Jump to content

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Moin aus dem Norden!

Bisher war ich eher stiller Mitleser, nun möchte ich gerne auch selbst einmal einige Fragen loswerden. Ich bin eigentlich Q-P Nutzer, plane jedoch mir in der nächsten Zeit zusätzlich eine gebrauchte M240 zuzulegen. Zu diesem Zweck habe ich mir mal den Gebrauchtobjektivmarkt für die M angeschaut und muss leider sagen, dass ich nicht mehr so recht durchblicke. Auch aus der Suche bin ich nicht wirklich schlau geworden, was für mich das richtige ist. Leider ist der Link aus dem fixierten Thread "Leica M Objektive auf einen Blick " nicht mehr gültig, aus diesem hatte ich mir einige Infos erhofft.

Fest steht: Es wird höchstwahrscheinlich ein Summicron 50mm. Angeboten werden die Summicrons um die 1000 Euro, Neu so um die 2300 Euro, aber wem sage ich das, ihr wisst das ja selbst 🙂

Hier meine Fragen:

1. Kann man ruhigen Gewissens (also ohne spürbaren Abbildungsverlust) auch ein Objektiv z.B. aus den ersten Generationen kaufen, selbst wenn diese aus den 70er Jahren sind?

2. Ist die Abbildungsqualität der Neuware signifikant besser und lohnt daher den Aufpreis oder wird es in der Version auch schon etliche Jahre produziert?

3. Gibt es sonst noch etwas beim Objektivkauf zu beachten?

 

Ich freue mich auf eure Rückmeldung und bitte um Nachsicht, falls meine Fragen etwas unbeholfen wirken. Ich freue mich übrigens auch über Links oder Verweise zu diesem Thema.

Liebe Grüße und einen weiterhin schönen Sonntag.

Vielen Dank vorab!

Sebastian

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian, willkommen! Ich würde an Deiner Stelle mal nach einem SummicronTyp IV schauen, das ist in der Optik gleich mit dem späteren Modell, hat aber eine andere Fassung und benötigt eine zusätzliche Gegenlichtblende mit der Bestellnummer 12585, die dann wesentlich wirksamer ist als die Schiebe-Gegenlichtblende der späteren Fassung. Dieses Objektiv war lange Zeit so etwa der 'Standard' für gute Fünfziger, wobei die Auswahl hier von Fremdherstellern (Voigtländer, Zeiss und andere, z.B. Schraubobjektive mit Adapter von Canon und Nikon) auch groß (und teils sehr gut) ist. Wenn ich nicht lange nachdenken will, welches Objektiv ich nehme, geht der Griff meist zu diesem Summicron. Ich lese gelegentlich etwas über Anfälligkeit für innere Reflexe, das ist bei mir (nur Film) nicht auffällig. Die Seriennummern begannen so um die 2,9 Mio, meins hat 3,4-irgendwas. Über aktuelle Gebrauchtpreise weiß ich nichts, lässt sich ja feststellen. Jedenfalls wirst Du Dich über einen  Kauf kaum ärgern. Viel Erfolg!

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb sebwes89:

Kann man ruhigen Gewissens (also ohne spürbaren Abbildungsverlust) auch ein Objektiv z.B. aus den ersten Generationen kaufen, selbst wenn diese aus den 70er Jahren sind?

Die erste Generation ist nicht aus den Siebzigern. (Das Summicron II wurde bis 1958 gefertigt.) Wie Lmax sagt, das vierte und davon das mit Aufsteckblende. Das mit der Schiebeblende ist geringfügig besser, man sieht es kaum. Man muß aber Glück haben, wenn man eines um 1000 Euro bekommt. Der helle Fleck kann bei Ausnamen mit Sensor auftreten in Schattenpartien bei hellen Flächen ringsum, meist Gegenlicht. Man kann sich mit Abschattung des Objektivs dagegen behelfen.

Das 2,5/50 Summitar ist weniger gegenlichtempfinldich, gebraucht eher selten, aber günstiger und hervorragend in der Leistung, fast zu gut in manchen Fällen.

xyz.

Link to post
Share on other sites

Ich benutze ein Summicron IV, welches ich 1986 neu gekauft hatte und bin mit der Abbildungsleistung weiterhin sehr zufrieden, das gilt für Film an M6 und M4-P und digital an einer M10-D. Die fehlende 6Bit Codierung habe ich bisher nicht vermisst.

Link to post
Share on other sites

Gemeint ist sicher das starre Summicron, nicht das versenkbare. Das erste starre Summicron , allermeist in Chrom, kann mit einigem Glück wunderbare Gegenlichteffekte zaubern und ist abgeblendet noch immer sehr gut. Viel günstiger bekommt man es nicht als die vierte Rechnung, die für allgemeine Zwecke und Benutzung bei voller Öffnung weitaus vorzuziehen ist.

xyz.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb xyz:

Gemeint ist sicher das starre Summicron, nicht das versenkbare.

Nun, beide (das versenkbare und das erste starre Summicron) haben 7 Linsen. Das erste starre Summicron ist dem versenkbaren vor allem bei Offenblende sichtbar überlegen, ab Blende 4 herrscht Gleichstand. Die Farbwiedergabe des versenkbaren finde ich etwas schöner, das erste starre Summicron tendiert zu einer kühleren Wiedergabe. Auf Diafilm würde ich es nicht ohne einen Skylightfilter benutzen wollen. 

Letztlich hängt alles vom Preis ab. Die optisch aktuelle Version wird meines Wissens seit 1979 produziert (angeblich gab es nochmals minimale Änderungen bei der Einführung der Version mit eingebauter Gegenlichtblende), es sind viele davon im Umlauf. Da sollte sich etwas finden lassen. Einen sichtbaren Leistungsunterschied zwischen frühen Versionen (der aktuellen optischen Rechnung) und späteren Exemplaren gibt es nicht, es hängt eher davon ab, ob man ein exzellentes oder halt nur gutes Exemplar erwischt, denn wie bei jedem Objektiv gibt es auch hier besonders gute und nur gute Exemplare.

Den Tipp hinsichtlich des Summarit 2,5 bzw. 2,4/50mm kann ich nur unterstützen, ein hervorragendes Objektiv.

Grüße, Andreas

Edited by wizard
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb wizard:

Den Tipp hinsichtlich des Summarit 2,5 bzw. 2,4/50mm kann ich nur unterstützen, ein hervorragendes Objektiv.

Grüße, Andreas

Das kann ich bestätigen. Wünsche das ganze nur noch mit gerändelter Fokusierung. Mag die Fokus Tabse nicht😉

Link to post
Share on other sites

Guten Abend

Zum Summarit 2.4 (2.5) 50 mm würde ich raten. Gebraucht, wenn's geht. Da stimmt der Preis.

Ich hatte ein Summarit und hab's leider verkauft, weil ich dachte, ohne Summicron geht's nicht. Weit gefehlt. Das Summicron ist wunderbar in der Verarbeitung, ein Kleinod. Aber Gegen- oder Streiflicht mag es gar nicht, da gibt es besseres. Also das kleine Summarit. Keine Frage; und wenn es dann "Charakter" sein darf, dann gerne das Summarit 1.5 5cm von früher. Ich habe eins, und das ist wunderbar in seiner Eigenheit. Zusammen mit dem modernen Summarit: erste Sahne.

Link to post
Share on other sites

Um es zu verstehen: du hast nicht das Summicron wieder verkauft und zum 2. Mal wieder ein Summarit 50 gekauft? (welches ich, anders als die sehr gute 35mm Brennweite, schnell zurückgab) 

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Moin an Alle und sorry für die kurze Abwesenheit. In der Zwischenzeit war ich bei Meister Camera in HH und habe mich beraten lassen. 

 

Schlussendlich ist ist es eine neue M10 inkl. eines 50mm Summicron geworden. Es handelt sich um eines ohne 6-Bit Codierung. Aus welchem Jahr dieses ist, weiß ich nicht genau, es hat aber schon die eingebaute Gegenlichtblende!

 

vielen Dank an Alle!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...