Jump to content
hanskb

Hüttenwanderung mit 2 Objektiven - welche mitnehmen?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Hallo,

liebe Freunde der Luxus-Probleme: ich bin demnächst für 2 Wochen auf einer Bergtour von Hütte zu Hütte unterwegs und kann (gewichtsmäßig) neben meiner M maximal 2 Objektive mitnehmen. Zur Auswahl stehen: Elmar-M 3.8/24mm, Biogon C 2.8/35mm, Elmar-M 2.8/50mm und Elmar-C 4/90mm. Ich tendiere zur Kombination 24 + 50mm, bin aber nicht sicher, ob mir manchmal die 35mm, ein anderes Mal ein leichtes Tele fehlen werden. Was würdet Ihr mir raten? Ich weiß - Luxus-Pobleme, aber ich will dieses Mal unbedingt die M mitnehmen.

Danke,

Hans-Jürgen :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

24+50  wäre ganz klar meine Kombi...aber mach Dich darüber nicht verrückt. Du kannst auch mit nur nem 24er oder 35er oder 50er wahnsinns Bilder machen. Und wenn man keine Bildidee hat, helfen auch andere Brennweiten nicht weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich gern extreme Winkel mag, dann den weitesten Winkel mitnehmen. Bin ich der Personen Typ, dann etwas länger - das 50er. Wenn ich Details mag, dass 90er. Würde für eine Wanderung eher eine Variante wählen. Sprich Dein 35er. Dann bist Du gedanklich absolut frei - musst gar nicht wechseln und für zwei Brennweiten Motive suchen/finden. Hab für ähnliche Unternehmungen ein 40er Summicron. Sehr leicht und schöne Farben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, hanskb said:

Ich tendiere zur Kombination 24 + 50mm

Würde ich auch sagen. Es hängt aber wirklich von den Verhältnissen im realen Landschaft ab. Ich hab in 2016 ein Trek durch die Anden gemacht, hab da ein Photo mit Elmar-M 50 gemacht, unglaublich scharf übrigens (zwar mit MM10), wovon ich immer wieder denke dass es mit 28mm gemacht sei. Das ist etwas was ich mit den Alpen in Europa noch nie erfahren habe. Ein 24mm wäre für den Anden zu weit nach meiner Meinung.

Der Elmar-M 50mm würde ich sowieso mitnehmen, das Gewicht fühlst du nicht und es ist für Landschaft unglaublich gut.

Edited by otto.f

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb hanskb:

...

Den Bergen nahe sein, um sie dann mit Weitwinkel wieder in die Ferne zu rücken?
Seit Jahren kommen auf meinen Hüttentouren die Brennweiten 35 und 90mm mit, resp. an der M8 28 und 75mm.
Für Aufnahmen in der Dämmerung, in dunklen Tannenwäldern und Innenaufnahmen in Bergkapellen und Hütten allerdings etwas lichtstärkere Varianten, die gewichtsmäßig mehr zulangen.
Wegen der Hitze im letzten Jahr wurde eine 2. Wasserflasche wichtiger als ein Wechselobjektiv, weshalb ein 35mm-Objektiv (43mm an der M8) genügen musste.
Besonders schöne Touren werden gerne wiederholt, dann ist man bei Motiv- und Objektivwahl gleich viel entspannter.😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 14 Stunden schrieb hanskb:

Bergtour von Hütte zu Hütte [...] neben meiner M maximal 2 Objektive mitnehmen. [...] Was würdet Ihr mir raten?

Ich habe kürzlich eine knapp dreiwöchige Hochgebirgswanderung unternommen. Anders als
du habe ich mich nicht auf zwei Brennweiten beschränkt. Ich habe gerade eben mal im
Lightroom ausgelesen, mit welcher Brennweite ich wie oft augelöst habe:

21 mm

37%

28 mm

22%

35 mm

11%

50 mm

20%

90 mm

10%

Was bedeuten diese Zahlen für dich? Vermutlich nicht viel, denn ich kenne deine Lieblingsmotive
und sonstigen fotografischen Vorlieben ebenso wenig wie du meine. Aus diesem Grunde halte ich
es auch nicht für sinnvoll, dir eine Empfehlung abzugeben, denn nur du weißt aus deiner Erfahrung
heraus, die ich angesichts der Ausrüstung voraussetze, was und wie du fotografierst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Apo-Elmarit:

(Ich selbst komme immer mit dem 90er aus)

Das ist mir vollkommen unverständlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

24-50-90 ;) Ich weiß drei, aber das ist doch schöne an der M, dass die nix wiegen.

kommt aber drauf an, was du magst. Früher habe ich viel mit 35-90 gemacht (hatte auch nur die 2 Objektive). Heute wäre mir 35 nich wetiwinklig genug. Wenns nur 2 sein drüfen, dann würde ich wahrscheinlich 24-50 nehmen. Man kann ja auch immer ein bisschen croppen, wenns sein muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer nicht weiß, welche Brennweiten er braucht, sollte sich des Smartphones bedienen oder ein Q2 kaufen.

Ansonsten: 24 und 90 um die größte Brennweitenspreizung zu erhalten. Der Rest ist croppen...

 

Noch ein Wort zu manchen Äußerungen hier: Einen starken Vordergrund ins umgebende Bergpanorama zu setzen hat nichts damit zu tun, die Berge in die Ferne zu rücken und ein 90er bringt gerade mal eine konzentrierte Sicht und hat wirklich keinerlei Telewirkung. Die Gemse bleibt ein Punkt im Geröllfeld.

Edited by halo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon einmal besten Dank für die zahlreichen hilfreichen Hinweise. Das kleine 50er werde ich wohl mitnehmen. Beim 24er bin ich nicht sicher, ob die WW-Wirkung nicht zu stark sein wird. Andererseits erlaubt das 35er vielleicht nur Ausschnitte. Zum Gebiet: ich will vom Oberalppass in Richtung Andeer über den Hauptkamm. Dabei komme ich durch einige enge Täler (24er wohl ideal) und über Grate mit - hoffentlich - toller Fernsicht. Vielleicht doch beide, 24 + 35, mitnehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Frage habe ich mir schon x-mal gestellt.

24mm habe ich immer dabei. Habe ich 90mm im Gepäck, hätten auch 50mm gereicht. Meine Erfahrung ist, dass sich die 90mm meist nicht lohnen. Für den Fall der Fälle muss ggf. ein Ausschnitt aus dem 50er reichen.

Fazit: 24 + 50 = 100%!

Ich wünsche Dir vor allem gutes Wetter auf der Tour.

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb walle:

Ich habe kürzlich eine knapp dreiwöchige Hochgebirgswanderung unternommen. Anders als
du habe ich mich nicht auf zwei Brennweiten beschränkt. Ich habe gerade eben mal im
Lightroom ausgelesen, mit welcher Brennweite ich wie oft augelöst habe:

21 mm

 

37%

 

28 mm

 

22%

 

35 mm

 

11%

 

50 mm

 

20%

 

90 mm

 

10%

 

Was bedeuten diese Zahlen für dich? Vermutlich nicht viel, denn ich kenne deine Lieblingsmotive
und sonstigen fotografischen Vorlieben ebenso wenig wie du meine. Aus diesem Grunde halte ich
es auch nicht für sinnvoll, dir eine Empfehlung abzugeben, denn nur du weißt aus deiner Erfahrung
heraus, die ich angesichts der Ausrüstung voraussetze, was und wie du fotografierst.

Ich schaue auch oft im LR nach, wie oft ich mit welcher Brennweite draussen war. Aber die Statistik ist dadurch verfälscht (ich meine nur meine Statistik), dass ich auf Grund irgendwelcher Überlegungen am Morgen entscheide, z.B. das 50mm mitzunehmen. Jetzt fliesst halt das 50mm den ganzen Tag in die Statistik, auch wenn ich mir diesen ganzen Tag lieber das 28mm gehabt hätte. Es sei denn ich trage immer 5 Objektive im Rucksack mit (dann würde ich aber lieber das 24-70mm und die Canon mitnehmen). Jedenfalls habe ich sowieso nur die M10 dabei und so stellt sich mir das Problem auch laufend. Für die Berge denke ich: Je näher ich dran bin, desto mehr Weitwinkel wünsche ich mir und desto weiter weg, desto weniger Weitwinkel (aber kaum ein Tele). Vor einem Jahr war ich einen Tag am Eigertrail und hatte offenbar 3 Objektive dabei: Und das sah so aus:

 

Bei 2 Linsen wären das problemlos 24mm und 50mm.

Edited by M10 for me

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich ist es ganz leicht: 24mm für die atemberaubenden Panoramen und 90mm für die Details. Und der Rest zwischen 24 und 90 entsteht durch das Zuschneiden der Bilder, die man mit dem 24mm Objektiv gemacht hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Apo-Elmarit:

Konzentration auf das Wesentliche!

Siehst Du. Ein 90er *alleine* wäre für mich vollkommen uninteressant, gerade bei einer Bergwanderung mit tollen Ausblicken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

24 + 50 ist nicht nur für Bergwanderungen 'ne richtig gute Kombination. Ich nehme allerdings auch immer noch ein kleines 90er mit (Elmar 3-Linser oder Rokkor-M 90mm), das Elmarit-M 2,8/90 oder gar ein Summicron 90 ist mir da schon zu schwer.

Grüße, Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...