Jump to content
Breisgau

Teleobjektiv für R 7

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo zusammen,

ich überlege, wieder zur analogen Photographie zurückzukehren und mir deshalb eine Leica R 7 anzuschaffen.

Welches Teleobjektiv ist denn zu empfehlen? Die günstigen 200er sollen ja nicht so gut und auch nicht von Leica sein.

Vielen Dank für Eure Antworten.

M. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apo-Telyt 3,4 / 180mm auf jeden Fall

Dann je nach Anwendung

und das Apo-Elmarit 2,8 / 100mm Macro

1,4 / 80 für softe Portraits

2,0 / 90 Apo oder als letzte nicht -Apo-Version für schärfere Portraiots

Dann das Modul-System komplett für's Wildleben

Die Schnellschuss-Objektive 400 und 560 6,8 wenn man schon dabei ist

350er soll auch nicht schlecht sein

Insgesamt kann man nichts falsch machen bei Teles: 135er wenn's Geld knapp ist

am besten die ganze Palette, dann ist man für alles gerüstet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, 80/ 90 mm Brennweite fallen bei mir in die Kategorie mittellange Brennweite.

bei 180 gehen das genannte 3,4/180, das 2,8/ 180 Version II ab 1979. Letzteres gefällt mir ab Blende 4 sehr gut. Es liegt besser in der Hand und die Abbildungsleistung ist über das ganze Bild sehr gleichmäßig.

Die beiden Tele 4/250 und 4,8/350 ( Version je ab 1980) haben nahezu die gleiche Leistung auf dem Niveau der damaligen Zeit eben. Keine großen Kontrastwunder. Aber relativ günstig

zu bekommen. Die damaligen Neupreise waren eine Hausnummer!

Wenn du richtig viel Geld ausgeben willst: Apo elmarit 180, Apo Telyt R 4/280( mit das beste Objektiv überhaupt), eigentlich alle Apo Linsen.

Aber wenn man so viel Geld für die analoge Arbeit hinlegt, sollte man sich sicher sein, dass man es wirklich will.

Zum Start ( und eigentlich danach ebenso) reichen die erstgenannten.

Aber vielleicht benennst du deine favorisierte Brennweite.

 

Edited by R-ler

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Die günstigen 200er" kenne ich gar nicht..event. meinen Sie das Vario-Elmar-R 4,0/80-200, was aber auch recht gut ist.

APO-Telyt 3,4/180 sehr gut und günstig

APO-Elmarit-R 2,8/180 noch besser, aber auch viel teurer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke mit den günstigen 200er meint er die Varios 4,5 / 80-200, 4,5/75-200, 4/70-210 (welches lange als sehr gut galt und ist).

Die Nachfolger sind eben oftmals eine Steigerung in Leistung und Preis.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jahrelang an meiner R 6.2 und R 9 (plus DMR) das Apo-Elmarit R 2,8/180 mm benutzt und falls es wirklich einmal nötig war, den 2 x Konverter angesetzt. Es gab für mich nichts zu meckern. Übrigens, das 2,8/100er hatte ich auch und das war absolut erste Wahl. Ich kann beide - oder alle drei - nur empfehlen

MfG Dieter, inzwischen allerdings mit Q2 on tour

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 16 Stunden schrieb Holger1:

APO-Telyt 3,4/180 sehr gut und günstig
APO-Elmarit-R 2,8/180 noch besser, aber auch viel teurer

 

vor 1 Stunde schrieb Hans-Dieter Gülicher:

Ich habe jahrelang an meiner R 6.2 und R 9 (plus DMR) das Apo-Elmarit R 2,8/180 mm benutzt und falls es wirklich einmal nötig war, den 2 x Konverter angesetzt. Es gab für mich nichts zu meckern. Übrigens, das 2,8/100er hatte ich auch und das war absolut erste Wahl. Ich kann beide - oder alle drei - nur empfehlen

