Jump to content
mazdaro

"Do it yourself" Schrauber-Thread

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Die letzten beiden Bilder zeigen die unnötige Konstruktion, die mehr Probleme schafft als hilft. Wenn der Rückspul-Hebel mit der oberen Nocke nicht richtig greift, drückt die Feder den Arretierungshebel unter die Sperrklinke (Bild 2).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb mazdaro:

Die Anzeige dieses Testgeräts ist etwas irreführend. Lt. Grafik sieht es so aus, als wäre der zweite Vorhang langsamer. Tatsächlich müsste es der erste sein:

Der "Leading Curtain" ist lt. Angabe um 35% zu langsam. Trotzdem ist die 1/60 (Durchschnittswert) genau. Mit nur einem Sensor würde man die stark abweichende Geschwindigkeit der Vorhänge gar nicht erkennen.

Das ist ja ein tolles Teil, danke fürs Zeigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jerzy Ich hatte auch brav das vergleichsweise kleine Zeiten-Einstellrad aufgesetzt (was Du beim Messen für wichtig hältst), um den Schwung des ersten Vorhangs zu erhöhen, hat aber auch nichts gebracht.

1/30-1 reagiert nach wie vor wie B!

Edited by mazdaro

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb mazdaro:

Die letzten beiden Bilder zeigen die unnötige Konstruktion....

:🙂  ich sehe es eher als Überlegenheit von Leica, die Entwicklern haben dafür gesorgt, dass kein Negativ verloren ging..... Bei  Verkettung von "ungünstigen "Umständen könnte das letztes Bild bei Rückschalten doppelt belichtet werden. Dieser Änderung wurde schon im März 1936, ab cca 193000 eingeführt. Von aussen erkennt man es an dem Kamm auf dem Rückspulhebel


die Fotos stammen aus einem Umbau aber schon bei Vorkriegskameras was das so ähnlich gebaut. Die Hülse mit Gewinde (rechtes Foto) kam aber erst 1952/53 dazu, als zusätzliche Befestigung der Deckkappe, siehe Foto links und Schraube rechts von 40. Übrigens, Umbau IA auf IIIa stammt aus 1954 und ist deswegen interessant, weil keine Blitzsynch eingebaut wurde, und auch die Kontaktzahlen fehlen hier

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb mazdaro:

@jerzy Ich hatte auch brav das Zeiten-Einstellrad aufgesetzt - bei der IIIc ist es ja vergleichsweise klein -, um den Schwung des ersten Vorhangs zu erhöhen, hat aber auch nichts gebracht.

1/30-1 reagiert nach wie vor wie B!

Roland, lockere die Bremse, Vorhang 1 wird abgebremst bevor er die Sperrklinke befreit., Kann auch an der Vorspannung vom Tuch 1 liegen aber eher an der Bremse. Wiesst Du wo sie ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für diesen Tipp! Genau danach sieht es aus. Muss ich an der Exzenterschraube drehen?

Übrigens, die Japaner haben die zweifelhafte Konstruktion brav nachgebaut.😀

Gleich noch eine Frage: Waren die Einstellschrauben für die Federspannung bei der Leica c, d und f immer versiegelt?

Edited by mazdaro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Wort zur "zweifelhaften Konstruktion": IMHO wäre es vorteilhafter gewesen, die Arretierungs-Einrichtung so zu konstruieren, dass der Hebel durch die Federkraft nicht nach innen (also unter die Sperrklinke), sondern nach außen gedrückt worden wäre. Mit dem Umlegen des R-Hebels hätte man dann gegen die Federkraft angekämpft, nicht diese freigegeben. Genau das ist es nämlich, was zu Komplikationen (keine Schlitzbildung) führt, wenn der Hebel nicht fest sitzt oder ausgeleiert ist.

Edited by mazdaro

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat das mit der Bremse gewirkt? So wie ich es auf Deinem Foto sehe war die Bremse eh schon locker,  ein bisschen ginge es noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jerzy:

Bei  Verkettung von "ungünstigen "Umständen könnte das letztes Bild bei Rückschalten doppelt belichtet werden.

Die müssen aber schon außergewöhnlich ungünstig sein.😉 Zum einen kam es mir noch nie unter, dass ich nach dem Aufziehen auf R ging, zum anderen würde sofort der Auslöser (intern) betätigt werden. Ob nun das letzte Bild nach dem Entwickeln schwarz oder durchsichtig ist, sollte wohl keine Rolle spielen, da das letzte absichtlich belichtete Bild bereits außerhalb des Filmfensters ist. Ich weiß nicht, was man tun muss, um eine Doppelbelichtung zu erhalten.

Das mit der Bremse kann ich erst heute abend ausprobieren. Ich schätze, dass es daran liegt. Allerdings habe ich nicht im Entferntesten an diese Möglichkeit gedacht. Wäre schön, wenn ich die Versiegelung der Spannschrauben für die Federn unangetastet lassen könnte. Ich gebe Dir auf jeden Fall Bescheid.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hurra, die 1/30 ist da. Eine leichte Drehung CCW mit der Spitzpinzette hat bereits gereicht. Nochmals danke, Jerzy, für den Tipp!

🙂

Edited by mazdaro

Share this post


Link to post
Share on other sites

super, freut mich 🙂 Aber ich glaube Du wirst den Verschluss sowieso zerlegen und reinigen müssen. Ich habe mir jetzt genauer Die Messung angeschaut. Zuerst:ich kenne diese Version vom Messgerät nicht, daher könnte ich falsch liegen, aber allgemeines Wissen wie die Messungen osziloskopisch dargestellt sind sagt mir folgendes:
- die Graphen zeigen was die Sensoren messen und nicht die Tücher
- die Zeit Achse auf dem Display geht von links nach rechts
-S2 ist der Sensor der sich rechts (näher an die Aufzugsachse) befindet, S1 ist links

- Pfeil orange zeigt wenn Tuch 1 an Sensor 2 vorbei geht und öffnet, Pfeil schwarz zeigt wann S2 vom Tuch 2 geschlossen wird, das gleiche für S1, verzögert.
man sieht an den Graphen, dass S2 viel länger geöffnet bleibt als S1, das ist auch in den Zahlen zu sehen: S2 ist geöffnet für 21ms, wenn S1 nur 11,7ms . Beachte auch gemessene Zeit für S1 und S2 - das ist zwischen 1/46 und 1/85: Mittelwert ist zwar 1/60, aber auf einer Seite ist das Bild unter- auf anderer überbelichtet. Auch die errechnete Laufzeit vom Tuch 1, wird als Leading Curtain" bezeichnet ist viel zu lang, Tuch 2 hat korrekten Wert.

Also leider, Verschluss ausbauen. verschmutzt ist wahrscheinlich die Bremse, bzw Zahnrad auf dem Auslöserstift.
Ich hoffe ich habe den Display richtig interpretiert, obwohl, um ehrlich zu sein, ein bisschen verwirrend ist es schon. Was sagt die Bedienungsanleitung, wie sind die Graphen und Zahlen zu interpretieren? Falls Du die Anleitung als pdf hast, kannst Du mir zuschicken? Danke.

Edited by jerzy

Share this post


Link to post
Share on other sites

eher sparsam die Anleitung, aber bestätigt meine Überlegungen. Man kann doch ziemlich viel auslesen, so gut aber wie Lichtrommel ist es nicht 🙂 Spass, es reicht auch, A propos - falls Du irgendwo noch einen Röhrenfernseher hast kann er auch als Lichttrommel dienen, man braucht dazu keinen Sender

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.1.2020 um 21:12 schrieb mazdaro:

... Anhand der graphischen Darstellung sieht man nicht nur, dass die Vorhänge von rechts nach links ablaufen, sondern auch die Verschiebung der beiden Kurven gegeneinander. Bei der Synchronzeit muss es zur Überlappung (grüne Markierungen) der beiden Kurven kommen, die im gezeigten Fall ruhig etwas knapper ausfallen hätte können. Die 1/50 (rote Markierung) wäre als Synchronzeit völlig ungeeignet. Bei der 1 sec Einstellung überlagern sich die Kurven, was normalerweise auf eine falsch eingestellte Sensoren-Ausrichtung (vertikal statt horizontal od. vice versa) hinweist. In diesem Fall dürfte das damit zusammenhängen, dass die Zeit, die von den beiden Tüchern beansprucht wird, verglichen mit der Öffnungszeit sehr kurz ist. S1 und S2 stehen für den ersten und den zweiten Vorhang. Im gezeigten Beispiel ist die Kurvenfläche (konstante Höhe) des zweiten Vorhangs bei den kurzen Zeiten deutlich größer (Schlitzverbreiterung), was auf ein langsameres Ablaufen des zweiten Vorhangs hinweist.

Wieso die gesamte Ablaufdauer (große Zahlen) in die Gegenrichtung abweicht, also ein schneller ablaufendes zweites Tuch vermuten lässt, muss ich erst klären. Verstehen tue ich das nicht.

Die Sensoren befinden sich an den beiden (horizontalen) Enden des Filmfensters. Man könnte noch einen dritten Sensor in der Mitte anbringen; dann hätte man eine zusätzliche Information.

Entschuldigung für das unscharfe Bild! Wenn ich gewusst hätte, dass Dich die Funktionsweise bzw. die Berechnungen der Software interessieren, hätte ich mich mehr bemüht.

Hier ist alles viel deutlicher zu erkennen. Das sind alle Zeiten einer M2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, Du hast recht: die Zeit-Achse verläuft (wie in der Physik üblich) von links nach rechts. Blöderweise bewegen sich die Tücher in die entgegengesetzte Richtung und man ist geneigt, die Reihenfolge der beiden Graphen entsprechend der Ablaufrichtung der Tücher zu sehen. S1 und S2 repräsentieren natürlich nicht Tuch 1 und Tuch 2, sondern deren Zusammenspiel.

Die Info ist in der Tat sehr knapp gehalten. 

Die korrekte Zuordnung der Sensoren (links/rechts) ist am besten anhand der Fläche bzw. Breite der Graphen zu erkennen: da beide Tücher beschleunigen, muss der Sensor, der zuerst vom Licht getroffen wird (also S2!), länger belichtet werden als der Sensor am Ende des Ablaufs (S1!)

Die graphische Anordnung (oben/unten) trägt ebenfalls zur Verwirrung bei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um sicher zu gehen, habe ich nun durch gezielte Teilabdeckung die Lage der Sensoren ermittelt.

Von vorne gesehen bewegen sich die Tücher von links nach rechts. Das würde auch mit der klassischen Zeitachse übereinstimmen.

Der linke Sensor (nahe dem Aufzugsknopf) ist S1, der rechte folglich S2. [Im Vertikalbetrieb ist S1 oben und S1 unten.] Ist S1 abgedeckt, zeigt S1 nur eine Grundlinie. S2 zeigt das übliche Rechteck. Bei der Abdeckung von S2 ist es natürlich umgekehrt.

Zeit zum Schlafenhehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!😉

Folglich muss die Richtung der Zeitachse doch von rechts nach links gehen (Es ist ja S1, der Sensor, der zuerst vom "Lichtspalt" getroffen wird). Auch bei den Messungen an der M 2 zeigt sich, dass S2 mehr Licht abbekommt. Der Verschluss würde also nicht beschleunigen, sondern verzögern! Irgendwo steckt da der Hund drin, denke ich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau, macht kein Sinn. Einfachste Erklärung wäre, dass die Beschreibung S1 und S2 sehr wohl bei den Graphen wie auch den Zahlen vertauscht ist. Hund im Software? Verkabelung? In jedem Fall, Verschluss, wenn sauber und richtig eingestellt, beschleunigt und auch die Schlitzbreite vergrössert sich um eben die höhere Geschwindigkeit zu kompensieren (wegen gleicher Belichtungszeit). Manche werden mich als "Besessener" einordnen aber ich komme wieder mit dem Lichttrommel  - den Muster den man in Leica Reparaturanleitungen sieht ist eindeutig. Wenn Du daher S1 mit S2 gedankenweise ersetzt  passt dann wieder.  Beschreibung Leading und Trailing sind ich glaube korrekt.
Wie schaut der Schlitz bei 1/1000, 1/500 aus? Schau mit bloßem Auge, siehst De den Schlitz auch lins (von hinten gesehen)? Bei diesen Unterschieden von Laufzeit bei 1/60 wurde ich meinen, dass bei 1/1000 Verschluss, mindestens ab der Mitte geschlossen abläuft

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb jerzy:

Manche werden mich als "Besessener" einordnen aber ich komme wieder mit dem Lichttrommel...

Was Dem Tom eine Kamera mit Fußpedal ist, ist Dir eben die Lichttrommel.😀

Jetzt zeigen auch die kurzen Zeiten schöne "Rechtecke". Vor der Einstellung der Bremse waren das jeweils zwei Hügel. 

"Further cleaning" ist jedoch angesagt: Wenn schon, denn schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...