Jump to content
HP203

Bildqualität Digital Modul R

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen,

Ich hätte einmal eine relativ einfache Frage an alle die eine Leica R 8/9 haben und diese mit dem Digital Modul betreiben. 

Ich würde gerne einmal ein paar Bilder sehen, welche das Digital Modul abgelichtet wurden.

Zudem würde es mich interessieren ob es auch jetzt noch Sinn macht eine R 8/9 mit Digital Modul zu kaufen wenn die Bildqualität noch akzeptabel ist. 

Vielen Dank

HP 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Am 9.11.2019 um 19:15 schrieb HP203:

... Zudem würde es mich interessieren ob es auch jetzt noch Sinn macht eine R 8/9 mit Digital Modul zu kaufen wenn die Bildqualität noch akzeptabel ist. 

für meinen Teil habe ich bisher Abstand davon gehalten, ein DMR zu kaufen.

Ehrlich gesagt war es mir bei der Vorstellung zu teuer und heute kann es passieren, dass man Edelschrott erwirbst. Und dafür sind selbst aktuelle Preise ab rund 1200,- € zu teuer, denke ich. Für meinen Teil würde ich es für rund 500,- € riskieren, aber dafür ist kein DMR zu bekommen. Die Akkus konnten zwar vor einigen Jahren regeneriert oder erneuert werden,  jedoch ist das DMR selbst die Schwachstelle. Angeboten wurde da DMR nur knapp zwei Jahre lang (2005 bis 2007) und schon unmittelbar danach konnte das Gerät nicht mehr repariert werden, da der Zulieferer nicht mehr an Leica lieferte.

Von der Bildqualität hat mich das DMR schon damals überzeugt, zumal der CCD-Sensor eine wundervolle Anmutung hatte, die mich an Film erinnert. Nachteil ist natürlich, besonders nach heutigen Maßstäben, das Rauschverhalten und das Volumen. ich kann mich noch an einen Abzug bei Leica in Solms erinnern. Etliche Meter lang und in einer Güte, wo man sich heute noch hinsetzen würde. Jetzt könnte man natürlich treffend darüber streiten, ob 10 MPixel ausreichend sind? Nun, wenn ich mir Bilder aus der D-Lux 3 mit um die 11 MPixel anschaue und sehe was man in der bildmäßigen Fotografie daraus machen kann, würde ich sagen ja. 

Mich persönlich hat immer gestört, dass der damalige Verkaufspreis von 4500,--€ relativ hoch gegriffen war. Besonders weil um die Zeit Canon die EOS 5D vorgestellte, die einen vollwertigen Kleinbildsensor aufwies und das Ganze noch dazu in einem relativ kompakten Gehäuse verpackte.

Trotzdem hatte das DMR etwas für sich und etwas günstiger angeboten hätte es vielleicht bei R Kunden mehr Akzeptanz erlangen können. Dazu vielleicht noch längerfristige Verträge von Leica aus, die eine Ersatzteilversorgung möglich gemacht hätten, und das DMR hätte vielleicht einen anderen Verlauf genommen? 

Wie gesagt würde ich es mir überlegen und ich würde es für die aktuell aufgerufenen Preise nicht machen. Vielleicht würde ich mich erweichen lassen, wenn ich den Vorbesitzer sehr gut kennen würde und ich wüßte wie er mit dem DMR umgegangen ist. Aber sogar dies ist keine Gewährleistung dafür, dass plötzlich Ende sein kann. Und dafür wäre mir das Geld im vierstelligen Bereich zu schade.

Gruß
Thomas

 

Edited by thowi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier noch einige Bildchen mit dem DMR. Die jeweilige Kombi steht unter den Bildern. Einfach scrollen: 

Die Anmutung ist schon klasse, aber was nützt es, wenn Dir das Ding um die Ohren fliegt? Nutz die R8/R9 mit Film. Das kann sie richtig gut.

Gruß
Thomas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb thowi:

... Ehrlich gesagt war es mir bei der Vorstellung zu teuer ...

... Mich persönlich hat immer gestört, dass der damalige Verkaufspreis von 4500,--€ relativ hoch gegriffen war. Besonders weil um die Zeit Canon die EOS 5D vorgestellte, die einen vollwertigen Kleinbildsensor aufwies und das Ganze noch dazu in einem relativ kompakten Gehäuse verpackte.

 

Besagte 5D funktioniert noch heute, auch neue Akkus und Objektive gibt es heute noch. Das DMR war für Leute mit damals aktuellem und gut austattetem R-Objektivlager nicht zu teuer und eine sehr gute Wahl. Mein einziges R-Objektiv (100er Apo-Macro) wurde allerdings schon damals an besagter 5D erfolgreich eingesetzt.

Ich würde mir heute kein DMR für 1200€ kaufen, auch nicht für 500€. Es sei denn, ich wäre R-Sammler. Aber meine wenigen DMR-Fotos sollte ich mal dearchivieren, hoffentlich sind die Kodak Gold CDs (oder waren das schon DVDs?) noch lesbar.

 

Ich denke, eine SL oder SL2 ist ein mehr als adäquater Ersatz 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.11.2019 um 19:15 schrieb HP203:

Hallo zusammen,

 

Zudem würde es mich interessieren ob es auch jetzt noch Sinn macht eine R 8/9 mit Digital Modul zu kaufen

Vielen Dank

HP 

Nein, ohne wenn und aber . .für das Geld kann man deutlich sinnvollere digitale Technik kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Hallo Roland,

vor 35 Minuten schrieb Rona!d:

Besagte 5D funktioniert noch heute, auch neue Akkus gibt es heute noch. Das DMR war für Leute mit damals aktuellem und gut austattetem R-Objektivlager nicht zu teuer und eine sehr gute Wahl. Mein einziges R-Objektiv (100er Apo-Macro) wurde allerdings schon damals an besagter 5D erfolgreich eingesetzt.

Ich würde mir heute kein DMR für 1200€ kaufen, auch nicht für 500€. Es sei denn, ich wäre R-Sammler.

wie gesagt ging ich von mir und meinem Eindruck aus, was den damaligen Verkaufspreis angeht. Das mußt Du mir schon lassen, zudem das R-System schon damals vorhanden war und bis heute ausschließlich genutzt wird.

Die Leistung des DMR hat mich damals schon überzeugt, aber das schrieb ich ja. Das Teil eineinhalb Jahre früher auf dem Markt gekommen und vielleicht wäre es ein Hit geworden? Aber wer weiß? Nur wenn ich daran denke, dass das DMR praktisch aus dem Handel genommen wurde weil es von jetzt auf gleich nicht mehr repariert werden konnte, dann sage ich einfach mal: "Wahrscheinlich Glück gehabt." Wie viele andere wahrscheinlich auch.

Gruß
Thomas

Edited by thowi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thomas, ich gehe auch nur von mir und meinem Eindruck aus, der sich ruhig von deinem unterscheiden darf, obwohl dieser zitiert wird. Ich kannte viele R-User, die sich das DMR gerne zulegten und den Preis völlig ok fanden. So verloren ihre neueren und teuren R-Scherben sowie die Kameras für SIE nicht gleich an Wert und sie machten tolle Bilder damit. Das Problem kam (vorübergehend) später mit dem DMR-Desaster.

Das DMR war ganz hervorragend im Bildeindruck (wenn es genug Licht hatte) und eine aussergewöhnliche (und teure) Lösung für eine so kleine ums nackte Überleben kämpfende Firma Leica. Ich empfand die Lösung, das DMR vom Markt zu nehmen und die noch vorhandenen DMRs für Garantieansprüche zu nutzen, völlig I.O. auch wenn potentielle Neukunden das damals überhaupt nicht lustig fanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was heißt, das man sich doch mal die SL2 beim Leica Händler anschauen sollte? Obwohl ich mir mal zusammengerechnet habe, dass ich da mit der Kamera, dem 24 - 90 mm, dem 90 - 280, zwei Schutzfiltern und noch ein bisschen anderes Zubehör gut bei 16000€ lande. Bitte berichtigt mich wenn ich hier völligen Mist schreibe.

HP

Edited by HP203

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hast du recht, aber ist das nicht auch einwichtiger Schutz fürs Objektiv? Mein Vater hat mir erzählt das er sich zu seinem 28 - 70 mm und seinem 80 - 200 mm (für seine R) einen Filter gekauft hat da dieser das Objektiv schon sehr schützen soll.

HP

Edited by HP203

Share this post


Link to post
Share on other sites

diese UV-Sperrfilter/Schutzfilter sind einzig ein Mittel noch ein paar Kröten dem Kunden abzuluchsen. Weshalb teure Optiken, die die letzten Prozente an Bildqualität liefern für einen nochmal heftigen Aufpreis, wenn man dies dann mit Filtern in extremen Lichtsituationen wieder kaputt macht?

 

Filter haben nur in widrigen Umgebungen (Gicht am Meer, Sandstürme usw.) Sinn. Ansonsten einfach weglassen und bei Transport oder Fotopausen Deckel drauf. Auf jeden Fall immer die Gegenlichtblende fachgerecht montieren. Das ist Schutz genug.

Edited by hverheyen

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum DMR: ich habe auch damit fotografiert und muss sagen - für die damalige Zeit war das Teil richtig gut. Im heutigen Vergleich ist jede Einsteigerdigiknipse für ca 500 €, ein entsprechendes Objektiv vorausgesetzt, um Welten besser. Die Zeit ist nicht stehen geblieben.

 

Als Nebeneffekt hatte man Wackelkontakte zwischen DMR und R8/9, schmalbrüstige Akkuleistung ohne verlässliche Ladeanzeige, suboptimale Blitzeinstellung und unterirdische Serienbildleistung. Meist passte auch der Fokus nicht an die Anforderungen der Digitaltechnik.

 

Die Idee war gut, alleine es mangelte an Robustheit und Wiederholgenauigkeit. Schade, das Leica das Thema nicht konsequenter und ausdauernder verfolgte. Da hätte noch was draus werden können, nur waren die Baustellen einfach zu viele und Geld war auch nicht genug da.

Edited by hverheyen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ehem. Benutzer von drei (3) DMRs kann ich nur vom Kauf abraten; obwohl ein Freund von mir immer noch problemlos mit seinem DMR fotografiert.

Ich war zwar mit den Ergebnissen mehr als zufrieden...aber die blöde Fehlermeldung.

Edited by Holger1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Stunden schrieb HP203:

Was heißt, das man sich doch mal die SL2 beim Leica Händler anschauen sollte? Obwohl ich mir mal zusammengerechnet habe, dass ich da mit der Kamera, dem 24 - 90 mm, dem 90 - 280, zwei Schutzfiltern und noch ein bisschen anderes Zubehör gut bei 16000€ lande. Bitte berichtigt mich wenn ich hier völligen Mist schreibe. ...

so könnte man es sagen. Vorteil wäre, Du hättest mit dem SL-System eine Lösung, die auf der Höhe der Zeit ist. Neben den Varios zur SL gibt es auch richtig schnieke Festbrennweiten.  Wenn R Gerödel vorhanden ist, dann noch ein R Adapter dazu und los gehts. Apropos R: Auch hier konnte man einige tausende weg sein. Das R-System war kein Billigeimer.

Was die Benutzung von Filtern als Optikschutz angeht, kann ich Holger nur beipflichten. Schutzfilter nutze ich quasi nur da, wo es wirklich dreckig werden kann oder wo eine Gefahr für die Optik besteht (z.B. Flugsand).  Ansonsten nutze Gegenlichtblende und Objektivdeckel. Meine Optiken haben nach Jahren nicht eine Macke in der Optik.

Lass das mit dem DMR sein und schau Dich nach einem modernen System um. Leica ist hier, auch im Vergleich zu den Mitbewerbern wie zum Beispiel Nikon, Sony und Hasselblad sehr gut aufgestellt. 

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt habe ich aber mal ne Aufgabe, am Wochenende nach Nürnberg rein und und beim Leia Store ausprobieren. Wenn jemand noch eine andere Idee hat, für die wäre ich immer offen. 

Eine Frage ist mir aber jetzt noch eingefallen, Welches Makroobjektiv (kann gerne auch analog sein) wäre zusammen mit der SL oder SL2 zu empfehlen.

Danke für alle bis jetzt beantworteten Fragen

HP

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb thowi:

Hallo,

so könnte man es sagen. Vorteil wäre, Du hättest mit dem SL-System eine Lösung, die auf der Höhe der Zeit ist. Neben den Varios zur SL gibt es auch richtig schnieke Festbrennweiten.  Wenn R Gerödel vorhanden ist, dann noch ein R Adapter dazu und los gehts. Apropos R: Auch hier konnte man einige tausende weg sein. Das R-System war kein Billigeimer.

Was die Benutzung von Filtern als Optikschutz angeht, kann ich Holger nur beipflichten. Schutzfilter nutze ich quasi nur da, wo es wirklich dreckig werden kann oder wo eine Gefahr für die Optik besteht (z.B. Flugsand).  Ansonsten nutze Gegenlichtblende und Objektivdeckel. Meine Optiken haben nach Jahren nicht eine Macke in der Optik.

Lass das mit dem DMR sein und schau Dich nach einem modernen System um. Leica ist hier, auch im Vergleich zu den Mitbewerbern wie zum Beispiel Nikon, Sony und Hasselblad sehr gut aufgestellt. 

Gruß
Thomas

Ich kann nur sagen APO Modul System

(Auch hier würden mich Beispielaufnahmen mit einer SL / SL2 interessieren)

HP

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat der Leica-Adapter R auf L eigentlich Springblende?

 

wenn nein und es "nur" um die Adaption der alten R-Optiken geht, ginge es auch preiswerter, und zwar deutlich. 
 

was mich mittlerweile wirklich an Leica stört, ist die träge Reaktion auf Fehler und Unzulänglichkeiten in der Firmware verschiedener Kamerasysteme. 
 

die SL2 ist ganz gut geworden, nun fehlt noch der Feinschliff. Das System hat es verdient mit Priorisierung zur Reife getrieben zu werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Similar Content

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy