Jump to content
gaudeamus

Ist mein Objektiv defekt ? ( Summicron-R 2/35 )

Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb wagner:

Servus!

also, hatte gerade ein Problem mit einem quasi neuwertigem Elmarit R 28mm. Der Focus stimmte ueberhaupt nicht. Man konnte die Optik sogar derart nach vorn drehen - also in den Nahbereich -, dass der Hebel zu Blendenuebertragung aus der Fuehrung glitt und man folgend nicht wieder in den Fernbereich fokussieren konnte.

Nun, das Problem war, dass der Skalenring durchgerutscht war, weil der entsprechende Konterring nicht mehr ganz fest sass. 

(Das 28er wurde lange nicht benutzt - und auch davor kaum, weswegen es quasi neuwertig ausschaut - und der Entfernungsring lief etwas schwergaengig. Ist dann der Haltering auch noch nicht ganz fest, so rutscht der Entfernungsring durch.)

Das ganze ist ziemlich leicht zu korrigieren: "Beautyring" abschrauben, also den Ring mit der Beschriftung. (am einfachsten ist das  mit einem Gummidichtring 48mm Durchmesser zu bewerkstelligen). Darunter sitzt ein Haltering. Dieser schraubt man ab - ein Gehaeuseoeffner fuer Schraubboeden bei Uhren duerfte da gut funktionieren oder noch besser, ein spezielles "lens tool", Spitzzangen sind zu empfehlen, wenn sie sich ueberhaupt entsprechechend weit oeffnen lassen  -  und kann dann das vordere Objektivabdeckung - das Teil mit den Pins fuer die Gegenlichtblende - abnehmen.

Darunter sitzt dann ein weiterer Haltering - der aussere - welcher den Fokusring festsetzt. Diesen demontiert man ebenfalls und nimmt dann den Entfernungsring runter. Dann montiert man das Objektiv auf eine R, sucht sich einen weit entferneten Punkt (~>500m , bei der kurzen Brennweite reicht das als ein "unendlich") und fokussiert. Entfernungsring wieder aufsetzen - natuerlich den Fokus dabei tunlichst nicht wieder verstellen - und den Haltering wieder montieren und fest anziehen. Dann sinnvollerweise den Fokus erneut testen. Stimmt dieser wieder Erwarten nicht, Prozedur wiederholen.

Ein Objektivprojektor oder Kollimator ist fuer derartige Faelle nicht notwendig. Man fokussiert ja eh auf der Mattscheibe und minimale Abweichungen - 1mm auf der Skala  - spielen in der Praxis keine Rolle. 

(Ach ja: um den Blendenhebel wieder in die Fuehrung zubekommen, muss man den die hintere - mit drei kleinen Schlitzschrauben montierte - Abdeckung abnehmen. Dann laesst sich der unter Federspannung stehende Hebel wieder in die Nut einfuehren.)

 

Koennte mir gut vorstellen, dass  Norberts 35er Summicron prinzipiell genauso aufgebaut ist und auch der dort Entfernungsring verrutscht ist. Koennte mir zudem vorstellen, dass ein loser Haltering zu einer leichten Verkippung der Linseneinheit fuehren kann, was das Unschaerfeproblem erklaeren wuerde. 

 

Gruss,

 

Torsten

Hallo Torsten,

 

vielen Dank für Deine Tipps. Dann ist es ja nicht verkehrt, das ich das Teil eingesendet habe, die werden mir das ja hoffentlich auch machen.

 

Grüße aus Ravensburg,

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.1.2020 um 16:48 schrieb Apo-Elmarit:

Nach reichlich "Käse" zwei wohltuende Ratschläge, danke.

Na ja. Manch Käse hat Löcher und die fanden sich schon in der Problembeschreibung.

Er hat das Objektiv seit 30 Jahren und ist seit der Nutzung an der digitalen SL unzufrieden mit dem Scharfstellen bzw. der Schärfeleistung an den Rändern.

Diese Aussage läßt darauf schließen, das es analog immer gut war.

Wenn sich also am Fokusring etwas geändert haben sollte bezüglich Dreheigenschaft, Position oder was auch immer, sollte man dies in die

Beschreibung mit einfließen lassen. Nur ein Stöhnen über zu wenig Schärfe trägt der Problemfindung zu wenig bei, wenn das wohl eigentliche

Problem unerwähnt bleibt, aber u.U. am Objektiv klar zu erkennen ist.

Wenn Leica das Teil aufmacht, wird es immer teuer. Vor gut 10 Jahren habe ich die letzte Reparatur eines Objektivs bei Leica gehabt.

Der Fokusring beim Macro R 60 drehte durch. Schon damals kostete die Reparatur so etwas zischen 250 und 280 Euro.

Eine zusätzliche Reinigung der Gläser + 100 Euro.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe nun eine Angebot bekommen.

die Überprüfung ergab,

Metereinstelltrieb defekt Focus neu einstellen. Was immer das auch heißt.

Reparaturkosten 398.-€ incl. Mwst.

Ich hab den Auftrag gegeben, weil ich mir einfach sicher sein will, das es so ist, wie es damals ausgeliefert wurde.

Grüße aus Ravensburg

Norbert

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy