Jump to content
T00m

Bilder aus der Q2

Recommended Posts

Posted (edited)

Es sind Schulferien, aber es wird trotzdem fleissig geübt. Ich war in einer Schule in Sierra Leone am letzten Schultag dabei: 350 Schüler, davon 130 Sitzenbleiber. Das liegt teils auch an der Armut, denn die Kinder müssen arbeiten. (ISO 250, 1/125, Bl. 4.0)

Hinweis: alle Fotos von mir sind im DNG Format aufgenommen worden. Ich entwickle sie dann auf dem iPad in Lightroom.

Edited by FrankB
Text ergänzt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Hallo RK1,

Ich übertrage die DNG-Dateien auf das iPad mit einem SanDisk USB-C Reader. Das geht trotz der großen Dateien sehr schnell.

Nach der Übertragung auf das iPad mache ich dann ein Backup der SD-Karte mit einem RAVPower FileHub Travel Router auf eine externe SSD 1TB von SanDisk.

Danach wird die Karte in der Kamera formatiert und es geht weiter. So komme ich mit einer einzigen schnellen SD-Karte sehr gut klar.

mfg aus Afrika

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb FrankB:

Hallo RK1,

Ich übertrage die DNG-Dateien auf das iPad mit einem SanDisk USB-C Reader. Das geht trotz der großen Dateien sehr schnell.

Nach der Übertragung auf das iPad mache ich dann ein Backup der SD-Karte mit einem RAVPower FileHub Travel Router auf eine externe SSD 1TB von SanDisk.

Danach wird die Karte in der Kamera formatiert und es geht weiter. So komme ich mit einer einzigen schnellen SD-Karte sehr gut klar.

mfg aus Afrika

Frank

Dank dir für die Info 👍🏻😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Q2 habe ich auch noch nie einen Blitz vermisst. Ich habe zwar einen, der liegt aber in Deutschland. Besonders gut gefallen mir Innenaufnahmen mit Fensterlicht.

Gestern beim Polizeichef der Region Zimmi in Sierra Leone (ISO 640, 1/125, Bl. 2.8, DNG auf iPad in Lightroom entwickelt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann nur zustimmen,  hab die q2 zwar erst seit 14 tagen... aber das Potential v der Cam, macht sie schon vielfältig einsetzbar. 

bis 50mm , vermiss i nix, mir reicht die Cropfunktion voellig 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem Teeshop im Dorf Bandajuma (Sierra Leone) habe ich dieses Portrait einer jungen Dame gemacht. Der Laden war eine finstere Bretterbude ohne jedes Licht. Nur durch die schmale Tür gab es etwas Beleuchtung. Der AF hat ohne Probleme gegriffen. Die Belichtung habe ich wegen der dunklen Umgebung und der dunklen Hautfarbe auf - 2 gesetzt. Im Prinzip das Gegenteil vom Eisbär im Schnee. (ISO 1600, 1/125, Bl. 1.7, DNG, iPad, Lightroom)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@FrankB Fantastisch! Jetzt klappt es auch immer besser mit dem Framing respektive der Bildgestaltung. Die ersten fand ich diesbezüglich noch nicht so gut. Aber die letzten sind wunderbar. Die Menschen werden in der Situation gezeigt und trotzdem herausgehoben. Lichtstarkes Weitwinkel am Kleinbildsensor spielt hier seine volle Stärke aus. Und die Farben sind super.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb FrankB:

In einem Teeshop im Dorf Bandajuma (Sierra Leone) habe ich dieses Portrait einer jungen Dame gemacht. Der Laden war eine finstere Bretterbude ohne jedes Licht. Nur durch die schmale Tür gab es etwas Beleuchtung. Der AF hat ohne Probleme gegriffen. Die Belichtung habe ich wegen der dunklen Umgebung und der dunklen Hautfarbe auf - 2 gesetzt. Im Prinzip das Gegenteil vom Eisbär im Schnee. (ISO 1600, 1/125, Bl. 1.7, DNG, iPad, Lightroom)

Tolle Serie Frank! Wäre spannend etwas mehr über deine Reise zu erfahren, wie bist du gereist, Beweggründe und Gegend. Ich sagte schon immer das die Q die ideale Reisekamera ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Matterhorn:

Tolle Serie Frank! Wäre spannend etwas mehr über deine Reise zu erfahren, wie bist du gereist, Beweggründe und Gegend. Ich sagte schon immer das die Q die ideale Reisekamera ist.

Guten Morgen,

auch wenn es wirklich nicht in diesen Fred gehört - denn es geht hier ja um die Q2 Bilder - vielleicht nur kurz diese Erklärung:

Ich arbeite hier in Sierra Leone für zwei Jahre als Resident Engineer für ein großes Straßen- und Brückenbauprojekt im Süden des Landes. Wir bauen hier 100 km Highway und insgesamt sieben Brückenbauwerke über teils große Flüsse. Die Strecke geht komplett durch den ländlichen Raum und den Busch. Hier gab es früher nur schlecht befahrbare Waldwege. Ohne großen Geländewagen ging da nichts. 

Mit der Q2 fotografiere ich hier seit meinem letzen leave. Vorher habe ich fast 2000 Bilder mit der Fuji XT-2 + 1.4/23 gemacht. Außerdem habe ich meine Drohne DJI Mavic 2 Pro mit dabei. Die hat auch 28 mm Brennweite. Mit der Drohne kann ich hier in meinem Gebiet alles machen: jede Höhe, jeder Ort! Die Menschen haben hier noch keine Drohne gesehen. Wenn ich in einem Dorf starte, ist zur Landung das ganze Dorf versammelt uns staunt.

Die Straße geht komplett durch Diamantengebiet. Die Leute holen hier den Verdrängungsboden der culverts in Säcken ab und sieben ihn zu Hause durch.

Die Q2 ist abgedichtet und diese Eigenschaft brauche ich hier. Hier ist jetzt Regenzeit und ich hänge mir die Kamera um den Hals und habe ein Mirkofasersporthandtuch drübergehängt, damit keine Tropfen auf die Linse geraten. Regenschirm in der linken Hand und rechts die Kamera einhändig bedient - so fotografiere ich hier meistens, wenn ich nach Feierabend im Dorf unterwegs bin.

Die Menschen sind sehr interessiert und wohlwollend gegenüber Fremden - und das nach dem schrecklichen Bürgerkrieg und der brutalen Ebolaseuche. 

Nach allen Erklärungen habe ich dann noch ein Foto, damit der Beitrag auch in diesen Fred passt. Wäsche wird am Fluß gewaschen und die Menschen treffen sich dort und schwatzen. Nacktheit gehört hier immer mit dazu und ist ganz normal. (ISO 100, 1/320, Bl. 1.7, DNG in Lightroom auf dem iPad entwickelt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank,

vielen lieben Dank für die tollen Bilder und Deine Erklärungen dazu. Mach ruhig weiter, es ist interessant und Deine Erklärungen dazu sind (jedenfalls von meiner Seite) herzlich willkommen und gern gelesen.

Gruß,

Jens 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Frank, sehr interessant. Wenn man längere Zeit vor Ort ist, sogar noch da arbeitet, wird der Kontakt zu den Einheimischen mit der Zeit sicherlich offener und vertrauter als wenn man als Tourist durchhoppelt. Job und Hobby vereint, spannend, tolle Bilder, tolle Geschichte.

Ich habe es mir irgendwie gedacht das du evtl. speziell da bist, als ich das Bild mit dem Polizeichef sah. Das ist ja eher unüblich das sich Polizeibeamte fotografieren lassen.

Grüsse, Markus

Edited by Matterhorn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...