Jump to content
Simlinger

Wohin mit den Dias der Eltern?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Bzgl. Archivfähigkeit habe ich relativ lange Erfahrung, da gibt's bei den Dias kaum Probleme. Meine ältesten Dias sind aus den 80er Jahren und noch sehr gut erhalten. Im Bestand meienr Eltern waren jetzt Dias aus den 60ern, die auch noch sehr gut waren. Und gerade diese Dias sind für mich die wertvollsten.

Ich habe heute ca. 1000 Bilder durchgeackert, Familienbilder aus 5 Jahrzehnten - je älter, desto besser. Irgendwie hatten die 60er und 70er ziemlich viel Stil, sowohl, was die Mode, Einrichtung, Autos,...anbelangte. Furchtbar waren die 80er und 90er - hässliche Autos, grässliche Mode und Frisuren zum Fremdschämen, da wundert's mich, dass die Lampe vom Projektor das aushält....

Edited by Simlinger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb mnutzer:

Berichtet doch mal über die Archivfestigkeit:
Sind Kodachrome stabiler als E4- oder E6-Filme?
Bei welchen Diafilmen sind welche Farben bereits verblaßt?
Was hat besser zur Erhaltung der Farben beigetragen, glaslose, ein- oder zweiseitige Glasrahmung oder gar mehr oder weniger luftdicht verklebte Diarahmen (Agfa K-Rähmchen, Gläser mit verklebten U-Papierstreifen) ?

Ganz schlecht waren die ersten Agfa-Diafilme nach dem E6-Prozeß (1982-85); deren gelber Farbstoff ging schon nach kurzer Zeit kaputt und die Dias wurden violettstichig.

Die alten Agfa CT 18 (aus den 70ern) haben sich bislang recht gut gehalten, ebenso Kodachrome, Fujichrome 100 R,  Ektachrome HC, und die späteren Ektachrome-Filme (sowie auch  Fuji Astia, Sensia, Provia). Farbverluste sind (noch) nicht erkennbar, es ist auch bislang kein Unterschied in der Farbstabilität zwischen den Filmen zu sehen.

Die Dias sind glaslos gerahmt oder (noch) in ihren  "Sleeves" (Hüllen / Filmstreifentaschen), in denen sie entwickelt vom Labor kamen, aufbewahrt in einem einbrennlackierten Metall-Aktenschrank bei Raumtemperatur und 40 - 45 % rel. Luftfeuchte.

Grüße

Andreas +

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herrlich.

Wir haben auch wahre Schätze geborgen. Wie schon geschrieben, waren es nicht so große Mengen. Das gab die Kasse in den 50, 60er Jahren in der Familie nicht her. Da findet sich auf einem Film schon mal das ganze Jahr. Silvester, Fasching, Ostern, ein paar Tage Urlaub und Weihnachten zusammengefasst in gut 30 Aufnahmen. Das macht das Sortieren auf jeden Fall leichter. Zumal wenn sich wahre Perlen finden. Die Bilder / Dias wurden nicht einfach nur gerahmt und sortiert. Da wurde auch noch ein Titelbild entworfen, gezeichnet und für die Diaserie abfotografiert.

Selbst auf dem vom kleinen Tisch-Diabetrachter abgeknipsten Handybild lässt sich die schöne Qualität zumindest erahnen.
Keine Frage: Das sind Familienschätze. Wenn ich mal irgendwann hoffentlich Zeit habe, werden die digitalisiert und in einem Fotobuch verarbeitet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb espelt:

Herrlich.

Wir haben auch wahre Schätze geborgen. Wie schon geschrieben, waren es nicht so große Mengen. Das gab die Kasse in den 50, 60er Jahren in der Familie nicht her. Da findet sich auf einem Film schon mal das ganze Jahr. Silvester, Fasching, Ostern, ein paar Tage Urlaub und Weihnachten zusammengefasst in gut 30 Aufnahmen. Das macht das Sortieren auf jeden Fall leichter. Zumal wenn sich wahre Perlen finden. Die Bilder / Dias wurden nicht einfach nur gerahmt und sortiert. Da wurde auch noch ein Titelbild entworfen, gezeichnet und für die Diaserie abfotografiert.

Selbst auf dem vom kleinen Tisch-Diabetrachter abgeknipsten Handybild lässt sich die schöne Qualität zumindest erahnen.
Keine Frage: Das sind Familienschätze. Wenn ich mal irgendwann hoffentlich Zeit habe, werden die digitalisiert und in einem Fotobuch verarbeitet.

 

Ja das wird sich dann auch lohnen, wenn Nachfolge-Generationen da sind und man nicht in alle Winde verweht lebt.  (Sehr schön, und vom 3. bis 17. in Tirol sind doch schon mal 14 Tge gewesen.) 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Simlinger:

Sowas findet sich dann im Archiv, muss Anfang der 60er gewesen sein...

Das Bild hat auch einen technisch-historischen Aspekt; solche seitlichen Mähbalken gibt es schon seit Jahrzenten nicht mehr, nur noch Kreiselmäher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ja, ganz genau so ist es.

Wenn keine Aussicht / Absicht auf eine hochwertige Projektion besteht, verlieren - bis auf sehr weniger Ausnahmefotos - Dias ihren Sinn und Wert.

Da ist es nahezu egal, ob noch die Vorstufe der Datenmüllerzeugung eingebaut wird, bevor sie physisch ertsorgt werden.

Also: projizieren oder bis auf die Highlights in den Müll.

Ich werde auch im nächsten Urlaub wieder an dem Müll für meine Kinder arbeiten;-)

VG,

Jens

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb jensthoes:

Also: projizieren oder bis auf die Highlights in den Müll.

Ja, das ist jetzt mal grundlegend meine Strategie. Ich jag die Sachen mal durch den Projektor, alles, was halbwegs brauchbar ist, kommt in Klarsichthüllen. Einige wenige Bilder, die es wirklich wert sind, werden digitalisiert. Der Rest kommt in die Tonne. Somit habe ich jetzt mal das Volumen drastisch reduziert. Aus insgesamt 8 Diakoffern ist jetzt mal ein ca. 4cm dicker Stapel an Klarsichthüllen geworden. Die kann man bei Bedarf auch gut sichten...

Edited by Simlinger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb espelt:

Herrlich.

Wir haben auch wahre Schätze geborgen. Wie schon geschrieben, waren es nicht so große Mengen. Das gab die Kasse in den 50, 60er Jahren in der Familie nicht her. Da findet sich auf einem Film schon mal das ganze Jahr. Silvester, Fasching, Ostern, ein paar Tage Urlaub und Weihnachten zusammengefasst in gut 30 Aufnahmen. Das macht das Sortieren auf jeden Fall leichter. Zumal wenn sich wahre Perlen finden. Die Bilder / Dias wurden nicht einfach nur gerahmt und sortiert. Da wurde auch noch ein Titelbild entworfen, gezeichnet und für die Diaserie abfotografiert.

Selbst auf dem vom kleinen Tisch-Diabetrachter abgeknipsten Handybild lässt sich die schöne Qualität zumindest erahnen.
Keine Frage: Das sind Familienschätze. Wenn ich mal irgendwann hoffentlich Zeit habe, werden die digitalisiert und in einem Fotobuch verarbeitet.

 

Könntest Du dich vielleicht erweichen lassen, uns die kompletten Bilder des Urlaubs „ Tannheimer Tal 1958“ zu zeigen?

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Commander:

Könntest Du dich vielleicht erweichen lassen, uns die kompletten Bilder des Urlaubs „ Tannheimer Tal 1958“ zu zeigen?

Uwe

Die Idee ist wirklich gut, hoffentlich sind dann aber auch alle Betrachter so fair, sich absolut jeglicher negativer Kritik zu enthalten

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb werner__:

Die Idee ist wirklich gut, hoffentlich sind dann aber auch alle Betrachter so fair, sich absolut jeglicher negativer Kritik zu enthalten

Selbstverständlich.....

 

 

nicht!😁

 

Es geht nicht darum die Bilder zu bewerten, sondern eine Zeitreise zu tätigen.

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Commander:

sondern eine Zeitreise zu tätigen.

Die würde mich auch interessieren.
Meine Schwiegereltern fahren seit vielen Jahren nach Tannheim und haben, mit einer erstaunlichen Beständigkeit, stets Dauerregen. Bin gespannt, ob das früher auch schon so war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb B. Lichter:

Die würde mich auch interessieren.
Meine Schwiegereltern fahren seit vielen Jahren nach Tannheim und haben, mit einer erstaunlichen Beständigkeit, stets Dauerregen. Bin gespannt, ob das früher auch schon so war.

Wenn Engel reisen scheint bekanntlich die Sonne. Wenn das bei Deinen Schwiegereltern anders ist ....

 

Kennst Du Deine Schwiegereltern schon länger? :huh:

Edited by wpo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Signor Rossi:

Diese Schätze müssen projiziert werden! 

Auf jeden Fall. Erst letzten Sommer hatten wir einen sehr schönen Abend im Garten und haben Urlaubsdias aus den letzten 25 Jahren an die Hauswand projiziert.

 

vor 7 Stunden schrieb Commander:

Könntest Du dich vielleicht erweichen lassen, uns die kompletten Bilder des Urlaubs „ Tannheimer Tal 1958“ zu zeigen?

Uwe

Das lässt sich machen. Irgendwo gab oder gibt es ja auch schon so einen Faden mit alten Bildern. Aber hetz mich nicht... Wenn ich das als kleine Serie zeige, möcht ich es auch richtig scannen.

 

vor 2 Stunden schrieb B. Lichter:

Die würde mich auch interessieren.
Meine Schwiegereltern fahren seit vielen Jahren nach Tannheim und haben, mit einer erstaunlichen Beständigkeit, stets Dauerregen. Bin gespannt, ob das früher auch schon so war.

Ich hoffe sie haben auch nachgeschaut, ob es wirklich regnet. Mancher entschied im Bett zu bleiben weil draußen offensichtlich Dauerregen herrschte. Erst am sehr späten Vormittag wagte man den Fensterladen zu öffenen. Und stellte mit Erstaunen fest: Die Sonne schien. Und das Geplätscher kam vom Brunnen vorm Haus...
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy