Jump to content
Album

Leica will Stellen abbauen

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

vor 30 Minuten schrieb Holger1:

ich nenne das immer noch Arbeitsplatzverlust ūüė†

Mit Reibungsverlusten meine ich vor allem den Verschlei√ü an CEOs, nat√ľrlich hatten auch die ihre Arbeitspl√§tze verloren, fielen aber sicher weicher als die zur Disposition stehenden LA-Mitarbeiter.

Auf der anderen Seite hört man auch von Stellenausschreibungen in anderen Bereichen, da werden also auch neue Leute eingestellt. Firmen machen sowas, wenn sie ihre Angebots-Schwerpunkte und Produktionsziele neu definieren.

Da mich der Wetzlarer Dorffunk nicht mehr immer sofort erreicht, Ist denn mittlerweile bekannt, in welchen Bereich konkret entlassen werden soll?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Rona!d:

Da mich der Wetzlarer Dorffunk nicht mehr immer sofort erreicht, Ist denn mittlerweile bekannt, in welchen Bereich konkret entlassen werden soll?

Nein, da habe ich auch noch nix zu gelesen. Aber zum Thema Umstrukturierungen kann man sich ein Bild an Hand der neuen  Stellenausschreibungen  machen.

Edited by greybear

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant ist, daß neben 17  (siebzehn)  neuen Jobs aus den Bereichen IT, Management, Logistik etc.  nur 2 (zwei) Handarbeiter sind (1 Dreher + 1 Feinoptiker).

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, greybear said:

Interessant ist, daß neben 17  (siebzehn)  neuen Jobs aus den Bereichen IT, Management, Logistik etc.  nur 2 (zwei) Handarbeiter sind (1 Dreher + 1 Feinoptiker).

Naja, dann wirD die Fertigung in Portugal vermutlich intensiviert. Die gibt es ja auch noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb greybear:

Leicas Kernkompetenz sind ja eh dien Gl√§ser. Auch bei den Ferngl√§sern, Spektiven und Jagdoptik sind sie Spitze. Dort aber auch schon ein, - oder sogar √ľberholt von Produkten der √∂sterreichischen Firma Swarovski.

Wenn sie sich im Fotobereich voll auf die Objektive konzentrieren und keine eigenen Kameras (au√üer der¬†M-Klasse) mehr entwickeln und bauen, sondern als Edel- Objektiv-Hersteller f√ľr die Partner in der L-Allianz fungieren, sollte das nicht unbedingt ihr Schaden sein. Einen Zacken in der Krone m√ľssen sie daf√ľr freilich opfern.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Kunde, welcher beim Body "spart" nicht auch bei den Objektiven selbiges tut. Von daher - der Leica M oder SL K√§ufer neigt - weil er eh schon mehr Geld ausgibt - auch zu noch mehr Bereitschaft beim Objektivkauf. Das ein SR1 K√§ufer zu Sigma geht oder bei Panasonic Objektive¬†einkauft ist sehr wahrscheinlich. Wogegen der SL oder bald SL2 Body K√§ufer (gerupft und gebeutelt) den Rest auch noch zusammenkratzt und bei L. sein Objektivpark gestaltet. Die L-Allianz l√§sst sicher beim Kunden einen Blick √ľber den Tellerrand zu. Ich w√§re √ľberrascht, wenn beim Objektivkauf ein anderes Bewusstsein herrscht als beim Kauf eines Bodys.¬†

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb kretsche:

Ich bin mir nicht sicher, ob der Kunde, welcher beim Body "spart" nicht auch bei den Objektiven selbiges tut. Von daher - der Leica M oder SL K√§ufer neigt - weil er eh schon mehr Geld ausgibt - auch zu noch mehr Bereitschaft beim Objektivkauf. Das ein SR1 K√§ufer zu Sigma geht oder bei Panasonic Objektive¬†einkauft ist sehr wahrscheinlich. Wogegen der SL oder bald SL2 Body K√§ufer (gerupft und gebeutelt) den Rest auch noch zusammenkratzt und bei L. sein Objektivpark gestaltet. Die L-Allianz l√§sst sicher beim Kunden einen Blick √ľber den Tellerrand zu. Ich w√§re √ľberrascht, wenn beim Objektivkauf ein anderes Bewusstsein herrscht als beim Kauf eines Bodys.¬†

Wer genau weiß, was die Kunden machen werden, könnte.......hätte........ Fahrradkette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 2 Stunden schrieb kretsche:

Ich bin mir nicht sicher, ob der Kunde, welcher beim Body "spart" nicht auch bei den Objektiven selbiges tut. Von daher - der Leica M oder SL K√§ufer neigt - weil er eh schon mehr Geld ausgibt - auch zu noch mehr Bereitschaft beim Objektivkauf. Das ein SR1 K√§ufer zu Sigma geht oder bei Panasonic Objektive¬†einkauft ist sehr wahrscheinlich. Wogegen der SL oder bald SL2 Body K√§ufer (gerupft und gebeutelt) den Rest auch noch zusammenkratzt und bei L. sein Objektivpark gestaltet. Die L-Allianz l√§sst sicher beim Kunden einen Blick √ľber den Tellerrand zu. Ich w√§re √ľberrascht, wenn beim Objektivkauf ein anderes Bewusstsein herrscht als beim Kauf eines Bodys.¬†

Ich kann mir durchaus vorstellen, da√ü ein S1-K√§ufer sich den √ľblichen 08/15-Zoom-Objektivpark leistet - und dazu eine Brennweite¬†aus der "Edelschmiede", z.b. ein SL2/35 oder 90.
Ansonsten mu√ü der Preis f√ľr die SL2 abgewartet werden. Dann stellt sich vielleicht die Frage unter pekuni√§ren Bedingungen, etwa¬†S1+SL2-Objektiv oder SL2+Sigma-Objektiv, usw., usf.
Alles Spekulatius :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Ganze zeigt aber auch, dass LEICA seine Preishoheit verliert. Die werden bald wie andere auch Cashback-Aktionen anbieten m√ľssen. Es muss nur ein¬†Testbericht auftauchen das ein Sigma/Lumixobjektiv im Test besser abschneidet als ein ungef√§hres Leicapendant. Das k√∂nnte "gef√§hrlich" werden. Den kein Glas von Leica ist soviel besser als es der Preis zum Mitbewerber widerspiegelt. Fast schon das Gegenteil, wenn man das Thema "Stabilisierung" hinzuzieht.¬†Bei diesen¬†Preisunterschieden setzt dann vermutlich irgendwie beim Kunden wieder der gesunde Menschenverstand ein. Er schaltet von Emotio auf Ratio. Und ehrlich gesagt, ob in dieser Kamerakategorie (VF) soviel l√§uft, wage ich zu bezweifeln, sieht¬†man sich die fast monatlichen Preisnachl√§sse bei NIKON f√ľr ihre Z-Modelle an.¬†Man muss sich doch nur auf der Strasse umsehen oder auch an Orten, wo sich generell viele Knipser mit ihren Kisten aufhalten. Auf dem Markt genau das gleiche, wenn gar nicht schlimmer. Eine "CL" mit 18-55 bekommt man technisch gesehen zur Zeit f√ľr 444‚ā¨, nur halt eben von einem anderen renommierten Hersteller (mit Stabi in Kamera oder/und Objektiven). Dagegen muss man auch erst einmal¬†mit seinen St√ľckzahlen und seiner vorhandenen Technik ankommen. Pers√∂nlich gef√§llt mir diese Entwicklung f√ľr LEICA nicht. Ein Markt wandelt sich gewaltig.

Edited by Bernd1959

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich den Text aus der Wetzlarer Neuen Zeitung (14.5.19) hier nicht mehr einstellen darf, ein paar Stichpunkte:

LEICA-Vorstandschef Matthias Harsch will die Firma vom mechanisch-optischen zum optisch-digitalen Unternehmen machen.

Den 80 bis 100 Entlassungen st√ľnden 30-40 Neueinstellungen in den Bereichen IT -und Software gegen√ľber.

Harsch will mehrere Millionen EUR in neueste Objektivtechnologie investieren.

Kameras von LEICA sollen zuk√ľnftig mit digitalen Bildoptimierungen ausgestattet werden, damit auch Kunden/innen mit weniger Kenntnissen ein besseres Foto hinbekommen.

Harsch widerspricht der Aussage: wonach der 165 Mill. teure Leitz-Park Ausl√∂ser f√ľr die jetzige Umstrukturierung sei.

Weltweit gibt es 105 LEICA-Stores, von denen ca. 50% in Eigenregie gef√ľhrt werden.

Edited by Holger1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Holger1:

LEICA-Vorstandschef Matthias Harsch will die Firma vom mechanisch-optischen zum optisch-digitalen Unternehmen machen.
Kameras von LEICA sollen zuk√ľnftig mit digitalen Bildoptimierungen ausgestattet werden, damit auch Kunden/innen mit weniger Kenntnissen ein besseres Foto hinbekommen.

Viel Gl√ľck dabei!

Bildoptimierung - alles schön und gut, aber die sollen erst mal mit gescheiten jpg's anfangen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Holger1:

Kameras von LEICA sollen zuk√ľnftig mit digitalen Bildoptimierungen ausgestattet werden, damit auch Kunden/innen mit weniger Kenntnissen ein besseres Foto hinbekommen.

 

Diesen Satz muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da steht ja ein P30 nur zum Fotografieren nichts mehr im Weg. Q2 gestrichen. ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Bernd1959:

Diesen Satz muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da steht ja ein P30 nur zum Fotografieren nichts mehr im Weg. Q2 gestrichen.

Den Inhalt gebe ich hier mit meinen eigenen Worten wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, Bernd1959 said:

Diesen Satz muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da steht ja ein P30 nur zum Fotografieren nichts mehr im Weg. Q2 gestrichen. ;) 

Das ist ohne hin so. Möglicherweise können Smartphones demnächst einen Noctilux Effekt kreieren.

Teste doch mal eine Lytro Illum! Blende F/1, Stereo alles im einem.

Edited by jankap

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man bedenkt, dass wir seit Jahren die Qualität der JPEG-Dateien kritisieren, klingt doch der nun versprochene Ansatz zur digitalen Bildoptimierung gar nicht verkehrt.

Bereits bei Modellen wie Q und SL wurden neben der optischen G√ľte der Objektive weiterer digitaler Eingriff vermutet, mit exzellenten Ergebnissen.

 

F√ľr mich liest sich das nicht nach einer Aufgabe der Optik-Exzellenz, sondern nach Erg√§nzung mit in Zukunft immer wichtiger werdenden "digitalen M√∂glichkeiten"

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb Bernd1959:

Das Ganze zeigt aber auch, dass LEICA seine Preishoheit verliert. Die werden bald wie andere auch Cashback-Aktionen anbieten m√ľssen. Es muss nur ein¬†Testbericht auftauchen das ein Sigma/Lumixobjektiv im Test besser abschneidet als ein ungef√§hres Leicapendant. Das k√∂nnte "gef√§hrlich" werden. Den kein Glas von Leica ist soviel besser als es der Preis zum Mitbewerber widerspiegelt. Fast schon das Gegenteil, wenn man das Thema "Stabilisierung" hinzuzieht.¬†Bei diesen¬†Preisunterschieden setzt dann vermutlich irgendwie beim Kunden wieder der gesunde Menschenverstand ein. Er schaltet von Emotio auf Ratio. Und ehrlich gesagt, ob in dieser Kamerakategorie (VF) soviel l√§uft, wage ich zu bezweifeln, sieht¬†man sich die fast monatlichen Preisnachl√§sse bei NIKON f√ľr ihre Z-Modelle an.¬†Man muss sich doch nur auf der Strasse umsehen oder auch an Orten, wo sich generell viele Knipser mit ihren Kisten aufhalten. Auf dem Markt genau das gleiche, wenn gar nicht schlimmer. Eine "CL" mit 18-55 bekommt man technisch gesehen zur Zeit f√ľr 444‚ā¨, nur halt eben von einem anderen renommierten Hersteller (mit Stabi in Kamera oder/und Objektiven). Dagegen muss man auch erst einmal¬†mit seinen St√ľckzahlen und seiner vorhandenen Technik ankommen. Pers√∂nlich gef√§llt mir diese Entwicklung f√ľr LEICA nicht. Ein Markt wandelt sich gewaltig.

Das schreibst Du ja nun seit geraumer Zeit in diversen Variationen hier die Seiten rauf und runter.
Ich behaupte aber jetzt einfach mal, da√ü der 444,--‚ā¨pro-K√§ufer im Bl√∂dmarkt einfach eine andere Zielgruppe darstellt.
Mit der Marktnische, in der wir uns hier bewegen, hat dieser Bildproduzent nix am Hut. 
Wenn sie in Wetzlar clever sind, werden sie ihren Objektivpark stetig um Spitzenobjektive ausbauen und das 08/15-Programm entwickeln, aber in Japan produzieren.
Mit den CL-Objektiven haben sie gut angefangen (60, 55-135) und dann schwach aufgehört. 
Da fehlt noch einiges, aber da stimmt auch der Preis im Vergleich zur Konkurrenz in der Tat nicht mehr.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Konqi:

Bereits bei Modellen wie Q und SL wurden neben der optischen G√ľte der Objektive weiterer digitaler Eingriff vermutet, mit exzellenten Ergebnissen.

Was aber - bei der TL2 und CL - dazu gef√ľhrt hat, da√ü die Optiken bzw. das Ergebnis nicht unbedingt besser werden.¬†
Der √ľberall monierte Randabfall ist beispielsweise an der S1 nicht mehr so zu beobachten, trotz (oder wegen?) deutlich weniger Pixel.

Edited by Apo-Elmarit

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Apo-Elmarit:

Was aber - bei der TL2 und CL - dazu gef√ľhrt hat, da√ü die Optiken bzw. das Ergebnis nicht unbedingt besser werden.¬†

Dort ist aber anzumerken, dass die kritisierten Objektivmodelle auf geringe Größe optimiert wurden.

Andere Zielgruppe, anderer Ansatz: anderes Ergebnis. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Sensor einer Digitalkamera hat eine native Empfindlichkeit von z.B. 200 ASA. Alleine die variable ISO- Einstellung ist reine Rechnerei.

Man nehme eine sehr teure Optik des Herstellers A und adaptiere sie an einer Kamera des Herstellers B. Kann funktionieren, oder auch nicht. Woran liegt das?

Heutzutage steckt eben sehr viel Bildoptimierung auf der Softwareseite, anders w√§ren √ľberraschend gute Bilder aus winzigen Smartphone- Kameras mit winzigen Sensoren

gar nicht möglich.

Man kann nicht jeden Flaschenboden schönrechnen, aber beim heutigen Niveau und Anspruch der Digitalfotografen wird man um Softwareoptimierung nicht herumkommen.

Und auch solche Bugs wie nicht lesabre Speicherkarten, usw. m√ľssen ausgemerzt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

√ó
√ó
  • Create New...