Jump to content
leitna

Belichtungsmessung - Lichtwert

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

vor einer Stunde schrieb leitna:

ich messe die  Belichtung - siehe #8 - und lese den Lichtwert ab

2. ich nehme die Tabelle (für ISO 200) zur Hand und schaue welche Zeit/Blendenkombination ich einstellen kann um ein korrektes Bild zu erhalten.

3. ich sehe auf der Tabelle dass bei LW 9 -  (eine) der richtigen Zeit/Blendenkombinationen Blende 4.0 und 1/60 sek. wäre 

4. der Belichtungsmesser sagt richtig wäre: Blende 4.0 und 1/30 sek.

Da scheint mir die Zuordnung bzw. die Anzeige des Lichtwerts zur gemessenen Belichtungszeit / Blende - Kombination bei dem Belichtungsmesser falsch zu sein.  (Evtl. Fehler in der Elektronik, die die Anzeige ansteuert)

Lösungsvorschlag: Belichtungsmesser mit zwei anderen Belichtungsmessern bei verschiedenen Helligkeiten vergleichen und dann / daran feststellen, ob die Anzeige des Lichtwerts oder die der Belichtungszeit und Blende abweicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Andreas_Kreuz:

Da scheint mir die Zuordnung bzw. die Anzeige des Lichtwerts zur gemessenen Belichtungszeit / Blende - Kombination bei dem Belichtungsmesser falsch zu sein.  (Evtl. Fehler in der Elektronik, die die Anzeige ansteuert)

Lösungsvorschlag: Belichtungsmesser mit zwei anderen Belichtungsmessern bei verschiedenen Helligkeiten vergleichen und dann / daran feststellen, ob die Anzeige des Lichtwerts oder die der Belichtungszeit und Blende abweicht.

nein, ich habe auf einer Lichtwerttabelle für ISO 200 (die es eigentlich gar nicht geben solle) nachgesehen.

Ich entschuldige mich beim Forum und allen Beteiligten und im Besonderen bei Rossi für meine Begriffsstützigkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Commander:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwert

Da wird sie geholfen, oder auch nicht.

 

Jedenfalls scheint das Thema komplexer als hier angenommen, viel Spass beim Studium.

 

Uwe

Im Gegentum. Das Thema ist absolut simpel. 

Mir fällt auf, daß trotzdem viele Leute am Lichtwert verzweifeln. IMO liegt das am irreführenden deutschen Begriff, der suggeriert, dass der Wert etwas über die Lichtintensität aussagt. 

Wenn dieser Fehler erstmal im Unterbewusstsein verankert ist, macht das ein Erkennen der tatsächlichen Zusammenhänge praktisch unmöglich. 

Edited by Signor Rossi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb leitna:

nein, ich habe auf einer Lichtwerttabelle für ISO 200 (die es eigentlich gar nicht geben solle) nachgesehen.

Ich entschuldige mich beim Forum und allen Beteiligten und im Besonderen bei Rossi für meine Begriffsstützigkeit.

Ich glaube Dir kein Wort, Du hast nur aufgegeben. Gestehe Schurke!😀

 

Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Signor Rossi:

Im Gegentum. Das Thema ist absolut simpel. 

Mir fällt auf, daß trotzdem viele Leute am Lichtwert verzweifeln. IMO liegt das am irreführenden deutschen Begriff, der suggeriert, dass der Wert etwas über die Lichtintensität aussagt. 

Wenn dieser Fehler erstmal im Unterbewusstsein verankert ist, macht das ein Erkennen der tatsächlichen Zusammenhänge praktisch unmöglich. 

Ich verzweifel in keiner Weise am Lichtwert, er ist mir völlig egal.

 

Mir schienen nur die Aussagen auf der Webseite sehr widersprüchlich.

 

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Signor Rossi:

Im Gegentum. Das Thema ist absolut simpel. 

Mir fällt auf, daß trotzdem viele Leute am Lichtwert verzweifeln. IMO liegt das am irreführenden deutschen Begriff, der suggeriert, dass der Wert etwas über die Lichtintensität aussagt. 

