Jump to content

M11 mit 47 MP


Volker Schwarz

Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb Volker Schwarz:

Zum Glück! ;)

... das empfinde ich "etwas" anders 😉

Leica hat es hervorragend geschafft, den "M-body" von einstmals analog auf digital umzuwandeln ... aber, was nun wirklich fehlt -> Den "M-Body!/ das "M-Design" vom Messsucher zu lösen ... (Wie bei der CL/SL schon vorgelegt)

(Von mir aus, sollen sie das eben nochmals anders benennen, aber es ist eben der Schritt, der für mich in die Zukunft weißt.)

Und wahrscheinlich sind wir uns auch alle einig darüber, dass das "M-Design", zu den schönsten Kameramodellen gehört, die je gebaut wurden ... aber, für viele ist der Messsucher nicht der Weisheit letzter Schluss.

*Will sagen -> BITTE LEICA !... gebt uns eine z.b. SL2 im "M-Design" ... 🙂 LG 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Farbenkreis:

... das empfinde ich "etwas" anders 😉

Leica hat es hervorragend geschafft, den "M-body" von einstmals analog auf digital umzuwandeln ... aber, was nun wirklich fehlt -> Den "M-Body!/ das "M-Design" vom Messsucher zu lösen ... (Wie bei der CL/SL schon vorgelegt)

(Von mir aus, sollen sie das eben nochmals anders benennen, aber es ist eben der Schritt, der für mich in die Zukunft weißt.)

Und wahrscheinlich sind wir uns auch alle einig darüber, dass das "M-Design", zu den schönsten Kameramodellen gehört, die je gebaut wurden ... aber, für viele ist der Messsucher nicht der Weisheit letzter Schluss.

*Will sagen -> BITTE LEICA !... gebt uns eine z.b. SL2 im "M-Design" ... 🙂 LG

Nö, es gibt doch eine wunderbare SL2. Warum dann bitte eine SL2, die so aussieht wie eine M. Elektronik vom Wühltisch gibt's nebenan bei Sony. Und die können das ganz gut. ;)

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Farbenkreis:

 ... aber, für viele ist der Messsucher nicht der Weisheit letzter Schluss.

Das ist korrekt. Nur eine klassische M wäre nichts für mich. Meine M10 ist "Ergänzung", wenn ich mal ohne Schnickschnack einfach so auf Motivsuche gehe. Ideal!

Aber: Was ich vermisse ist was ganz anderes. Neue, manuelle Leica-Objektive für die SL2. Klar, man kann auch die M-Objektive nehmen. Die BQ beim 47MP-Sensor der SL sind exzellent. Allerdings sieht diese Kombi etwas komisch aus. Bitte Leica - baut SL-Objektive ohne AF! ;)

Edited by Volker Schwarz
Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Volker Schwarz:

Aber: Was ich vermisse ist was ganz anderes. Neue, manuelle Leica-Objektive für die SL2. Klar, man kann auch die M-Obektive nehmen. Die BQ beim 47MP-Sensor der SL sind exzellent. Allerdings sieht diese Kombi etwas komisch aus. Bitte Leica - baut SL-Objektive ohne AF! ;)

Das ist mein Gedanke auch; für die SL z.B. ein 35 2.0 Pancake ohne AF als leichte Ergänzung. 

Link to post
Share on other sites

Naja, einen richtigen M Nutzer wird man sehr schwer vom EVF überzeugen können meist macht es die Natur zwangsweise, sobald die Sehkraft nachlässt. Echte Q, CL und SL User werden auch nicht zum Messsucher bekehrt werden können für die überwiegen die Vorteile eines EVF... da Leica anscheinend momentan genug Geld verdient, dürfte eine M mit EVF ein Wunsch bleiben... alle anderen haben teilweise viel bessere und günstigere Möglichkeiten im Leicauniversum... zumindest hat das Leicamarketing verstanden welche User sich geldtechnisch, wie Zitronen auspressen lassen, Messsucher sei dank 😀 

Edited by Snooopy
Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

vor 25 Minuten schrieb Snooopy:

Naja, einen richtigen M Nutzer wird man sehr schwer vom EVF überzeugen können meist macht es die Natur zwangsweise, sobald die Sehkraft nachlässt.

Das ist ehrlich gesagt etwas Blödsinn. Ich habe an mehreren Kameras EFV. Daher kenn ich mich aus und weiß präzise, was ich für welchen Fall einsetze und haben möchte. Den sogenannten M-Nutzer immer in diese "Ecke" stellen zu wollen ist unanständig! ;) 

Edited by Volker Schwarz
Link to post
Share on other sites

Bzgl. EVF vs. Messsucher... Ich will beides, daher reicht es mir, wenn ich gelegentlich den EVF Aufstecken kann. Wann tue ich das?

- Wenn ich nicht die richtige Brille dabei habe

- Stürzende Linien in den Griff zu kriegen sind

- Wenn ich den sog. „waist level“ benötige

- Wenn ich das 21mm Objektiv drauf habe

Wann bin ich froh über den Messsucher?

- Beim scharf stellen, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen

- Wenn ich den Ersatzakku vergessen habe und Strom sparen muss. N.B.: Der EVF braucht mehr Strom als das Display...

- ... die Liste würde zu lang und ich tippe hier auf dem iPad 😉

Wann brauche ich das Display?

- Für‘s Menu
 

Wünschen würde ich mir, dass Leica einen Weg findet, wie der Sensor sauber bleibt...

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Volker Schwarz:

Das ist korrekt. Nur eine klassische M wäre nichts für mich. Meine M10 ist "Ergänzung", wenn ich mal ohne Schnickschnack einfach so auf Motivsuche gehe. Ideal!

Aber: Was ich vermisse ist was ganz anderes. Neue, manuelle Leica-Objektive für die SL2. Klar, man kann auch die M-Objektive nehmen. Die BQ beim 47MP-Sensor der SL sind exzellent. Allerdings sieht diese Kombi etwas komisch aus. Bitte Leica - baut SL-Objektive ohne AF! ;)

 

Mal „unterstellt“, dass wir hier im Leica-forum auch alle Leica-affin eingestellt sind, da uns diese Marke am „Herzchen“ liegt, können wir das ja mal bei so einem imaginären Thema, (wie einer noch nicht vorhandenen „M11“) auch forenkollegial durchspielen.

Nur meine Meinung dazu:

Leica hat 3 fette Eisen im Feuer ->

1. Die optische Qualität der Objektive/und auch die feinmechanisch hochwertige Ausführungen der Kamera-Body.

2. Die ästhetische Formgebung ihrer Produkte.

3. Die mit Mythen/Legenden behaftete Firmen-Historie

Alle drei Punkte zusammen ergeben das „Leica-feeling“ … und da kann man schwerlich einen Punkt streichen/ignorieren, da sie erst zusammengefügt richtig „strahlen“.

Und das wissen auch ALLE, die bei Leica maßgeblich für die zukünftig weiteren Entwicklungen verantwortlich zeichnen. Hier sehe ich auch die grundsätzliche Fragestellung der Verantwortlichen: ->

„Wie bekommen wir alle drei „fette Eisen“ in unseren neuen Produkten zum „strahlen"?"

Nun, das ist eine echte Quadratur des Kreises, denn das kann nicht für alle Produkte funktionieren. Und so kaufen immer mehr Kunden nach dem „kleinsten“ Übel gepaart mit der größtmöglichen Übereinstimmung.

Mich , NUR als Beispiel genommen: ->

Sachlich gesehen: … Könnte meine nächste Kamera, im Leica-Portfolio, nur ein SL2 werden.

Sie verspricht mir „vermeintlich“ alles was ich für meine Arbeit benötige. Aber ästhetisch spricht mich diese Kamera nicht an. Zu groß, und besonders zusammen mit den neuen (sicherlich hervorragenden!) SL-Objektiven eine echt bullige Backstein-kombo.