Schließe mich den beiden Vorrednern an.
Das 2,8/180er ist eine Wucht - und kann gut mit dem 2xApo-Telekonverter betrieben werden.
Zum 100er Apomacro wäre noch zu ergänzen, daß es heute ebenfalls  - wie das 180er Telyt - vergleichsweise günstig zu haben ist.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 28. Oktober 2019 um 11:23 schrieb Breisgau:

Welches Teleobjektiv ist denn zu empfehlen? Die günstigen 200er sollen ja nicht so gut und auch nicht von Leica sein.

im Breisgau:
https://www.ebay.de/itm/Apo-Macro-Elmarit-R-1-2-8-100-incl-STA-1-E60-ROM-OVP-1-Jahr-Gewahr/352830101607?hash=item5226501867:g:mh8AAOSwoI5dMYHe
https://www.ebay.de/itm/Leica-Vario-Elmar-R-1-4-70-210-mm-E60-OVP-1-Jahr-Gewahr/123948529430?hash=item1cdbe87716:g:PSsAAOSwihxdMb9z
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

wenn man sich für das APO-Elmarit 1:2,8/ 180mm entscheidet, wäre es wichtig zu wissen, dass es von der Optik zwei Modelle gibt. An der modellgepflegten Variante ist u.a. die Hinterlinse weiter in die Fassung verschoben worden um den APO-Extender 1,4 verwenden zu können. Dies ist bei dem ersten Modell nicht möglich.

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Am 28.10.2019 um 11:23 schrieb Breisgau:

... Welches Teleobjektiv ist denn zu empfehlen? Die günstigen 200er sollen ja nicht so gut und auch nicht von Leica sein. ...

jetzt wäre der Begriff "nicht so gut" zu definieren. Wenn man Linien zählt, sicherlich nicht. Geht es hingegen um die bildmäßige Fotografie, sind auch die älteren Varios durchaus noch zu gebrauchen. 

Es stimmt das die älteren Varios wie das Vario-Elmar R 1:4,5 / 80-200mm, das Vario-Elmar R 1:4,5/ 75-200mm und das Vario-Elmar R 1:4/ 70-210 mm ihren Ursprung bei Minolta haben. Das letzte Vario-Elmar R 1:4/ 80-200mm wurde hingegen bei Kyocera hergestellt, ist jedoch nicht identisch mit dem Zeiss Vario-Sonnar T* 1:4/ 80-200mm. Die Minoltas waren damals zu ihrer Zeit durchaus State of the art und das letztgenannte Vario ist. wie R-Ler schon sagte, immer noch gut. Eine sehr gute Optik, die ich selbst verwende. Mit 1020 Gramm Gewicht ist das Vario-Elmar 1:4/ 80-200mm jedoch kein Leichtgewicht und trägt an den älteren R-Gehäusen schon mächtig auf. Ich setze es daher vorwiegend lieber an der R9 ein, was aber ein persönlicher Eindruck ist. Die Kyocera-Rechung erkennt man daran, dass es als einziges der 80-200er als Zweiring-Vario ausgelegt ist. Zu beachten wäre, dass es von der Optik, wie beim APO-Elmarit 1:2,8/ 150mm zwei Varianten gibt. Zu erkennen sind die beiden Varianten u.a. daran, dass die Modellpflege über Unendlich hinaus zu Fokussieren ist. 

Zu erwähnen wäre noch, dass es bei den Varios zudem noch das Vario-APO-Elmarit R 1:2,8/ 70-180mm und das Vario-Elmar R 1:4,2/ 105-280mm gibt. Beide liegen jedoch im sehr gehobenen Preissegment. 

Neben den hier genannten 180ern wäre vielleicht noch das Leica Elmar 1:4/ 180mm zu nennen. Es wird oft verkannt und ist daher relativ günstig zu haben. Vielleicht eine Alternative wenn man eine Festbrennweite in diesem Bereich sucht und f4 als Anfangsöffnung ausreichend erscheint? Das APO-Elmarit 1:2/ 180mm lasse ich jetzt einmal außen vor.

Vielleicht helfen Dir als erste Orientierung einmal die Puts Kolumnen, die ich hier einmal veröffentlicht habe? Nicht alles für bare Münze halten was Herr Puts so schreibt, aber als erste Grundlage sollte es von Nutzen sein. Die Beiträge sind quasi nach Objektivgattungen sortiert. Also einfach einmal durch den Thread scrollen. 

Ansonsten ist zu den o.g. Objektiven über die Jahre eine Menge wissenswertes geschrieben worden, was man zusätzlich zu diesem Thread hier, über die Suchfunktion findet. 

Viel Spaß beim schmökern.

Gruß
Thomas

P.S.: Deine PM ist beantwortet. 

Edited by thowi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 12 Minuten schrieb Apo-Elmarit:

Korrekt, aber der 2x Apokonverter funktioniert bei beiden Versionen.

klar tut der 2x Extender dies, jedoch kam es auf den Hinweis zum 1.4x Extender an und der geht, wie Du richtig bestätigst, nur an der zweiten Version des APO-Elmarit. 😃

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb thowi:

Hallo,

klar tut der 2x Extender dies, jedoch kam es auf den Hinweis zum 1.4x Extender an und der geht, wie Du richtig bestätigst, nur an der zweiten Version des APO-Elmarit. 😃

Gruß
Thomas

Ja, aber mit dem 1,4er käme ich nur bis 250.
Wenn ich jetzt neu investieren müßte, würde ich die 180 auslassen.
Es käme für mich folgende Kombination in Betracht: 2,8/100 + 4/280 + 2x Konverter.  
Damit wären dann 100, 200, 280 und 560 abgedeckt. 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Minuten schrieb Apo-Elmarit:

Ja, aber mit dem 1,4er käme ich nur bis 250. Wenn ich jetzt neu investieren müßte, würde ich die 180 auslassen. Es käme für mich folgende Kombination in Betracht: 2,8/100 + 4/280 + 2x Konverter. Damit wären dann 100, 200, 280 und 560 abgedeckt. 
 

durchaus ein denkbarer und gangbarer Weg. 😃

Gruß
Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Vielen Dank Euch allen für die vielen kundigen und fundierten Kommentare und Hinweise! Da habe ich ja einiges abzuarbeiten.

Ich will mir Zeit lassen!

Aber nochmals vielen Dank, das ist auf jeden Fall sehr hilfreich!

 

Beste Grüße,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoffentlich møchte ich  Englisch schreiben:

In my experience ,the apo telyt180 gives excellent results  at longer distances, and competes favourably with my Angenieux Apochromatic 180 f.2,3, but my late model (Kyocera) f4 vario elmarit 80-200 has the additional ability to focus very close and does well. No idea about prices, but both are smooth and solidly built and  deserve a place among the better optics in this range.

p.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich einfach.

Kleiner Geldbeutel :  Vario 4/ 70-210

mit etwas Glück inder Zwischenstufe das Elmarit R 2,8/180 Vers. II

mittlerer Geldbeutel: Vario 4/ 80-200, Apo Telyt 3,4/180 , Telyt R 4/250 II ( in der Reihe das Leistungsschwächste)

alles andere optional

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

nun, das 2,8/280 hatte zwar mal einen Einstiegspreis von ca. 6.000 Euro,
dürfte aber heute schon für die Hälfte zu haben sein.
Man hat dann natürlich eine absolute Spitzenoptik, auch nach heutigem Maßstab.

Was hier noch nicht erwähnt wurde ist das  R Vario 1:4,2 105/280mm welches 
ebenfalls eine fast unschlagbare Bildqualität abliefert.

Diese Optiken werden wohl jetzt nach erscheinen der LEICA SL 2 mit Wackeldackel an Sensor
ganz schnell wieder sehr interessant werden. Eben so der neue Kontrast AF der es möglich machen
wird diese Optiken fast ohne Einschränkungen zu benutzen

Also bei Bedarf schnell kaufen, da sind wohl Preissteigerungen von 50% zum jetztigen
Schleuderpreis nicht völlig abwegig,

Gruß

Horst
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy