Jump to content

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

vor 11 Stunden schrieb Bernd1959:

Diese Kameras funktionieren mehr als einwandfrei. Schade das man in dieser Größe keine APS-C Kamera bauen kann. Dann könnte man den Rest von seinem Gerödel getrost in die Vitrine stellen. Ein Griff und auf gehts zur Weltreise. Von 25-1200mm, von einem Zentimeter bis Unendlich. ;) Bei Tag und Nacht (mit Stativ :D)

Ich kann mir schon vorstellen, dass so eine Allzweckwaffe Spaß macht. Warum hat man sie nicht wetterfest gemacht. Leider sind die „Leistungsbeweise“ überhaupt nicht aussagekräftig in dieser Auflösung. Ich befürchte körnigen Himmel schon bei gutem Licht und Grund-ISO. CA ist heutzutage hoffentlich im Griff. Schöne Beugungsscheibchen kann man bei Zooms dieser Spanne auch nicht erwarten. Einen Preis zahlt man halt immer. Ansonsten wird es schwer und richtig teuer. Man muss halt wissen, was jeweils im Vordergrund steht - das Bild zu erwischen und keine Objektive wechseln zu müssen, oder die Freude am perfekten Bild mit schönem Bokeh und fein abgestufter Dynamik. Bei der Reisefotografie muss man sich dann je nach Situation entscheiden - reist man, um zu fotografieren, weitgehend selbstbestimmt, mit Muße, oder ist man unterwegs um des Reisens willen und fotografiert ab und zu für die Erinnerung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb gerd_heuser:

 

 

Hier ein Bild mit der Lumix, out of the box.

Da ist kein übertriebenes Magenta zu sehen, der rote Kalahari Sand kommt sehr natürlich.

Übrigens war der Nashornbulle drauf und dran unseren LandCruiser umzuschmeißen.

so wisse denn: hast du eine Lumix kommt der Bulle :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb EUSe:

Ich kann mir schon vorstellen, dass so eine Allzweckwaffe Spaß macht. Warum hat man sie nicht wetterfest gemacht. Leider sind die „Leistungsbeweise“ überhaupt nicht aussagekräftig in dieser Auflösung. Ich befürchte körnigen Himmel schon bei gutem Licht und Grund-ISO. CA ist heutzutage hoffentlich im Griff. Schöne Beugungsscheibchen kann man bei Zooms dieser Spanne auch nicht erwarten. Einen Preis zahlt man halt immer. Ansonsten wird es schwer und richtig teuer. Man muss halt wissen, was jeweils im Vordergrund steht - das Bild zu erwischen und keine Objektive wechseln zu müssen, oder die Freude am perfekten Bild mit schönem Bokeh und fein abgestufter Dynamik. Bei der Reisefotografie muss man sich dann je nach Situation entscheiden - reist man, um zu fotografieren, weitgehend selbstbestimmt, mit Muße, oder ist man unterwegs um des Reisens willen und fotografiert ab und zu für die Erinnerung.

Die Frage zur Wetterfestigkeit habe ich mir natürlich auch schon gestellt. Eigentlich schade, das man das bei dieser Kamera zu diesem Preis nicht gebacken bekommt. Zumal z.B. die FZ300 wenigstens das Siegel der Staubdichtigkeit und Spritzwasserschutz hat. Nicht ganz unwichtig bei Panasonic Produkten. Hier und da wünscht man sich vielleicht eine bessere technische Qualität, was immer man persönlich darunter auch verstehen will, aber Grundsätzlich bleibt fest zu halten das diese Kameras die Universellsten sind die es gibt. Es gibt bisher kein einziges Motiv das meiner Kreativität und Phantasie durch diese Art von Kamera vorenthalten bliebe. Die Befürchtung mit dem körnigen (verrauschten) blauen Himmel besteht selbst bei noch kleineren Sensoren nicht. So zu mindest meine Erfahrung bei nahezu deaktivierter Rauschunterdrückung in JPG. 

Du siehst, da rauscht kein blauer Himmel ;)

Zum 50sten: Mondlaufbahn im Zeitraffer.

Diese  Kameras sind ein tolles "Spielzeug" für Kreative. Man sollte sich aber den Spass durch Technikdiskussionen nicht verleiten lassen. Wen interessieren die schon in unserem "fotografischen" Umfeld. Kommt doch leider all zu oft vor. 

LG Bernd

 

Edited by Bernd1959

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Bernd1959:

Die Frage zur Wetterfestigkeit habe ich mir natürlich auch schon gestellt. Eigentlich schade, das man das bei dieser Kamera zu diesem Preis nicht gebacken bekommt. Zumal z.B. die FZ300 wenigstens das Siegel der Staubdichtigkeit und Spritzwasserschutz hat. Nicht ganz unwichtig bei Panasonic Produkten. Hier und da wünscht man sich vielleicht eine bessere technische Qualität, was immer man persönlich darunter auch verstehen will, aber Grundsätzlich bleibt fest zu halten das diese Kameras die Universellsten sind die es gibt. Es gibt bisher kein einziges Motiv das meiner Kreativität und Phantasie durch diese Art von Kamera vorenthalten bliebe. Die Befürchtung mit dem körnigen (verrauschten) blauen Himmel besteht selbst bei noch kleineren Sensoren nicht. So zu mindest meine Erfahrung bei nahezu deaktivierter Rauschunterdrückung in JPG. 

Du siehst, da rauscht kein blauer Himmel ;)

Mondlaufbahn im Zeitraffer.

Diese  Kameras sind ein tolles "Spielzeug" für Kreative. Man sollte sich aber den Spass durch überzogene Technikdiskussionen nicht verleiten lassen. Kommt leider all zu oft vor.

LG Bernd

 

Für mich liegt eine Konkurrenz zu sowas beispielsweise in einer Pana G9 MFT mit 12-60er f/2.8-4 oder 12-100 f/4, Ausbau unendlich, Olympus dto., obwohl  die Em1II aus unerfindlichen Gründen weniger Detail im Vergleich zu zeigen scheint - Schärfungseinstellungen im Test vermasselt? Besitzer mögen mir hier gern widersprechen.

Das kostet dann aber auch doppelt so viel und bringt einige hundert Gramm mehr in die Hand. Es hängt auch davon ab, welche Objektive man schon hat. Vorteil gegenüber z.B. einer CL ist die Stabilisierung beider Varianten MFT und VLux.

Edited by EUSe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb EUSe:

Ich kann mir schon vorstellen, dass so eine Allzweckwaffe Spaß macht. Warum hat man sie nicht wetterfest gemacht. Leider sind die „Leistungsbeweise“ überhaupt nicht aussagekräftig in dieser Auflösung. Ich befürchte körnigen Himmel schon bei gutem Licht und Grund-ISO. CA ist heutzutage hoffentlich im Griff. Schöne Beugungsscheibchen kann man bei Zooms dieser Spanne auch nicht erwarten. Einen Preis zahlt man halt immer. Ansonsten wird es schwer und richtig teuer. Man muss halt wissen, was jeweils im Vordergrund steht - das Bild zu erwischen und keine Objektive wechseln zu müssen, oder die Freude am perfekten Bild mit schönem Bokeh und fein abgestufter Dynamik. Bei der Reisefotografie muss man sich dann je nach Situation entscheiden - reist man, um zu fotografieren, weitgehend selbstbestimmt, mit Muße, oder ist man unterwegs um des Reisens willen und fotografiert ab und zu für die Erinnerung.

Staub-und Spritzwasserschutz a la FZ 300 wäre bereits bei der FZ 1000 II fällig gewesen. So bleibt es für die FZ 300 b.a.w. als Alleinstellungsmerkmal, schade, aber ist nun mal so wie es ist. Man muß nicht alles verstehen.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb C Lei Lux:

Staub-und Spritzwasserschutz a la FZ 300 wäre bereits bei der FZ 1000 II fällig gewesen. So bleibt es für die FZ 300 b.a.w. als Alleinstellungsmerkmal, schade, aber ist nun mal so wie es ist. Man muß nicht alles verstehen.   

Ich finde es eigentlich nicht so wichtig. Ganz wasser- und staubdicht wird es sowieso nicht, es gibt ggf. auch Hüllen dafür.  VLux und MFT sind auch wieder zwei verschiedene paar Schuhe. Mir persönlich ist wichtig, wie es sich anfühlt in der Hand und wie einem der Sucher liegt. das muss man im Laden ausprobieren.

Wäre ich ein Krösus, würde ich mir eine Q2, Vlux und ein gutes MFT-System anschaffen bzw.pflegen, alles andere weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 1 Stunde schrieb EUSe:

Wäre ich ein Krösus, würde ich mir eine Q2, Vlux und ein gutes MFT-System anschaffen bzw.pflegen, alles andere weg.

Ich würde fast wetten, wenn Du alles verkaufst, was Du jetzt hast, könntest Du das ohne Aufzahlung machen und für den Rest in den Urlaub fahren.

Und da ich offensichtlich in meinem Alter weich in der Birne werde, frage ich mich gerade ob VLux oder MFT (Panasonic).

Ich und MFT.  Da war ich schonmal, vor 10 Jahren, gleich angefangen mit der ersten G1, dann GF1, E-PL2 usw. Bis Fuji auftauchte. 

Ich werd noch bekloppt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb EUSe:

Ich finde es eigentlich nicht so wichtig. Ganz wasser- und staubdicht wird es sowieso nicht, es gibt ggf. auch Hüllen dafür.  VLux und MFT sind auch wieder zwei verschiedene paar Schuhe. Mir persönlich ist wichtig, wie es sich anfühlt in der Hand und wie einem der Sucher liegt. das muss man im Laden ausprobieren.

Wäre ich ein Krösus, würde ich mir eine Q2, Vlux und ein gutes MFT-System anschaffen bzw.pflegen, alles andere weg.

Handling und Sucher sind auch für mich wichtig. Davor hat allerdings die BQ absoluten Vorrang. Sensorbedingte Unterschiede müssen insgesamt gesehen passen, was bei meinem kleinen Fuhrpark gegeben ist, aber an die BQ einer "Q" kommt keine ran. Trotzdem, meine "Q"-Variante ist GX80 + DG-Leica 15mm f 1,7.  

Konnte die Tage anl. einer Pana-Präsentation mit einer FZ 1000/II (V-Lux 5 bgl.) ausgiebig fotografieren, dto mit einer FZ 300, beide sind mir letztlich aber zu groß. Meine kompakte Mini- Bridge C-Lux* - liefert überraschend sehr gute Ergebnisse. Für Innenaufnahmen nutze ich noch die D-Lux 109 und so belasse ich alles im Kompakt-Segment. Kompakt war auch der Grund für einen Wechsel von DSLR auf MFT und begann seinerzeit mit der Lumix G1. 

Edited by C Lei Lux

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb jmschuh:

Ich würde fast wetten, wenn Du alles verkaufst, was Du jetzt hast, könntest Du das ohne Aufzahlung machen und für den Rest in den Urlaub fahren.

Da kannst Du Recht haben. Bisher habe ich auf die Kompatibilität der Anschlüsse gesetzt, wollte z.B gern M- und R-Objektive weiterverwenden. Die kriegst Du zu guten Preisen so schnell nicht wieder, anderes nicht los. Ich sehe es als Werkzeugkasten. Ich habe mich verändert und meine Bedürfnisse, das kann auch wieder passieren. Inzwischen ist mir angesichts der Kameraüberlegungen der Gedanke an den gebuchten Urlaub zum Horror geworden.

Edited by EUSe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb jmschuh:

Ich würde fast wetten, wenn Du alles verkaufst, was Du jetzt hast, könntest Du das ohne Aufzahlung machen und für den Rest in den Urlaub fahren.

Und da ich offensichtlich in meinem Alter weich in der Birne werde, frage ich mich gerade ob VLux oder MFT (Panasonic).

Ich und MFT.  Da war ich schonmal, vor 10 Jahren, gleich angefangen mit der ersten G1, dann GF1, E-PL2 usw. Bis Fuji auftauchte. 

Ich werd noch bekloppt.

So gesehen bist Du nicht der Einzige der ins Grübeln kommt. :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bernd1959:

 Die Befürchtung mit dem körnigen (verrauschten) blauen Himmel besteht selbst bei noch kleineren Sensoren nicht.

 

 

 

Tja. Zuerst bin ich fremdgegangen als ich mir eine Kamera für Namibia und Wildtierfotografie zulegen wollte. Die Leicas wären für lange Brennweiten in der Tat zu voluminös geworden, denn ich war nicht nur zum Fotografieren da unten. Und auch irgendwie zu schade. Also: Die Papierform ließ zu einer Nikon P900 greifen. Um mit der Kamera vertraut zu werden tobte ich mich im örtlichen Tierpark aus. Unterirdisch! Sofort wieder verkauft und reumütig zu irgendwas mit Leica Label zurückgekehrt. Und ich habe es nicht bereut. Nix verrauschter Himmel mehr.

Die Frage wurde aber immer noch nicht beantwortet: Was kann die Leica besser als die Lumix, was den Mehrpreis rechtfertigt. Wenn ich nur LEICA vorne auf der Kamera stehen haben will, nehme ich die SL.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb gerd_heuser:

 

Die Frage wurde aber immer noch nicht beantwortet: Was kann die Leica besser als die Lumix, was den Mehrpreis rechtfertigt. 

Nichts. :D Wenn doch alle Fragen so leicht zu beantworten wären.

2014 habe ich mich aber ganz bewußt für die D109 statt der LX100 entschieden. Damals gab es aber auch noch gute Gründe dafür. Vollversion von LR; längere Garantie; schöneres Design; und ein sehr guter Service seitens von Leica. Heute sind die Kameras nur teuerer geworden ohne jeglichen Gegenwert. Eher das Gegenteil: so wurde die D7 von Panasonic (LX 100 II) bereits im Dezember 2018 mit einer Softwareaktualisierung versehen, die D7 seit Erscheinen bis heute nicht. Wenn das die Regel ist, hätte man an einer originalen Panasonic sogar mehr. 

LG Bernd

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Bernd1959:

Nichts. :D Wenn doch alle Fragen so leicht zu beantworten wären.

2014 habe ich mich aber ganz bewußt für die D109 statt der LX100 entschieden. Damals gab es aber auch noch gute Gründe dafür. Vollversion von LR; längere Garantie; schöneres Design; und ein sehr guter Service seitens von Leica. Heute sind die Kameras nur teuerer geworden ohne jeglichen Gegenwert. Eher das Gegenteil: so wurde die D7 von Panasonic (LX 100 II) bereits im Dezember 2018 mit einer Softwareaktualisierung versehen, die D7 seit Erscheinen bis heute nicht. Wenn das die Regel ist, hätte man an einer originalen Panasonic sogar mehr. 

LG Bernd

 

Die Garantie ist aber immer noch länger, oder? Und die Ersatzteilversorgung auch, oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb gerd_heuser:

Sofort wieder verkauft und reumütig zu irgendwas mit Leica Label zurückgekehrt.

Damit meinst Du dann die FZ1000II?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb jmschuh:

Die Garantie ist aber immer noch länger, oder? Und die Ersatzteilversorgung auch, oder nicht?

Von einer längeren Garantie, damals 3 Jahre, war in Verbindung mit dem Fehlen der LR-Vollversion, wurde ja auf Abo umgestellt,  nichts mehr zu lesen. Sind wohl inzwischen die üblichen 2 Jahre.  Ersatzteilversorgung ist hoffentlich noch länger gewährleistet.

https://de.leica-camera.com/Garantiebedingungen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb EUSe:

Da kannst Du Recht haben. Bisher habe ich auf die Kompatibilität der Anschlüsse gesetzt, wollte z.B gern M- und R-Objektive weiterverwenden. Die kriegst Du zu guten Preisen so schnell nicht wieder, anderes nicht los. Ich sehe es als Werkzeugkasten. Ich habe mich verändert und meine Bedürfnisse, das kann auch wieder passieren. Inzwischen ist mir angesichts der Kameraüberlegungen der Gedanke an den gebuchten Urlaub zum Horror geworden.

Ich finde die neue Sigma ganz interessant; abgedichtet, M Adapter für ein oder zwei vorhandene M Optiken und noch ein (bestimmt bald folgendes) Universalzoom. Klappdisplay nutze ich z.B. mit der FujiX70 sehr gern. Meine Versuchung ist derzeit eh, den M Optik Park etwas zu verringern. Die M bleibt mit einem 35er/50er  Summilux und dem 90er. Ich lese hier immer viele Wünsche zum Thema universelle Kamera. Vielleicht ist das auch einfach der klassische Weg der Veränderungen der eigenen Bedürfnisse. Und den muss/darf man einfach gehen. Das immer für ewig Passende (trifft mich selbstverständlich uneingeschränkt auch:)) ist vielleicht eine dauerhafte Illusion. Der Erkenntnisstand - gar nicht ständig zu fotografieren und mit einer Brennweite auch mal andere Bildwinkel zu gestalten - mit guter Bildqualität gelingt mir derzeit sehr gut mit der Q. Daher will ich die Q2 (irgendwann als Q-P) gar nicht mehr ausschließen. Hätte die noch ein Klappdisplay - qualitativ hochwertig - und optisch perfekt in die Kamera integriert...😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb jmschuh:

Die Garantie ist aber immer noch länger, oder? Und die Ersatzteilversorgung auch, oder nicht?

Nein die Garantie ist zwei Jahre, zumindest bei meinem letzten Kauf der C-Lux im Juli 2018. War eine spontane Sofortentscheidung aufgrund Jono Slack's Fotobericht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gerd_heuser:

Das Label steht vorne auf dem Vario-Elmarit

Ja, ich weiß. Wusste jetzt nur nicht, ob die genau die Kamera meinst. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kretsche:

Ich finde die neue Sigma ganz interessant; abgedichtet, M Adapter für ein oder zwei vorhandene M Optiken und noch ein (bestimmt bald folgendes) Universalzoom.

Die ist abgedicht? Und selbst wenn, was willst Du damit, wenn Du (unabgedichtete) M-Optiken daran verwenden willst?

vor 3 Stunden schrieb kretsche:

Klappdisplay nutze ich z.B. mit der FujiX70 sehr gern.

Ja, Klappdisplays können praktisch sein. Die Sigma hat aber meines Wissens nach kein Klappdisplay.

Ich denke, die Kamera ist gut für's Studio. Aber damit rumlaufen? Ibis hat sie auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...