Schon klar! … ich bin auch nur einer unter vielen, aber gibt es denn viele Leica-User, die sich gegen ein „M-Design“ mit hervorragendem SL-EVF stellen würden, um das Beste aus beiden Welten zu erhalten? … (zumal die neugerechneten kleinen/handlichen M-Apo-Objektive eine menge Auflösungsqualität versprechen?)

Wie gesagt NUR meine Meinung ->

So eine „M-„Außenform“ mit SL-„Innenleben“-Body wäre „vielleicht“ genau das, was die oben angesprochenen „3 fetten Eisen“ „zukünftig“ wieder vereinigen könnte.

LG Farbenkreis/Stephan

P.s. Nach wie vor bleibt mir meine nachfolgend analoge Leica M-P die „Schönste“ der Schönen  😉 … aber, ich photographiere auch mit billigen von dir sogenannten "Wühltisch“-kameras" … 😉 

Edited by Farbenkreis
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Volker Schwarz:

Niemand vermisst eine M11. ;)

Doch, ich. 

Als ich mir die M-P (240) gekauft habe, habe ich mir persönlich untersagt, eine neue Kamera zu kaufen, bevor eine Folgegeneration erschienen ist. Bis jetzt habe ich durchgehalten.

Nun heule ich nun Rotz und Wasser, da ich mir noch keine M10-R kaufen darf. Aus Erfahrung weis ich, dass ich hart im Nehmen bin ... und nur schwer ertragen kann?! 🤔

 

Link to post
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Summi50:

Doch, ich. 

Als ich mir die M-P (240) gekauft habe, habe ich mir persönlich untersagt, eine neue Kamera zu kaufen, bevor eine Folgegeneration erschienen ist. Bis jetzt habe ich durchgehalten.

Nun heule ich nun Rotz und Wasser, da ich mir noch keine M10-R kaufen darf. Aus Erfahrung weis ich, dass ich hart im Nehmen bin ... und nur schwer ertragen kann?! 🤔

 

Ich würde da nicht so zimperlich sein. Wenn die Möglichkeiten da sind und es juckt..... dann würde ich zugreifen.

Andererseits.....Die M240 ist doch eine tolle Kamrea deren Potenzial erst einmal ausgeschöpft werde muß, wenn das Potential dann nicht mehr reicht muß natürlich etwas neues her...😀

 

Ob es irgendwann einmal einen Elektro M Sucher gibt.....bis dahin kann ich vielleicht gar nicht mehr gucken....

Eine M Monochrom hingegen finde ich mit seiner bewusst  gewählten Beschränkung,........ seeeehr reizvoll 😀

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb azb11:

Ich würde da nicht so zimperlich sein. Wenn die Möglichkeiten da sind und es juckt..... dann würde ich zugreifen.

Nein, nein, das geht so nicht. Ich stehe zu meinen Vereinbarungen. Insbesondere zu jenen, welche ich mit mir selbst getroffen. Sonst gelte ich für mich als unglaubwürdig. Die Folge wäre, ich würde mich fertig machen oder mich gar meiden. Nein, ich stehe zu mir und meinen Aussagen und nicht neben mir. 

Und das alles wegen einer M ... Das geht überhaupt nicht. Ein klassisches no go!

Also, wie lange habe ich noch Zeit ...

 

Link to post
Share on other sites

Also, ich hatte noch nie im Leben zwei Kameras gleichzeitig. Im Moment bin ich hochzufrieden mit meiner M240. Vorher hatte ich eine Nikon D700 mit einem Universalzoom, die war trotz der vergleichsweise eher bescheidenen Qualität des Zooms sehr praktisch auf Reisen. Meiner Frau und schlussendlich auch mir selbst missfiel, dass diese Kombi doch recht klobig war. Und ich wollte eigentlich schon immer eine Leica M, weil sie so schön ist, weil sie so klein ist, und weil ich technisch hochwertiges Gerät liebe. Bislang störte mich aber, dass es dafür keine längeren Brennweiten als 135 mm gab. Dann erschien die Leica M240 auf dem Markt, mit immerhin 24 Mp. Ich begriff sofort, welche Vorteile ein hochauflösender Sensor bringt: Man kann Ausschnittsvergrößerungen machen, die einer längeren Objektivbrennweite entsprechen. Durch Versuche mit einem der Fotos von Jonathan Slack aus dem Internet konnte ich mich überzeugen, dass selbst vierfach vergrößerte Ausschnitte nach Hochskalieren in Adobe Camera Raw, gedruckt auf A4-Format noch immer hervorragend scharf erscheinen. Voraussetzung: Man muss sehr exakt scharfstellen und muss eine entsprechend kurze Belichtungszeit einstellen. Danach war klar: Die M240 ist die richtige Kamera für mich. Inzwischen habe ich auch mehrere Objektive. Auf Gruppenreisen, wo man nicht viel Zeit zum Objektivwechseln hat, nehme ich allerdings immer nur das 35 mm Objektiv mit. Wenn nötig, kann ich damit Teleausschnitte bis 140 mm machen. Das reicht praktisch immer. Und wenn ich Tiere im Zoo fotographiere, nehme ich das 135-er. Damit erwische ich ich auch sehr scheue Katzen aus großer Entfernung. Ein vierfach Crop mit dem 135-er entspricht immerhin einer Telebrennweite von ca 600 mm. Zum Scharfstellen nehme ich dann, aber eigentlich nur dann, den EVF.

Die M10 habe ich übersprungen, die Verbesserungen erschienen mir einfach zu klein, und den Hype um das dünnere Gehäuse habe ich nie verstanden. Jetzt ist die Versuchung natürlich groß, bei der M10R zuzuschlagen. Doch hoffe ich weiterhin, dem GAS widerstehen zu können. Auf ein weiteres Jahr Wartezeit bis zur M11 kommt es mir jetzt auch nicht mehr an. Meine geheime Hoffnung ist, dass die M11 einen BSI-Sensor von Sony bekommt, der vor zwei Jahren bei der Phase One (150 Mp) erstmals zum Einsatz kam, und erst danach auch bei den Kleinbildkameras von Sony (60 Mp).

Link to post
Share on other sites

Deine Beiträge schätze ich. So auch diesem, welchem ich bis auf das Berichten der vierfachen Vergrößerung mit anschliessendem Hochskalieren in PS zustimmen kann. Letzterem mangels eigener Erfahrung.

Es wäre schön, wenn Du mal ein Foto (Original ohne Beschnitt) und mit dessen Ausschnittsvergrößerung nach dem Skalieren posten könntest. Gerne kannst Du mir auch per Mail oder persönlicher Nachricht diese zukommen lassen. Vielleicht kannst Du auch kurz berichten, wie Du in PS entsprechend hochskalierst. Ich würde es gerne ausprobieren und habe diese Funktion noch nicht genutzt. Gerade in Zoos wäre dies bei Fotos mit meinem 50er sicherlich praktikabel. Danke. 

Auch von Canikon kommend störten mich zutiefst die klobigen Fotoapparat-Objektiv-Kombination wegen ihres Gewichtes und Größe. Auf das Wesentliche wollte ich mich beschränken und dies in möglichst allen Punkten. So kaufte ich mir eine M-P (240) vor knapp vier Jahren. Hinzu kamen ein 35er Summicron und ein 50er Summilux. Eine längere Brennweite möchte ich gerne noch ergänzend hinzu kaufen. Bis heute bin ich vollkommen zufrieden mit dieser Kombination. Lediglich vermisse ich zeitweise die Möglichkeit, den Fokuspunkt als auch den Belichtungspunkt bei Stativarbeit verschieben zu können. Einem etwas größeren Sensor stehe ich nicht abgeneigt gegenüber.

Auch mein Ziel war es, eine Generation zu überspringen. So werde ich sicherlich bis zum Erscheinen einer M11 warten ... 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...