Wenn dieser Fehler erstmal im Unterbewusstsein verankert ist, macht das ein Erkennen der tatsächlichen Zusammenhänge praktisch unmöglich. 

Ein bestimmter Lichtwert definiert eine Schar von Blendenzahlen und Belichtungszeiten, die alle gleich viel Licht durchlassen.

Dann sollte diese Aussage ja richtig sein?

 

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Commander:

Ich glaube Dir kein Wort, Du hast nur aufgegeben. Gestehe Schurke!

das kann ich verstehen, aber ich hab's jetzt wirklich verstanden und es ist einfacher als ich dachte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.12.2019 um 17:33 schrieb Commander:

Lichtwert = Blende2/Belichtungszeit.

Ist zwar schon länger her und geklärt, aber da fehlt etwas Entscheidendes, nämlich der ld (Binärer Logarithmus od. Logarithmus dualis).

LW = ld (Blendenzahl)2/Belichtungszeit

Nur nebenbei: Die Blendenzahl k berechnet sich aus Brennweite durch Apertur (k = f/D). Der Multiplikationsfaktor von einer Blendenzahl zur nächsthöheren ist 

  (1,4)

1 x 1,4 = 1,4

1,4 x 1,4 = 1,96 (2)

2 x 1,4 = 2,8

2,8 x 1,4 = 3,9 (4)

usw.

Da 

  2 ergibt ist die übernächste Blendenzahl stets doppelt so hoch. Eigentlich sehr einfach.

 

Das mit dem binären Logarithmus ist auch keine Hexerei, wenn man die Berechnung anhand von Beispielen sieht:

Jede Zahl hoch Null ergibt per definitionem 1. Der ld ist die Hochzahl bezogen auf die Basis 2.

LW 0

Die Kombination f1 und 1s ist sehr leicht berechenbar:

LW = ld 12/1 = ld 1 = 0

 

LW 6: z.B. f8 bei 1s

LW = ld 82/1 = 6  (2 hoch 6 = 64)

 

LW 10: Eine der möglichen Kombinationen wäre f16 bei 1/4 s.

LW = ld 256/0.25 = ld 1024 (2 hoch 10 = 1024)

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb mazdaro:

Ist zwar schon länger her und geklärt, aber da fehlt etwas Entscheidendes, nämlich der ld (Binärer Logarithmus od. Logarithmus dualis).

LW = ld (Blendenzahl)2/Belichtungszeit

Nur nebenbei: Die Blendenzahl k berechnet sich aus Brennweite durch Apertur (k = f/D). Der Multiplikationsfaktor von einer Blendenzahl zur nächsthöheren ist 

  (1,4)

1 x 1,4 = 1,4

1,4 x 1,4 = 1,96 (2)

2 x 1,4 = 2,8

2,8 x 1,4 = 3,9 (4)

usw.

Da 

  2 ergibt ist die übernächste Blendenzahl stets doppelt so hoch. Eigentlich sehr einfach.

 

Das mit dem binären Logarithmus ist auch keine Hexerei, wenn man die Berechnung anhand von Beispielen sieht:

Jede Zahl hoch Null ergibt per definitionem 1. Der ld ist die Hochzahl bezogen auf die Basis 2.

LW 0

Die Kombination f1 und 1s ist sehr leicht berechenbar:

LW = ld 12/1 = ld 1 = 0

 

LW 6: z.B. f8 bei 1s

LW = ld 82/1 = 6  (2 hoch 6 = 64)

 

LW 10: Eine der möglichen Kombinationen wäre f16 bei 1/4 s.

LW = ld 256/0.25 = ld 1024 (2 hoch 10 = 1024)

 

 

 

 

Danke für diese Klarstellung, das werde ich bei meinen nächsten Fotoshootings natürlich einfließen lassen!😁😁😁

 

Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb mazdaro:

Ist zwar schon länger her und geklärt, aber da fehlt etwas Entscheidendes, nämlich der ld (Binärer Logarithmus od. Logarithmus dualis).

LW = ld (Blendenzahl)2/Belichtungszeit

Nur nebenbei: Die Blendenzahl k berechnet sich aus Brennweite durch Apertur (k = f/D). Der Multiplikationsfaktor von einer Blendenzahl zur nächsthöheren ist 

  (1,4)

1 x 1,4 = 1,4

1,4 x 1,4 = 1,96 (2)

2 x 1,4 = 2,8

2,8 x 1,4 = 3,9 (4)

usw.

Da 

 x   2 ergibt ist die übernächste Blendenzahl stets doppelt so hoch. Eigentlich sehr einfach.

 

Das mit dem binären Logarithmus ist auch keine Hexerei, wenn man die Berechnung anhand von Beispielen sieht:

Jede Zahl hoch Null ergibt per definitionem 1. Der ld ist die Hochzahl bezogen auf die Basis 2.

LW 0

Die Kombination f1 und 1s ist sehr leicht berechenbar:

LW = ld 12/1 = ld 1 = 0

 

LW 6: z.B. f8 bei 1s

LW = ld 82/1 = 6  (2 hoch 6 = 64)

 

LW 10: Eine der möglichen Kombinationen wäre f16 bei 1/4 s.

LW = ld 256/0.25 = ld 1024 (2 hoch 10 = 1024)

 

 

 

 

Schön und gut, aber da fehlt was Entscheidendes, nämlich das Youtube-Tutorial. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Commander:

Danke für diese Klarstellung, das werde ich bei meinen nächsten Fotoshootings natürlich einfließen lassen!😁😁😁

 

Eva

Als Präsentator des "Lux Commander 1" - der Name "Evaluna" ist bereits für eine Pille vergeben -  in meinem Traum erwarte ich mir das auch.😀 Der Prototyp wird in Kürze gebaut. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann gibt's auch ein Youtube-Tutorial.

Ohne Sch..., ich baue dieses Ding. Die Hülle habe ich bereits. Ich freue mich schon aufs Löten. Natürlich alles diskret aufgebaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb mazdaro:

Dann gibt's auch ein Youtube-Tutorial.

Ohne Sch..., ich baue dieses Ding. Die Hülle habe ich bereits. Ich freue mich schon aufs Löten. Natürlich alles diskret aufgebaut.

Wir müssen uns noch über einen Verkauspreis unterhalten, ich dachte da so an ca. 14.499,-

Teuer? Nein, denn dieses Lux Commander1 hat einen ungeheuer großen Lichtwert.

 

Uwe

Edited by Commander

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb mazdaro:

nämlich der ld (Binärer Logarithmus od. Logarithmus dualis).

...

Das mit dem binären Logarithmus ist auch keine Hexerei, wenn man die Berechnung anhand von Beispielen sieht:

LW 6: z.B. f8 bei 1s

LW = ld 82/1 = 6  (2 hoch 6 = 64)

Wie berechnet man denn den "Logarithmus dualis"?  (Auf meinem Taschenrechner gibt's nur den 10er und den natürlichen Logarithmus.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Commander:

Danke für diese Klarstellung, das werde ich bei meinen nächsten Fotoshootings natürlich einfließen lassen!😁😁😁

 

Dazu brauchst Du nur eine ältere Rolleiflex oder Rolleicord. Bei denen waren Blende und Zeit entsprechend dem Lichtwert gekoppelt und hintendrauf gab es eine schöne Tabelle, auf der man sehen konnte, was das alles bedeutet. Führt bis heute zu immer wiederkehrenden Fragen in allen möglichen Foren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Andreas_Kreuz:

Wie berechnet man denn den "Logarithmus dualis"? Auf meinem Taschenrechner gibt's nur den 10er und den natürlichen Logarithmus.

ld(x) = ln(x) / ln(2)

Oder allgemein: logb(x) = ln(x) / ln(b) für jede beliebige Basis b.

Oder noch allgemeiner: logb(x) = loga(x) / loga(b) für jede beliebige Basen a und b.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb 01af:

ld(x) = ln(x) / ln(2)

Oder allgemein: logb(x) = ln(x) / ln(b) für jede beliebige Basis b.

Oder noch allgemeiner: logb(x) = loga(x) / loga(b) für jede beliebige Basen a und b.

... Ich muss dann wohl mal wieder Lego spielen gehen. :-((

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy