Jump to content
Volker Schwarz

M11 mit 47 MP

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

Am 20.1.2020 um 23:11 schrieb drpagr:

Für mich heißt scharf einstellen oder fokussieren nicht, dass ich auf einen Punkt oder auf einen Millimeter genau einstellen muss, sondern den mehr oder weniger großen Bereich der Schärfe richtig setze. Beim Portrait arbeite ich gerne mit etwa 20 cm Schärfentiefe und ich versuche dafür zu sorgen, dass Nase und Ohren im Bereich der Schärfe liegen. Sobald der Bereich der Schärfe richtig sitzt, kann ich mit 10, mit 20, mit 47 oder mit 100 MP Auflösung diesen Bereich vergrößern und er wird scharf bleiben, vorausgesetzt, das Objektiv ist gut.

Da sind halt die Ansprüche unterschiedlich. Mich wundert nicht, dass du trotz langer Nutzung von Leica-M nie eine Dejustierung festgestellt hast. Wenn du bei einem nahen Porträt mit Kleinbildformat 20cm Schärfentiefe hast, dann bist du deinem Gegenüber entweder mit einem Weitwinkel auf die Pelle gerückt oder du hast so stark abgeblendet, dass aufgrund der Beugung die Schärfe sowieso weit jenseits von optimal ist. Landschaft und Architektur werden mit einer hochauflösenden M wie gewohnt funktionieren. Bei Porträts sieht es anders aus. Das habe ich schon mit der Mono1 gemerkt. Selten hast du den Porträtierten so, dass du, ohne den Bildausschnitt zu verändern, nach dem Scharfstellen einfach ruhig abdrücken kannst. Und wenn eine Kamera dann aufgrund der Auflösung und zusammen mit einem guten Objektiv einen solchen Biss in der Schärfe hat wie eben eine Monochrom oder neu dann eine hochauflösende Farb-M, dann mag das Bild immer noch gut sein, wenn man es nicht vergrössert. Am Computer jedoch schärfe ich in 100%-Ansicht und dann stört es mich, wenn die Wimpern akzeptabel scharf, die Härchen am Ohr aber brutal scharf sind. Vor allem wenn ich weiss, dass es mit einer anderen Kamera (meinetwegen mit einer SL) auf Anhieb perfekt ginge. Es ist mit dem Messsucher sowieso nicht einfach, aussermittig zu fokussieren. Und man muss ja auch nicht ständig mit Offenblende arbeiten. Aber man wird wohl mit einer hochauflösenden M häufiger den Weg wählen, über Liveview (auf dem Display oder im EVF) und in Vergrösserung so zu fokussieren, dass man vor dem Auslösen nicht mehr den Bildausschnitt ändern muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy