieb caissa:

.......

Aber im Moment für AFc ist die S5 sehr gut im L-mount System. (AFs ist sowieso schon sehr gut bei SL2.) Der AF wird wohl bei allen Kameras nachgerüstet (firmware update). Eine Frage der Zeit. Aber eine Canon R5 aus "Preisgründen" zu kaufen ist sicher keine gute Empfehlung.

 

Die "Nachrüstung" eines Phasen-AF per Firmware ist nicht so einfach möglich, wenn nicht sogar unmöglich. Die Canon R5 wurde nicht aus Preisgründen gekauft, sondern aus Performancegründen, Dual-Pixel AF und Augenerkennung mit Hilfe von KI sei hier als Beispiel genannt. Es gibt für die SL leider auch keine befriedigende Lösung für lange Brennweiten und große Blenden von 1,2 oder Zooms mit durchgehender Blende von 2,8 oder sogar 2,0. Wenn jetzt einer kommt und auf die Leica-M Objektive verweist, dem antworte ich: ja richtig, aber dann verwende ich das Original, die Leica-M.

Leica hat schon bei der Leica-R gepatzt und ich fürchte auch wieder bei der SL.

Link to post
Share on other sites

Am 10.11.2020 um 17:09 schrieb SteelyDan:

Ich hätte auch wirklich gerne mal einen Vergleich zwischen dem Sigma und dem VE 24-90 gesehen oder gelesen aber den gibt es nirgendwo.

Ich hab' beide und darüber schon mal berichtet:

https://www.l-camera-forum.com/topic/264596-neue-objektive-für-die-sl/?do=findComment&comment=3936550

Das Sigma ist relativ leicht, kompakt, preiswert und so gut, wie man sich das vor wenigen Jahren in dem Brennweitenbereich kaum zu wünschen wagte :).  Ich schleppe jetzt doch wieder meist das VE, weil mir der Bereich 70 - 90 fehlt, ich den (beim Sigma nicht so tollen) Nahbereich relativ oft nutze, die Gegenlichtblende des VE dessen Frontlinse wesentlich besser vor Witterungsunbilden schützt und ich außerdem den (subjektiven) Eindruck habe, dass der kombinierte Stabi von VE und SL2-Gehäuse noch effektiver ist. 

Naja, egal welches man benutzt: am Objektiv wird's kaum liegen, wenn's Bild nix taugt.

 

Link to post
Share on other sites

Am 22.3.2020 um 19:40 schrieb fotoschrott:

Bisher zählte für mich ein extrem lichtstarkes 85 mm Objektiv zur Standardausrüstung für Hochzeitsfotografie.

Seit ich auf Leica SL umgestellt habe, bin da leider nicht gut bedient. 

Ich habe mir  den Adapter für Canon Objektive gekauft und dazu das Canon 1,8/85mm welches seinerzeit an meinen Canon Kameras beste Dienste  gleistet hat. Nur wirklich funktioniert diese Kombination nicht. Wenn auch  nur eine Spur zu wenig Licht ist, ists mit dem AF zu ende.

Alternativen gibts nur 2: das sündteure 2,0/90 von Leica und das ungeheuer schwere 1,4/85 von Sigma.

Ich denke dieses Problem wird unter SL Hochzeitsfotografen evident sein, drum Frage ich nach Erfahrungen oder Lösungen.

Gruß Hans.

Sieht man mal vom Autofocus ab, ist das 75Lux eine gute Linse für solche Zwecke. 

Link to post
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb SiggiGun:

Sieht man mal vom Autofocus ab, ist das 75Lux eine gute Linse für solche Zwecke. 

Hi,
ja im Prinzip ist das richtig,
nur bei der Hochzeitsfotografie ist schnelle Reaktion angesagt, und die Bilder sind nicht wiederholbar,
da gehe ich ohne guten AF nicht mehr hin, ich hab da meine Erfahrung mittels DMR + R 1:1,4 80mm
Würde ich heute so niemals wieder machen wollen.

Aber für andere Fotografie Gebiete natürlich eine gute Option.


Gruß
Horst

Link to post
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Apo-Elmarit:

Bis es soweit ist (und Pana und Sigma noch nicht liefern):

Sigma MC-21-Adapter und Canon EF-Objektive. 

Hi,
ja bei den Canon EF Objektiven sind da einige sehr gute dabei, 
Nur in aller Regel, haben diejenigen die gute EF Optiken haben
auch die richtige Kamera dazu, am Endergebnis wird es also kaum
einen Unterschied geben.
D.h. man kann sich in diesem Fall den Adapter sparen.............🐺 
Gruß
Horst

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 23.11.2020 um 18:43 schrieb Apo-Elmarit:

Bis es soweit ist (und Pana und Sigma noch nicht liefern):

Sigma MC-21-Adapter und Canon EF-Objektive. 

Wir hatten das Thema hier schon zur Genüge, der MC-21 funktioniert nur mit der SL 2, nicht mit der SL. Weiterhin ist gerade die AF Performance nicht berauschend. Und dann kommt hinzu das die neuen RF Objektive deutlich besser sind die in die Jahre gekommenen EF Objektive. Um in dem Professional Markt mitmischen zu wollen muss Leica oder SIGMA liefern. Dann muss aber auch Leica, im Gegensatz zu Panasonic , nicht nur halbherzig Fremdobjektive und Zubehör unterstützen. 

Link to post
Share on other sites

Canon Objektive sind eigentlich nicht mehr interessant (alte Technologie im Vergleich zu Sigma oder Pana). Nur das EF 4/400 DO IS II ist noch sehr konkurrenzfähig. Oder einige andere sehr teure Tele-Objektive. Sonst kauft man sich besser Sigma oder Panasonic Objektive. Und die Auswahl ist inzwischen sehr gross (ca. 40 Objektive) für L-mount und wird monatlich grösser. Vor allem kommen jetzt auch die kompakten Objektive für (E und) L, die speziell für Mirrorless gerechnet wurden.   Das 1.4/85mm DG DN war vielleicht das erste (oder das kleine 45mm) und ein entsprechendes 1.4/35mm wird noch kommen (und 4 kleine von Pana (24, 35, 50 und 85 alle mit f 1.8) und 4 kleine von Sigma (24, 35, 65 plus 45)). Sigma wird vielleicht alles neu herausbringen speziell gerechnet für Mirrorless.

Wenn man Canon schon hat, dann natürlich weiterbenutzen, allerdings nur mit AFs und langsamem AF. Die echten L-mount Objektive haben diese Einschränkungen nicht, also klar die bessere Wahl (und meistens auch günstiger).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...