Jump to content
Sign in to follow this  
jmschuh

Leica Q2 "Praxistest" - Beitrag in der Photographie

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Leica Q2 "Praxistest" - Ein Beitrag in der Photographie

Eigentlich dachte ich, die unzähligen üblichen Verdächtigen der Szene und selbsternannten Foto-Vlogger bei Youtube mit ihrem Dampfgeplaudere über neue Kameras, die sie mal drei Tage zum Ausführen bekommen haben, wäre schon eine Zumutung für aufmerksame Fotofreunde. Aber nein, weit gefehlt, denn die Könner der schreibenden Zunft können das noch deutlich unterbieten... 

Gestern fand ich die neueste Ausgabe der "Photographie" in meinem Briefkasten, die letzte von mir noch abonnierte Fotozeitschrift, die mittlerweile aber auch gekündigt ist.

Auf der Titelseite wurde kaum übersehbar ein Praxistest zur Leica Q2 angekündigt. Obwohl die Zeitschrift ansonsten oft tagelang auf meinem Schreibtisch verweilt bevor ich auch nur mal reinschaue, lockte diesmal die Ankündigung dieser von mir bevorzugten Kamera doch zum sofortigen Aufschlagen und Lesen des Beitrags.

Schon der erste Halbsatz ("Leica hat sich Zeit gelassen mit der Nachfolge der Q...") lies mich stutzig werden. Echt jetzt? Leica hat sich Zeit gelassen? Was soll das heißen? Beschreibt hier ein Kenner der Szene die branchenweite Rufe nach einem Nachfolger einer zum Zeitpunkt der Markteinführung der Q² noch keine 4 Jahre alten Q¹ Kamera? Oder ist es gar bei Leica oder anderen Herstellern von Produkten der fototechnischen Oberklasse neuerdings üblich Kameras in einem kürzeren Produktzyklus anzubieten? Sollte mir das wirklich entgangen sein? Nun ja...

Das restliche Lesen des Artikels dauerte dann noch eine Minute. Es war eine kurze Aufzählung der wichtigsten technischen Eckdaten aus Leicas bekanntem Datenblatt zur Q². Der ganze Artikel, verteilt auf zwei Seiten mit Produktbildchen und ein paar Fotos, umfasst auf eine 3-spaltigen A4-Seite gerechnet gerade mal genau eine Spalte, also eine drittel A4 Seite. Respekt! Das ist mal ein Artikel, der die Bezeichnung "Praxistest" zurecht verdient und den man am besten schon großspurig auf der Titelseite ankündigt.

Das abschließende Fazit, das aus drei kurzen Sätzen besteht, lobt dann noch mal die "potente Serienbildfunktion" (wohl nie selbst ausprobiert), gibt eine Allgemeinäußerung zum Thema Bildrauschen ("höherer ISO-Bereich ist anfälliger für Bildrauschen" - Wow!) und der außerordentlichen Erkenntnis, dass es sich um eine Kamera für Individualisten handelt, die man sich aber auch leisten können oder wollen muss.

Dann noch eine Tabelle, in der die im Text genannten Daten noch einmal aufgeführt sind, wahrscheinlich für alle, die das Lesen einer drittel A4-Seite auch noch überfordert, die üblichen 3 Beispielfotos von Nähgarn bei ISO 400, 1600 und 6400, bei denen man bei der üblichen Druckqualität eh keinen Unterschied sieht und ein Link zu  einem Download von Bildchen, mit einem kurzen Kommentar zu dem, was man wohl in diesen Bildern sieht, für alle, die es offenbar nicht selbst sehen können, sofern sie die Bildchen herunterladen.

Ich bin platt. Einen so intensiven, umfangreichen Beitrag aus der Praxis mit der Q² hätte ich gar nicht erwartet. 

Vielleicht hätten Sie auf die Titelseite schreiben sollen: "Q² - Die technischen Eckdaten" - das wäre zumindest ehrlich gewesen, aber der Begriff "Praxistest" ist hier schon echt frech. Weniger konnte man echt nicht erwarten.

Dass ich das Abo auch dieser "Fotozeitschrift" gekündigt habe, schrieb ich ja oben schon. Zurecht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb jmschuh:

Wer die üblichen Auflistungen von technischen Eckdaten, die einem als Praxistest verkauft werden auch satt hat, sollte vielleicht mal bei ...Messsucherwelt reinschauen.

:DDanke für den Lacher:

 "...Die plötzliche Erkenntnis, dass bei jedem Foto eigentlich nur Blende, Belichtungszeit und ISO eingestellt werden müssen, könnte das Zentralnervensystem, ohnehin angeschlagen durch den vergeblichen Versuch, die Logik in telefonbuchdicken Bedienungsanleitungen zu finden, vollends destabilisieren.
Da auch niedere Hirnfunktionen betroffen sind, ist mit Übelkeit, Erbrechen, Inkontinenz, Sehstörungen, Ohrensausen, Zahnfleischbluten und Haarausfall zu rechnen.
Mittlerweile wird der Formenkreis als
Post-Exposure-Sony-Trauma (PEST) zusammengefasst…"

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Claus hat seine Q2 übrigens wieder verkauft und ist jetzt mit einer digitalen und analogen M sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Konqi:

... Claus hat seine Q2 übrigens wieder verkauft und ist jetzt mit einer digitalen und analogen M sehr zufrieden.

Und seine Argumentation dazu ist ja durchaus auch nachvollziehbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...