Jump to content

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb Ando:

Bist Du Dir da sicher? Deine Bilder sagen (zumindest mir) etwas anderes.

war ja klar, dass mal jemand versucht die Fotos per Ferndiagnostik pathologisch zu erklären. Winnetou war im echten Leben auch kein American native oder hat Santer zur Strecke gebracht. Und wenn ich Sommer, Sonne, Strand fotografiere - bin ich dann eine echte Frohnatur? Und wenn ich mich auf Frauenportraits spezialisiere, Bild ich mir ein, ein Frauenheld zu sein.

Es sind nur Fotos, wenn du Gleichgesinnte suchst, wirst du sie bestimmt woanders finden. So, Schluß jetzt mit der Depri-Diskussion. Es reicht, wenn große Teil Deutschlands so aussehen und dann noch von Knipsern wie mich aufgesucht werden😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerade habe mir nochmal Foto #14.2 angesehen. Schon peinlich, was ich da entwickelt habe. Einige Grauwerte sind völlig ausgefressen. Der Vollständigkeit wegen stelle ich das Foto noch mal "ordentlich" rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb 01maciel:

gerade habe mir nochmal Foto #14.2 angesehen. Schon peinlich, was ich da entwickelt habe. Einige Grauwerte sind völlig ausgefressen. Der Vollständigkeit wegen stelle ich das Foto noch mal "ordentlich" rein.

 

Sorry; aber was an dem Foto jetzt "ordentlich" sein soll, erschließt sich mir nicht....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Leiniko:

Sorry; aber was an dem Foto jetzt "ordentlich" sein soll, erschließt sich mir nicht....

Einfach Mal die Guckies aufsperren hilft 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb 01maciel:

Einfach Mal die Guckies aufsperren hilft 😂

....beim Erstellen solcher Fotos 😄

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Womit wir wieder mal bei der technischen Ausfertigung wären, die ja letztlich immerzu wichtiger scheint als Bildinhalt und -aussage.

Intention des Fotografen, Thema einer Gegend, alles einerlei, wenn es um eine Ausarbeitung, Komprimierung, Digitalisierung, geht.

Ich weiß schon, warum ich kaum noch fotografiere, eigentlich nur, um eine Vorlage für kleine Malerei und Zeichnung zu haben. Dazu hat sich eine kleine Leica Sofort schon genügend bewährt. (Schlussendlich kann man das kleine Sofortbild auch noch bemalen und ins Skizzenbüchlein kleben).

Was an der Darstellung eines Fotos auf einem (womöglich sogar ziemlich kleinen) Bildschirm so unglaublich wichtig ist, erschließt sich mir immer weniger und langweilt mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb sinope73:

Womit wir wieder mal bei der technischen Ausfertigung wären, die ja letztlich immerzu wichtiger scheint als Bildinhalt und -aussage.

Intention des Fotografen, Thema einer Gegend, alles einerlei, wenn es um eine Ausarbeitung, Komprimierung, Digitalisierung, geht.

Na Markus, so absolut würde ich das nicht sehen. Intention und Thema sind sicherlich die wesentlichen Inhalte eines Bildes, eine vernünftige Ausarbeitung unterstützt sie aus meiner Sicht aber schon wesentlich. Für mich ist es hier ein wichtiger Bestandteil des Forums, wenn ich da immer wieder Tipps und Anregungen bekomme. Ich finde es dann auch gut, wenn ein erneuter Versuch hier eingestellt wird.

Viele Grüße

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Stefan, sicherlich hast Du recht, gleichwohl meine ich, dass die "Ausarbeitungsfraktion" hier stark genug vertreten ist und meine Minderheitenmeinung keinen allzu großen Schaden anrichtet, sondern eher für einen gewissen Ausgleich sorgen kann.

Grüße von sinope

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Gegenden, die von den Menschen verlassen wurden, haben irgendwie ihren Reiz, Dich beschäftigen sie jedenfalls ganz offensichtlich. Nicht nur dieser Faden, auch all' Deine anderen, zeigen einen Focus, der sich nicht abfinden will, mit der Vergänglichkeit. Bei aller Sogwirkung, die das Thema auf Dich zu haben scheint, hallt eine einzige große Anklage nach.

Die Konsequenz, mit der sich Vergänglichkeit und Verlassenheit als großes Thema durch Deine Bilder ziehen, ist beeindruckend und verstörend zugleich. Nicht das einzelne Bild, sondern die schiere Masse lässt ein Werk entstehen, in dem die Zeit zum Stillstand gekommen scheint, niemand kann wissen, ob sie sich je wieder in Bewegung setzen wird. Die Standbilder von 01maciel stehen vollkommen still, und dies in mehrfacher Hinsicht.

Edited by sinope73

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 10 Minuten schrieb sinope73:

einzelne Bild, sondern die schiere Masse

maciel erkundet MeckPomm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb sinope73:

Vergänglichkeit und Verlassenheit als großes Thema

eigentlich war das ja gar nicht so geplant. Meine M10 eignet sich wirklich hervorragend für meine Touren durch die Gegend. Klein und handlich. Und es macht unglaublich viel Spaß, Fotos mit den variablen Parametern Wetter, Objektiv und Licht zu machen. Wenn ich aber ehrlich bin, fotografiere ich lieber postkartentaugliche Motive. Das ist allerdings immer ein knappes Gut. Nach einiger Zeit waren die Strände abgelaufen und die Touri-Hotspots ebenfalls und ich fragte mich (wahrscheinlich wie jeder andere Hobbyfotograf auch) : was könnte ich denn nun heute fotografieren?

Wenn man irgendwo neu in eine Region kommt, ist die Empfänglichkeit für das Besondere in der Umgebung noch recht hoch. Ist zumindest bei mir so. Nach einiger Zeit habe ich mir die o.a. Frage entsprechend beantwortet. Alle lost places oder troubled places in meinen Fotos sind frei zugänglich. Sie liegen am Wegesrand, im Ort oder einfach zwischen allen bewohnten Gebieten. Häufig erkennt man die wirtschaftlichen Probleme dahinter. Todessehnsüchte möchte ich übrigens nicht bedienen, wie so manch ein Forumskollege in meine Fotos hineininterpretierte. Die politischen Themen lasse ich hier schon weg (Forumetikette), das ist aber noch mal ein größeres Ding. Zeitung lesen aus der Ferne reicht da nicht, m.E. Das muss man selbst gesehen haben. Um die Plätze zu finden, muss man nur losfahren. Ein Paradies für Fotografierende! Natürlich akzentuiere ich, aber das Recht nehme ich mir als fotografierender Kommentator.

vor 18 Stunden schrieb 9000 Kelvin:

maciel erkundet MeckPomm

so ist's:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb sinope73:

Und was is' mit Brandenburg...😉?

Das Mekka der lost places in D ist MeckPomm und bei der Masse an Bildern war meine Vermutung naheliegend .In Zukunft wird es dort auch reichlich lost villages geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

die alten Ställe sehen sich alle recht ähnlich. Ob es einmal einen LPG-Einheitsstall gab?

Auf der anderen Seite: jeder Stall verfällt sehr individuell. Insofern lohnt es sich, sie zu zeigen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...