Jump to content
Peschn

Wann ist eine Leica noch eine Leica?

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Am 9.7.2019 um 14:20 schrieb Bernd1959:

Oder anders gefragt, Wann ist ein Mercedes noch ein Mercedes (verbaut Renaultmotoren) ein Porsche noch ein ein Porsche, (bekommt 37% Teile aus Japan, u.a. die Bremsanlage von TOYOTA) usw. Ich denke diese Frage stellt sich in Zeiten der Globalisierung so nicht mehr. Eher wer stellt welches Produkt wie her. Wäre eine Leica noch eine Leica, mit Verlaub, den Laden gäbe es längst nicht mehr. Produkte werden Global hergestellt. Patriotismus gibt es in keiner Branche mehr, höchstens beim treuen Kunden. 

 

Modulare Systembausteine hefen halt den Einsatz an Ingenieurdienstleistungen ( Intern / Extern )  zu minimieren und die Kosten im gesetzten BenchMark zu halten..wobei die Bremsanlage von z.B. Porsche meist aus Italien kommt. (Sorry)

Eine Leica ist für mich dann eine Leica, wenn Sie das hält was ich mir von Ihr beim Kauf versprochen habe.. und ich liebe meine Portugiesische "ERSTE" richtige Leica CL immer noch heiß und innig, und nutze Sie heute noch, halte Sie in Ehren, genau so wie meine Objektive welche teilweise  "Made in Canada/Portugal" sind.

Ich gehe konform, die Globalisierung lässt uns zusammenwachsen, aber wenn man anfägt, die Marke auszuschlachten oder nur noch an den "Shareholder Value" denkt, dann ist Leica sicherlich irgendwann nur noch eine "Rote Punkt Marke" welche ein Hochpreisiges Luxusprodukt Markengerecht schmückt und somit mittelfristig die Marke verschwinden lässt.

Das Thema Huawai möchte ich nicht kommentieren, steht mir nicht zu, sehe die Risiken als auch den Benefit für "uns" Enthusiasten und der wäre, Kapital im Unternehmen welches das Unternehmen benötigt um Entwicklungen voranzutreiben um auch weiterhin den Benchmark zu stellen und sich die ein oder andere Defizitäre Produktlinie / Idee "leisten" zu können.

FINAL wünsche ich mir, das es Leica noch lange geben wird, den für mich ist Leica Benchmark (Porsche Übrigens auch) und es gibt für mich nichts mit mehr Nachhaltigkeit als eben solche Produkte und Marken.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb DeTe:

Ich gehe konform, die Globalisierung lässt uns zusammenwachsen...

Entschuldigung, aber das glaubst Du doch selber nicht. Am Ende essen wir alle Eintopf. Teuer verkauft von ein paar shareholder. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde uns die Globalisierung zusammenwachsen lassen - schön wär´s. Tatsählich ist das Modell schon alt. Wir hatten hier immer wieder Uhren als Beispiel. Passt: Die Schweiz war ein Billiglohnland. Zu der Zeit waren England und USA in Sachen Uhren die Weltmarktführer. Es gab nicht wenige Hersteller aus den USA die in der Schweiz billig Werke fertigen ließen. In den dunklen Tälern hatten sie im Winter ja nix anderes zu tun. Am Ende hat die Schweiz mit Uhrwerken im WW II alle Gegner versorgt. Die Engländer mit Omega, die Deutschen mit Mimo (GP). Zwischen den Firmen ging es schon immer hin und her. Das ist keine Erfindung der letzten Jahre. Oder seit es den Begriff "Globalisierung" gibt. Man hat schon immer versucht dort zu produzieren wo es am günstigsten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...