Jump to content
eckart

Dringendes Hilfegesuch

Recommended Posts

Advertisement (gone after registration)

vor 17 Minuten schrieb mein Lieblingsfotograf:

Werde ich im Nachspann erwähnt? ;)

Ich machs kurz, nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank aber für eure schnelle und sehr gute Hilfe.

Immer wieder ein Vergnügen  das zu erleben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb eckart:

Ich machs kurz, nein.

Würde eh nix bringen. Die Abspänne laufen heutzutage so rasant durch, da hätte man ihn eh nicht lesen können. Die Zeiten des Woodstock-Film Abspanns sind vorbei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb greybear:

Würde eh nix bringen. Die Abspänne laufen heutzutage so rasant durch, da hätte man ihn eh nicht lesen können. Die Zeiten des Woodstock-Film Abspanns sind vorbei.

Im Kino geht das schon noch, aber wer bleibt denn außer den Filmschaffenden selbst so lange sitzen bis die durch sind?

-

Wir drehen übrigens mit Film, unter anderem sogar mit SW-Film, den guten alten Double-X

Der Müllsack zeigt die gestrigen Reste vom Umlegen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Advertisement (gone after registration)

Da kämen am Ende eine menge KB-Filme bei raus, stimmt schon.

Wir starten immer mit einer 300m Rolle und die läuft im Extremfall einfach durch, da Wes nicht gerne cut sagt.

Er lässt die Schauspieler einfach die Sequenz immer und immer wieder wiederholen.

Bei The Grand Budapest Hotel waren es noch etwa 30 mal bei TFD hatten wir jetzt auch schon deren 80 .

Die Loaderin hat sehr viel zu tun und sehr wenig Zeit jeden Schnipsel (die sind für unsere Verhältnisse riesig) lichtdicht zu verpacken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb eckart:

Da kämen am Ende eine menge KB-Filme bei raus, stimmt schon.

...

Die Loaderin hat sehr viel zu tun und sehr wenig Zeit jeden Schnipsel (die sind für unsere Verhältnisse riesig) lichtdicht zu verpacken.

Vielleicht kansnt Du Ihr ein wenig zur Hand gehen, oder ihr wenigstens einen Kaffee spendieren ... Du kennst ein paar Leute, die mit Double-X etwas anzufangen wüßten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.2.2019 um 11:05 schrieb halo:

Wieso sollte die Industrie daran ein fortdauerndes Interesse haben, wo doch die blöden Konsumenten die neuen Melkmaschinen so schön brav mitmachen?

Das trifft auf fast alle Konsumprodukte zu. Übrigens auch auf Leicas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man Leicas billig kopieren? Zuhause per 3-D-Drucker?

Oder gibt es Leicas im Leasing-Abo?

 

Wußte ich noch nicht. Mein oben zitierter Satz gilt natürlich nur im Kontext des davor geschriebenen. Dass Konsumprodukte konsumiert werden, ist dagegen nicht von der Hand zu weisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.2.2019 um 12:15 schrieb eckart:

Wir drehen übrigens mit Film, unter anderem sogar mit SW-Film, den guten alten Double-X

Exzellent! Was mich schon immer wunderte: Wie schnell werden die Filme eigentlich entwickelt? Vergehen da viele Tage, bis man das "Footage" sichtet/sichten kann? ...hab mal gesehen/gelesen, dass es für die analogen Filmkameras "digitale Aufsätze" gibt, die direkt die Mattscheibe abfilmen und das Bild instantan auf einem Screen zeigen, so dass man die Einstellung sofort sieht. Benutzt ihr sowas auch? Wir dieses "Footage" auch aufgehoben? Ein anderer cooler Job, von dem ich neulich las, ist der "Focus Puller". Da war ich echt baff, dass der Kameramann gar nicht (selbst) fokussiert :).

Btw: Sehr geile Diabetrachter!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎19‎.‎02‎.‎2019 um 12:15 schrieb eckart:

 

Wir drehen übrigens mit Film, unter anderem sogar mit SW-Film, den guten alten Double-X

Der Müllsack zeigt die gestrigen Reste vom Umlegen...

 

Tschuldigung, Was bitte ist bitte Double-X, wer ist der Hersteller, wo kann man den kaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.2.2019 um 23:11 schrieb MikeN:

Exzellent! Was mich schon immer wunderte: Wie schnell werden die Filme eigentlich entwickelt? Vergehen da viele Tage, bis man das "Footage" sichtet/sichten kann? ...hab mal gesehen/gelesen, dass es für die analogen Filmkameras "digitale Aufsätze" gibt, die direkt die Mattscheibe abfilmen und das Bild instantan auf einem Screen zeigen, so dass man die Einstellung sofort sieht. Benutzt ihr sowas auch? Wir dieses "Footage" auch aufgehoben? Ein anderer cooler Job, von dem ich neulich las, ist der "Focus Puller". Da war ich echt baff, dass der Kameramann gar nicht (selbst) fokussiert :).

Btw: Sehr geile Diabetrachter!

Wir haben täglich einen Fahrer, der mit dem belichteten Material nach Paris fährt und dann wieder mit den digitalen Abtastungen zurückfährt.

Allerdings mit denen vom Vortag.

Den "Aufsatz" haben wir natürlich auch, nicht zuletzt weil Wes dann die Szenen dann gleich in der SW-Version zu sehen bekommt.

Oder weil es vielleicht gerade ein 2nd Unit gibt und er dann von seinem Olatz aus sehen kann, ob das alles in seinem Sinne ist.

Das mit dem Focuspuller wirkt erstmal erstaunlich, da der ja nicht einmal durch das Objeektiv schaut, sondern  neben der Kamera steht und  sich vorher Marken macht, wann wer wo auf welcher Entfernung ist...

Klingt kompliziert, ist aber unglaublich effektiv

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Sharif:

Der Film ist von Kodak. Kaufen kann man ihn zum Beispiel hier: https://www.fotoimpex.de/shop/filme/cinestillfilm-bwxx-13536.html?cache=1551167864

Sharif

Über 9,10  Euro für 1,30m, da sollte ich wirklich mal bei der Loaderin nachfragen.

Bei ihr gehen täglich je nach Dialoglastigkeit der Szenen viele Kilometer an Film durch ihre Hände

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb eckart:

Bei ihr gehen täglich je nach Dialoglastigkeit der Szenen viele Kilometer an Film durch ihre Hände

ein paar hundert Meter fallen da nicht ins Gewicht und du bist bis an dein Lebensende und darüber hinaus versorgt ... so einfach kann das Leben sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum geht man beim Film jetzt wieder vom Digitalen zum Analogen zurück ? 

Weil's "anders" oder modern ist, oder weil dann erklären mit welchem Aufwand der Film produziert wurde ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb leitna:

warum geht man beim Film jetzt wieder vom Digitalen zum Analogen zurück ? 

Weil's "anders" oder modern ist, oder weil dann erklären mit welchem Aufwand der Film produziert wurde ?

Das als Trend zu bezeichnen halte ich für übertrieben, bei diesem Projekt um so mehr.

Wes dreht im Gegenteil eben immer noch mit Film, er arbeitet ja auch gerne mit Minaturen anstatt mit CGI

-

Vor einigen Jahren habe ich mit Leander Haussmann und Sven Regner den Haialarm am Müggelsee gedreht.

Den hatten wir auch auf Film gedreht, um Geld zu sparen!

Die Gerätemiete ist viel billiger als bei den digitalen Kameras. Durch weniger Material gibt es weniger Arbeit in der Post-Produktion.

Das kennt doch jeder selbst.

Ein befreundeter Standfotograf hatte früher pro Drehtag etwa 10 Filme verschossen, sprich 360 Bilder zum sichten/bearbeiten

Heute sind das immer über 1000.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...